Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 43 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 08.12.2013 16:17:47 GMT+01:00
Microcopolice meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 08.12.2013 16:24:15 GMT+01:00
J. Schütz meint:
Schonmal nachgesehen von wo bzw. wem die Blu Rays versendet werden?
Wenn es mehrere Anbieter sind ist es eben nicht möglich alles in ein Paket zu packen.
Ebenso kann es passieren, dass Amazon aus mehreren Lagern versenden muss und dann ist es ebenfalls nicht möglich alles in ein Paket zu packen.

Veröffentlicht am 08.12.2013 16:37:32 GMT+01:00
Maschinist meint:
Da war garantiert ein fsk 18 artikel dabei. Der nötige sonderversand kostet nun msl 5euro extra. Hat mit wucher nix zu tun.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.12.2013 16:52:11 GMT+01:00
Diese "Sonderversand"-Geschichte verstehe ich absolut nicht: ich habe eine DVD,die nicht mit irgendeinem FSK-Siegel versehen war,bestellt,natürlich den Sonderversand bezahlt...und ausgehändigt wurde sie "ganz normal" vom Postboten (keinerlei Identifikation notwendig).Wo ist da das relativ teure "Sonder...."?(Nebenbei: war schlicht und einfach eine Musikschule,aber eben nicht zertifiziert....)

Veröffentlicht am 08.12.2013 16:56:57 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.12.2013 16:57:30 GMT+01:00
??? meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.12.2013 17:30:55 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.12.2013 17:44:27 GMT+01:00
Maschinist meint:
"ausgehändigt wurde sie "ganz normal" vom Postboten (keinerlei Identifikation notwendig)."
Kommt darauf an wie es dann tatsächlich versendet wird. Wenn es "nur" als Einschreiben eigenhändig versendet wird, dann kann der Postler auf den Ausweis verzichten, wenn er Dich persönlich kennt, denn protokollieren muß er bei der Variante nichts, er darf es nur nicht in den Briefkasten werfen oder jemand anderem aushändigen.
Wird es als (teurere) Identsendung (Post Ident Comfort) versendet, dann muß er Deinen Ausweis verlangen, denn er muß dann sämtliche Ausweisdaten (Ausweisnummer, Geburtsdatum, etc.) übernehmen.
Komischerweise verschickt Amazon auf beide Arten.

Veröffentlicht am 08.12.2013 20:35:49 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 08.12.2013 20:36:36 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 08.12.2013 23:42:04 GMT+01:00
Also ich weis nicht was ihr habt?

Hab noch nie 2 mal Versand bezahlt und wenn dann hat Amazon ohne mein zutun den wieder erstattet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.12.2013 01:24:24 GMT+01:00
HTPC Freak meint:
Naja, erstmal sind die drei Euro eine Pauschale die von Amazon je Verkauf eingezogen wird und zum anderen zieht Amazon pro DVD 1,16 Euro wieder ab.

Siehe Gebühren für Verkäufer:

http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?ie=UTF8&nodeId=200456520

Außerdem kostet ein Paket 4,90. Somit hat er 9 Euro - 3,48 Euro = 5,52 Euro bekommen und 62 cent sind nun wirklich kein Reibach.

Veröffentlicht am 09.12.2013 03:59:41 GMT+01:00
Napoleona meint:
Einfach vorm kaufen überlegen: Will ich das bezahlen? Wenn nicht, Kauf sein lassen. Was ist daran so schwer?

Veröffentlicht am 09.12.2013 12:49:54 GMT+01:00
Microcopolice meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 09.12.2013 12:57:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.12.2013 12:58:39 GMT+01:00
Maschinist meint:
Wenn du 5x versand hättest, wären es aber 4x3+5=17euro also zahlst du offensichtlich nur für 2pakete, ein normales und ein Einschreiben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.12.2013 13:00:12 GMT+01:00
IjonTichy meint:
Du kapierst es nicht. Ich glaube es ist echt besser, wenn du hier nicht mehr bestellst. Du siehst ja nichtmal den Unterschied zwischen Marketplaceverkauf und Amazonverkauf.
Und ja Amazon versendet ab 18 Artikel auch in einem Paket, wenn man mehrere bestellt.

"Versandkosten: Die Versandkosten betragen 5,00 EUR pro Lieferung, unabhängig vom Bestellwert oder der Anzahl der bestellten Artikel. Die üblichen Grenzen für versandkostenfreie Lieferung gelten in diesem Fall nicht. "

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.12.2013 14:10:17 GMT+01:00
Bartman meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.12.2013 14:17:05 GMT+01:00
"Ich glaube" ist ja auch keine Entscheidung, sondern eine Meinung ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.12.2013 19:01:15 GMT+01:00
Microcopolice meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.12.2013 19:58:56 GMT+01:00
John meint:
Microcopolice, Sie sind wohl nicht geschäftsfähig denn Sie sehen doch bevor Sie Ihre Bestellung
abschicken die Versandkosten. Das FSK 18 Filme zusätzliche 5 Euro Versandkosten benötigen
entspricht Deutschem Recht das Amazon korekt einhält, weil damit sichergestellt wird das kein
Minderjähriger diese Filme bekommt. Wenn Sie diese Kosten nicht tragen wollen dan kaufen
Sie bei einem anderen Anbieter, aber jammern Sie hier nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.12.2013 20:10:39 GMT+01:00
IjonTichy meint:
Nochmal es gibt keinen 8 Euro Versand direkt von Amazon. FSK18 kostet 5 Euro. Wenn du bei deiner Bestellung angibst so wenig wie mögliche Sendungen, was glaub ich Standardeinstellung ist, dann zahlst du nur 1x 5 Euro. Wenn Amazon aus mehreren Lagern verschickt, ist das wirklich nicht dein Problem. Dann reklamierst du und bekommst deine Kosten erstattet. Trotzdem kommst du eben nicht auf 8 Euro. Also hast du da ein ganz anderes Problem.

Veröffentlicht am 09.12.2013 20:21:30 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.12.2013 20:54:53 GMT+01:00
Maschinist meint:
"Wenn Amazon aus mehreren Lagern verschickt, ist das wirklich nicht dein Problem."
Ähhh... doch?
Die Versandkosten berechnen sich je Lieferung, nicht je Bestellung.
Steht dick und fett in der Hilfe.
Wenn die Bestellung geteilt wird / werden muß, fällt für jede Teillieferung unter 20 Euro die entsprechende Versandkostenpauschale an.
Deshalb werden ihm ja auch einmal 3 Euro und einmal 5 Euro berechnet.
Man kann sich vor dem bezahlen ja aber immer noch dagegen entscheiden. Die Versandkosten werden ja nicht erst NACH der Bestellung aufgeschlagen, die Aufteilung der Bestellung wird bereits bei Checkout angezeigt. Wenn es aber DANACH trotzdem immer noch mehr Lieferungen werden, wird dann auch nix nachberechnet.
Wenn's Dir nicht gefällt, dann kauf halt nicht. Aber laut Skandal! schreien ist natürlich einfacher.

Veröffentlicht am 09.12.2013 20:59:26 GMT+01:00
Thorsten meint:
Der Threatersteller verschweigt uns wohl die Kleinigkeit, dass er beim Bezahlvorgang "Die Bestellungen so schnell wie möglich verschicken (es können dadurch höhere Versandkosten anfallen)" angeklickt hat und nun rummault

Veröffentlicht am 09.12.2013 21:03:52 GMT+01:00
Maschinist meint:
Glaub ich nich mal... Eher daß er einfach blind auf bestellen geklickt hat ohne die Checkout-Seite nochmal durchzulesen, sich erst bei der Email-Bestätigung wundert und jetzt rumheult. Dabei hätte er immer noch stornieren können.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.12.2013 21:05:23 GMT+01:00
Thorsten meint:
"erst mal laaaaaaangsaaam lesen und dann erst Intelligent antworten....."
Haben doch beide, ABER Sie schreien hier von Wucher und Abzocke, schreiben aber nur
"8 Euronen Versand für 5 Blu Rays, gehts noch....... "
und aus dem bischen sollen wir alle schlau werden und intelligent antworten ???
Faszinierend ist aber, dass nach und nach durch diese "unintelligenten" Antworten immer mehr sich das Bild zusammensetzt, dass hier doch wiedermal Eigenverschulden vorliegt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2013 09:02:13 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.12.2013 09:02:57 GMT+01:00
IjonTichy meint:
Da ich Prime habe und selten FSK18 bestelle, bin ich mir gerade nicht sicher, ob Amazon bei Abschluss der Bestellung wirklich weiß, aus welchem Lager verschickt wird. Wenn er es bei der Bestellung schon angezeigt bekommt, ist es ganz klar sein Problem. Kosten die ich mit Absendung der Bestellung akzeptiere kann ich nicht später bemängeln.
Aber ich vermute mal, dass oft erst bei Versand festgestellt wird, aus welchem Lager die Ware kommt. Kann mich aber auch täuschen.

Veröffentlicht am 10.12.2013 09:23:35 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.12.2013 09:37:39 GMT+01:00
Maschinist meint:
Nach meiner persönlichen Erfahrung wurden FSK 18 Artikel bisher immer gesondert vom Rest versandt. Zufall?
Wie die Bestellung letztlich genau aufgeteilt wurde, wissen wir ja auch noch nicht... ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.12.2013 13:44:01 GMT+01:00
ks-koeln meint:
Du hast geschrieben: "Die Versandkosten berechnen sich je Lieferung, nicht je Bestellung."

In den Hilfeseiten heißt es: "Der Bestellwert jeder einzelnen Lieferung muss über 20,00 EUR liegen. Wenn Sie Ihre Bestellung an mehrere Lieferadressen versenden möchten, muss der Bestellwert jeder einzelnen Lieferung über 20,00 EUR liegen."

Wenn man eine Bestellung von mehr als 20 Euro mit der Option "Komplettlieferung" und Angabe einer einzigen Lieferadresse aufgibt, also alle Vorgaben für die Versandkostenfreiheit erfüllt, zahlt man auch dann keine Versandkosten (Spezialversand für FSK18 mal außen vor gelassen), wenn letztlich dafür Teillieferungen seitens Amazon veranlasst werden.

Diesen Fall hatte ich vor meiner Prime-Mitgliedschaft des öfteren, vor allem bei Vorbestellartikeln. Zuerst erschien in der Bestellübersicht ein gemeinsamer Liefertermin für alle Artikel, aber irgendwann wurde dann meist ein sofort verfügbarer Teil der Bestellung (Wert z.B. 12 Euro) vorab geliefert und der übrig gebliebene Vorbestellartikel (Wert z.B. 8 Euro), sobald er lieferbar war. In diesen Fällen habe ich auch vor meiner Prime-Mitgliedschaft nie Versandkosten zahlen müssen. Das verstieße ja auch gegen Amazons eigene Richtlinien für die Versandkostenfreiheit, denn ich hatte die Bedingungen dafür ja bei meiner Bestellung erfüllt und diese Teillieferungen auch nicht initiiert, sondern hätte brav auf eine einzige Komplettlieferung gewartet.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in sonderangebote und restposten Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  21
Beiträge insgesamt:  43
Erster Beitrag:  08.12.2013
Jüngster Beitrag:  16.12.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen