Kunden diskutieren > schule und lernen Diskussionsforum

Mit 8 Sofies welt?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 64 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 11.09.2009 12:33:43 GMT+02:00
Hallo, ich habe da so ein problem, zu dem ich hier noch nichts gefunden habe. Meine Tochter ist eine leseratte, sie liest ständig und alles, wenn kein buch da ist sogar betriebsanleitungen ;o)))

Sie ist 8 und hat schon eine recht stattliche bibliothek und das ist mein problem: mir fällt nichts mehr ein.

Sie hat von Michael Ende, Cornelia Funke, Ottfried Preussler und kästner ALLES gelesen. Und der letzte Harry pottter Band ist auf den letzten 50 Seiten. Astrid lindgren ist hier nicht sonderlich beliebt.

Momentan bin ich am überlegen ob ich ihr Sofies Welt geben kann. Der Umfang ist unproblematisch... aber mit dem Inhalt bin ich mir nicht ganz grün. Sicherlich ist Philosophie keine schlechte Sache, aber was, wenn eine 8-Jährige vielem nicht folgen kann oder auf bestimmt fragen nur unbefriedigende/ gar keine antworten findet?

Habt ihr vielleicht noch Ideen für Geschichten? Natürlich auch weiterhin Fantasy aber halt auch auch realistische, lehrreiche Bücher ( keine reinen Sachbücher, Lexika), ohne das Kind gleich zu schocken?

LG doreen

Veröffentlicht am 11.09.2009 15:07:48 GMT+02:00
AMK meint:
Ich hab Sophies Welt mit acht oder neun Jahren als Hörspiel angehört. Natürlich hab ich nicht alles verstanden, aber ich war total fasziniert von Gaarder und hab anschließend seine anderen Bücher gelesen.

Wie siehts aus mit Enid Blyton? Mit Hanni und Nanni konnte ich nicht so viel anfangen (zu mädchenhaft), aber es gibt ja auch noch "Fünf Freunde".

Veröffentlicht am 11.09.2009 22:37:53 GMT+02:00
Buchdoktor meint:
Hüterin des Drachen
Silberflügel. Fledermaus-Trilogie 01
Tita und Leo. Eine Feriengeschichte.
Torrabaans Auge.
Ich, Morgan le Fay. Ein Camelot-Roman
Papavera - Der Ring des Kreuzritters
Gespensterlied
Caius, der Lausbub aus dem alten Rom: Alle Abenteuer in einem Band
Titus kommt nicht alle Tage

Veröffentlicht am 12.09.2009 08:59:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.09.2009 09:02:30 GMT+02:00
Hellie meint:
Gerade den Viellesern kann man doch auch Klassiker in die Hand geben oder?
Jerry der Insulaner ist eine sehr bewegende Geschichte eines Terriers, der Ende des 19 Jahrhunderts lebt. Es wird beschrieben, wie Jerry auf einer Plantage geboren und von Anfang an durch das Denken und Handeln seiner weißen Herren geprägt wird.
Man erlebt mit, wie sich seine Seelenwelt entwickelt und wie er seine
Hundeseele schließlich fest an seinen neuen Herrn, den Kapitän einer kleinen
Yacht, die zwischen den Inseln kreuzt und Waren transportiert, bindet. Und so weiter... Ein sehr bewegendes und abenteuerliches Buch. Ich habe es als Kind geliebt (Jerry, der Insulaner / Michael, der Bruder Jerrys (2 Romane in einem Band))

Die Drei Musketiere von Dumas habe ich schon in einer anderen Diskussion empfohlen. Dumas macht süchtig und sorgt dafür, dass man französische Könige nie wieder verwechselt.

Oliver Twist von Charles Dickens ist auch eine Empfehlung (Oliver Twist: Roman)

Veröffentlicht am 12.09.2009 12:17:19 GMT+02:00
lou11 meint:
Hi, wie wäre es mit Warrior Cats?

Meine Tochter hat alle 5 Bände verschlungen!

Veröffentlicht am 12.09.2009 12:17:21 GMT+02:00
lou11 meint:
Hi, wie wäre es mit Warrior Cats?

Meine Tochter hat alle 5 Bände verschlungen!

Veröffentlicht am 12.09.2009 20:35:57 GMT+02:00
Hallo, ich kenne das Problem - allerdings aus Sicht einer solchen Leseratte. ;-)
Von dtv gab/gibt es tolle Reihen, z.B. eine zum Thema Umwelt/Natur, hier nur ein paar Titel: "Vier Welpen im Dachsbau", "Die Fledermaus braucht Freunde", "Hilfe, mein Gefieder ist voll Öl". Eine andere Reihe, die mir selber sehr gut gefallen hat, ist von Lothar Streblow (ich meine, im Loewe-Verlag erschienen), Titel hier z.B. "Anja, das Hundekind", "Kiki, der Wellensittich" (gibt noch mehr davon, da geht es um die Tiere einer einzelnen Familie) oder ansonsten ebenfalls von Streblow "Duna, der Dinosaurier", "Raku, der Kolkrabe" und weitere. Ach ja, mein erklärtes Lieblingsbuch über lange Zeit war "Hier kommt Schlingel", Autor weiß ich leider nicht mehr. Ansonsten auch immer gern gelesen, so weit ich weiß auch heute noch: Ottfried Preußler - Das kleine Gespenst, Der kleine Wassermann, Die kleine Hexe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.09.2009 07:25:48 GMT+02:00
Tina Mohr meint:
Spontan würde mir die unendliche Geschichte noch einfallen :)

Les ich grad mit meinem Sohn im Wechsel - wenn wir durch sind, gibts den Film ;o)

Veröffentlicht am 13.09.2009 13:39:18 GMT+02:00
Naemi Strull meint:
Ach Gott, sie scheint ja recht intelligent zu sein, schenkens Ihr halt das Buch. Sie kann ja fragen, wenn Sie etwas nicht versteht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.09.2009 18:47:09 GMT+02:00
f meint:
Wie wäre es mit einem "Klassiker" für Kinder und Jugendliche?
Der Kleine Prinz: Das neue Taschenbuch oder:Die Möwe Jonathan oder:
Tistou mit den grünen Daumen
Bücher eben, die Werte vermitteln und leise philosophische Anklänge haben - und einfach wunderschön geschrieben sind!
Gruß
Klaudia

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.09.2009 19:36:43 GMT+02:00
S. Brech meint:
Hallo Doreen,
ich habe selbst das erste mal mit 8 sofies welt gelesen, das letzte mal vor 2 monaten. ICH LIEBE dieses buch..heute studiere ich philosophie und bioethik, ich glaub fast das liegt ein bischen an sofies welt :). also lass sie es ruhig lesen, neben dem philosophishcen inhalt bietet das buch ja auch eine spannende geschichte um das mädchen sofie und ihren vater.
ansonsten hab ich anscheinend einen ser ähnlichen geschmack wie deine tochter. drachenreiter bis krabat alles seklbst gelesen .
jetzt also noch n paar buchtipps von mir:
die insel der blauen delfine (um eine art weiblichen robinson cruso)..das ist eines meiner leiblingsbücher gewesen
Donna und Dario (um zwei Katzen, aber absolut unkitschig ..soweit cih ich erinnere)
Andreas Schlüter hat auch tolle kinderbücher gemacht


ich wüsste voll gerne, warum astrid lindgren bei euich nicht beliebt ist? die hat doch so tolle bücher geschri4eben

Veröffentlicht am 14.09.2009 11:40:01 GMT+02:00
ambrosius meint:
habe auch mit 10 sofies welt gelesen. erinnern konnte ich mich danach vorallem an die geschichte. vom dem philosophischen teil habe ich nicht allzuviel verstanden, bin aber später noch mal darauf zurück gekommen. ich bin außerdem ein großer phantasie-fan. in dem rahmen sind dann michael scott (Nicholas flamel), ralf isau (die träume des jonathan jabbok), tonke drag (Der brief für den könig) und kay meyer zu empfehlen. alles mehrbändige dicke bücher!
sonst nimm sie doch einfach mal mit in den buchladen, stöbern kann man nicht früh genug lernen!
viele grüße

Veröffentlicht am 18.09.2009 23:30:20 GMT+02:00
Tjewi meint:
Unbedingt Tonke Dragt - "der Brief an die König" und "der wilde Wald".
Das ist unheimlich spannend, aber trotzdem sehr sympathisch geschrieben.

Veröffentlicht am 20.09.2009 10:47:19 GMT+02:00
was ein sehr schönes buch für jugendliche (meine neunjährige nichte und ich haben es aber auch verschlungen) ist, ist theos reise von catherine clément. in theos reise geht es um einen kranken jungen, der mit seiner tante um die welt reist, um die verschiedenen religionen kennenzulernen. sehr schön geschrieben und man lernt auch noch ein bisschen was über verschiedene kulturen.

was natürlich im moment sehr gefragt ist, ist die twilight reihe von stephenie meyer.

Veröffentlicht am 20.09.2009 14:28:44 GMT+02:00
Wenn Sie im letzten Harry-Potter-Band auf den letzten Seiten ist und die wirklich verstanden hat, kann sie auch Sophies Welt lesen, scheint mir. Und wenn sie was nicht begreift - dafür gibt es ja Eltern, oder? ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.09.2009 10:58:37 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.09.2009 22:42:12 GMT+02:00
Eva Blume meint:
Liebe Doreen,

ich schreibe Dir als Mutter eines 7-jährigen Sohnes, der eine Mega-Leseratte ist, wir haben auch so ziemlich alles von Ottfried Preußler, Michael Ende, Astrid Lindgreen und weitere Klassiker durch. Außerdem schreibe ich Dir als erwachsene und Schon-als-Mädchen-Leseratte.

Ich denke, Du kannst ihr das Buch geben. Wenn es zu schwer für sie ist, dann liest sie eben nicht weiter und verschiebt das auf später. Sie wird bestimmt nicht alles verstehen, aber sie kann ja auch mit Dir über den Inhalt sprechen.

Als weitere Buchempfehlungen fallen mir da spontan weitere Bücher von Jostein Gaarder ein, z.B. "Durch einen Spiegel ...". Das fand ich zum Heulen traurig, es geht um das Sterben und den Tod, ist aber derart einfühlsam geschrieben und eben der Tod als nicht schrecklich, dass ich es gerade für Kinder in dem Alter toll finde. "Das Weihnachtsgeheimnis" (hoffe, es hieß so) eignet sich auch, habe ich mit meinem Sohn gelesen als er 5 war.

Sonst fallen mir noch die Bücher von Roald Dahl ein, super! Am besten gefiel uns bisher "Charlie und die Schokoladenfabrik". Aber auch alle anderen, die wir bisher gelesen haben, waren toll und haben auch mir Spaß gemacht. Ich kannte die Bücher als Kind nicht und entdecke sie nach und nach somit erst selbst.

Mein Sohn liest sehr gerne "3 Fragezeichen", "Geheimnis um ...", "Fünf Freunde", "Rätsel um ...", die "Abenteuer"-Reihe von Blyton .. habe ich als Kind selber gerne gelesen, aber nur so was finde ich zu anspruchslos. Die Geschichten haben viele kurze Spannungsbögen, das ist nett für Kinder, die man ans Lesen mühevoller ranführen muss. Liest man dauernd so was, dann verdirbt es die Motivation sich an Lesestoff mit längerem Spannungsbogen heranzuwagen. Also nur zwischendurch mal ... wird Deiner Tochter sicherlich gefallen, zumindest eine der Reihen.

"Die unglaubliche Reise ins Universum" von Lucy und Stephen Hawking ist auch ein Lieblingsbuch, dass sogar mich Physik- und Universummuffel begeistert hat. Sehr lehrreich und dabei megaspannend.

Jetzt mein Geheimtipp für Dich: Edith Nesbit! Ich habe als Mädchen diese Bücher verschlungen. Mein Sohn hat bisher nur ein Buch von ihr gelesen und war auch begeistert. Ich freue mich schon darauf, meine alten Kinderbücher von ihr mit ihm zu lesen! (Er bekommt nach wie vor täglich vorgelesen, obwohl er auch ständig allein liest.) "Die Kinder von Arden", "Der Traum von Arden" entführen in eine völlig andere Welt. Literarisch gut, spannend dabei und man lernt viel. "Der Sandelf" wird gehypt, mein Sohn mochte das Buch sehr, ich fand das gar nicht so gut wie andere von der Frau. "Wölfe ums Schloß" war eins meiner liebsten Bücher. Achtung, die Titel ändern sich immer mal, da blickt man nicht so gut durch ...

Mein Sohn liest auch gerne Bücher über die Olchis, bisher mochten alle Kinder, die ich kenne, diese Bücher. Ich selbst finde sie nicht so toll, mein Sohn bekommt sie aber trotzdem.

Cornelia Funke findet mein Sohn übrigens sterbenslangweilig und mir ist auch nicht klar geworden, was alle an der finden, habe mich vor einem halben Jahr hier selber beraten lassen und daher ein Buch von ihr gekauft.

Mir fallen noch die Sams-Bücher von Paul Maar ein, die sind doch total witzig!
Und Bücher von Christine Nöstlinger, die mochte ich als Mädchen auch, habe als Erwachsene noch mal das "Konrad"-Buch gelesen, fand es recht dröge, mein Sohn fand es gut bis mittel, daher kann ich es jetzt nicht mehr so beurteilen. Als Mädchen hat mir am besten das Gurkenkönig-Buch gefallen.

Wir haben gerade "Die Kinderkaravane" gelesen, auch ein altes Buch von mir, fand mein Sohn so toll wie ich damals.

Tipp: Geh doch mal in die Bücherei und leihe von allen hier im Forum empfohlenen Autoren ein Buch aus; und natürlich die Empfehlungen der Bibliothekarin und was Dir spontan ins Auge springt :-) Dann kannst Du kostengünstig mit Deiner Tochter sondieren. Wir gehen sowieso dauernd in die Bücherei, weil es sonst zu teuer wird! Mein Sohn hat inzwischen mind. 300 Bücher, aber es ist ja auch ein Platzproblem Auf jedem Flohmarkt kaufen wir groß ein, dies ein weiterer Tipp, um preiswert Bücher einzukaufen, Problem ist dann halt die neue Rechtschreibung ...

Grüße von Eva

PS: Hab gerade die anderen Antworten überflogen, Andreas Schlüter war der Autor, dessen Name mir nicht eingefallen war! Unbedingt lesen, toll!
Die Insel der blauen Delphine hab ich als Mädchen auch geliebt! Vielleicht sollte ich mir von S. Brech mal ein paar Erwachsenenbücher empfehlen lassen :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.09.2009 12:48:43 GMT+02:00
Hi und erstmal danke an alle... tja , das mit astrid lindgren---- kann ich dir auch nicht erkläören, die mag hier keiner, weder bücher noch filme, seitdem wir uns mal die Brüder löwenherz angetan hatten.... das war`s mit ihr ;o)

Veröffentlicht am 24.09.2009 13:06:20 GMT+02:00
lady catalina meint:
sofies welt find ich schon ok für das alter, überhaupt wenn sie gerne liest
was ich sonst noch empfehlen könnte wären die trotzkopf-bücher

Veröffentlicht am 25.09.2009 18:26:36 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.09.2009 18:40:37 GMT+02:00
Tja, die Brüder Löwenherz ist ja schon ein ernstes Buch, für manche an der Grenze zum Kitsch. Da wäre Sophies Welt nicht allzu weit weg, fürchte ich.

Ich denke jetzt mal an die Allgemeinbildung: hat sie die Asterixe und Tim&Struppis denn schon alle durch? Das hält zwar nicht allzu lange vor, doch ist ein Gewinn fürs Leben. Karl May kann man in dem Alter eigentlich auch schon starten (ja, auch etwas für Mädchen, doch bei seinen späten Büchern würde die Moral etwas seltsam).
Gustav Schwabs klassische Sagen?
Tolkien?

Nach der obigen Beschreibung kann man wohl alles geben, und es würde auf fruchtbaren Boden fallen. ((Falls übrigens irgendwann einmal die Mutter den Wissensdrang der Kleinen nicht mehr bewältigen kann, gibt es noch die Deutsche Gesellschaft für das hochbegabte Kind oder ganz einfach Mensa e.V. ))

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2009 10:51:49 GMT+02:00
sabatayn76 meint:
Hallo, ich habe Sofies Welt zwar nicht gelesen, kann mich aber den Vorrednern anschließen: Wenn sie Fragen hat / etwas nicht versteht, kann und wird sie ihre Eltern fragen.

Als Kind habe ich die Bücher von Alexander Wolkow verschlungen. Die sind wirklich sehr schön und sehr zu empfehlen. Die Reihe wurde ab 1993 von anderen Autoren fortgesetzt, diese Bücher habe ich jedoch nicht gelesen.

Empfehlen kann ich von Wolkow:
Der Zauberer der Smaragdenstadt
Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten
Die sieben unterirdischen Könige
Der Feuergott der Marranen
Der gelbe Nebel
Das Geheimnis des verlassenen Schlosses

Liebe Grüße und viel Erfolg beim Bücherfinden,
Romy

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.09.2009 19:58:43 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.11.2009 22:33:28 GMT+01:00
Pets_World meint:
Hallo Doreen,
ich habe Sofies Welt noch nicht gelesen, kann deshalb dazu nichts sagen, werde es aber noch lesen. Wenn dein Kind viel liest und auch schon anspruchvolle Literatur gelesen hat, hätte ich euch fast die Sachbücher empfehlen (die mag meine Tochter sehr gern, natürlich zum Lesen und Nachdenken). Aber wenn du meinst, dass es deiner Tochter nicht gefallen würde, habe ich aus meiner Erfahrung etwas für euch:
- Heimatlos (klassisch und lehrreich)
- Abenteuer auf dem Tierhof (realistisch und lehrreich)
- Der träumende Delfin (fantastisch und lehrreich)
und noch mehr , wenn ihr in der Bibliothek nach Literatur für Kinder und Jugendliche sucht.
Viel Glück beim Suchen!
LG von Pets_World

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2009 12:56:35 GMT+02:00
Eigentlich glaube ich, es ist noch ein bisschen zu früh.
Aber probieren kannst du es ja, das Buch wird nicht schlecht, und wenn es ihr noch zu viel ist, wird sie später danach greifen.

Allerdings solltest du dich einfach weiter durch die Schrifsteller hangeln. Sehr empfehlen kann ich dir auch Christian Bieniek, vielleicht findet sie auch gefallen an Thomas Brezina. Da hat du noch eine ganze Menge Lesestoffauswahl.

schöne Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.09.2009 14:58:03 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.09.2009 14:59:04 GMT+02:00
Inti meint:
Großer Tiger und Christian von Fritz Mühlenweg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.09.2009 15:39:27 GMT+02:00
Jostein Gaarder ist meiner Meinung nach ein genialer Autor. Sofies Welt ist sicher philosophisch in einer Richtung, aber man lernt auch über gewisse Dinge nachzudenken, oder man lernt alte Kulturen kennen ... ich kann hier auch von Jostein Gaarder - Maya oder das Wunder der Welt empfehlen. Hei ... deine Tochter soll lesen, was sie will - wenn sie die Bücher nicht interessiert, wird sie diese weg legen und sich ein neues suchen.
Ich bin ja hier eher der Historische-Romane-Leser *gg* alles was mit Kelten/ England/ Hexen zu tun hat - liebe ich ...
Und wenn schon - wenn sie es nicht versteht - sie liest! Wenige Kinder lesen in dem Alter ... (Burschen sind oft nicht zu überzeugen) ... wenns Spaß macht, wieso nicht?
Außerdem: mit einem Buch ist man immer in einer anderen Welt ... ich zumindest ... das Hineinversetzen in die Charaktere und in eine andere Welt schlüpfen,finde ich toll!
... lese auch 1Buch mit 600seiten in einer Woche aus *gg* bin ebenfalls eine Leseratte ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.10.2009 00:21:54 GMT+02:00
Gabi meint:
Laura von Peter Freund (1. Band: Laura und das Geheimnis von Aventerra) ist eine tolle Serie
Christopher Paolini hat phantastische (Kinder)buecher, die beide meiner Kinder verschlingen (ich auch)
Erich Kaestner (ebenfalls Kinderbuecher fuer Erwachsene)
Ayla (Jean Auel) entfuehrt die Kinder in die Steinzeit (wer die Ausdauer zu Harry Potter hat)

Und wenn es etwas lehrreicher sein soll: Maras Reisen von Gabriele Kisser-Priesack z.B. ist ein Evolutionsbuch in einer spanenden Geschichte

Und was Sophie's Welt anbelangt: Wer darauf aus ist, Antworten auf alle Fragen in diesem Buch zu finden, hat es glaub nicht ganz verstanden. Es soll doch wohl eine Anregung zum SELBER nachdenken sein, mit gewissen Denkanstoessen, und wenn daraus Fragen uns Diskussionen entstehen, umso besser!
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in schule und lernen Diskussionsforum (104 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  58
Beiträge insgesamt:  64
Erster Beitrag:  11.09.2009
Jüngster Beitrag:  13.05.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen