Kunden diskutieren > science fiction Diskussionsforum

SF- Krimi / Noir / Detectiv Novel gesucht


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
26-32 von 32 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.08.2013 21:17:24 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.08.2013 21:41:46 GMT+02:00
Hallo Torsten,

Du schriebst:
>"Fantasy"-Geschichten sind eigentlich nichts anderes als moderne Märchen. Viele von ihnen sind zwar historisch angelegt, so dass manch Leser hinterher >glaubt, dass diese oder jene Fantasy-Geschichte auf historischen Grundlagen beruhe, aber dem ist natürlich in keinster Weise so.
>"Science-Fiction" ist da von einem ganz anderen Schlage!

Puh, habe ich da gedacht. Ist das nicht die gleiche Argumentation mit der so ziemlich alles, was das Feuilleton nicht mag, diskreditiert wird? Und obwohl es Off-Topic ist, dennoch kurz eine Antwort. Damit es wenigstens etwas mit dem Thread hier zu tun hat, antworte ich nicht selbst, sondern verweise einfach auf mehrere Blogposts von Odenthal, den ich ohnehin Amberyl empfohlen habe und der das differenzierter sieht. Und in dem Weltraum-Post ist vielleicht auch die ein oder andere interessante SF-Empfehlung drin:

http://horus-w-odenthal.blogspot.de/2012/10/warum-fantasy-oder-ich-denke-laut.html
http://horus-w-odenthal.blogspot.de/2013/01/mein-weltraum-zeitalter.html
http://horus-w-odenthal.blogspot.de/2013/01/mein-hyborisches-zeitalter.html
http://horus-w-odenthal.blogspot.de/2013/01/ein-cooles-leben.html

LG
Maarten

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.08.2013 20:34:46 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 19.08.2013 20:36:49 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.08.2013 19:45:29 GMT+02:00
Hallo Amberyl,

Was Altered Carbon angeht: Ich bin jetzt gerade durch den durch und der ist schon eindeutig Detective Novel. Ich hätte jetzt wirklich gedacht, dass der gut passt. Aber es ist auch immer schwierig "aus der Ferne" Vorschläge zu machen. Wobei ich gleichzeitig sagen muss, dass er mich, trotz wirklich einiger sehr interessanter Ideen, nicht so sehr vom Hocker gerissen hat, dass ich jetzt die weiteren Bände sofort lesen werde. (Bei mir steht stattdessen jetzt David Brin: Existenz an). Vielleicht muss es aber auch noch ein bisschen sacken. Allerdings ist der 1. Band von Kovacs in sich geschlossen, ich vermute es war gar nicht als Mehrbänder angelegt, man muss also auch gar nicht weiterlesen, also wenn Du nur Detective Novel haben möchtest, passt es auch nur Altered Carbon zu lesen (und zwar eigentlich perfekt zu Deiner Anfrage... ;-) )

Sturmtrupp Blau ist auch ganz klar Detective Novel, aber eben eine charmante Version der Amateur-Liga. Wenn Du nicht mehr als Unterhaltung erwartest und über ein paar Fehler und Problemchen hinwegsiehst, wirst Du (hoffe ich wenigstens :-) ) gut unterhalten. Kannst ja mal Bescheid sagen.

Was Ninragon angeht: Bakker-Ähnlichkeit ist auch zu viel gesagt. Ninragon ist wie Schattenfall literarisch erzählt mit einer ausgeprägten Metaebene und sie gehören der gleichen 'neuen' Richtung der Fantasy an, was z.B. Sprache, Realismus, Charakterzeichnung angeht. Tatsächlich gibt es in der Fantasy meines Wissens doch eher wenig, was in diese Richtung geht, Bakker liegt für mich noch am Nächsten an Ninragon dran (was auch daran liegen kann, dass ich zu wenig oder das falsche lese). Wenn Dir die Leseprobe nicht gefällt, ist es wohl einfach nicht das Richtige für Dich, Ninragon ist sprachlich doch recht ungewöhnlich und die vielen Gewaltszenen sind auch nicht jedermanns Sache.
Hyperdrive könnte trotzdem interessant für Dich sein, da es sprachlich doch sehr anders und eben auch kein Anti-Kriegsroman ist. Aber auch da würde ich 'ne Leseprobe anraten. Die Leseprobe des Sammelbands dürfte schon einiges abdecken. Es kommt auf leichteren Füßen daher als Ninragon, ist es aber letztendlich nicht, was man, ähnlich wie z.B. bei Abercrombies Fantasy-Büchern, nicht unbedingt merkt.

LG

Veröffentlicht am 19.08.2013 19:37:15 GMT+02:00
Ricu Bornic meint:
Amberyl meint:
Huch, es schreibt mir jemand? :-)
(Scheint ja wirklich recht verlassen hier, ganz anders als im Fantasy-Forum...)
===========================================================

Hallo Amberyl,

tja, leider ist das Genre "Science-Fiction" eines der stiefmütterlich behandeltsten Genres der Belletristik! :-(
Wie ich beim Lesen verschiedenster Threads so herausgehört habe, wurde vor 1 oder 2 Jahren das Genre "Science-Fiction" wegen gesunkener Nachfrage (und dementsprechend gesunkener Beteiligung in diesem Forum) von Seiten amazons dem Genre "Fantasy" untergeordnet. - Warum gerade der "Fantasy"??
Anscheinend sind viele Leser und Literatur-Vermarkter der völlig irrigen Meinung verhaftet, dass "Science-Fiction" der "Fantasy" sehr ähnlich wäre, aber nur ein wahrer Kenner der Materie weiß, das beide Genres so viel gemeinsam haben wie der neue Berliner Hauptbahnhof mit der Hagia Sophia in Istanbul!

"Fantasy"-Geschichten sind eigentlich nichts anderes als moderne Märchen. Viele von ihnen sind zwar historisch angelegt, so dass manch Leser hinterher glaubt, dass diese oder jene Fantasy-Geschichte auf historischen Grundlagen beruhe, aber dem ist natürlich in keinster Weise so.
"Science-Fiction" ist da von einem ganz anderen Schlage! Die deutsche Bezeichnung für diesen Literaturzweig war noch bis in die fünfziger Jahre hinein (und bis zum Fall der Mauer auch in der DDR) "wissenschaftliche Phantastik". Geschichten aus diesem Genre sind zwar auch meistens völlig frei erfunden (aber bei welchem Roman ist das nicht so?), aber sie haben oftmals einen wissenschaftlich durchsetzten Hintergrund und spielen in aller Regel in der Zukunft. Es gibt Geschichten der Science-Fiction, welche sich bereits Jahrzehnte oder sogar Jahrhunderte befruchtend auf die Wissenschaften ausgewirkt haben, in ihnen also Dinge und Erfindungen vorausgesagt wurden, die dann in fernerer Zukunft, nachdem die Wissenschaft vorangeschritten war, bewahrheitet haben oder in ähnlicher Art erfunden wurden. - Solche Dinge kann die "Fantasy" nicht im Geringsten von sich behaupten. ^^

Somit sind es zwei völlig verschiedene Paar Schuhe, die da von amazon nebeneinander in ein Regal gestellt wurden. Und da die "Fantasy" zur Zeit einen wahren Boom bei den Lesern erlebt, geht die "Science-Fiction" daneben vollkommen unter! :-(

Und dieses Forum hier findet eh niemand mehr, der nicht intensiv danach sucht, einen Link von jemand anderem erhält oder dieses Forum mit einem Lesezeichen in seinem Browser festgetackert hat. ^^

Beste Grüße Torsten

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.08.2013 16:08:28 GMT+02:00
Amberyl meint:
Huch, es schreibt mir jemand? :-)
(Scheint ja wirklich recht verlassen hier, ganz anders als im Fantasy-Forum...)

Hallo Maarten! Danke für deine Vorschläge!

"Sturmtrupp Blau" klingt gut, für den Preis - gekauft (zudem passt mir leichte Kost gerade gut als Urlaubslektüre).
"Altered Carbon" hab' ich bis jetzt - ich lese ja überhaupt erst seit ca. 1 Jahr regelmäßig Sci-Fi - erfolgreich vemieden. Ich kann gar nicht sagen, woran es genau liegt, aber irgendwie spricht mich das nicht wirklich an, weder von den Rezensionen her, noch von der Leseprobe, außerdem soll ja angeblich auch nur der erste Band Richtung detective novel gehen, die Folgebände nicht mehr.
Aber wer weiß - noch habe ich ein paar ungelesene Bücher (9 "Stainless Steel Rat"-Bände von Harry Harrison und zwei "Jan Darzek" von Lloyd Biggle Jr.) - vielleicht werde ich es im Anschluss lesen, zumindest den ersten Teil.

Ja, und Horus W. Odenthal...
"Ninragon", hmm, hab' die Leseprobe gelesen, und die hat mir leider nicht gefallen. Die vielbemühte Bakker-Ähnlichkeit habe ich in der Leseprobe ehrlich gesagt nicht gefunden, aber vielleicht müsste man dafür wirklich weiterlesen. Ich hab bei dieser Reihe einfach das Gefühl, dass es mir derzeit damit so gehen würde, wie mit ASoIaF. Weil sie großteils so gepriesen wird und ich sie eigentlich auch gerne mögen würde, befürchte ich, dass die Enttäuschung umso größer wäre, wenn sie dann doch nicht den Erwartungen entspricht (und die Leseprobe tut das ganz entschieden nicht). Vielleicht lese ich "Ninragon" einmal, wenn ich wieder mehr auf der Fantasy-Linie bin. Momentan zieht's mich eher zu Sci-Fi. Das ist für mich immer noch neu und unverbraucht...
Aber "Hyperdrive" kommt erst mal auf die Merkliste.

LG

Veröffentlicht am 13.08.2013 15:46:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.08.2013 16:05:34 GMT+02:00
Alle in Urlaub?

Ich lese gerade Richard Morgans Das Unsterblichkeitsprogramm: Roman und das passt sehr gut zu dem was Du suchst und ist intelligent geschrieben. Es gibt 3 englische Bände, hier der erste: Altered Carbon: Takeshi Kovacs Series, Book 1 (Takeshi Kovacs Novels). Es gibt genug Rezensionen dazu, schau einfach mal rein.

Ein deutsches Buch, das mir spontan einfällt: Sturmtrupp Blau (Cydonia 2174). Ist ein selbstverlegtes Buch und die Ausgabe, die ich gelesen habe, hatte einige Fehler (btw die deutsche Kindle-Ausgabe vom 'Unsterblichkeitsprogramm' allerdings auch). Und ja, es fehlt die professionelle Überarbeitung und der Tiefgang, den z.B. Morgan hat, aber es trifft den hardboiled Ton trotzdem ganz gut und ist dabei irgendwie charmant. Leichte, aber durchaus lesenswerte Kost für nebenher. Ebenfalls (bisher) 3 Bände, ich kenne nur den ersten.

Ich selbst bin hingerissen von Hyperdrive - Mantikor erhebt sich (Alle sechs Bücher in einem Band), aber das ist nicht direkt ein Detective Novel Setting. Zwar durchaus Richtung Hardboiled, hier mit einer weiblichen Protagonistin, aber es geht darum einen gefangenen Rebellenanführer zu befreien. Ebenfalls Selbstverlag, aber literarisch auf hohem Niveau (Der Autor wurde meiner Meinung nach zurecht mit Ninragon für den Deutschen Phantastik Preis 2013 zweimal nominiert.). Ist allerdings der Auftakt zu 3 Bänden und es gibt bisher nur diesen einen. Der ist zwar in sich in gewisser Weise geschlossen, aber ich wollte definitiv mehr. Eigentlich meine erste Empfehlung, trifft aber nicht wirklich Deine Anfrage. (Aber eigentlich solltest Du als Bakker-Fan, der schwere Kost verträgt, jetzt wo Du einen Kindle hast, vielleicht auch einfach mal in Odenthals Ninragon reinschauen.)

Ersteintrag: 22.07.2013 20:54:48 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.01.2014 16:19:16 GMT+01:00
Amberyl meint:
Hallo zusammen,

ich suche, wie der Titel schon sagt, Krimis bzw. Polizei/Detective Novels im Sci-Fi-Setting.
Da ich in letzter Zeit vermehrt diese Art Bücher gelesen habe, bin ich mit den Gängigen, die man auf den diversen Empfehlungslisten (zB Goodreads) findet, anscheinend so ziemlich durch, und bräuchte neue Vorschläge, wenn möglich auf englisch und für Kindle.

Die Besten, die ich bisher gelesen habe:
* Kristine Kathryn Rusch - Retrieval Artist Novels
* Isaac Asimov - Caves of Steel etc.
* Alfred Bester - The Demolished Man
* A. Lee Martinez - The Automatic Detective
* Douglas Adams - Dirk Gently's Holistic Detective Agency
* Warren Hammond - KOP-Serie

Sehr schlecht fand ich persönlich:
* Peter F. Hamilton - Mindstar-Reihe

Vielen Dank!
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  5
Beiträge insgesamt:  32
Erster Beitrag:  22.07.2013
Jüngster Beitrag:  24.05.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen