Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Kunden diskutieren > top reviewers Diskussionsforum

Rezensionen erscheinen nicht


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
101-125 von 530 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 14.08.2010 16:40:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.08.2010 17:18:45 GMT+02:00
kogenta meint:
Niemand hat hier behauptet, daß es das Problem nicht gibt;
über die Ursachen gehen die Ansichten allerdings auseinander.

Mal stark vereinfacht ausgedrückt:
- Die eine Gruppe schiebt überwiegend amazon den 'Schwarzen Peter' zu.
- Eine andere Gruppe schiebt überwiegend den Schreibern den 'Schwarzen Peter' zu.
Ich gehöre zu letzterer Gruppe.

Mit einem Beispiel versuche ich mal zu erklären, warum das die plausiblere Variante ist:
- Jeder Autofahrer wird im Laufe seines 50jährigen Fahrerlebens höchstwahrscheinlich 1-2 mal in einen Unfall verwickelt, egal wie gut er fährt.
- Es gibt Autofahrer, die JEDES JAHR in 1-2 Unfälle verwickelt sind. Bei denen sehe ich es als erwiesen an, daß sie miserable Fahrer sind, unabhängig vom Einzelfall und der rechtlichen Schuldfrage.
Theoretisch MÖGLICH, daß dies ein Zufall ist, es gibt halt Pechvögel und Glückspilze. Aber wer würde das glauben?

Es kommt halt nicht darauf an, was MÖGLICH ist, sondern darauf, was WAHRSCHEINLICH ist.
MÖGLICH ist vieles, vielleicht haben sogar Außerirdische die Hände im Spiel;
WAHRSCHEINLICH ist dagegen, daß jemand, der immer wieder das gleiche Problem hat (das andere kaum oder nie haben), etwas falsch macht.

Noch 2 Beispiele:
- Jedem kann's passieren, daß er von seiner Firma gefeuert wird.
- Es gibt Leute, die werden jedes Jahr einmal gefeuert. Auch hier sehe ich es als erwiesen an, daß die weitgehend selbst schuld sind, unabhängig vom Einzelfall.
- Jedem kann es passieren, daß seine Beziehung/Ehe zerbricht.
- Es gibt Menschen, deren Beziehungen andauernd kaputtgehen. Auch hier wieder: die sind weitgehend selbst daran schuld, weil sie vermutlich immer wieder denselben Fehler machen.

Also:
- Jedem kann es passieren, daß mal eine Rezension verschwindet.
- Bei einigen verschwinden die Rezensionen offenbar andauernd. Auch hier spricht analog zu den obigen Beispielen alles dafür, daß dies in erster Linie an den Schreibern selbst liegt.

Gruß, kogenta

Veröffentlicht am 14.08.2010 16:54:41 GMT+02:00
Hallo beisammen,

ich hab ja nun bei Amazon in Bezug auf neue Rezensionen seit über zwei Jahren pausiert. Unter anderem deshalb, weil es mir tierisch auf den Keks ging, 30 bis 45 Minuten meines Lebens in eine fundierte DVD-Rezi zu stecken, die dann bei Amazon nicht erschien.

Die Problematik ist also alles andere als neu.
Und damals hatten die meisten Nichtveröffentlichungen nur selten mit den Inhalten zu tun. Ich hatte damals persönlichen Kontakt zu vielen der TOP 50. Und die waren vom Problem genauso betroffen, wie alle anderen auch.

Die von Timo Hoffmann zusammengestellten Ergebnisse dieser Diskussion...
Zitat:

Als Ergebnis dieser Diskussionsrunde kann auf jeden Fall auch Folgendes festgestellt werden:

1. vielen (ja, nicht allen!) Rezensenten ist unklar, warum manche Texte nicht veröffentlicht werden
2. einige meinen sogar, dass es hilfreich sein könnte, seitens Amazons benachrichtigt zu werden, falls ein Text nicht veröffentlicht wurde und
3. den Grund zu erfahren, warum dieser nicht online gestellt werden konnte/sollte und so
4. eine zielorientierte Überarbeitung des Textes zu erreichen

Zitat Ende

...sind nicht unbedingt neu, aber trotzdem unbedingt zu unterschreiben.

Allerdings wird sich Amazon nicht darauf einlassen. :-(

Von vier von mir gestern eingesandten Rezensionen gingen nur zwei Online. Schade!

Aber so war es damals und so scheint es auch heute noch zu sein.

Veröffentlicht am 14.08.2010 18:38:17 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.08.2010 18:40:42 GMT+02:00
Alfa Fähe meint:
realkenai

Exakt das ist der Punkt den ich meine!
Ich hatte bei allen Rezis die ich schrieb erst ein einziges Mal eine "Beanstandung" wegen des Textes. Als ich bei Amazon nachfragte, hat sich die Mitaarbeiterin entschuldigt, aber da das von mir zu rezensierende Buch "Der B-a-s-t-a-r-d von Tolosa" hieß, wurde dies aus dem System geworfen. Wenn man "Bas-tard" beim Schreiben abändert, gibt es dieses Problem nicht

Also es ist sehr, sehr oft nicht der Rezensent schuld, wenn eine Bewertung nicht erscheint!
Und genau das ist auch der Punkt der mich hier nervt, da es so rüberkommt, als sei Amazon zu Unrecht "beschuldigt". Fakt ist, dass es immer wieder - wie auch realkenai schreibt - vorkommt, dass Rezensionen nicht erscheinen, OHNE das der Text bzw. der Rezensent daran schuld ist.

p.s. Zitat kogenta "...Bei einigen verschwinden die Rezensionen offenbar andauernd." Zitat Ende
Wo und bei wem hier, bitte, steht, dass die Rezis DAUERND verschwinden??

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.08.2010 18:42:40 GMT+02:00
FrankS meint:
Hi catmaniac,
bezüglich der "Tippfehler" hast Du natürlich recht - offenbar fehlen mir immer noch 2-3% bis zur vollständigen Befreiung von negativen emotionalen Befindlichkeiten.
Gruß
Frank

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.08.2010 18:54:40 GMT+02:00
FrankS meint:
Hi Alfa Fähe,
in Ergänzung Deiner Beobachtungen und Timos Fazit:
- ich glaube, dass in vielen Fällen tatsächlich der Autor "Schuld" hat: Preisnennungen, Verlinkungen, Schimpfworte etc., die durch Vokabelfilter erkannt und eleminiert werden (leider kann Amazon nicht alle Beleidigungen filtern, denn zum Einen ist unsere Sprache reich daran, zum Anderen ist "Paranoia" in der Rezension zu einem psychologischen Lehrbuch auch nur ein Wort, wie jedes Andere)
- zudem glaube ich, dass Rezen und Kommentare auf Intervention Dritter verschwinden - und da trifft dann der Spruch vom 'fehlenden Richter, in Ermangelung eines Klägers' zu - bzw. dessen Umkehrung!

Dennoch habe ich kein Vertrauen mehr in die Aussagekraft der durchschnittlichen Bewertungen - auch wenn es mir sicherlich in den meisten Fällen gelänge, Gefälligkeitsrezensionen von ehrlichen Meinungen zu unterscheiden.

Gruß
Frank

Veröffentlicht am 14.08.2010 19:59:09 GMT+02:00
Ihr seht mich positiv überrascht und staunend!
Ein nett gehaltener Anruf und schon sind beide Rezensionen Online.

Eine davon strotzte schon vom Thema her vor bösen bösen Wörtern, ging wohl deshalb nicht Online. Aber die von Lego? Da bin ich mir nun wirklich keiner Schuld bewusst.

Aber ich bleibe dabei - die allermeisten Nichtveröffentlichungen liegen am System, nicht am Rezensenten.

Letztlich werden wir das aber hier niemals nie nich klären können.

Veröffentlicht am 15.08.2010 12:10:48 GMT+02:00
Catmaniac meint:
Aha - wenn also der WORTFILTER schuld ist, dann ist nicht der Rezensent, sondern AMAZON schuld?!

Findet Ihr nicht selbst, dass das jetzt lächerlich wird?

AMAZON kann den Wortfilter eben nur füttern. Dass ein "böses" Wort bei bestimmten Büchern (das Bsp. PARANOIA ist ein wenig arg eng, aber naja, nehmen wir es eben) gar nicht mehr "böse" ist, das ist nun mal so. Wenn man es weiß, kann man sich ja darauf einstellen. Und genau DESHALB hatte ich den Vorschlag gemacht, eine nicht erschienene Rezi hier mal einzustellen, um sich das ansehen zu können.

Vor allem: zu den Büchern und Filmen gibt es ja Rezis. Positive und negative. Warum also sollte für ein bestimmtes Werk von einem bestimmten Rezensenten plötzlich eine Rezi nicht erscheinen, weil sie AMAZON nicht gefällt?!

Sorry, aber DAS ist tatsächlich Verschwörungstheoretiker-Denken.

Das SYSTEM ist es, nicht AMAZON. Und deshalb liegt es am REZENSENTEN, der die "Spielregeln" des Wortfilters nicht einhält.

BTW - Die Teilnahme an dieser Diskussion hat mir eine Menge "nicht hilfreich" bei den Rezis eingehandelt. Das wird mich jedoch nicht davon abhalten, weiter zu DISKUTIEREN. Im Gegensatz zu manch anderen hier vertrete ich nur meine Meinung, versuche nicht, anderen meine Meinung aufzudrängen mit Killerphrasen und Angriffen. Es ist eine Schande, dass Leute, die angeblich das Zeug haben, Rezensionen zu schreiben, auf so niveauloser Weise in einem Forum aufschlagen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.08.2010 12:12:17 GMT+02:00
Catmaniac meint:
@kogenta:
genau so ist es -
und genau deshalb fanden das zwei User bisher auch "nicht nützlich" -
es läuft ja konträr zur Verschwörungstheorie......!

Veröffentlicht am 15.08.2010 13:18:28 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.08.2010 13:19:59 GMT+02:00
Reviews meint:
Das Wort Paranoia ist definitiv kein Kriterium im System. Ich verwende es in meinen Rezensionen häufig, zum Beispiel bei der Serie "Paranoia Agent" oder diversen Hitchcock Rezensionen und ausnahmelos alle wurden hochgeladen. Ich kann zwei Rezensionen nicht hochladen. Donnie Brasco und Im Auftrag des Teufels. E-Mails wurden nicht beantwortet.

Veröffentlicht am 15.08.2010 14:50:33 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 27.08.2012 16:10:14 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 15.08.2010 15:13:27 GMT+02:00
Catmaniac meint:
@Tino Hoffmann:

Da wurde mein Posting falsch verstanden. Ich habe bemerkt, dass meine TEILNAHME AN DIESER DISKUSSION zu vermehrten "nicht hilfreich"-Klicks bei meinen Rezis geführt hat.

Quasi Rache für nicht genehme Postings.

Deshalb war es ein BTW, ein OT hätte ich evtl. zur besseren Verständigung nehmen sollen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.08.2010 08:43:01 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 27.08.2012 16:10:35 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 16.08.2010 11:07:26 GMT+02:00
Catmaniac meint:
Sicher. Aber man kann sich eben auch äußern, ohne persönlich anzugreifen.

Und man kann die Diskussion da lassen, wo sie hingehört. Man muss sich nicht "rächen" wollen.

Niemand soll mir nach dem Mund reden. Solche Menschen kann ich nicht ausstehen.

Aber ich wünsche mir eben eine zivilisierte Diskussion ohne unterirdische Angriffe.

Veröffentlicht am 30.08.2010 13:33:27 GMT+02:00
WM-Fan meint:
Meine Rezension über eine gekaufte Waschmaschiene ist auch nicht erschienen .
Dabei war sie überaus positiv mit der kleinen Einschränkung beim Werkzeug fürs Ausjustieren .
Aber daraus nen Affentanz zu machen . .ne...
die Erde dreht sich auch so weiter.
feinen Tag noch

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.09.2010 13:41:40 GMT+02:00
Hm, einfach nach mehr als 48 Stunden mal beim amazon.de-Kundendienst nachklopfen. Ich bekam darauf gerade diese Nachricht und das sehr zeitnah:

Guten Tag, Herr Roth,

entschuldigen Sie bitte die verspätete Bearbeitung der Rezensionen. Wir bearbeiten Rezensionen in der Regel innerhalb von 48 Stunden. Allerdings kommt es manchmal vor, daß wir die Bearbeitung von Rezensionen auf Grund von unerwartet vielen Kundenanfragen zurückstellen.

Ihre beiden Rezensionen habe ich soeben online gestellt, sie sind ab sofort online.

Und noch ein Hinweis:

Alle eingehenden Leserrezensionen werden standardmäßig auf die
Einhaltung unserer Richtlinien gescannt. Geben Sie uns also immer ein paar Tage Zeit, nachdem Sie eine Rezension auf unserer Website eingegeben haben.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen und wünsche Ihnen einen schönen Sonntag!

Konnte ich Ihr Problem lösen?

Wenn ja, klicken Sie bitte hier:
http://www.amazon.de/rsvp-y?c=ecgcfryx3386448137

Wenn nein, klicken Sie bitte hier:
http://www.amazon.de/rsvp-n?c=ecgcfryx3386448137&q=deff

Dazu noch ein Hinweis von mir: Sowohl per Anruf als auch Email ist der Kundendienst umsonst. Die Ausführungen sind des guten Herrn des Kundendienstes sind für mich nicht ganz nachvollziehbar. Denn manchmal erscheinen meine Rezensionen sofort (Wo wird dann noch viel überprüft?). Und wenn ich mir den Flashmob von Rezensionen zu Herrn Sarrazin`s neuem Buch ansehe, kann ich auch nicht ganz glauben, dass es da zu Verstopfungen kommt, wenn zu einem Produkt zu viele Rezensionen auf einmal geschrieben werden.

Also aus meiner Erfahrung kam es schon vor, dass Rezensionen eine Woche später doch noch erschienen, aber ich hab auch leider schon erleben müssen, dass Rezensionen garnicht erschienen.

KUNDENDIENST un jut is.

Veröffentlicht am 25.10.2010 09:37:40 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 27.08.2012 16:11:02 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.10.2010 11:44:48 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 28.04.2011 14:47:32 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 25.10.2010 23:06:08 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.10.2010 23:06:39 GMT+02:00
Strg-Alt-Entf meint:
Ein paar dieser Nicht-hilfreich-Klicks könntest Du vielleicht vermeiden, wenn Du Deine Shift-Taste nicht nur für Deinen Usernamen nutzen und ab und zu mal ein Komma in den Text einfließen lassen würdest. ;-)
Deine Texte sind so echt schwer lesbar.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2010 00:49:40 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 28.04.2011 14:47:42 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 26.10.2010 09:10:04 GMT+02:00
Catmaniac meint:
Sorry, aber "Stil" ist was anderes.....!

Ab und an mal über konstruktive Kritik nachdenken und diese umsetzen, das würde Dir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit helfen.

Du unterschätzt die Leser der Rezensionen und unterstellst ihnen Motive, die sie gar nicht haben müssen, verweigerst aber die Tatsache, dass ein gruseliges Lesebild geradezu dazu drängt, ein "nicht hilfreich" zu geben.

Nun ja. Jeder so, wie er es braucht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2010 09:35:39 GMT+02:00
Tuvok meint:
ich habe heuer ca. 100 Rezensionen geschrieben von denen 70 !!! verschwunden sind
was soll das bitte?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2010 09:36:34 GMT+02:00
Tuvok meint:
und wenn keine Meldung kommt?
das arge ist, man erfährt nicht nur Nicht warum die abgelehnt werden sollte, die Amazon Typen schreiben dir das auch nicht
also das ist echt ein hammer.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2010 09:37:01 GMT+02:00
Tuvok meint:
ja eben wieso werden die nicht online gestellt? bei mir auch nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2010 09:37:55 GMT+02:00
Tuvok meint:
So ein schwachsinn, wieso beschimpft du so die leute? gez noch gut?
wer was wieso schreibt ist egal, jede Rezension sollte veröffentlicht werden

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.10.2010 09:40:01 GMT+02:00
Tuvok meint:
passieren? Die Typen löschen einfach Rezensionen und das ist echt gemein von Amazon.
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in top reviewers Diskussionsforum (291 Diskussionen)

  Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Ankündigung
Schnellerer Seitenaufbau für Rezensionen und Amazon.com Rezensionen für englischsprachige Bücher
26 29.02.2016
Sieh es positiv! 76 Vor 3 Stunden
Fragen zum Vine Programm? Immer hereinspaziert! :) 459 Vor 2 Tagen
Videos und Bilder in einer Rezension nicht mehr möglich?! 8 Vor 3 Tagen
Rezensionen erscheinen nicht 529 Vor 10 Tagen
Amazon-Ranking verstößt gegen das Deutsche Grundgesetz und fördert Feigheit, Hinterhältigkeit und Mobbing!!! 531 28.05.2016
Was hat den Händler nur geritten - ich rezensiere nur mal was, mehr nicht 39 21.05.2016
Hilfreich Klicks Aktualisieren 2 20.05.2016
Amazon-Rezensionen sind wenig aussagekraeftig 3 12.05.2016
Unterschiedliche Bewertungen zu selbem Artikel bei unterschiedlichen Verkäufern 4 06.05.2016
Richtlinie für Rezensionen "kostenfrei Artikel müssen gekennzeichnet werden" 59 02.05.2016
Wer allerlei ist schon müde Rezensionen zu schreiben? 47 02.05.2016
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  99
Beiträge insgesamt:  530
Erster Beitrag:  07.06.2010
Jüngster Beitrag:  Vor 10 Tagen

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 15 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen