Als Österreicher benachteiligt


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
226-250 von 454 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 26.12.2013 15:36:29 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.12.2013 15:53:32 GMT+01:00
"Ähmm das ist nicht das Dössi-Forum!- weil es nämlich keine Össi seite gibt!? amaz.at=amaz.de"

Aber enrage Modus bin ich nicht. Nur solche Bemerkungen kotzen halt an. Ebenso Herablassungen und Beleidigungen.
Und die Minderheit sind wir! Einfache Rechnung: Wenn man 10 mal weniger ist ist man numal die Minderheit!

Es zwingt dich ja auch keiner hier zu sein, oder??! Wenn die Überschrift "Österreicher" lautet dann werden die Österreicher auch angesprochen,oder

Veröffentlicht am 26.12.2013 15:39:49 GMT+01:00
maszynista meint:
Das würde so mancher im Nahen Osten so nicht unterschreiben... ;-)

Veröffentlicht am 26.12.2013 15:41:18 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 26.12.2013 15:50:25 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 26.12.2013 15:47:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.12.2013 15:49:59 GMT+01:00
nòóx meint:
Ich hab diese Diskussion eigentlich als Chance für Amazon gesehen, auf Probleme in ihrem eigenen Shop für einen doch nicht so kleinen Prozentsatz potentieller Käufer hingewiesen zu werden und darauf reagieren zu können.

Leider scheint aber erstens Amazon wenig Interesse haben, daran was zu ändern. Zweitens werden wir Österreicher hier von einigen Deutschen als Kunden 2. Klasse angesehen. Im echten Leben kenne ich glücklicherweise nur angenehme Deutsche.

Veröffentlicht am 26.12.2013 15:51:03 GMT+01:00
osiris meint:
Zitat MartinaB:
"Ähmm das ist nicht das Dössi-Forum!- weil es nämlich keine Össi seite gibt!? amaz.at=amaz.de"

Merkste was?

Veröffentlicht am 26.12.2013 15:54:24 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.12.2013 15:54:40 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2013 15:57:57 GMT+01:00
osiris meint:
So kann mans auch sehen. Ich sehe es so:

Amazon Österreich gibts nicht, deswegen die Verlinkung auf Amazon.de (Was es gibt)
Amazon Schweiz gibt es ebenfalls nicht, deswegen die Verlinkung auf Amazon.de (immer noch)

Wieso stellt also jemand Besitzansprüche an etwas, daß es gar nicht gibt?

Veröffentlicht am 26.12.2013 16:00:20 GMT+01:00
Besitzansprüche???
Es geht hier darum das seit neuesten keine TVs mehr nach AUT gesendet wird.

Oman du bist schon ziemlich abgehoben....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.12.2013 19:30:28 GMT+01:00
sigi pig meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 26.12.2013 20:06:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.12.2013 20:11:34 GMT+01:00
God of War meint:
Wenn euch was nicht passt kaufts doch bei Saturn und Media Markt !!
Niedrige Auswahl zu hohen Preisen ;)
Echt ich war vor kurzem in Floridsdorf beim MM und ich wollte ein paar Sachen halt gleich haben für Weihnachten.
Nicht nur das die Auswahl ein Witz war war auch jedes Teil um minestens 20-30¤ teurer.
Schlimm in einem Markt mit ca.3000 Quadratmetern gab es nur 3 verschiedene Universal Fernbedienungen und eine einzige Blu Ray Komplettanlage unter 1000¤
Und die kostete um schlappe 100¤ mehr als bei Amazon.
Amazon Preis 299¤
MM 399¤
Die sehen mich nie wieder dort ;)

Veröffentlicht am 26.12.2013 20:30:15 GMT+01:00
nòóx meint:
Meist passt's ja bei Amazon eh. Aber manchmal ist es als Käufer einfach zum Auszucken.

Früher hat's das aber nicht gegeben, weshalb ich wirklich sehr gerne bei Amazon eingekauft habe. Es war immer ein positives Shopping-Erlebnis. Es ging auch immer sehr schnell. Suchen, vergleichen/Produktbeschreibung und Rezensionen lesen, kaufen. Oft ist das auch jetzt noch so. Aber oft ist es echt frustrierend, wenn man dann beim Kaufen feststellt, dass es gar nicht lieferbar ist oder man für 3 Artikel für 50 Euro 20 Euro Versandkosten zahlt. Ist ja verständlich, dass bei 3 verschiedenen Händler jeder die teuren Versandkosten aufschlagen muss. Unverständlich ist aber, dass Amazon kein besseres Interface anbietet, wo man deutlich gezielter suchen kann und Lieferbarkeit und Versandkosten besser in den Griff bekommt.

Stellt euch vor, ihr kauft seit Jahren immer dieselbe Automarke, weil ihr immer positive Erfahrungen gemacht habt. Und beim neuen Auto erwischt ihr ein Montagsauto. Rennt ihr dann gleich zur Konkurrenz oder wär's euch nicht auch lieber, dass die Marke und der Händler eures Vertrauens das möglichst schnell in den Griff bekommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.12.2013 17:29:55 GMT+01:00
M. Stiga meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 27.12.2013 19:08:50 GMT+01:00
Philip meint:
Die beste Methode für uns Österreicher: einen Gutschein kaufen, mit diesem bezahlen und da ganze an logoix.com schicken.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.12.2013 21:54:27 GMT+01:00
Walter meint:
Vollkommen richtig, Günther. Es waren auch viele Artikel aus dem "Adventkalender" nicht nach Österreich lieferbar. Das Problem ist meiner Meinung nach (und das ärgerte mich auch) , dass man erst im Zuge der finalen Kaufabwicklung erfährt, dass gewisse Artikel nicht nach Österreich verschickt werden. In meinem Fall waren es externe Festplatten von Transcend. Da spricht man von europäischer Einheit, Globalisierung,...... oder ist Österreich aus deren Sicht ein "Schurkenstaat" geworden ????

Veröffentlicht am 27.12.2013 21:56:06 GMT+01:00
Walter meint:
Vollkommen richtig, Günther. Es waren auch viele Artikel aus dem "Adventkalender" nicht nach Österreich lieferbar. Das Problem ist meiner Meinung nach (und das ärgerte mich auch) , dass man erst im Zuge der finalen Kaufabwicklung erfährt, dass gewisse Artikel nicht nach Österreich verschickt werden. In meinem Fall waren es externe Festplatten von Transcend. Da spricht man von europäischer Einheit, Globalisierung,...... oder ist Österreich aus deren Sicht ein "Schurkenstaat" geworden ????

Veröffentlicht am 28.12.2013 00:13:40 GMT+01:00
Müsli Man meint:
Armes Österreich. Weil Amazon diverse Artikel nicht liefert bleibt der Bevölkerung leider die Annehmlichkeit einer Modernen Elektronik versagt. Pfui kann ich da nur sagen. Das sollte schnellstens vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. So kann es ja nicht weitergehen!! Das in unserer heutigen Welt. Wo jedem alles zusteht nur weil er es meint.

Veröffentlicht am 28.12.2013 00:13:42 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 29.12.2013 15:53:27 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2013 08:31:00 GMT+01:00
P. Weber meint:
Du könntest Asy beantragen, dann bekommst du gleich sozialhilfe und einen Platz in einem deutschen Asylantenheim, von dort aus kannst du dann so viel bestellen wie du möchtest :)

Veröffentlicht am 28.12.2013 10:28:44 GMT+01:00
M. Kulano meint:
Als Deutscher bin ich bei amazon.es, amazon.fr und amazon.it auch benachteiligt. Vor allem die Sprache ist eine Frechheit. Schweinerei ...

Veröffentlicht am 28.12.2013 10:34:31 GMT+01:00
maszynista meint:
Hab ich kein Problem mit. ;-)

Veröffentlicht am 28.12.2013 10:46:16 GMT+01:00
nòóx meint:
Laut Wikipedia: Kunden von Amazon Österreich (Amazon.at) und Amazon Schweiz (Amazon.ch) nutzen die Dienste von Amazon Deutschland (Amazon.de GmbH), wobei aber die Inhalte lokalisiert und die Serviceleistungen abgestimmt sind.[32] Amazon nimmt somit auch auf diesen Absatzmärkten eine bedeutende Stellung ein.

Mir fällt öfters auf, dass Firmen viel Geld für Marketing, Werbung, etc. ausgeben (z.B. hier auch: aufwändige Zusatzfeature für die Webseite). Umgekehrt aber einzelne Aktionen liefern mit denen man massenweise Kunden verärgert.

So wie eben hier die Dritt-Angebote eingeführt wurden, und amazon.de dabei komplett vergisst, dass das für ausländischen Kunden ein riesiger Rückschritt ist, wenn diese nicht oder nur mit hohen Versandkosten lieferbaren Artikel nicht entsprechend gefiltert werden bzw. werden können (Suche, Newsletter, etc.)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2013 10:57:54 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2013 14:36:50 GMT+01:00
Marco Höger meint:
Mach Sie sich keine Sorgen Das ändert sich 2014 Juni und zwar wenn ich als Händler die Rücksendekosten nicht mehr tragen muss,Gesetz kommt, dann werde ich mich fürs Ausland Öffnen,und ich denke viele andere Händler auch

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2013 14:54:15 GMT+01:00
nòóx meint:
Mir geht's nicht primär darum. Es gibt auch genügend österreichische Shops, wo man die Produkte bekommt - oft auch günstiger. Bei Amazon fühlt man sich halt oft sicherer. Ich bestelle extrem viel online. Ich bis jetzt kaum mal was zurückgesendet. Bei Amazon überhaupt nur einmal (irrtümlich doppelt bestellt). Rücksendungen habe ich bis auf einmal immer selber bezahlt. Die müssen ja auch von was leben, und wenn sie dann so günstige Preise anbieten, sollen sie nicht auch noch an den Rücksendekosten hängenbleiben.

Lästig ist aber, dass oft ziemlich hohe Versandkosten dazukommen, wenn man mehrere kleine Teile bestellt. Weil jedes bei einem anderen Unterhändler geliefert wird. Aber Amazon verdient scheinbar (laut Wikipedia) mit diesen Händlern so gut, dass sie dem Kunden eine simple Einschränkung auf nur Amazon-Artikeln (bzw. solche die von Amazon versendet werden) vorenthalten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2013 19:18:58 GMT+01:00
PeachyBoo meint:
Einfach nach "Prime" filtern.
‹ Zurück 1 ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... 19 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in sonderangebote und restposten Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  202
Beiträge insgesamt:  454
Erster Beitrag:  23.01.2010
Jüngster Beitrag:  21.07.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 7 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen