Kunden diskutieren > top reviewers Diskussionsforum

Effizienz taktischer Maßnahmen


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
101-125 von 222 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 08.11.2013 06:10:58 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 08.11.2013 16:45:13 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 08.11.2013 06:52:42 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.11.2013 07:43:42 GMT+01:00
jury meint:
Liebe Helga,

Du scheinst ja mal wieder den Nagel auf denKopf getroffen haben, wenn man sieht, wie tränenreich die Fuchsmeute aufheult. Zeit, sich mal Dein "in meinen Worten" zu Gemüte zu ziehen!

Nachtrag:

Nachdem ich den Text nun sorgfältig gelesen habe, verstehe ich nicht, was es daran auszusetzen gibt - wenn man von Stellen absieht, die von ipou und Komplizen in üblicher Polemik verdreht oder falsch wiedergegeben worden sind.

Aber urteilen Sie selbst! Hier folgt der umstrittene, aber in seinen Aussagen wohl unbestreitbare Text in voller Länge:

Helga Königs "In meinen Worten" (vom 8.11.2013)
-------------------------------------------------------------------------------
Was kann ein einzelner Rezensent gegen die von Amazon Regensburg geschützte Abklick- und Mobbingseilschaft "nicht-hilfreich.de" unter Leitung des Fakes Ipou tun? Nichts?

Die Verantwortlichen in Regensburg sind, was diese Plattform anbelangt, zynisch und menschenverachtend, denn es wird zugelassen, dass eine Seilschaft von Leuten- es sind 200 Viner (nicht-hilfreich.de) unter der Führung von Ipou (wer ist das?) hier unbehelligt beleidigen und mobben können. Wo waren diese Viner -Accounts der Meute vor einem Jahr und wo sind sie heute angesiedelt? Hat Amazon tatsächlich einen Vorteil von den Leuten, die teilweise gar nicht schreiben können?
Aufgrund der Systemlücke und Hetzkampagnen dieser Vereinigung wird die Rangliste vollständig manipuliert. Die Arbeitsleistung vieler Rezensenten, mit denen Amazon jahrelang Geld verdient hat, wird mit Füßen getreten. Schauen Sie sich die ersten 50 Rezensenten an. Dann wird Einiges klar. Alle freien Rezensenten haben Angst vor dem Terror der Meute, keiner wagt etwas zu sagen, weil die Abklicktruppe sofort abstraft und Amazon Regensburg mit Rauswurf der Opfer bei Aufmuckerei droht. Das ist pervers. Das ist das böse Gesicht von Macht.

Viele alte, gute Rezensenten habe das Handtuch geworfen, obschon ihre Rezensionen wichtig waren, weil sie Menschen zum Lesen motivierten. Das kümmerte die Bombenlegerin und ihre Truppe aber nicht.

Die Seilschaft nicht-hilfreich.de kann ihr Unwesen treiben und "schießt" sich die oberen Ränge frei. Ist das von der Geschäftsleitung von Amazon in München oder gar den USA so gewollt? Das kann ich mir nicht vorstellen. Ich würde mal Hei-No unter die Lupe nehmen.

Alte Rezensenten, Kunden und Hersteller werden zynisch vorgeführt. Meine Rezensionen, ich schreibe 11 Jahre bei Amazon- wurden systematisch von dieser Seilschaft am Wochenende mittels Hunderten von Massenklicks nach hinten geklickt bis der Rang in die Knie ging. Davor lief wochenlang eine von Regensburg unterstützte Kampagne gegen mich, die man im Mobbing-Thread nachlesen kann. Seit Jahren wird nichts gegen diese augenscheinlich kriminelle Vereinigung unternommen, die an Menschenverachtung nicht zu überbieten ist. Offenbar handelt es sich um alte Yukumobbingleute, die sich hier zusammengerottet haben. Die graue Eminenz dieser Truppe ist übrigens eine Regensburgerin. Ist sie eventuell bei Amazon beschäftigt und treibt hinter dem Rücken der Geschäftsleitung ihr böses Spiel? Die Frau bezeichnete sich öffentlich als Heckenschützin und Generalin. Das gibt schon zu denken. Auf Amazon mobbt die Truppe unter Fakes wie Hei-No, Express, Gusti Daimchen , Nebelparder, Ipou etc.
Ich hoffe, dass die Kripo diesen Fakes den Garaus macht. Amazon Regensburg macht sich augenscheinlich einen Spaß daraus, die Niedertracht auf der Plattform zu schüren und kultivieren. Das ist mehr als degoutant.

Die FAZ schrieb gestern, das System hier sei marode. Das kann ich bestätigen. Die Achilles-Ferse von Amazon ist nicht-hilfreich.de. Im Hinblick auf diese Achilles-Ferse sollten viele recherchieren. Auch nicht uninteressant ist es, den Standort des Computers von Hei-No festzumachen.

Ich werde mir die Schweinereien dieser Person und der von ihr offenbar hinter dem Rücken der Geschäftsleitung gefütterten Mobber-Meute nicht gefallen lassen. Betrogen werden alle, hauptsächlich Kunden, Hersteller und Rezensenten, aber auch Amazon durch die Machenschaften dieser hasserfüllten Person und ihrer Meute.

Vertreiben lasse ich mich von der kriminellen Bande nicht, stattdessen werde ich alles unternehmen, dass man sie für ihr Tun zur Rechenschaft zieht.

Zahlreiche Rezensionen zu hochwertigen Produkten finden Sie ausschließlich auf meiner Website, da der gesichtslose Mob, dem Regensburg keinen Einhalt gebietet, hier auf Amazon alles zusammenbombt und mit verbalen Dreck besudelt.

In dem Toprezensentenforum von Amazon schreibe ich seit Frühling 2010 nachweisbar nicht mehr.
-------------------------------------------------------------------------------
<Zitat Ende>

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2013 06:56:19 GMT+01:00
ipou meint:
Ach, endlich - lange kein Fuchs mehr gewesen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2013 07:35:52 GMT+01:00
ipou meint:
Was es daran auszusetzen gibt? - Die Polemik und die Verdrehungen zum Beispiel, die Sie selber festgestellt haben?

Gehen wir doch mal durch den Text durch:

Was kann ein einzelner Rezensent gegen die von Amazon Regensburg geschützte Abklick- und Mobbingseilschaft "nicht-hilfreich.de" unter Leitung des Fakes Ipou tun? Nichts?
--> Über die angeblich von Amazon Regensburg geschützte Abklick- und Mobbingseilschaft „nicht-hilfreich.de“ kann ich nichts sagen. Wohl aber über die Leitung – die muss wohl jemand anders innehaben, denn ich bin es nicht.

Die Verantwortlichen in Regensburg sind, was diese Plattform anbelangt, zynisch und menschenverachtend, denn es wird zugelassen, dass eine Seilschaft von Leuten- es sind 200 Viner (nicht-hilfreich.de) unter der Führung von Ipou (wer ist das?) hier unbehelligt beleidigen und mobben können.
--> siehe oben. Abgesehen davon beleidige und mobbe ich nicht und leite auch nicht andere dazu an.

Wo waren diese Viner -Accounts der Meute vor einem Jahr und wo sind sie heute angesiedelt? Hat Amazon tatsächlich einen Vorteil von den Leuten, die teilweise gar nicht schreiben können?
--> Nun ja, da wird 200 Vinern in den Top-50 (Mathematik?) von einer mittelmäßigen Rezensentin bescheinigt, dass sie nicht schreiben könnten…

Aufgrund der Systemlücke und Hetzkampagnen dieser Vereinigung wird die Rangliste vollständig manipuliert.
--> Kann ich nichts zu sagen. Aber kann es Frau König? Konkret wird sie nämlich nie, hält sich immer sämtliche Hintertürchen offen. Sie war Journalistin? Bei welchem Boulevardblatt?

Die Arbeitsleistung vieler Rezensenten, mit denen Amazon jahrelang Geld verdient hat, wird mit Füßen getreten. Schauen Sie sich die ersten 50 Rezensenten an. Dann wird Einiges klar. Alle freien Rezensenten haben Angst vor dem Terror der Meute, keiner wagt etwas zu sagen, weil die Abklicktruppe sofort abstraft und Amazon Regensburg mit Rauswurf der Opfer bei Aufmuckerei droht. Das ist pervers. Das ist das böse Gesicht von Macht.
--> Stimmt. Da kommen die Mobber in Form von Jury, Happyx, Siggi – und vermutlich auch Helga König – und bomben alles nieder. So wie gestern bei der sabbernden Kröte Siggi zu sehen war.

Viele alte, gute Rezensenten habe das Handtuch geworfen, obschon ihre Rezensionen wichtig waren, weil sie Menschen zum Lesen motivierten. Das kümmerte die Bombenlegerin und ihre Truppe aber nicht.
--> Stimmt. Das kümmert die Bombenlegerin Helga König und ihre Truppe nicht.

Die Seilschaft nicht-hilfreich.de kann ihr Unwesen treiben und "schießt" sich die oberen Ränge frei. Ist das von der Geschäftsleitung von Amazon in München oder gar den USA so gewollt? Das kann ich mir nicht vorstellen.
--> Wieder die Bildzeitungs-Fragetechnik.

Ich würde mal Hei-No unter die Lupe nehmen.
--> Nicht meine Baustelle.

Alte Rezensenten, Kunden und Hersteller werden zynisch vorgeführt. Meine Rezensionen, ich schreibe 11 Jahre bei Amazon- wurden systematisch von dieser Seilschaft am Wochenende mittels Hunderten von Massenklicks nach hinten geklickt bis der Rang in die Knie ging.
--> Da die Behauptungen zu dieser angeblichen Seilschaft erlogen sind (s.o.), habe ich auch Zweifel an dieser Aussage. Nicht an den Massenklicks, sondern bezüglich der vermuteten Hintermänner.

Davor lief wochenlang eine von Regensburg unterstützte Kampagne gegen mich, die man im Mobbing-Thread nachlesen kann.
--> Ich habe da keine Kampagne gegen Frau König gesehen, und ich habe auch keinen Regensburger dort gesehen. Aber ich kenne die natürlich nicht so gut wie Frau König…
Seit Jahren wird nichts gegen diese augenscheinlich kriminelle Vereinigung unternommen, die an Menschenverachtung nicht zu überbieten ist.

--> Das Wörtchen „augenscheinlich“ entschärft diese schon sehr massive Unterstellung kaum. Bild-Zeitungs-Niveau – vage, unangreifbare Behauptungen ohne irgendetwas dahinter.
Offenbar handelt es sich um alte Yukumobbingleute, die sich hier zusammengerottet haben.

--> Offenbar? Wieder so eine Entschärfung, um die Verleumdung juristisch weniger anfechtbar zu machen. Ich gehöre definitiv nicht zu den Yukus.

Die graue Eminenz dieser Truppe ist übrigens eine Regensburgerin. Ist sie eventuell bei Amazon beschäftigt und treibt hinter dem Rücken der Geschäftsleitung ihr böses Spiel? Die Frau bezeichnete sich öffentlich als Heckenschützin und Generalin. Das gibt schon zu denken. Auf Amazon mobbt die Truppe unter Fakes wie Hei-No, Express, Gusti Daimchen , Nebelparder, Ipou etc.
--> Ich weiß nicht, wer hinter den anderen Namen steckt – meine einzige Verbindung ist, dass wir mehrfach in den gleichen Foren geschrieben haben. Die anderen dürfen gerne für sich sprechen, ich für meinen Teil mobbe nicht.

Ich hoffe, dass die Kripo diesen Fakes den Garaus macht.
--> Den Garaus? Meint sie die Bedeutung des Wortes aus dem Mittelalter, ihrer Jugend? Denn heute folgt dem Garaus meistens ein letales Ende, was eigentlich nicht das Ziel einer kriminalpolizeilichen Ermittlung ist. Was ich daran auszusetzen habe, neben dem Exitus? – Dass Frau König nie Ernst macht mit dieser Drohung. Was hat sie zu verlieren? Weiß sie etwa, dass ihre Behauptungen gleich mehrere Straftatbestände erfüllen?

Amazon Regensburg macht sich augenscheinlich einen Spaß daraus, die Niedertracht auf der Plattform zu schüren und kultivieren. Das ist mehr als degoutant.
--> Dazu darf sich meinetwegen Regensburg äußern. Ich bewundere die Geduld der Regensburger…

Die FAZ schrieb gestern, das System hier sei marode. Das kann ich bestätigen.
--> Vom Kontext abgesehen richtig: Die FAZ hat geschrieben.

Die Achilles-Ferse von Amazon ist nicht-hilfreich.de. Im Hinblick auf diese Achilles-Ferse sollten viele recherchieren.
--> Darf nicht-hilfreich.de was zu sagen. Interessant ist die Frage, welchen Narren Frau König an dieser Seite gefressen hat.

Auch nicht uninteressant ist es, den Standort des Computers von Hei-No festzumachen.
--> Meine Güte, Frau König! Gehen Sie zur Kripo!

Ich werde mir die Schweinereien dieser Person und der von ihr offenbar hinter dem Rücken der Geschäftsleitung gefütterten Mobber-Meute nicht gefallen lassen.
--> siehe die obigen Bemerkungen

Betrogen werden alle, hauptsächlich Kunden, Hersteller und Rezensenten, aber auch Amazon durch die Machenschaften dieser hasserfüllten Person und ihrer Meute.
--> Betrogen werden die Kunden durch das bewusste Zurückhalten negativer Bewertungen, wie es Frau König angeblich macht. Noch mehr betrogen würden sie durch falsch-positive Bewertungen.

Vertreiben lasse ich mich von der kriminellen Bande nicht, stattdessen werde ich alles unternehmen, dass man sie für ihr Tun zur Rechenschaft zieht.
--> Bitte, Frau König, tun Sie das! Bitte!

Zahlreiche Rezensionen zu hochwertigen Produkten finden Sie ausschließlich auf meiner Website, da der gesichtslose Mob, dem Regensburg keinen Einhalt gebietet, hier auf Amazon alles zusammenbombt und mit verbalen Dreck besudelt.
--> ohne Kommentar

In dem Toprezensentenforum von Amazon schreibe ich seit Frühling 2010 nachweisbar nicht mehr.
--> Ja, das weiß ich. Aber wo ist der Nachweis? Und wer ist Siggi?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2013 07:45:10 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 08.11.2013 12:44:12 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 08.11.2013 07:45:53 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 08.11.2013 12:43:56 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 08.11.2013 07:47:01 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 08.11.2013 12:43:27 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2013 07:52:20 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 08.11.2013 12:28:18 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 08.11.2013 07:58:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.11.2013 08:02:41 GMT+01:00
Y Ray meint:
Schon erschreckend, zu lesen, wie ein solcher Defätist in fast jedem Satz die Wahrheit mit Füßen tritt.

Man könnte vielleicht ja wirklich Punkte finden, in welchen die Darstellungen von Frau König angreifbar wären - aber dazu müsste man über eine seriöse Position verfügen und logisch denken können.

An beidem mangelt es diesem schäbigen Reklame-Fake "ipou" erkennbar. Also zieht er sich auf die Verdrehungs- und Diffamierungstechnik zurück, die man vom Storyteller Fuchs seit ewigen Zeiten kennt. Jeder, der gezielt liest, wird in praktisch jedem mit Inhalten geadelten "Argument" ipous faule Methoden finden - von verlogenen Darstellungen über Verdrehungen bis zu hilflosen Abwiegeleien.

Fakt ist:

- Nicht die Darstellung von Frau König, sondern die Beleidigungen dieses Fieslings sind gelöscht worden.
- Nicht gegen Frau König, sondern gegen ipou und Komplizen läuft eine Strafanzeige.
- Nicht Frau König verstößt gegen Recht und Ordnung, sondern die Reklame-Klitschen, welche bezahlte Reklame-Rezensionen und bezahlte, verlogene Verrisse betrügerisch als Kunden-Rezensionen ausgeben und mit Duldung dieser geradezu typischen US-Firma in Massen in diesem Forum einstellen - in der Presse ist von über 25% die Rede!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2013 08:16:55 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.11.2013 08:20:32 GMT+01:00
Y Ray meint:
Y-Ray sagt: "Ein "Nicht-Fake" von Fuchs würde sich alleine schon dadurch outen, dass er ein Minimum an Niveau und Verstand in seinen Beiträgen beweisen würde."

ipou sagt: "Was zur logischen Schlussfolgerung führt, dass jury samt Fakes und (oder incl.) Siggi keine Fuchs-Fakes sind - denn die beiden orientieren sich eindeutig am Minimum von Niveau und Verstand."

Das ist eben nicht logisch. Leider, ipou: Falsche Richtung! Ich befürchte, in diesem Fall war's keine Verdrehung, sondern einfach Ihre logische Hilflosigkeit. Wobei ich nicht sicher bin, ob ich Sie wegen Ihrer intellektuellen Defizite oder wegen Ihrer charakterfreien Rhetorik mehr verachten sollte.

Ein Tipp: Gerade dort, wo man von der Natur nicht allzu reichlich beschenkt worden ist, sollte man nicht noch durch Drogenmissbrauch weitere Handicaps riskieren.

Versuchen Sie's mal mit Jod-freiem Salz und verzichten Sie auf Fluoride - solche Industriemüll-Sedative sind für Leute mit begrenztem Verstand oft der vernichtende Schlag aufs Denkvermögen!

Veröffentlicht am 08.11.2013 08:48:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.11.2013 08:49:53 GMT+01:00
jury meint:
<Zitat>

Y Ray meinte: "Versuchen Sie's mal mit Jod-freiem Salz und verzichten Sie auf Fluoride - solche Industriemüll-Sedative sind für Leute mit begrenztem Verstand oft der vernichtende Schlag aufs Denkvermögen!"

<Zitat Ende>

Sag' ich doch immer!

- Von den Giften werden wir krank, machen kranke Kinder und sterben früh in Krankheit.

- Gifte werden in Industrie-Produkten angeliefert, vor allem in Nahrungsmitteln, Medikamenten, Kosmetika und sonstigen chemischen Erzeugnissen aller Art.

- Die meisten dieser Gift-Träger gab es vor ein paar Jahrzehnten noch nicht - so, wie es die meisten Krankheiten vor ein paar Jahrzehnten noch nicht gab.

- Die meisten dieser Gift-Träger hätten keine Chance beim Gesetzgeber, wenn die Industrie-Lobby nicht über Bestechung, Unterwanderung und PR wirksam jeden Verbraucherschutz verhindern würde.

- Die meisten dieser Gift-Träger hätten keine Chance beim Verbraucher, wenn die Industrie nicht durch hemmungsloses Marketing unnütze und gefährliche Produkte durchsetzen würde.

- Die meisten dieser Gift-Träger hätten keine Chance beim Verbraucher, wenn nicht infame Marketing-Aktionen jede kritische Stimme der Fachwelt niedermachen würde.

Veröffentlicht am 08.11.2013 09:12:24 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.11.2013 09:17:44 GMT+01:00
Y Ray meint:
Marketing ist Gift für die Menschen.

Aber auch die historisch einzigartige Klassengesellschaft wäre ohne Marketing weder entstanden noch könnte sie bestehen. Haben Sie sich noch nie gefragt, wieso eigentlich heute die Anhäufung von Kapital um Potenzen konzentrierter ist als je zuvor? Wieso in den angeblich reichsten Ländern der Welt immer mehr Menschen unter der Armutsgrenze leben müssen? Wieso in der teuersten Medizin der Welt inzwischen mehr Menschen an Medikamenten sterben als Junkies auf der Straße? Alles Marketing.

Da sammeln - stehlen! - eine Handvoll Menschen unvorstellbare Reichtümer. Denkt jemand darüber nach?

Stellen Sie sich vor, Sie würden eine Million Euro im Lotto gewinnen! Und morgen wieder! Und übermorgen! Und jeden einzelnen Tag von nun an. 25 Jahre lang. Dann wären Sie etwa so reich wie die Familie Quandt. Sie wissen schon - die Leute, die mit etwas über 2 Mllionen bei Merkels CDU eine Verschärfung der EU-Abgasregelungen auf den St. Nimmerleinstag verschieben ließen.

Aber das sind bekanntlich nicht die einzigen Superreichen. Forbes veröffentlicht jährlich Listen.

Haben Sie Ihre Ersparnisse gut angelegt? Um wieviel haben Sie Ihr "Vermögen" letztes Jahr gesteigert? Um 50%?

Nein? Offensichtlich sind Sie dann zu blöd, mit Ihrem Geld etwas anzufangen. Denn aus der Forbes-Liste geht hervor, dass einzelne Multi-Milliardäre ihr Vermögen um die Hälfte gesteigert haben. In einem Jahr! Eine Rendite von 50%!

Wieviel Steuern zahlen Sie? 30% im Schnitt? Dann sind Sie wohl zu blöd, Ihre Steuersituation optimal zu gestalten. Denn die BRD zählt zu den 10 effizientesten Steuerparadiesen der Welt. Kein Schwerreicher, kein super performendes Großunternehmen zahlt bei uns nennenswert Steuern.

Wieso tut eigentlich keiner was dagegen?

Wer bitte schön sollte denn etwas dagegen tun? Eine Regierung, die gerade vom Kapital eingesetzt und bezahlt wird, um IHNEN Ihr Geld abzunehmen, hat ja wohl kaum den Ehrgeiz, die Richtung des Geldstroms umzulenken. Sie könnte es natürlich auch nicht, auch dann nicht, wenn sie wollte. Im Gegenteil: Frau Merkel hat nicht nur Ihr Geld bereits in die Kassen des Großkapitals geleitet, sondern auch das Geld Ihrer Kinder und Kindeskinder. Die meisten unabhängigen Experten prophezeihen, dass dieser Diebstahl auch in wenigen Jahren realisiert wird. Vergessen Sie Ihre Ersparnisse, Ihre Edelmetalle, Ihre Immobilien, Ihre Versicherungen: Der Staat wird Ihnen das Meiste davon wegnehmen.

Wenn Sie jetzt noch nicht zornig sind, liegt das vermutlich daran, dass Sie zuviele Pillen einwerfen, zuviel Weichmacher fressen und sich mit Jod und Fluor nach Kräften beruhigen. Laufen Sie doch einfach Amok! Werfen Sie ein paar SSRIs ein und veranstalten Sie ein Bild-Zeitungs-würdiges Massaker im nächsten Kindergarten?

Doch, ich will schon auf etwas hinaus.

Die Frage ist doch, wieso eine Minderheit, rund einer unter einer Million Menschen, diese Million so zynisch abzocken kann. Wieso diese Million dann noch willig rackert, sich vergiften, sich verblöden lässt. Warum noch mehr Menschen noch mehr Leiden hinnehmen unter der Religion des Kapitalismus als unter all den schmutzigen Religionen zuvor?

Marketing, liebe Leute.

Ihr lasst Euch verdummen, statt draufzuschlagen.

Veröffentlicht am 08.11.2013 09:28:52 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 08.11.2013 16:43:25 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 08.11.2013 09:35:52 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 08.11.2013 16:36:23 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 08.11.2013 10:00:19 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 08.11.2013 16:43:17 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 08.11.2013 10:09:58 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 08.11.2013 16:35:50 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 08.11.2013 10:16:12 GMT+01:00
Die Liste zeugt von konsequenter Buchführung, werter jury.

Kann es sein, dass einer von happyx-Fakes versehentlich Ihnen zugeordnet wurde, oder umgekehrt?

Muss Sie getroffen haben, wie man sehen kann.

Veröffentlicht am 08.11.2013 10:16:53 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 14.01.2014 09:07:02 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2013 10:20:16 GMT+01:00
Sie werden es nicht glauben, die Liste lässt mich schmunzeln.
Gewiss viele der gelisteten Rezensenten ebenso.
Denn sie sind echt.
Leider genauso echt, wie Ihr Verfolgungswahn.

Veröffentlicht am 08.11.2013 10:23:44 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.11.2013 10:47:59 GMT+01:00
Derek Schulze meint:
Für mich war das eigentlich nur ein willkommener Anlass, Gleiches mit Gleichem zu vergelten. Und natürlich fühlte ich mich "getroffen", als mein Konto auf einer Fake-Liste auftauchte.

Viele der gelisteten Rezensenten sind echt? Meinen Sie jetzt die echten Fakes, die echten Normalen oder die echten Helfer?

Bei den Mengen kommt man ja leicht durcheinander. Das kann uns allen mal so gehen. Denn die Paranoia dürfte ja bei Ihnen etwa um den gleichen Faktor größer sein wie die Anzahl Ihrer Fakes.

Veröffentlicht am 08.11.2013 10:40:44 GMT+01:00
jury meint:
Hallo, Derek Schulze!

Der Puppenspieler versetzt sich so in seine Figuren, dass er schließlich sogar an deren individuelle Existenz glaubt. Diese besondere Art, mit der Unbill des Lebens umzugehen, trifft man bei weniger als 5% der Bevölkerung an. Wer mit solch lebendiger Phantasie in die Hände eines Psychiaters gerät, wird einige Jahre lang die Welt nur noch durch Schleier sehen, obgleich weniger geldgierige Vertreter der Branche inzwischen das von der Pharmaindustrie mit irgendwelchen Marketing-Schweinen kreierte Krankheitsbild als Fake bezeichnen.

Wenn also einer aus Ihrer Liste Foren-Beiträge unter dem Konto einer anderen aus Ihrer Liste schreibt, ist die Konto-Inhaberin selbstredend "echt". Sie hat lediglich das Konto zur Verfügung gestellt.

Ich gebe Ihnen insofern Recht, als ein solches "Konto-Ausleihen" oder "Konto-Übereignen" selbstverständlich die Kriterien dessen erfüllt, was man hier als "Fake" bezeichnet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2013 11:16:23 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.11.2013 11:35:35 GMT+01:00
Derek Schulze meint:
Ich habe auf diesem Thread 6 Beiträge zurück (Effizienz..., 08.11.2013 10:09:58) unkommentiert eine Liste von Konten eingestellt. Es handelte sich um Konten, die mir aufgrund merkwürdiger Verhaltensmuster aufgefallen waren.

Darauf folgte unmittelbar diese bemerkenswerte Reaktion (08.11.2013 10:16:12):

<Zitat>

Nie Dunke meinte:
"Die Liste zeugt von konsequenter Buchführung, werter jury."

<Zitat Ende>

Danke für die Blumen. Zwar handelte es sich um meine Liste. Aber da verbirgt sich ja auch eine Bestätigung dahinter...

Kurz drauf folgte der zweite Kommentar (auf diesem Thread, 08.11.2013 10:20:16) vom gleichen Fake:

<Zitat>

Nie Dunke meinte:
"Sie werden es nicht glauben, die Liste lässt mich schmunzeln.
Gewiss viele der gelisteten Rezensenten ebenso.
Denn sie sind echt."

<Zitat Ende>

"Nie Dunke" interpretiert meine Kontenliste also als Fake-Liste. Um festzustellen, dass unter diesen Konten "echte" seien.

Ich finde das hoch interessant.
----------------------------------------------------------------------
Denn wer außer dem Paten der Reklame-Mafia selbst kann wissen, welche Konten Fake-Konten und welche keine Fake-Konten sind?
----------------------------------------------------------------------
Eins steht fest: "Nie Dunke" gehört eindeutig auf jede Liste, die sich mit Fakes der Reklame-Mafia befasst.

Jedenfalls freue ich mich über die Bestätigung einer guten Treffer-Quote aus berufener Schnauze.

Veröffentlicht am 08.11.2013 11:55:36 GMT+01:00
jury meint:
Gute Arbeit, Derek Schulze!

Es wird glücklicherweise immer wieder deutlich, dass den Agitatoren der Reklame-Klitsche der Horizont fehlt, Implikationen ihrer Schnellschüsse zu bedenken. Einen besonders peinlichen Fehlgriff des Fakes "express" habe ich sogar geehrt, indem ich ihn als Profil-Text vorgestellt habe.

Bei aller Hatz auf Fakes sollte man aber auch immer bedenken, dass die Massen-Beklickung und -Abklickung von Beiträgen, die der Reklame-Klitsche konvenieren, zu einer Konditionierung führen kann. Unselbständige und leicht manipulierbare Menschen, die nach Anerkennung gieren, können sich so zu Parteigängern erziehen lassen, auch wenn sie zunächst neutral eingestiegen sind.

Es ist dieser Effekt, der auch beim Beklicken der Rezensionen einen großen Einfluss ausübt: Schafe zieht es dorthin, wo die meisten blöken. Der Herdentrieb ist die Schwarm-Intelligenz des Durchschnittsmenschen.

Nun steigt die Werbe-Mafia regelmäßig in die Klick-Schlachten mit massivem Geschütz ein. Im Fuchs-Thread findet man schon erstaunliche Zahlen von Klicks, sonst wird getan, was nötig scheint, um unliebsame Beiträge wenigstens verschwinden zu lassen.

Solcher Klick-Regen ist für labile Charaktere oft schon Anreiz genug, den Weg der Belohnung zu suchen. Solche Schwächlinge wirken nachher tatsächlich so, als wären sie Parteigänger der Marketing-Mafia.

Nun ja - sie sind es ja auch auf gewisse Weise. Bloß die Vorteile eines solchen Vasallentums strömen an ihnen achtlos vorbei.

Arme Kerle!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2013 12:17:05 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 30.11.2013 01:52:18 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 08.11.2013 12:45:22 GMT+01:00
Y Ray meint:
Massen-Abklicks kommen noch immer von dem, der klickt, Sie Schlaumeier!

Waren nicht Sie es, der bemängelt hat, dass die Methoden nur einem exklusiven Kreis zur Verfügung stehen?
Und jetzt, da jury sie jedermann offenlegt, ist er schuld an dem Versagen Amazons? Eines Konzerns, der es nicht fertig bringt, eine faire Rezensionsplattform zu gestalten?

Waren nicht Sie es, der immer mal wieder auf die Anleitungen im Effizienz-Thread hingewiesen hat? Und jetzt machen Sie, als wäre dieser Beitrag, der dort seit langer Zeit steht, irgendetwas Neues.

Wie kann man nur so verlogen sein.
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  30
Beiträge insgesamt:  222
Erster Beitrag:  26.09.2013
Jüngster Beitrag:  09.05.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 13 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen