Wer hatte schon probleme mit GLS??


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
101-125 von 273 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 19.05.2013 12:27:43 GMT+02:00
Icho Tolot meint:
amazon versendet aber nicht mit gls !!!

Veröffentlicht am 19.05.2013 18:57:27 GMT+02:00
SU meint:
Wir hatten auch mit GLS mehrfach Probleme. Obwohl jemand zu Hause war, hatten wir einen Zettel im Briefkasten mit dem Hinweis "nicht angetroffen" und mussten es in der Abholstation abholen. Diese liegt 4 Ortschaften weiter und wir mussten auch mehrfach hinfahren. Beim ersten Mal war wegen Mittagspause (14 Uhr) geschlossen, beim zweiten Mal hing ein Zettel an der Tür "musste kurz weg". Beim dritten Mal war jemand im Laden, der mir das Paket nicht aushändigen wollte, weil ich vom Empfänger (mein Ehemann!!!) keine Vollmacht hatte. Auf der Karte stand nur der Nachname und bei uns wohnen 5 Personen mit dem selben Nachnamen. Wir müssten ja wissen, wer ein Paket empfängt. Ich meinte, dass wir auf mehrere Pakete warten und ich keine Lust habe, noch ein 4. Mal zu ihm zu fahren. Darauf meinte der Herr im GLS Shop, dass ich doch hätte anrufen können, wann er da ist und von wem ich eine Vollmacht brauche. Übrigens war ich damals im 9. Schwangerschaftsmonat. Da hat man andere Dinge im Kopf als sich mit GLS rumschlagen zu wollen... Eigentlich will man sich nie mit denen rumschlagen. Daher kann ich nur sagen, Finger weg von GLS. Ich bestelle nur noch, wenn ich GLS vermeiden kann. ;-)

Veröffentlicht am 20.05.2013 10:21:03 GMT+02:00
M.S. meint:
Nie wieder GLS!Der Fahrer entscheidet vom Fahrzeug aus ob jemand zu Hause ist!Es werden natürlich auch keine Benachrichtungszettel eingeworfen und nur durch Trackingverfolgung konnte ich feststellen das jemand da gewesen sein sollte!Reklamation bei GLS telefonisch und per Mail wird völlig ignoriert.Und dann muss man 15 km zur Packstation fahren wenn man sein Paket haben möchte!GLS sollte man einfach nur meiden, erspart Kosten und Ärger!

Veröffentlicht am 23.05.2013 06:42:52 GMT+02:00
Sebastian meint:
Ist es normal bei GLS dass sie die Pakete einfach unbeaufsichtigt vor die Tür stellen und gehen? Ist das nicht in irgendeiner Form verboten?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2013 01:53:13 GMT+02:00
Verboten lt. Gesetz ist das nicht. Lt. internen Arbeitsanweisungen vielleicht. Normalerweise sollte es so sein, denn der Fahrer kann ja keinen Ablieferbeleg, vom Kunden quittiert, erbringen. Aber "kreative" Fahrer wissen sich da immer zu helfen. Ich bekam mal eine Sendung zugestellt, dafür gab es auch eine Unterschrift. Die Ablieferquittung habe ich mir von GLS zukommen lassen. Da hat "jemand" mit meinem Vornamen (Name und Vorname sind recht ähnlich und klingen nicht undingt eindeutig für Unwissende) und in Kinderschrift unterschrieben (davon bin ich etwas weiter entfernt) und in den Briefkasten geworfen (Sendung war klein genug dafür). Ja nee is klar. Es war definitiv kein Nachbar(-skind), ich war's auch nicht, tja, das rauszufinden, wer das war, habe ich der Staatsanwaltschaft überlassen durch Anzeige wegen Urkundenfälschung. Ergebnis ist mir noch unbekannt. Kann mir aber denken, was da Sache ist und habe das GLS auch unmißverständlich mitgeteilt. Leider konnte ich die Sendung nicht steuern, irgendwie ist ein etwas dickerer Brief von England über deren Post nach Deutschland in die Hände von GLS geraten, warum auch immer. Normalerweise geht das doch über unsere normale Post.
Sehe ich ansonsten bei Händlern, sie liefern per GLS, gibt's da keine Bestellung. Meine Erfahrungswerte, nicht nur der zuvor geschilderte Fall, erlauben mir keine andere Entscheidung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2013 07:35:28 GMT+02:00
Andreas meint:
Bei dieser Firma wird nie versucht beim Nachbarn zu klingeln. Einfach Zettel rein und weg. Wenn mehr mit GLS versendet wird, werde ich wohl nicht mehr bei Amazon bestellen.

Veröffentlicht am 24.05.2013 10:12:00 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.05.2013 18:14:35 GMT+02:00
düsentrieb meint:
Alle negativen und abenteuerlichen Erfahrungen mit GLs hier zu schildern, würde den Rahmen dieser e-mail Diskussion sprengen. Nur einige Beispiele: äußerst werrthaltige Sendungen (über 1000¤) einfach vor die Tür gestellt - eine zweite Zustellung wird abgelehnt- Zettel in den Briefkasten, Abholung in einem Kiosk, für viele Empfänger nicht machbar - die Frau im Kiosk muss sich den ganzen Tag nur rigorose Beschwerden anhören - unser Zusteller und fast alle im Landkreis tätigen (sie wohnen alle zusammen in einer "Notunterkunft") sprechen und verstehen kein Deutsch - mit erkennbaren Restalkohol wird zugestellt und damit auch gefahren - usw. usw. Meine Empfehlung: meiden sie jeden Versender der mit GLS zusammenarbeitet.

Veröffentlicht am 13.06.2013 16:42:50 GMT+02:00
Thomas Berger meint:
ich finde diese neue zustellung über gls unmöglich....noch dazu hab ich kein auto und die neue abohlstation liegt am andern ende der stadt...können die werten packetzusteller nicht mal bei den nachbarn klingeln und das packet dort abgeben?...heut hab ich mich von meinem onkel fahren lassen um einen bürostuhl von amazon abzuholen doch die filiale wo ich es abholen sollte war aus technischen gründen geschlosssen...da war es bei der post viel einfacher denn die hatte den ganzen tag auf...so nun steh ich da und kann die sachen nicht abholen weil amazon es einfach nicht hinbekommt.... da ich erst nächte woche wieder die möglichkeit habe zu dieser filiale zu fahren muss ich nun bangen das meine ware u U wieder zurückgeschickt wird...und für die vorherige lieferung eines ersatzteisl was ich nun doch nicht brauche hat der verkäufer geantwortet waren unter 40 euro kann man nicht versandkostenfrei zurückschicken... das ersatzteil kostete 12,95 und die rücksendung kostet 9,95...amazon das is ja wohl n witz....ich werde mir vorbehalten weiter bei amazon einzukaufen wenn sich der service nicht ändert und ich meine packete wie früher bei der post abholen kann

Veröffentlicht am 13.06.2013 17:02:40 GMT+02:00
Dominik Sturm meint:
Ich habe mal eine Ersatzkarte bei der Telekom bestellt. Ging schnell raus bei der Telekom und wurde per GLS versendet (mittlerweile glaube nur noch per DPD). Hatte auch eine Rückrufnummer angegeben die auf das Paket gedruckt wurde falls was ist. Ich hab dann gewartet und gewartet. 2 Tage später rief mich eine Frau an das Sie in Ihrer Garage ein Päckchen (aufgerissen) gefunden habe mit meinem Namen, Adresse und meiner Nummer. Sie könne sich nicht erklären wie das Päckchen in Ihre Garage kommt, sie wohnte 12 km von mir entfernt. Ich habe das dann dort abgeholt. Nach einem Anruf bei GLS wimmelte man mich immer ab und gab auch keine Auskunft darüber. Bis heute weiß ich nicht wie das Päckchen dort "gelandet" wurde. Ich habe seitdem jeden Laden vermieden der GLS anbietet. BZW. nur wenn ich sicher gehen konnte das GLS nicht verwendet wird.

Veröffentlicht am 13.06.2013 23:29:11 GMT+02:00
@ Thomas Berger: einfach nicht mehr hinfahren, Amazon kontakten und versuchen, eine neue Anlieferung abzusprechen. Wäre mir neu, wenn sich Amazon da quer stellen sollte.
Wenn möglich an jemanden, der tagsüber auch anwesend ist, in der Hoffnung, der Zusteller, geal von welchem Dienst, möge die Klingel auch finden und benutzen. Oder als Lieferadresse Wunschfiliale (DHL) nehmen, sofern das Packstück den Richtlinien dafür entspricht.

Abschließend noch: Paket schreibt man ohne C. "Packet" kommt aus dem Englischen. Und selbst wenn man auf übliche Anglizismen verweisen sollte, dann wäre der Packetzusteller eher Dinglisch. Oder wenn falsch, dann bitte richtig: Packetcloseputter ;-) Oder doch den Delivery Agent???

Veröffentlicht am 14.06.2013 09:59:52 GMT+02:00
M. Lanz meint:
Hallo!
Ich hatte eine Karte von GLS im Briefkasten.
Wusste zuerst nicht von wem ich was zuerwarten hatte.
Ich habe dann bei GSL angerufen und die sagten das es ein Paket von
Vodafone ist. Ok,das war mein Ruter. Ich fragte ob sie mir das Paket bitte nochmal zustellen können.
Nein, das würde nicht gehen weil es schon zugestellt ist.
Bin mit meinem Sohn zu der angegebenen Adresse gefahren.
Also wirklich,ich hätte das niemals gefunden und mir war echt nicht wohl dabei!
das war ein nicht ganz ansprechendes Viertel wo diese Paketstation war.
Ich werde in Zukunft sehr darauf achten wenn ich was bestellen mit wehm die
Ausliefern. Kenne ich nicht von DHL oder Hermes Versand
Lg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.06.2013 14:29:09 GMT+02:00
Ben K. meint:
Ich kann da ein Lied singen. In den letzten 3 Jahren sind insgesamt 4 Päckchen abhanden gekommen, die durch GLS zugestellt werden sollten. Auch wurde schon 2-3 mal ein Paket einfach vor der Tür entsorgt und eine Unterschrift gefälscht. Kriminell nenne ich sowas.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.06.2013 20:36:10 GMT+02:00
Paul Rüb meint:
Wenn man sonst nichts zu tun hat, kann man auf Steuergelder erst einmal die Behörden beschäftigen!

Veröffentlicht am 18.06.2013 22:46:36 GMT+02:00
Veri B. meint:
Ich habe ebenfalls schlechte Erfahrungen mit GLS gemacht. Zum Lieferzeitpunkt war keiner zuhause und ich habe einen Abholschein in den Briefkasten bekommen, dass ich die Ware im nahegelegenen Abholshop abholen könne. Ich dorthin. Hatten die vom Abholshop mein päckchen jedoch versehentlich schon wem anders mitgegeben. Da frage ich mich doch, wie sowas passieren kann, wenn ich für das abholen meines Päckchens den Abholschein benötige, meinen Perso und auf dem Päckchen vorne dick und fett mein Name drauf steht. Das muss man doch nur vergleichen? Und wie kann der andere Kunde so dumm sein und ein Päckchen mitnehmen, das nicht an ihn adressiert ist?! Sollten die vielleicht für die Zukunft versuchen mit fähigen Leuten zu kooperieren! Ich werde über GLS nichts mehr bestellen! Insbesondere keine teuren Gegenstände wie es letztens der Fall war!

Veröffentlicht am 18.06.2013 22:59:31 GMT+02:00
es widerstrebt mir in allen Poren, aber hier ist GLS wohl mal nicht als schuldig zu bezeichnen. Wenn die Leute im Paketshop (war doch garantiert ein Toto- und Lottoladen mit diversen Nebenangeboten, der den GLS-Teil als Zusatzdienstleistung anbietet) so unfähig sind, kann ausnahmsweise niemand bei GLS dafür. Dafür muss nun der Shopbetreiber haften, ganz einfache Sache, der hat dem Fahrer gegenüber den Empfang bestätigt und nun muss er eine rechtlich einwandfreie Quittung des Kunden, der der Empfänger ist, vorlegen können - kann er nicht, der Fehler wird da wohl glasklar auf Papier festgehalten worden sein. Zum Kunden, der ein falsches Paket bekommen hat, tja das kann zweierlei gesehen werden. Der hat das nicht gleich gepeilt und zuhause beim Auspacken die freudige Überaschung bekommen und war nun in der Überlegung, ist er unehrlich und behält den Artikel, der möglicherweise auch noch teurer ist als das was er erwartet hatte oder er hat versucht mit GLS das Problem zu klären... und da der GLS-Kundendienst ja so berühmt ist, kann man erahnen, wie das ausgegangen ist.

Veröffentlicht am 19.06.2013 12:33:22 GMT+02:00
Praetorianer meint:
Also ich habe mit GLS und DPD nur schlechte Erfahrungen gemacht. Unpünktlich, frech und lügen! Mit den Sendungen wird umgegangen wie mit Müll - keine Rücksicht.

Ich bestelle nur noch bei Versendern, die mit DHL oder Hermes verschicken. Es sollte ein verpflichtendes Feld geben, wo angegeben werden muss mit welchen Versender verschickt wird - dann wären DPD und GLS in diesem Segment ganz schnell weg vom Fenster!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.08.2013 18:21:24 GMT+02:00
aLeX meint:
GLS ist mit eine Tochterfirma der RoyalMail, deshalb landen meistens alle Briefe/Pakete aus England bei GLS Germany.

Veröffentlicht am 07.08.2013 13:51:12 GMT+02:00
Klaus Kaeber meint:
GLS, Sendungsnummer ist mir bekannt - Anlieferung.
Gestern 6.8.13 - Sendungsverfolgung : 9:06 "in Zustellung auf GLS-Fahrzeug". Der Tag verging ohne Anlieferung. Telefonisch eigentlich nicht erreichbar, eine unendliche Warteschleife. Heut 7.8.13 Sendungsverfolgung : 6:14 Ankunft in GLS Depot / Stand 13:40. Die angesagte und beschriebene Telef.-Nr. 01805071111 angewählt - es wird angesagt, diese Telef.-Nr. ist nicht bekannt. Auf die E-Mail Anfrage bisher ohne Antwort.
Ist GLS eine tatsächliche Fa. oder ein DDR-Transportmuseum?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2013 15:50:51 GMT+02:00
ist mir auch schon so ergangen, kaum die Klingel gedrückt steht er mit dem Zettel in der Hand am Briefkasten ich soll es in der Packstation abholen ohne Kfz.? Ich werde in Zukunft nichts mehr abholen, habe ich auch schon an GLS geschrieben jedoch ohne Antwort zu erhalten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2013 17:02:29 GMT+02:00
GLS und Packstation??? War das dann nicht doch DHL und Packstation? Oder GLS und Abhollager?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2013 00:57:09 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 08.08.2013 00:59:57 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 07.09.2013 22:03:29 GMT+02:00
jennifer meint:
Es ist noch viel schlimmer bei GLS. GLS stellt gar nicht erst zu (obwohl ich zu Hause war), es war auch kein Zettel im Briefkasten. Eine neue Zustellung wird von GLS abgelehnt. Man soll sich auf den Weg begeben und es dort abholen. Ohne PKW kostet es noch 5 Euro Busgeld und dann das schwere Paket nach Hause asten, wenn man krank ist. Wie stellen die sich das nur vor. Ich verhandel nun mit dem Absender für eine neue Versendung und hoffentlich mit einem anderen Unternehmen. So ein Unternehmen wie GLS sollte doch von allen gemieden werden.

Veröffentlicht am 09.09.2013 07:44:41 GMT+02:00
darthpleigus meint:
GLS ist ein Phänomen:
Der Verein kreuzt ja grundsätzlich auch wenn ich nicht da bin, wobei ich Ihnen das nicht negativ anrechnen kann.
Ich bekomme dann (meist, inzwischen immer) eine Benachrichtigungskarte und kann das Paket häufig schon 1 Stunde später im 2 km entfernten Paketshop abholen. Laufzeit war bisher ohne Ausnahme ein Tag.
Leider bekommt es GLS auch immer mal hin die Benachrichtigungskarte zu versemmeln, Dann hilft oft nur der Absender der einem anhand der Paketnummer sagt bei wem etwas abgegeben worde.

Veröffentlicht am 18.09.2013 12:01:54 GMT+02:00
Minis 79 meint:
Auch ich hatte jetzt schlechte Erfahrungen mit GLS. Ich habe ein Paket aus einem nahegelegenen Ort bestellt, da ich kein Auto habe. Der Shop liegt etwa 5 Kilometer von mir entfernt, aber ist öffentlich kaum zu erreichen. Da ich Studentin bin und der Uni Betrieb erst im Oktober losgeht, war ich definitiv zuhause. Ich hätte auch die Glocke nicht überhören können, da ich zwei Hunde habe, die melden. Als ich zum Postkasten ging, fand ich eine Karte von GLS, dass mein Paket etwa 10! Kilometer von meinem Wohnort entfernt abzuholen sei. Ich rief daraufhin die Nummer an, die 0,88! Cent in der Minute kostet, um zu erfahren, dass ich quasi Pech habe. Daraufhin habe ich natürlich eine Beschwerde Mail geschrieben, auf welche ebenfalls kam, dass der Fahrer, der bei mir war, immer zuverlässig ist und mit Sicherheit nicht nur die Karte in den Postkasten geworfen habe. Er habe demnach richtig gehandelt und immerhin gibt es ja den Shop zum Abholen. Gut, wie soll ich dahin kommen, wenn ich kein Auto habe? Dieser Paketdienst ist mehr als kundenunfreundlich und einfach zu vergessen. Ich habe auch schon von anderen Paketdiensten einfach die Karte im Postkasten gehabt, aber die haben das Paket entweder an die nahegelegene Poststelle gebracht oder einen neuen Zustelltermin vereinbart. GLS sieht mich als Kunde sicher nie mehr.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.09.2013 14:45:55 GMT+02:00
Romano meint:
Ihr könnt doch alle nur meckern!
Macht ihr euren Job immer 100%..
Bei der Bezahlung muss man doch auf die Uhr sehen.
Gebt mal dem Zusteller etwas Trinkgeld - und ihr werdet sehen alles klappt.
Man kann mit den Zustellern auch mal natürlich sprechen.
Aber zur Zeit ist "Meckern" eben modern.
Oder wollt Ihr Einen Privatzusteller, der auf Abruf bei euch erscheint?
Vieleicht für einen Stondenlohn von E 2,50???
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in sonderangebote und restposten Diskussionsforum

ARRAY(0x9e1cc624)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  203
Beiträge insgesamt:  273
Erster Beitrag:  06.09.2012
Jüngster Beitrag:  Gestern

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 19 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen