Wer hatte schon probleme mit GLS??


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 323 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.09.2012 15:04:57 GMT+02:00
Wer hatte schon probleme mit GLS??

Veröffentlicht am 06.09.2012 17:56:13 GMT+02:00
Der Fahrer mag ja sein job gemacht haben in dem er nach dem ersten zustellungsversuch mir ein zettel in den briefkasten geworfen hat, allerdings war die abholstation 12 km von zuhaus entfernt und mit öffis erst nach 1 std. und mehrmaligen umsteigen erreichar... das nächstemal lass ich die ware zurück gehen und mache von mein wiederspruchsrecht gebraucht.

Veröffentlicht am 06.09.2012 20:38:27 GMT+02:00
Peter Meyer meint:
Ich lasse viele Sendungen an die Packstation in meiner Nähe liefern, erfahre aber immer wieder Rücksendungen oder kann dann in der Post lange anstehen um die Sendung selbst abzuholen. Oft musste ich dadurch auch die Versandkosten doppelt bezahlen und ewig auf die Sendung warten

Veröffentlicht am 06.09.2012 23:47:45 GMT+02:00
C. G. meint:
Drecksverein ist das. Wir hatten uns ein Bild fürs Wohnzimmer bestellt. ICh kam nach hause, und das paket wurde von gls beim nachbar abgegeben. ich musste feststellen dass auf dem bild bzw dem karton in dem es verpackt war, ein schwarzer schuhsohlen abdruck drauf war, und eine der ecken eingequetscht. bild hat glücklicherweise nichts abbekommen. dennoch eine sauerei wie mit der ware des kunden umgegangen wird

Veröffentlicht am 07.09.2012 00:16:43 GMT+02:00
Klabautermann meint:
Ich hatte bisher noch keine gute Erfahrung mit GLS. Dafür letztens eine sehr ärgerliche.
Vorweg: Die Sendung war persönlich adressiert und mit allen notwendigen Adresszusätzen versehen. Da die Einrichtung sich auf zwei Komplexe verteilt, die allerdings 1,5km auseinander liegen und völlig verschiedene Adressen haben, sollte eine Zuordnung möglich sein. Das Produkt habe ich nicht über amazon erworben. Es ging auf einen anderen Händler zurück. Aber der Thread bezieht sich auf GLS. Und da hatte ich folgendes Erlebnnis:

Ich erwartete ein Päckchen, welches nicht zugestellt wurde. Ich wendete mich an den Absender, der von GLS eine Zustellungsbestätigung erhalten hatte. Sogar mit einem Namen der Person, bei der es angeblich abgegeben worden sei. Das lustige nur: Dieser Name war mir unbekannt. Das versendende Unternehmen leitet einen Sendungsverfolgungsauftrag ein. Nach drei Tagen bekam ich das Ergebnis mitgeteilt: Die Sendung wurde bei der zentralen Materialannahme des anderen Komplexes abgegeben. GLS hat mich darüber nicht in Kenntnis gesetzt und der Name, bei dem das Päckchen hinterlegt wurde, wurde ebenso bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. Erst durch die Nachforschung wusste ich überhaupt, wo die Sendung gelandet war.
Wie der Fahrer darauf kommt die Zustellung an eine andere Adresse vorzunehmen, ist mir unbegreiflich. Noch dazu ohne mir irgendeine Auskunft über den Verbleib der Sendung zukommen zu lassen. Komischerweise habe ich diese Erfahrung weder bei UPS, DHL noch DPD gemacht.

Veröffentlicht am 07.09.2012 05:46:31 GMT+02:00
Luisa meint:
GLS was für ein schlechter Verein. Bei mir haben die nur einen Zettel reingeworfen nicht geklingelt und nichts. So was sollte man direkt vermeiden sich die Ware von GLS schicken zu lassen.

Veröffentlicht am 07.09.2012 11:45:21 GMT+02:00
Meine Frau hatte letzte Woche den Empfang eines Paketes quittiert, das nicht für mich bestimmt war. Anderer Empfänger - Name, andere Postleitzahl und anderer Ort. Nur Straße und Hausnummer, jedoch nicht für meinen Wohnort, haben gestimmt. Meine Frau war im guten Glauben und hat die Daten nicht überprüft in der Annahme die Bestellung sei von mir veranlasst worden. GLS wurde von mir unter einer kostenpflichtigen Tel.-Nr. von der Falschzustellung unterrichtet. Das Paket sollte in den nächsten Tagen wieder abgeholt werden. Zwischenzeitlich habe ich im Internet die Telefonnr. des Empfängers ausfindig gemacht und diesen von der Falschzustellung unterrichtet. Da er die Ware dringend benötigte, ist er aus dem Nachbarort, ca. 20 km zu mir gekommen und hat das Paket von mir abgeholt. GLS wurde von mir hierüber unterrichtet.

Der Fahrer ist trotzdem 2 mal zu mir gekommen um das Paket abzuholen. Offenbar ist er der deutschen Sprache nur nur bedingt mächtig oder stand unter grossem Stress. Wie ist es sonst zu erklären, das das Paket trotz richtiger Adressierung in einem anderen Ort bei einer anderen Person abgeliefert wurde? Auch die Kommunikation zwischen Versandzentrale und Fahrer scheint nicht zu funktionieren. Insgesamt ist der Fahrer also 3 mal unnötigerweise zu mir gekommen. Dies alles spricht nicht für die Qualität der Firma und der angestellten Fahrer. Vielleicht stehen die Fahrer auch unter großem Druck und Stress. Anders kann ich mir diesen Vorfall nicht erklären.

Veröffentlicht am 07.09.2012 15:55:19 GMT+02:00
Grotoid, lausig, schlecht ?
Habe eine Sendung im Briefkasten gefunden, grundsätzlich war sie erwartet, soweit so gut aber es war keine Briefsendung sondern eine zu quittierende Sendung.
Wer hat nun dafür unterschrieben? (ich war übrigens anwesend, man hätte nur klingeln müssen). Also nachgefragt, Quittung zugemailt bekommen, ging recht schnell:
uups, ICH habe die Sendung quittiert. Und nur mit meinem Vornamen... aaaaah ja. Fast eine Kinderschrift, sehr lusticz.
Blöd nur, dass mein Vor-/Nachname etwas ungewöhnlich ist und mit je einem Umlaut versehen ist. Ganz merkwürdig, dass die Unterschrift, die angeblich von mir stammen sollte, ohne Umlaut sondern mit einem e hinter dem Vocal. Man hätte es nur vom Klingelschild abschreiben müssen. Ich muss meinen Zynismus für mich behalten an dieser Stelle.
Der Kundenservice reagiert mit standartisierten Schreiben auf meine Eingabe, nun kümmert sich der Staatsanwalt, Stichwort Urkundenfälschung.

Leider war der Transporteur im Vorfeld nicht wählbar bzw. erkennbar. Es handelte sich um ein Einschreiben (Größe/Dicke eines Großbriefes) aus England. Warum das nicht über die Post gelaufen ist...?

Veröffentlicht am 08.09.2012 14:37:16 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 08.09.2012 14:38:31 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.09.2012 18:42:34 GMT+02:00
Okonsky meint:
Probleme hab ich nur immer mit UPS - die werfen IMMER nur Karten ein!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.09.2012 22:39:43 GMT+02:00
P. Ranke meint:
Ich hatte schon mal Probleme mit GLS, die haben mir meinen Hamsterkäfig einfach vor die Tür gestellt und mit dem Namen meiner Vermieter unterschrieben, obwohl weder von denen noch sonst wer im Haus war.
Und das Paket stand ewig vor der Tür....

Veröffentlicht am 11.09.2012 14:33:46 GMT+02:00
Holger B. meint:
nur Probleme mit GLS. 16 von 20 angekommenenen Paketen beschädigt. Beim letzten Paket meinte der Fahrer "das war schon so als ich es eingeladen habe". In der Zwischenzeit 4x Annahme verweigert, da die kleinen Sachen sicher nicht mehr vollstädnig und Elektronikgeräte evtl. nicht mehr funktionstüchtig sind.

Zum Glück kam noch kein Amazon Paket per GLS, denn ich meide Versender, die mit GLS verschicken. Früher war Hermes grottig schlecht, die wurden aber besser. Und über DHL muss man derzeit auch nicht reden. Sendung sollte Samstag kommen - nicht da. Aber eine Packstationswerbung, KEINE (!) Benachrichtigung. Ich wusste nicht WO das Paket ist - Packstation, Nachbar oder in der Filiale. Das war nicht das erste mal und auch nicht die letzte Beschwerde!

Unter dem Strich kann ich nur sagen - schlimmer als GLS geht nimmer! Fotos von ein paar beschädigten Paketen kann ich gern veröffentlichen, falls jmd diese Menge (immerhin 80%!) nicht glaubt.

Veröffentlicht am 11.09.2012 19:53:11 GMT+02:00
GeForce meint:
Probleme mit GLS? GLS IST ein Problem. Ich kann sämtliche negativen Erfahrungen der anderen User hier nur bestätigen: Ware beschädigt, Ware ganz weg, Ware (die Unterschrift benötigt) im Briefkasten oder ohne Nachricht beim Nachbarn. Bei diesem Saftladen habe ich schon wirklich alles erlebt. Und ich empfehle jedem anderen ebenfalls GLS zu meiden. Ich bestelle bei keinem Laden mehr, wenn ich vorher schon sehen kann, dass diese GLS benutzen.

Veröffentlicht am 11.09.2012 20:39:59 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 17.10.2012 10:57:31 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 11.09.2012 23:51:53 GMT+02:00
Kugeler Max meint:
Des öfteren
Zettel im Briefkasten obwohl zuhause
oder bei Nachbarn abgegeben und war auch zuhause.

Veröffentlicht am 13.09.2012 21:12:27 GMT+02:00
Heike Mews meint:
Auch ich habe letztens ein Paket über GLS bekommen. Da ich nicht zu Hause war, wurde es ziemlich weit für mich in einen Shop hinterlegt. Ich bin gehbehindert und muß jedesmal meine Schwiegertochter um Hilfe bitten. Dabei hätte GLS die Möglichkeit gehabt, es bei meinen Nachbarn, von dem ich definitv weiß, das er zu Hause ist, abzugeben. Eine Möglichkeit, das Paket nochmals zustellen zu lassen, gab es nicht. Ich werde darauf achten, bei wem ich in Zukunft bestelle. GLS ist für mich keine Option.

Veröffentlicht am 14.09.2012 03:09:30 GMT+02:00
@ Heike Mews: sowas ist natürlich ärgerlich, aber da würde ich einfach mal den Kundendienst von GLS (ich weiß, manche sehen das als Widerspruch in sich) kontakten über die Website und eine erneute Zustellung, eben auch bei bestimmten Nachbarn erfragen. Mit Glück steigen die drauf ein und die Sache klärt sich zum Guten.
Grundsätzlich sollte man aber, wenn man ein Paket erwartet und es nicht annehmen kann, an die Tür einen Zettel tackern mit Angaben, ob und wie man eine Ersatzzustellung wünscht, also Nachbarn nennen oder um Neuzustellung bitten. Ich weiß aber nicht, ob GLS Wunschtermine annimmt.

Veröffentlicht am 17.09.2012 13:05:43 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 02.08.2013 19:17:02 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.09.2012 21:46:40 GMT+02:00
Christian meint:
Bei dem zuständigen GLS Fahrer gibt es meine Adresse (freistehendes EFH) nicht, er findet nicht mal den Briefkasten an der Hauptstraße. Somit sendet er alle Pakete lustig zurück und behauptet es wäre eine falsche Adresse...

Veröffentlicht am 19.09.2012 02:08:48 GMT+02:00
Rubberhand meint:
@Christian
Ist das ein Neubau-Gebiet? Also erst 2...5 Jahre alt? Vielleicht kann GLS sich keine neuen Karten leisten? :-)

Veröffentlicht am 02.11.2012 19:14:14 GMT+01:00
Jens Lorenz meint:
GLS klappt selten in abgelegenen Gebieten.Da schreibt der Fahrer meist "keinen angetroffen" und nimmt das Paket mit zurück. Bei Sendungsverfolgung steht dann "mehrmals nicht angetroffen".Kann im Shop abgeholt werden(60km).Ich kann nur die Post empfehlen, oder seriöse Firmen wie UPS.

Veröffentlicht am 06.11.2012 21:26:02 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 12.03.2013 21:06:54 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 06.11.2012 22:48:38 GMT+01:00
Kai Gorissen meint:
Ich habe mit GLS bislang NUR schlechte Erfahrungen gemacht. Entweder wurde gesagt, Adresse besteht nicht, oder Pakete kommen zerissen an, ist neu verklebt oder die Fahrer sind ungepflegt und nicht gerade kundenfreundlich. GLS ist mit Abstand der beschissenste Verein, den es gibt.

Veröffentlicht am 07.11.2012 01:04:57 GMT+01:00
Tom Bayer meint:
gls ist müll

Veröffentlicht am 07.11.2012 10:04:36 GMT+01:00
wegerich meint:
GLS, nein danke. Wir haben an einem Sonntag etwas bestellt, Montag kam auch schon die Versandbestätigung + Paketnummer. Als unsere Bestellung bis Samstag noch nicht da war, machte ich mir die Mühe, die Email mit der Paketnummer herauszusuchen. Über die Sendungsverfolgung bei GLS fand ich dann heraus, das die Ware bereits am Dienstag geliefert wurde und im GLS Shop liegt, jedoch gab es keine Beanchrichtigungskarte oder Sonstiges... das nenne ich Service...
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 13 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in sonderangebote und restposten Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  234
Beiträge insgesamt:  323
Erster Beitrag:  06.09.2012
Jüngster Beitrag:  Gestern

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 28 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen