Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Schnellster Versand, einfach super, aber die Zustellung von Hermes katastrophal


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 1000 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.07.2016 23:51:44 GMT+02:00
"Hermes müßte wir alle boykottieren..."
Wieso "wir Alle"?

Bei mir funktionieren die Hermes-Boten z.Zt. tadellos.

Sorg' selbst dafür, dass die Hermes-Boten in Deinem Zustellungsbereich gegen zuverlässige Boten ausgewechselt werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.07.2016 01:52:07 GMT+02:00
Real.ist meint:
Naja...

DHL kündigt ein Paket für Dienstag an, dann ist es erstmal "verloren" (taucht in der Sendungsverfolgung nirgendwo mehr auf), dann wird es auf einmal Mittwoch in das Auslieferungsfahrzeug geladen, aber 14:54 ändert sich die Statusmeldung auf "es erfolgt ein 2. Zustellversuch" (obwohl es ja nichtmal einen 1. gab) und die Mail kündigt "voraussichtlich Donnerstag" an.

Mal sehen, heute soll es ja wieder heiß werden, vielleicht braucht man dann erneut um 15 Uhr Hitzefrei oder "vergisst" das Paket nochmal ein Ründchen irgendwo...

Bei uns ist DHL jedenfalls weniger zuverlässig als Hermes (ich weiß, dass es anderswo auch genau umgekehrt ist).

Wenn ich könnte, würde ich immer Hermes vorziehen - solange ich hier wohnen bleibe jedenfalls.

Veröffentlicht am 20.07.2016 12:09:25 GMT+02:00
Mikemake meint:
Hermes müßte wir alle boykottieren, das ist der allerletzte Versand, schlechter geht es nicht mehr

Veröffentlicht am 20.07.2016 11:49:55 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 20.07.2016 12:39:10 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.07.2016 10:40:56 GMT+02:00
Jochem,Klaus meint:
Nein, leider nicht

Veröffentlicht am 11.07.2016 01:49:42 GMT+02:00
N6_93 meint:
Ach Hermes ... Ich habe jetzt das zweite Mal das "Vergnügen" mit denen und diesmal wird die erste schlechte Erfahrung noch getoppt.

Beim ersten Mal hat der Bote einfach eingetragen, dass ich angeblich bei drei Zustellversuchen nicht Zuhause gewesen sei, ich war aber an allen drei Tagen extra Zuhause und habe auf das angekündigte Paket gewartet. Für den 3. Zustellversuch habe ich sogar eine Karte in meinen Briefkasten geworfen bekommen. Warum der nicht einfach bei mir geklingelt und das Paket übergeben hat, muss wohl Hermes-Logik sein. head-> desk
An dem angekündigten 3. Tag/Zustellversuch hat bei mir wieder niemand geklingelt, aber in der Sendungsverfolgung stand auf einmal, dass ich nicht da gewesen sei und das Paket nun zurückgeschickt werden würde. Die Service-Hotline von denen meinte nur lapidar, dass ich dann eben Zuhause sein müsste und ist nicht darauf eingegangen, dass ich aber sehr wohl dagewesen bin. Amazon hat mir das Paket dann mit der DHL erneut zugeschickt. Problemlos.

So nun habe ich aktuell den Fall, dass Hermes angeblich meine Adresse nicht finden würde. Zeitgleich mit dieser Bestellung hatte ich eine 2. Bestellug getätigt bei amazon, die drei Tage später mit der DHL geliefert worden ist. Nur Hermes hat es nicht gebacken bekommen und trotz diverser Kontaktaufnahmen von mir mit dem Verkäufer/Absender und Hermes, ist der Stand der Sendungsverfolgung immer noch, dass sie vergeblich versuchen mir das Paket zuzustellen, aber leider immer wieder neu feststellen, dass meine Adresse angeblich nicht gefunden werden könnte. Dabei hatten die von Anfang an die richtige Adresse bekommen und haben die spätestens durch meine Kontaktaufnahme erneut mitgeteilt bekommen. Und ich wohne nicht irgendwo versteckt oder schwer auffindbar. Am besten finde ich, dass der Brief von Hermes mit der Mitteilung, dass meine Adresse nicht existieren würde bzw. falsch wäre, mich problemlos erreicht hat. Das ist echt die Krönung. Eigentlich soll das Paket nun an eine 2. andere Adresse gehen; hat der Verkäufer mit Hermes geregelt (und mit mir). Aber das ist jetzt drei Tage her und derzeit steht immer noch in der Sendungsverfolgung die Sache mit der nicht gefundenen Adresse und die alte Adresse. Ich hoffe mal die bekommen das noch hin. Ich hatte das extra früh bestellt, weil ich das für den Urlaub nächste Woche haben wollte. Aber ich glaube nicht mehr daran, dass das klappt. Wenn Hermes wenigstens jetzt zügig die 2. Adresse versuchen würde, wenn sie die 1. schon nicht finden wollen, könnte es noch klappen, aber ich habe den Eindruck bei denen weiß die linke Hand nicht, was die rechte Hand tut.

Das nächste Mal werde ich den Verkäufer fragen vor der Bestellung, mit welchem Paketdienst er versendet und Hermes ausschließen bzw. woanders bestellen. Der Götterbote kann mich mal. Vor allem bekommen die nicht einmal eine kostenlose Service-Hotline hin; ich habe mich an die daher auch per Email gewandt, weil ich das nicht einsehe. Und so schwer kann das mit der Adresse nicht sein, ich denke mir da meinen Teil zu.

Veröffentlicht am 21.06.2016 23:14:29 GMT+02:00
Mikemake meint:
Hermesversand ist rabenschlecht, Ausländer die kein Wort deutsch können, außer Paket ist da (die Ausländer können nix dafür) aber Hermes und Ottoversand auch Amazon ist schuld und dürfte Hermes keine Auftrag geben, die diese Billiglöhner order die müßte man boykotieren. Gruss Mike

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.03.2016 15:46:11 GMT+02:00
Thorsten meint:
Ich war auf arbeit und das paket wurde nicht zugestellt weil ich die annahme verweigert habe. sehr witzig

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2016 11:08:32 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.02.2016 11:15:23 GMT+01:00
martin meint:
Aber man hält Amazon nicht bei Laune wenn man Empfänger von Amazon-Lieferungen abwimmelt und die sich dann über diesen Zustelldienst bei Amazon beschweren. Da hätte man doch bessere Karten wenn man die Probleme direkt mit dem Empfänger löst und der sich dann eventuell gar nicht bei Amazon beschwert.

Und sie vergessen wie immer wenn ein Zustelldienst oder auch nur ein Zusteller schlampt dann macht er das ja nicht nur bei Amazon-Lieferungen sondern sehr wahrscheinlich bei anderen Sendungen auch, also liegt es doch im Interesse jeden Empfängers dass er z. B. von einem zuverlässigen Zusteller beliefert wird, unabhängig von Amazon.

Was nützt es z. B. wenn Amazon einem Zustelldienst kündigt, aber z. B. die Geburtstagsgeschenke von Bekannten genau mit diesem Zustelldienst verschickt werden, dann muß man wieder mit Ärger rechnen.

Also auch wenn sie es nicht einsehen wollen, aber ein Zustelldienst der schlecht arbeitet kann auch ohne Amazon problematisch werden.

Und glauben sie wirklich dasasdie Zustelldienste kein Interesse daran hätten Amazonkunden mit guter Arbeit auch als ihre direkten Kunden bei Privatsendungen zu gewinnen? Kein Zustelldienst wird der Meinung sein, neue Kunden haben wir nicht nötig.

Und nebenbei wenn sie sagen dafür hätten die Dienste keine Zeit, ordentliche Arbeit kostet auch nicht viel mehr Zeit, und genauso dauert es nicht länger nach einem vertrödelten Paket zu forschen, egal ob das auf Wunsch von Amazon oder dem Empfänger geschieht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2016 10:11:25 GMT+01:00
"Keine Ahnung warum sie so beharrlich glauben die Firmen hätten kein Interesse daran Kunden zu halten und neue zu gewinnen."

Wieder ein Irrtum. Du hast wieder mal nicht richtig gelesen, oder begreifst das wieder mal nicht, oder willst es nicht begreifen. Im Ergebnis kommt's für mich auf's Gleiche raus.

Jede Firma hat ein Interesse daran ihre Kunden zu halten und neue hinzuzugewinnen, wie z.B. Amazon uns, die wir bei denen bestellen.

Auch die Zustelldienste sind darum bemüht, manche besser als Andere, Amazon.de als ihren Kunden zu halten, aber eben nicht die Paketempfänger von Amazon-Paketsendungen, damit wären die bei der Arbeitsqualität mancher der Zustellboten die für sie arbeiten überfordert. Die haben schon genug damit zu tun ihre eigentlichen Kunden, nämlich die Paketversender wie z.B. Amazon.de bei Laune zu halten.

Beschränke also bitte Deine Ahnungen auf Dinge, die Du überschauen kannst, und rate den frustrierten Usern hier in den Threads nicht zu fruchtlosen Aktionen über die Hotlines der Versanddienstleister.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2016 09:44:16 GMT+01:00
martin meint:
Na gut wenn sie es anstandslos hinnehmen wenn ihre Ware nicht ankommt ist das ihre Sache, aber ich würde jedenfalls alles unternehmen um meine Sendung zu erhalten. Nicht umsonst bekomme ich ja in der Regel vom Absender eine Sendungsnummer um die Lieferung zu verfolgen und wenn ich sehe da geht nichts mehr voran wende ich mich an die Firma bei der es hängt und wenn die mich für die Zukunft als Kunden gewinnen will wird sie reagieren. Handelt sie so wie sie es sagen dann werde ich mit diesem Dienst keine Geschäfte machen und auch dem Versandhändler mitteilen dass ich zur Konkurrenz wechsle die nicht mit diesem Zustelldienst arbeitet.

Keine Ahnung warum sie so beharrlich glauben die Firmen hätten kein Interesse daran Kunden zu halten und neue zu gewinnen. Jeder Händler und jeder Zustelldienst ist auf die Kunden angewiesen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2016 08:18:38 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.02.2016 15:25:12 GMT+01:00
War bei Ihnen die Ausbildung Umsonst bei den anderen fast Gratis? Machen Sie sich mit Ihrer noch Minigruppe nur noch lächerlicher.
Mit Ihren Spielchen und zum Glück ohne die Erfolge des guten Onlinehandels zu Bremsen. Sehr zu meiner Freude hat sich Amazon.de
in seinen Marktsegmenten besser Entwickelt, als andere noch/auch oder Nebenanbieter. Auch Dank der ausgezeichneten Versanddienst-
leister in DE.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2016 05:25:29 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.02.2016 07:28:46 GMT+01:00
"Also warum regen sie sich dann überhaupt auf?"

Weil Du dermaßen beratungsresistent bist, dass sich mir die Zehennägel hochrollen. Ich möchte nur wissen wer Dich den Hauptschulabschluss hat bestehen lassen, damit man den wegen Unfähigkeit im Amt verklagen kann.

"Aber wenn jemand für seine Bestellung gezahlt hat, dann ist es doch verständlich dass der sich wenig darum scherrt ob er jetzt vom Zustelldienst als Kunde angesehen wird,..."

Uninteressant! Er wir dadurch nicht Kunde der Versanddienstleister, sondern bleibt lediglich weiter Empfänger und hat auf der der Hotline der Versanddienstleister nichts verloren, selbst wenn sich seine Probleme mit denen zum Himmel stapeln.

PS
Das Dessinteresse darüber ob jemand nun Kund eines Versanddienstleister ist oder nicht, wird dann auch mit Nichtstun des Versanddienstleisters dem Problem des Empfängers gegenüber quittiert, wie man in den einschlägigen Threads hier im Forum oft genug lesen kann.
Seine Sendung hat man deswegen auch nicht eher, ganz im Gegenteil.

Wach mal auf, und stelle Dich den Tatsachen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2016 16:41:34 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.02.2016 16:44:29 GMT+01:00
martin meint:
Eben wir und die meisten anderen Kunden rufen dort nicht an weil wir ja keine Probleme mit unseren Bestellungen haben. Also warum regen sie sich dann überhaupt auf?

Aber wenn jemand für seine Bestellung gezahlt hat, dann ist es doch verständlich dass der sich wenig darum scherrt ob er jetzt vom Zustelldienst als Kunde angesehen wird, der will einfach schnellstmöglichst seine Ware für die sein Geld schon vom Konto weg ist.

Und ich denke jeder Zustelldienst wird das verstehen und handeln auch wenn man im Moment noch kein direkter Kunde ist weil sicher jeder Zustelldienst Interesse daran hat die Leute eventuell als zukünftige Privatkunden zu gewinnen oder auch nur nicht als solche zu verlieren wenn diese bereits ihre Privatpakete mit diesem verschicken. Sollte ich mal solche Probleme bei einer Onlinebestellung haben und der Zustelldienst würde nicht auf meine Nachfrage reagieren dann wäre der für mich untendurch, schließlich vertrödelt der Ware für die ich schon bezahlt habe.

Oder würden sie ihre Privatpakete mit einem Zustelldienst versenden der auch bei ihren Onlinebestellungen nicht alles versucht sis schnellstmöglichst zu beliefern oder ihre Probleme zu lösen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2016 14:07:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.02.2016 05:12:11 GMT+01:00
Nur zur allgemeinen Information für Dich, auch wenn ich befürchte, dass Du es zum wiederholten Male nicht verstehst.

1) Die Versanddienstleister haben eine KUNDENHOTLINE, und zwar für ihre KUNDEN.
2) Du und ich haben auf dieser Kundenhotline ABSOLUT NICHTS VERLOREN, sonden die ist für DEREN KUNDEN vorgesehen, wie z.B. Amazon, etc.
3) Du, und ich sind, was unsere Bestellungen bei Amazon angeht, nicht im Geringsten KUNDEN der Verdienstleister, sondern NUR EMPFÄNGER, als letzter Punkt auf einer vom Versanddienstleister abzuarbeitenden Liste.
4) Deshalb ist es egal, ob wir dort Anrufen, oder in China ein Sack Reis umfällt. Unser Anruf hällt die nur im Schnack auf, bei deren eigentlichen Arbeit, nämlch das sich Kümmern um deren wirklichen Kunde.

Ich hoffe Du hast es jetzt begriffen.
Mann ist das ein beratungsresistenter Mensch. *augenrolle*

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2016 11:21:34 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 17.07.2016 18:25:55 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2016 11:18:50 GMT+01:00
martin meint:
Ich denke dass wird wohl jeder Kunde so sehen der auf sein Paket wartet, denn interessiert dann in erster Linie seine Sendung und nichts anderes. Der will einfach schnellstmöglichst seine Ware, auf was sollte er sich ihrer Meinung NACH der Bestellung sonst konzentrieren?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2016 11:12:49 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 17.07.2016 18:25:53 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2016 11:03:44 GMT+01:00
martin meint:
Bitte keine falschen Unterstellungen, ich habe schon immer gesagt man solle alle beteiligten Firmen auf Probleme hinweisen, es ging nur um die Reihenfolge weil ich halt der Meinung bin es wäre am sinnvollsten erstmal da zu reklamieren wo sich die Sendung augenblicklich befindet, zumindestens wenn man seine Ware schnellstmöglichst haben will.

Wenn die Sendung allerdings schon zu lange unterwegs ist und sowieso zu spät kommt weil man sie vielleicht zu einem bestimmten Termin brauchte, dann wäre Amazon der erste Ansprechpartner für eine eventuelle Stonierung.

Sie brauchen hierauf nicht zu antworten, ich bin mir bewußt dass dies alles für sie zu kompliziert ist und sie überfordert. Aber manchmal gibt es halt nicht nur eine Lösung, jeder Einzelne hat halt seinen speziellen Fall und den muß er selbst mit den betroffenen Firmen klären so wie es für ihn am besten ist.

Veröffentlicht am 05.02.2016 10:56:25 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 17.07.2016 18:25:52 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2016 10:51:17 GMT+01:00
martin meint:
Natürlich, aber hier wird ja gerade in Bezug auf die Zustellfirmen gerne behauptet es würde sich trotz Beschwerden nichts ändern und wenn das wirklich so ist woran ich aber auch nicht glaube, dann müsste man doch wie ich immer vorschlage private Konsequenzen ziehen und nicht mehr bei Amazon und all den Händlern einkaufen die mit diesen Diensten versenden.

Aber wenn sie mir jetzt plötzlich recht geben und sagen beschweren bringt was, dann sollten sie das auch viel öfters hier posten damit die die hier sinnlos rumjammern kapieren dass es etwas bringt wenn man sich beim jeweilig zuständigen Service meldet wenn es Probleme mit einem Zusteller oder dem Dienst generel gibt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2016 09:55:49 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 17.07.2016 18:25:48 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2016 09:51:50 GMT+01:00
"Schon mal darüber nachgedacht, dass Beschwerden eine große Chance für den Anbieter sind, den Service zu verbessern?"

Da verlasse ich mich dann doch lieber auf einen Anruf bei Amazon bei Problemen. Da ist mir bisher immer geholfen worden...und zwar zu 100%

Vom Posten Hier im Forum verspreche ich mir rein gar nichts in Bezug auf Service-Verbesserung durch Amazon.de ich da ich bisher, zumindest so lange ich hier poste, noch nie den Eindruck hatte, dass die hier mitlesen.

Als netter Zeivertreib ist das Poster aber auf jeden Fall. ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2016 09:19:49 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2016 09:16:45 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 221 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in sonderangebote und restposten Diskussionsforum

  Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Prime Euere Aktuellen Erfahrungen Pro Contra ? 1103 Vor 25 Sekunden
Schnellster Versand, einfach super, aber die Zustellung von Hermes katastrophal 5512 Vor 9 Stunden
Aus aktuellem Anlass: Amazon sperrt Kundenkonten wegen angeblich übermäßigen Retourensendungen – Zu Recht? 2479 Vor 13 Stunden
Warehouse Deals Bestellung stoniert 23 Vor 18 Stunden
NUR DHL, sonst NIX! Deutliche Aktion an Amazon!!!!!!!! 6647 Vor 23 Stunden
zahlung per Bankeinzug nicht akzeptiert? 1661 Gestern
Problem mit Händler Kabelplanet !?! 46 Vor 2 Tagen
BITCOIN als Zahlungsmöglichkeit einführen 2248 Vor 2 Tagen
Teergrube 45 Vor 2 Tagen
"Gutschein eingelöst" Aber welcher? 4 Vor 2 Tagen
Zugestellt aber nicht erhalten? 203 Vor 3 Tagen
Keine Lieferung nach Österreich! 574 Vor 3 Tagen
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  2673
Beiträge insgesamt:  5513
Erster Beitrag:  08.10.2009
Jüngster Beitrag:  Vor 9 Stunden

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 36 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen