Kunden diskutieren > top reviewers Diskussionsforum

Paralleler Topfrezensenten Thread


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
251-275 von 1000 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 26.09.2012 18:03:59 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 11.11.2013 20:17:32 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 26.09.2012 18:04:28 GMT+02:00
KaSch meint:
AAAAH - hast du dich schnell mal mit der Gerüchteküche befasst? Ja, es war so einiges los in deiner Abwesenheit.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 18:04:57 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 30.10.2012 18:25:35 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 18:06:54 GMT+02:00
KaSch meint:
Schade, ich dachte das könnte man.

Veröffentlicht am 26.09.2012 18:08:45 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 30.10.2012 18:25:40 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 26.09.2012 18:10:59 GMT+02:00
KaSch meint:
Das Blitzdingsgerät habe ich auch, aber noch nicht rezensiert. Ich wusste einfach, da kkommen noch eine Menge an Einsatzmöglichkeiten hinzu und bevor ich diese nicht alle auf meiner Checkliste verfasst habe, kann ich die Rezi nicht schreiben.

Kann man das bei einem Huhn (mittlerer Größe) evtl. auch einsetzen. Wird das Huhn dann entfedert? Ihr seht, es gibt eine Menge Fragen die noch zu klären wären.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 18:14:20 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 30.10.2012 18:25:45 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 26.09.2012 18:14:45 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 11.11.2013 20:24:00 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 18:16:23 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 30.10.2012 18:25:51 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 18:20:34 GMT+02:00
KaSch meint:
Obwohl der letzte Beitrag von einem Herrn ist, der immer etwas ausfallend wird.

Nun zurück zu uns...also TF, du hast hier ja ganz schön alles durcheinander gewirbelt und ich (aber auch unsere Neuzugänge) finde mich nicht mehr zurecht. Welchen Test werden wir denn heute zum Abschluss bringen?

Veröffentlicht am 26.09.2012 18:48:00 GMT+02:00
KaSch meint:
Und schon kommt eine neue Frage auf:

Wenn ihr jetzt gegessen habt, und der mittelgroße Topf nur noch zur Hälfte gefüllt ist, was macht ihr dann mit dem Rest? Kippt ihr das dann in den kleineren Topf und wenn ja, prüft ihr vorher das Fassungsvermögen des kleineren Topfes oder verlasst ihr euch einfach auf euer Augenmaß? Was aber wiederum zu einer nicht gerade gering einzuschätzenden Katastophe führen könnte. Denn sollte der kleinere Topf für den Rest aus dem mittelgroßen Topf dann doch zu klein sein, könnte die Suppe (welche Art von Suppe gab es denn?) über den Rand laufen und den Herd nicht nur einsauen, sondern evtl. auch noch beschädigen. Und wo bekommst du dann so schnell einen neuen Herd her? Da du dich leider auch noch nicht stolzer Besitzer des Wischmoppsets nennen darfst, hättest du auf dem Boden dann die Suppe und der Presswursthund muss auch noch helfen. Das wiederum würde zu einer Überfüllung der doch recht kleinen Küche führen und das Gerangel könnte dann ....

Nein...ich darf gar nicht daran denken, welch ungeahnte Konsequenzen eine nicht ausreichend durchgeführte Messung der Töpfe haben kann.

Veröffentlicht am 26.09.2012 18:56:46 GMT+02:00
J. Lucas meint:
So ich bin wieder da. Dieser Thread hat ja eher Chat-Charakter. Ich war mir nicht sicher, ob eine Verabschiedung in einem Forum opportun ist. Das nächste Mal werde ich es - zumindest bei entsprechender Beitragsfrequenz - tun. Ich musste aber noch arbeiten und konnte daher der illustren Runde leider nicht weiter folgen.

Veröffentlicht am 26.09.2012 19:00:03 GMT+02:00
J. Lucas meint:
Ach so. Und ja: Ein Huhn mittlerer Größe wird in den Topf im Ganzen passen. Ich weiss allerdings nicht, ob man ihn dann noch als Schnellkochtopf benutzen kann, weil diese in diesem Betriebsmodus nur zu 2/3 bzw. 1/2 gefüllt sein dürfen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 19:02:02 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.09.2012 19:09:31 GMT+02:00
KaSch meint:
Womit gefüllt ?

Das verstehe ich jetzt nicht so ganz. Also noch mal von vorn bitte.

Edit: Kann man ein Huhn eigentlich auch schnell kochen? Da bin ich jetzt aber ehrlich gesagt im Moment etwas überfragt. Also könnten wir diese Frage bitte schnellstens beantworten, denn ich muss doch wissen, ob ich mit dem Huhn für die Hühnersupper 2 (zwei) Stunden vor dem Eintreffen der buckeligen Verwandtschaft beginnen muss, oder nur eine halbe Stunde vorher. Und natürlich müsste auch geklärt werden, (nur für den Fall das die Hühnersuppe dann doch noch anbrennt) ob noch genügend Zeit für die Fahrt zum Chinesen bleibt?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 19:11:53 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.09.2012 19:12:30 GMT+02:00
J. Lucas meint:
Ich bin von der Annahme ausgegangen, dass das Huhn gekocht werden soll. Neben dem eigentlichen Huhn muss ich dann auch noch Wasser einfüllen. Und zwar soviel, dass das Huhn komplett bedeckt ist. Das würde zwar in den Topf hineinpassen, also es läuft so nichts hinaus, aber wenn mit geschlossenem Deckel unter Hochdruck gekocht wird, darf der Topf bei flüssigem Inhalt nur zu 2/3 gefüllt sein. Bei zähflüssigem bis pappigem Inhalt sogar nur zur Hälfte. Andernfalls könnte der Inhalt beim intensiven Kochvorgang zu sehr im Topf herumspritzen und die Ventile verstopfen. Dies könnte zur Explosion des Kochgeschirrs führen. Das will - auch in Abhängigkeit des Inhalts - niemand. Zudem brauche ich, um den erforderlichen Druck erzeugen zu können Luft im Topf, die sich ausdehnt und damit für den erhöhten Druck sorgt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 19:21:11 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.09.2012 19:26:59 GMT+02:00
KaSch meint:
Das hört sich ja gefährlich an....Explosion und Verstopfung der Ventile, hoppla bei dir in der Küche ist ja richtig was los. Aber ich frage mich wirklich, welche Kochgewohnheiten du hast, wenn du von zähflüssigem bis pappigem Inhalt sprichst. Hört sich nicht gerade nach Suppe an. Hast du zufällig auch einige Hexenbücher zu Haus. War nur mal so ein Gedanke. :)

Edit: Aber bisher hatten wir es ja auch nur mit violetten Töpfen zu tun, die kleine Explosion verursachen können, oder könnten sie doch....bei geschlossenem Deckel unter Druck, ach .....schon wieder etwas das die Topfrezensenten nicht bedacht haben und das dringend auf unsere Checkliste muss.

Veröffentlicht am 26.09.2012 19:25:01 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 30.10.2012 18:26:01 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 19:27:37 GMT+02:00
Bounty meint:
juhu everyone, i wer narrisch, ich kann doch jetzt nicht 128 neue beiträge durchlesen :) technikfan schön dass du Ikea heil überstanden hast :)) wir waren schon am mutmaßen wie es dir ergangen ist

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 19:29:50 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.09.2012 19:30:35 GMT+02:00
J. Lucas meint:
Das Huhn ist nicht flüssig und wenn es nach dem Garvorgang flüssig ist, hat der Koch definitiv etwas falsch gemacht. Das ändert aber nichts daran, dass das Huhn umgebende Kochwasser flüssig bleibt. Zu zähflüssig bis pappigem Inhalt kommt es bei einigen traditionellen Eintopfgerichten auf Basis von Hülsenfrüchten. Auch diese werden mit flüssigem Wasser angesetzt, welches aber diesen Zustand durch eingegebene weiteren Zutaten im Zuge des Kochvorgangs zunehmend verliert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 19:31:39 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 30.10.2012 18:26:08 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 19:33:30 GMT+02:00
Bounty meint:
*lol* dann ersetzen wir heil mit high ..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 19:37:55 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.09.2012 19:43:55 GMT+02:00
KaSch meint:
Na endlich - das dauert ja immer so lange bei dir. Nicht nur die Gassirunden und der IKEA-Tripp, nein....auch beim Essen bist du eindeutig nicht der Schnellste.

"Beachtliche Fortschritte" würde ich das nicht nennen. Meiner Meinung nach sind wir nun endlich dazu in der Lage, diverse andere Rezensenten in unsere bunte Gruppe zu integrieren und im Zuge dessen auch zu therapieren, damit sie die Füllmengenproblematik in zukünftigen Rezensionen erst gar nicht mehr aufkommen lassen. Natürlich müssten sie uns zuerst die verfassten Rezensionen zwecks querlesens zur Verfügung stellen um zukünftige Skandale nicht mehr aufkommen zu lassen.....auf jeden Fall was die Topfrezensionen angeht.

Therapiebedarf besteht allerdings noch in beachtlichem Maße bei den übrigen Produkten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 19:47:37 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 30.10.2012 18:26:14 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 26.09.2012 19:49:03 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 11.11.2013 20:24:32 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2012 19:57:25 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 30.10.2012 18:26:19 GMT+01:00]
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  48
Beiträge insgesamt:  1848
Erster Beitrag:  23.09.2012
Jüngster Beitrag:  13.04.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen