Kunden diskutieren > thriller Diskussionsforum

!!!psycho-horror-thriller!!! 2 – ad(d)ams family


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
2876-2900 von 1000 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 04.05.2012 00:22:18 GMT+02:00
Fred Vargas? Ein Versuch, abgebrochen nach 50 Seiten. Ich erinnere mich noch daran, dass die Personen etwas seltsam waren und das Buch sehr Philosophisch geraten war (Was nicht bedeuten soll, dass dieser Ansatz auch gelungen war). Dazu war der Stil sehr verworren und betont kunstvoll. Ich frage mich bis heute, ob die Autorin ein bisschen was eingeworfen hatte, als sie das Buch schrieb.

Andererseits sind reine Krimis eh nicht mein Fall. Daher soll meine Meinung hier nicht viel zählen. ;)

Gunther

Veröffentlicht am 04.05.2012 00:24:13 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.05.2012 00:27:36 GMT+02:00
klautuso meint:
Sinaida und Olli, dann fühle ich mich doch gleich nicht so alleine was die Schreibe von
Fred Vargas angeht. Habe mir noch mal die Rezensionen zu dem Buch "Die dritte Jungfrau" angeschaut und glaube immer noch etwas nicht verstanden zu haben.
Habe noch einen Kandidat vor mir liegen bei dem sich die Geister scheiden und den ich jetzt gleich mal in Angriff nehme Paulo Coelho Der Alchimist
mehr im laufe des Tages.
Gunther musste gerade laut lachen über deinen schönen Satz- Autorin und eingeworfen
Gruß klautuso

Veröffentlicht am 04.05.2012 10:15:45 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.05.2012 10:16:23 GMT+02:00
adam davids meint:
Also mein Interesse an Fred Vargas steigt mit jedem Verriss hier! ;-)

Bin gespannt, was du zum "Alchimisten" sagen wirst, klautuso. Ich bin definitiv kein Coelho-Fan, habe ihn aber immer recht zügig gelesen, besonders Veronika beschließt zu sterben, das fand ich sogar sehr gut! Seine Elf Minuten und eben den "Alchimisten" fand ich, ehrlich gesagt, auch nicht so schlecht, aber halt zu esoterisch oder gutmenschlich oder moralisch ... weiß nicht genau, nicht mein Fall. Von Coelho habe zumindest ich genug gelesen. Mal sehen, wie dein Urteil ausfallen wird.

Schönes Wochenende euch allen,
Adam.

Veröffentlicht am 04.05.2012 10:43:59 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.05.2012 10:55:40 GMT+02:00
Sinaida meint:
Gunther,
ja das trifft's - "verworren und betont kunstvoll". So habe ich es auch empfunden - Vargas schreibt in einem angestrengt intellektuellen Stil, mit dem sie vielleicht Kritiker beeindruckt. Nicht mich!

Ich hatte den Eindruck gewonnen, dass sie einerseits den Ehrgeiz hat, ein "anspruchsvolles literarisches Werk" zu schaffen, gleichzeitig aber das große Krimi-Lesepublikum erreichen möchte, weil sich das eben wirtschaftlich auszahlt. Und so entsteht bei ihr ein unverdaulicher Zwitter - weder große Literatur noch ein spannender Krimi. Nicht, dass es das nicht gäbe (z. B. Dostojewskijs "Verbrechen und Strafe" oder Dürrenmatts "Der Richter und sein Henker"), aber das muss man eben "können", nicht nur "wollen".

Klautuso,
auf Deine Meinung zu Coelho bin ich auch gespannt. Ich neige da mehr zu Adams Ansicht. Allerdings habe ich von ihm bisher nur kleinere Essays gelesen.
Etwa in meiner Fernsehzeitschrift, wo er jede Woche in einer Kolumne den Guru gibt: moralisch-philosophierend, salbungsvoll beruhigende Weisheiten plaudernd...alles wird gut... --- und gleich schlafe ich davon hypnotisiert lächelnd ein --- (=-___-=)

Veröffentlicht am 04.05.2012 12:00:37 GMT+02:00
Chilas meint:
Tadaa, melde mich nun endlich mit meinem Bericht zur Lesung zurück, falls es noch jemanden interessiert. :-)))
Ich musste mich in der Tat erstmal etwas akklimatisieren nach allem und der Filmmarathon von Montag, bei dem alle Extended Versions der Filme am Stück gezeigt wurden, tat sein übriges dazu.

Am letzten Freitag also war ich schon ziemlich nervös und wollte mich eigentlich noch ein paar Stündchen hinlegen, was mir aber nicht gelungen ist. Einerseits musste ich ständig meine Mails checken, inwieweit sich Verzögerungen breitmachen, andererseits hätte ich eh nicht schlafen können. Hab also nur ständig irgendwie vor mich hingedöst. Da ich dann irgendwann erfahren habe, dass es bereits zwei Stunden Verspätung gibt, ging mein Wecker letztendlich um 4.00 h. Gruselig fand ich ehrlich gesagt, mitten in der Nacht mutterseelenallein bis dorthin zu laufen, wo die Lesung stattfand. Das hatte was von Psycho-Horror-Thriller, weil ich um diese Uhrzeit hinter jedem wackelnden Busch einen potentiellen Mörder vermutet habe. O.O'

Als ich dann dort ankam, gab es nochmal Verspätung und die Leserin, die grade dran war, klang nicht sehr motiviert, war halt auch müde die Gute. Na ja mit viel Kaffee hab ich dann gewartet, bis meine Passage an der Reihe war. Was allerdings noch ziemlich gedauert hat, weil vor mir noch zwei andere Passagen gelesen wurden. Irgendwann ist dann meine Freundin solidarisch für mich mit eingetrudelt, eine weitere Freundin von ihr noch im Schlepptau. Die beiden waren gleich im Anschluss an mir dran und wir haben ausgemacht, dass sie mich unterstützen und ich danach sie. Nun war es schon so weit, dass mein Vorleser an der Reihe war. Aber.... herrje, der gute Mann hat für seine ganze Textstelle sage und schreibe eine komplette Stunde gebraucht! Er hat sehr sehr langsam gelesen, sich sehr oft verlesen oder auch Dinge gelesen, die definitiv NICHT auf dem Papier standen. Das weiß ich deswegen so genau, weil jeder die komplette Textstelle des Vorlesers mitlesen musste, um seinen Einsatz nicht zu verpassen, wenn es an der Zeit war, auf die Bühne zu gehen. Als eine gefühlte halbe Stunde rum war, war er erst, ungelogen, drei Abschnitte weit gekommen. Inzwischen war auch mein Mann noch zur Unterstützung gekommen und wir waren alle am Kaffee schlürfen, um nicht einzuschlafen. Als mein Vorleser dann noch eine Seite zum Lesen hatte, sagte ich zu meinem Mann "ich geh mal besser kurz auf die Toilette", dann er voll entsetzt "du kannst doch jetzt nicht gehen, bist doch gleich dran!". Hab ich geantwortet, in der Zeit kann ich locker noch fünfmal gehen, was sich dann auch bestätigt hatte, denn als ich zurückkam, hatte er noch eine halbe Seite vor sich.

Versteht mich bitte nicht falsch, jeder hat sein Tempo, das ist vollkommen in Ordnung. Es war nur für diese Uhrzeit wirklich sehr sehr mühselig, ihm zu folgen und zuzuhören und auch den Sinn der Geschichte noch halbwegs nachzuvollziehen. ABER ich muss auch erwähnen, dass dieser Typ sich zweimal gemeldet hat, um zu lesen und zwar jedes Mal mitten in der Nacht um halb vier! Das alleine verdient für mich Respekt! Außerdem war er wirklich sehr sehr nett. ;-)

Nun ja, irgendwann war ich dann doch an der Reihe und ich bin so langsam richtig Bühne gegangen hinter das überdimensionale Buch, hinter dem wir alle uns etwas zu trinken nehmen konnten und dann ganz langsam auf die Bühne gehen sollten. Es sollte möglichst keine Pausen geben, sondern es sollte nahtlos vorgelesen werden. Also setzt man sich noch während der andere liest möglichst geräuschlos neben den Vorleser, bereitet sich vor, richtet sich das Mikro ein, um dann loslegen zu können. Im ersten Moment war es wirklich seltsam auf dieser Bühne zu sitzen und in Scheinwerfer vor einem Mikro zu starren. Für einen Laien, der bisher nur daheim seinen Kindern Benjamin Blümchen oder allenfalls Harry Potter vorgelesen hat, war das doch sehr aufregend. Als ich dann angefangen habe zu lesen, ist das aber wirklich alles komplett von mir abgefallen. Ich hab mich auf meinen Text konzentriert und alle Namen fehlerfrei über die Lippen gebracht. Um diese Uhrzeit, es war nun mittlerweile 6.15 h, waren relativ viele Zuhörer da. Aber ich hab eh nur auf meinen Text gestarrt, also hat mich auch das nicht weiter tangiert. Ich bin ehrlich gesagt ein wenig stolz auf mich, dass ich keine Fehler hatte beim Lesen. Meine Stimme ist zum Vorlesen vielleicht nicht so imposant wie bei manchem Schauspieler, der gelesen hat, aber zumindest hab ich es ohne Verlesen geschafft, worüber ich echt froh war. Das wäre mir nämlich ganz schön peinlich gewesen. :-) Nun war ja meine Textstelle leider sehr langweilig und ich musste mich selber anstrengen, mich darauf zu konzentrieren, was ich da lese. Ich glaub, als Zuhörer war das wirklich sehr öde könnte ich mir vorstellen. Es ging um die Ländereien von Rohan und Faramir hat gefaselt von den Numenórern und den Rohirrim und das schien kein Ende nehmen zu wollen. Aber irgendwann dann hatte ich es geschafft, meine Freundin hat nahtlos übernommen und ich konnte wieder von der Bühne gehen. Als wir dann alle fertig waren mit Lesen, waren wir ganz aufgekratzt und es war mittlerweile schon 8 h früh, so dass wir beschlossen, jetzt erstmal in der City frühstücken zu gehen, was dann echt ein toller Ausklang war.

Für den Abend hatte ich mich noch mit meiner Freundin verabredet, dass wir uns die finale Lesung diverser Schauspieler anhören werden. Und da es mittlerweile noch mehr Verzögerungen gab, ging die letztendlich bis Punkt 1 h früh und danach gab es die After-Party sozusagen. Der Schauspieler, der den letzten Part vorgelesen hat, war wirklich unglaublich gut, die Betonung und alles supergenial. Als er den letzten Satz dann gesprochen hatte "...ja ich bin zurück...", sah er mit einem Grinsen ins Publikum und klappte feierlich das Buch zu. Riesenapplaus gab es daraufhin und nach etlichen Danksagungen an die Leser und Organisatoren ging die After-Party bis 3 h, so dass ich letztendlich dann um 4 h im Bett lag. Am nächsten Tag dann musste ich jedoch um 9.30 h wieder aufstehen. Ich hab mich gefühlt wie im Film "Die Nacht der lebenden Toten"...

Na ja und dann kam der Filmmarathon am Montag, der wiederum auch bis 1.15 h ging. Nun könnt Ihr Euch in ungefähr vorstellen, wann ich sozusagen auferstanden bin von den Toten und wieder halbwegs normal geradeaus schauen konnte und meinen vollständigen Namen wusste. xDD

Und jetzt kommt noch ein Schmankerl! Noch während der Danksagungen hab ich vorgeschlagen, doch mal bei einem nächsten Projekt, was nämlich schon in Planung ist, doch mal Stephen King zu lesen. Was soll ich sagen? Der Organisator und übrigens Chef meiner Freundin ist nicht abgeneigt und meinte, ein wenig Grusel mitten in der Nacht wäre sicherlich nicht verkehrt. Ja wie cool ist denn das?? Wenn er diesen Vorschlag wirklich umsetzt, wäre das absolut supergeil und Ihr könnt Euch ja vorstellen, wer dann als erstes die Hand hebt, um wieder vorlesen zu können. :-)))

Um endlich mal zum Abschluss zu kommen, einige sind beim Lesen grade bestimmt schon eingenickt (xD), es war ein tolles Erlebnis und auf jeden Fall etwas ganz Besonderes für mich. Da dabei sein zu dürfen bzw. können möchte ich niemals missen. Die Atmosphäre und alles war super, hat perfekt gepasst und es war einfach zu geil!! Auf Facebook werde ich noch ein paar Bilder und ein klitzekleines Filmchen posten, sobald ich dazu komme. ;-))

Veröffentlicht am 04.05.2012 12:32:42 GMT+02:00
Popanzo meint:
@chilas
Jaaay, du hast das Haus also gerockt - freut mich für dich und ich gratuliere. Habe deine ganze Meldung interessiert durchgelesen und find es nur schade, dass davon keinerlei Aufnahme besteht. So etwas wäre doch perfekt für Themenabende bei einem Radiosender gewesen.
Nochmal: gratuliere.

Veröffentlicht am 04.05.2012 12:38:08 GMT+02:00
Mattscheibe meint:
Bravo, Chilas - ein fantastischer Bericht. Ich habe oft an Dich gedacht und freue mich, jetzt in aller Ausführlichkeit davon lesen zu können. Auch auf Deine Bilder bei Facebook bin ich schon sehr gespannt. Ich denke, dass wir alle mitgefiebert haben. Jetzt stelle ich mir schon einmal einen King vor und Du liest dann die gruseligste Passage mitten in der Nacht ;-)))

Liebe Grüße
Ute

Veröffentlicht am 04.05.2012 13:58:30 GMT+02:00
adam davids meint:
Oh, ein ausführlicher Bericht! :-) Super! Darauf habe ich auch gewartet, Chilas ... cool, dass du aus Mittelerde und von den lebenden Toten zurückgekehrt bist! ;-) Da gratuliere ich ebenfalls, dass du das Lesen so gut gemeistert hast. Was für ein Erlebnis! Ich wär echt gern dabei gewesen. Hört sich nach einer echt tollen Erfahrung an, was du schreibst.
Aber ich sag' dir was, wenn ihr King lest, überlege ich mir glatt, auch zu lesen und ein, zwei Nächte deine Heimat mit dir unsicher zu machen! :D

Veröffentlicht am 04.05.2012 14:08:29 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.05.2012 21:30:29 GMT+02:00
Oh, Chilas
das klingt echt super!
Haette ich ein paar Jahrchen weniger, wurde ich mich glatt auch bewerben :))

So, gelesen habe ich in diesen Tagen eine Dystopie, die mir wirklich gut gefallen hat: Dark Canopy von Jennifer Benkau.
Vom Menschen gezuechtete Sklaven bzw. Kriegsmaschinen drehen nach dem 3. Weltkrieg den Spiess um und werden die Herren. Dark Canopy haelt die Erde permanent unter einem Staubmantel, da die UV-Strahlen den neuen Herren schaden. Rebellengruppen haben sich gebildet, aus einer davon stammt Joy, die weibliche Protagonistin des Buches.
Ich hoffe sehnlichst auf Teil 2 - denn soooo kann die Autorin uns und die Protas doch nicht haengen lassen!!
Durchaus lesenswert - gute Ideen, und die Charaktere kommen sehr gut " 'rueber".

Jetzt werde ich mich fuer eine Zeitlang mit Ridley Pearson beschaeftigen. Da habe ich die Lou-Boldt-Reihe angefangen - sind im ganzen so um die 10 Krimis...
Werde am Ende berichten.

So, schoenes Wochenende aus den sonnigen Sueden

Miki

PS: Mir sind gerade von John Verdon Die Handschrift des Todes: Thriller und Schließe deine Augen: Thriller plus Meat vopn Joseph D'Lacey angekommen (zusammen mit 4 Reisebuechern von Theroux u.a...).
Da wird Lou Boldt noch etwas warten muessen.
Werde berichten!!

Veröffentlicht am 04.05.2012 14:51:17 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.05.2012 14:51:32 GMT+02:00
Olli-in-HN meint:
Hey Chilas, toller Bericht und ganz bestimmt eine Erfahrung, von der Du irgendwann mal noch Deinen Enkeln erzählen kannst. Nur ein Frage hätt ich noch: Was hat denn Dein Vorredner gelesen, was nicht in seinem Text stand? Hat er was dazugedichtet? Bin gespannt, ob das mit der King-Lesung klappt, Ihr könnt ja den kompletten dunklen Turm nehmen, das dauert bestimmt noch länger als HdR. :-)

@ Adam: soll ich mal mein Fred Vargas-Machwerk suchen? Wir könnten ja einen Tausch machen, wenn Du magst? Die Verfilmungen Ihrer Bücher sind übrigens ganz gut, liefen vor einer Weile mal sonntagabends im ZDF, da fehlt zum Glück das verschwurbelte Geschreibsel der Bücher.

Sonnigen Freitag noch
Olli

Veröffentlicht am 04.05.2012 16:20:04 GMT+02:00
So, "Emmas Angst" ist beendet. Schöne, ehrliche Action. Bisher der beste Band der Reihe. Näheres dazu in meiner Rezension, die hoffentlich bald erscheint. Wer eine schnelle Sommerlektüre sucht, der ist mit dem Buch aber definitiv gut beraten. Der Stil Frevelettis hat sich auch schön zum flüssigen hin entwickelt.

Jetzt ist mal wieder ein Machwerk vom alten Mann aus Maine an der Reihe. Dead Zone, Das Attentat wird es sein. Denn "Schlaflos" wirkte dann, so kurz nach dem umfangreichen "Duddits", doch etwas zu mächtig.

Gunther

Veröffentlicht am 04.05.2012 16:32:03 GMT+02:00
klautuso meint:
Kurzes Fazit zu Paulo Coelho Der Alchimist kurzes Buch 173 Seiten das mich in keinster Weise anspricht.(Weltenseele)
Die Schreibweise für meinen Geschmack zu schwülstig und die Geschichte an sich auch nicht neu oder besonders.
Literatur mit einschlag zur Religion, Spiritualität oder Esoterik mag ich nicht so besonders da meine Geisteshaltung eher dem Realismus zugetan ist.
Brauche jetzt nach zwei Flops mal wieder etwas aufbauendes!
Gruß klautuso

Veröffentlicht am 04.05.2012 17:26:57 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 04.05.2012 23:17:43 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 04.05.2012 17:48:31 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 04.05.2012 17:48:40 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 04.05.2012 20:00:31 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.05.2012 20:31:50 GMT+02:00
adam davids meint:
Du weißt ja, ich mag "verschwurbeltes Geschreibsel", Olli ;-) Such den Vargas ruhig raus, können gerne tauschen. Bin gespannt, welcher Roman von ihr es ist! Ich stelle dann auch eine kleine Liste für dich zusammen.

Irgendwie hatte ich so eine ähnliche Reaktion auf den "Alchimisten" erwartet, klautuso. Bin gespannt, ob du 'nen Flop-Hattrick hinlegst oder die Kurve kriegst ;-)

Uh, "Dead Zone", Gunther ... hat mir persönlich gefallen (bis auf das Ende, wenn ich mich richtig erinnere). Der Roman ist, glaube ich, von 1979 ... 22 Jahre später kam "Duddits" - ist sicher ein netter Vergleich möglich.

Jetzt sind's 9 von 19, die deinen Beitrag nützlich finden, Miki. Neun! So viele bekommt man hier nur selten, fühle dich doch geehrt ;-) Mal ernst: Ich kann da ja nichts machen gegen, selbst Frodo könnte nix ausrichten, Hulk wäre machtlos, Chucky könnte sie etwas ängstigen, aber mehr nicht, Medusa und Medea zusammen wären hilflos in den anonymen Weiten Amazoniens, ...

Selbst clicke ich nie (bis auf wenige Ausnahmen). Aber du weißt doch, dass du hier willkommen bist und schon oft Zuspruch bekommen hast. Lass sie einfach clicken. Geht eh nicht anders. Sich immer wieder erneut darüber aufregen bringt doch null.

Bin gespannt, was du zum Verdon und "Meat" sagen wirst!

Edit: Jetzt sind's schon 11 von 21, Miki. Wirst immer beliebter. Lassen wir das Thema einfach, ist eh seltsam, das alles.

Veröffentlicht am 04.05.2012 20:01:33 GMT+02:00
Sinaida meint:
Chilas,
herzlichen Glückwunsch - ich wusste doch, dass Dir die ganze Sache einen Riesenspaß machen würde, sobald Du mal zu lesen angefangen hast. Und der Beifall am Schluss - das prickelt wie Champagner, nicht wahr?!
Und die Idee Gruseliges zu lesen, finde ich richtig gut - an Halloween vielleicht?! Bei Kerzenschein?! Das müssten dann aber schon eine ganze Menge Kerzen sein...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.05.2012 20:06:39 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 04.05.2012 20:08:22 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.05.2012 22:40:08 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.05.2012 08:59:37 GMT+02:00
klautuso meint:
adam den Flop-Hattrick werde ich zu verhindern wissen, denn der SuB ist geschätzte 9,75 m hoch.
Würde ich auf einen belesenen Bekannten hören, der mit "PHT" nichts am Hut hat, müsste ich unbedingt Jostein Gaarder versuchen-sträube mich bisher noch erfolgreich dagegen.
miki, dir als Ur-Gestein des Forums müsste die Clickerei inzwischen doch irgendwo vorbei gehen.
Gruß klautuso

Veröffentlicht am 04.05.2012 23:16:50 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.05.2012 23:21:10 GMT+02:00
HI klautuso,
Dein Ur-Gestein hat es gebracht!
Hat mich die Perspektive wieder sehen lassen... Danke!
Danke auch allen anderen!
Jo, hier steh' ich und hier bleib ich!
Habe den Stein des Anstosses geloescht..

Gute Nacht an alle
Ur-Ur-Gestein
MIKI

PS adam, klautuso etc danks - echt!!!

Veröffentlicht am 05.05.2012 00:18:04 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.05.2012 00:19:04 GMT+02:00
Olli-in-HN meint:
@ Adam: Ok, dann mach ich mich morgen mal auf die Suche, sind ja nur sieben oder acht kleine Kartons.

Mit Nephilim: Thriller bin ich seit heute Mittag durch, das Ende hats jetzt auch nicht rausgerissen. War zwar flüssig zu lesen, aber die Charaktere blieben flach und der Mystery-Ansatz war irgendwie nicht stimmig. Da war das Interview mit der Autorin im Anhang schon interessanter: Auf die Frage, welche Autoren sie am meisten beeinflusst haben, antwortet sie mit: In der Kindheit waren es Tolkien, C.S. Lewis und Klassiker wie Dumas, Strindberg und Bulgakow. Als Erwachsene waren es dann Patrick Süskind, Johan Theorin und Joe Hill (!). Auf die Frage, welches Buch sie JEDEM empfehlen würde, und der üblichen Standardantwort (reine Geschmacksfrage) legt sie sich auf "Der Graf von Monte Christo", "Das Parfüm" und "So finster die Nacht" (!!) fest, Letzteres weil "der Autor Horror in literarische Kunst verwandelt hat". Ich kenne da jemanden, der der Dame hier vehement beipflichten wird... :-)

Danach hab ich mich einem Werk namens Null zugewandt. Der Titel klingt nach Mathematik-Studium im ersten Semester, das Teil liest sich bis jetzt aber wie eine Mischung der Drehbücher von "Alias" und "Numbers", verspricht also, interessant zu werden.

Gute Nacht
Olli

Veröffentlicht am 05.05.2012 00:27:47 GMT+02:00
Tuchhändler meint:
Chilas, toller Bericht und herzliche Glückwünsche. Solche Highlights muß man genießen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.05.2012 07:51:49 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.05.2012 07:53:49 GMT+02:00
Tante Li meint:
@ Chilas
Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Lesemarathon.
Wie lange hat es denn nun eigentlich insgesamt gedauert, die ganze HdR-Trilogie vorzulesen?
:-?
Was waren denn das für Verzögerungen bevor Du dran kamst? Oder waren da zwei Stunden ohne Vorlesen zwischendrin?
Ich kann mir schlecht vorstellen, dass man so langsam lesen kann, dass man für eine Seite länger als für einen ausführlichen Toilettengang braucht. Musste der gute Mann jedes einzelne Wort buchstabieren? Hat er es in einer ihm fremden Sprache gelesen?
8-?
LG
Li

Veröffentlicht am 05.05.2012 22:02:57 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.05.2012 22:03:38 GMT+02:00
Zilli meint:
Hey Chilas, danke für den ausführlichen Bericht.
Ich freu mich, dass du so viel Spass hattest. Sowas würd ich auch gern mal machen, du hast richtig Lust darauf gemacht.

Ich habe grade ein Buch Wanderpaket bekommen :)
In einem anderen Forum (nein, keine Lese- sondern ein Hundeforum), gibt es öfter mal Wanderpakete. D.h. der erste legt Sachen rein, die er nicht mehr braucht (sinnigerweise meistens Hundespielzeug etc), der nächste nimmt sich raus was er mag und legt seinerseit Sachen von ähnlichem Wert rein.
Und nun also ein Bücherwanderpaket.
Sehr coole Sache, hab hier jetzt ca 20 Bücher, die ich noch nicht kenne, les die mal an, schau, wie viele ich zum Tauschen habe und entscheide dann, welche ich behalte.
Und das ganze kostet nur das Porto.

Hier auch jemand Lust?

Veröffentlicht am 06.05.2012 11:25:59 GMT+02:00
adam davids meint:
Wenn's nur sieben oder acht kleine Kartons sind, Olli ... dann wühle dich da mal durch! ;-)

Die Verzögerungen kamen halt durch Leute, deren Lesetempi eher unterdurchschnittlich ist, Li ...

Das ist ja 'ne ganz nette Idee mit dem Wanderpaket, Zilli. Wie viel zahlst du denn an Porto für die rund 20 Bücher?
Meinst du, wir sollten uns da bei deiner Aktion mitreinschleichen oder selbst eine Psycho-Variante machen?

Veröffentlicht am 06.05.2012 13:32:00 GMT+02:00
SFFFFF meint:
Moin moin,

wir hatten ja mal eine kleine Diskussion zum Tatort im Ersten. Die heutige Folge soll recht gut werden mit einem surrealen und abgefahrenen Ende. Ich werde ihn mir antun.

Schönen Sonntag!

Sven
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  75
Beiträge insgesamt:  4076
Erster Beitrag:  09.12.2011
Jüngster Beitrag:  11.11.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 17 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen