Kunden diskutieren > schule und lernen Diskussionsforum

Geschichten für einen Vorleseabend für Zweitklässler gesucht


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 39 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.10.2010 00:02:17 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.10.2010 00:06:05 GMT+02:00
Kerstin Kruse meint:
Hallo,
ich suche ein tolles Buch, das wir auf einem Vorlesabend für Zweitklässler vorlesen können. Die Geschichten sollten also für Mädchen und Jungen gleichermaßen interessant sein und an einem Abend vorgelesen werden können (ca.1 - 1,5 Std). Hat jemand von euch eine Idee? Für Anregungen wäre ich total dankbar.
Liebe Grüße
Kerstin

Veröffentlicht am 30.10.2010 09:11:23 GMT+02:00
IngeZ meint:
"Buchstabenfresser" von Paul Maar-

Veröffentlicht am 30.10.2010 14:36:48 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 19.11.2010 12:48:07 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 02.11.2010 09:17:01 GMT+01:00
Hallo Kerstin,
Mein Kinderbuch Sebastian und Phillip Zwei ungleiche Freunde und ihre Abenteuer erschienen 2009 im Dieter Frieß Verlag, erzählt in sechs einzelnen Geschichten über Mobbing, Freundschaft, Fairness im Alltag einer vierten Klasse. Auf Lesungen nehme ich die ersten Zwei der Geschichten (ungefährt eine Stunde Lesedauer) und im Gespräch mit den Kindern kommen immer auch aktuelle Probleme in der jeweiligen Klasse zu Tage. Gern könnt ihr auch Verbindung zu mir aufnehmen, falls noch Fragen o. ä. sind: www.birgitt-floegel-autorin.de.
LG Birgitt

Veröffentlicht am 02.11.2010 09:52:25 GMT+01:00
Schlendrian meint:
z.B. "Hühner dürfen sitzen bleiben", kam bei den Kindern meiner Klasse sehr gut an. Vom zeitlichen Umfang müsste das auch ziemlich hinkommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.11.2010 22:32:28 GMT+01:00
Kerstin Kruse meint:
Hallo Schlendrian,
das hört sich ja wirklich nett an. Ich glaube, das werde ich mir mal besorgen und reinschnuppern.
Vielen Dank!
Kerstin

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.11.2010 08:01:32 GMT+01:00
Lesekatze meint:
"Schokolade am Meer" von Antonia Michaelis ist ein wunderbares Vorlesebuch für diese Altersklasse. Die Geschichten haben zwar einen Zusammenhang, können aber einzeln gelesen werden und sind jeweils etwa 6 Seiten lang. Sie sind etwas verrück, sehr witzig geschrieben, mit viel Gefühl und Tiefgang, einfach toll! Für Jungen und Mädchen gleichermaßen geeignet.

Wenn ein ganzes Buch gelesen werden soll, empfehle ich "Charlie steckt fest" von Hilary McKay. Eine witzige Geschichte, die bei Jungen und Mädchen gut ankommt und die man in einer Stunde gut bewältigen kann.

Viel Spaß beim Vorleseabend!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.11.2010 20:39:27 GMT+01:00
Kerstin Kruse meint:
Hallo Lesekatze,

"Schokolade am Meer" hört sich wirklich super an, zumal ich noch einen 5-jährigen Sohn habe. Das Buch kann ich dann auch zum gemeinsamen Vorlesen gut verwenden.

Laut der Rezensionen zu "Charlie steckt fest" prügeln sich die beiden Freunde in der Geschichte regelmäßig, und von daher finde ich das Buch für einen Vorleseabend an der Schule eher nicht geeignet. Vielleicht bringt es die Jungen dann nur auf dumme Gedanken, wo es doch eher eine ruhige, entspannte und kuschelige Atmosphäre sein soll.

Trotzdem danke, den ersten Tipp werde ich auf jeden Fall im Auge behalten.
Kerstin

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.11.2010 08:03:55 GMT+01:00
Lesekatze meint:
Hallo Kerstin,

es ist richtig, die zwei streiten und prügeln sich ständig, aber sie nehmen das selbst nicht ernst und vertragen sich schneller wieder als ihre Mütter das überhaupt mitkriegen. Das ist alles so witzig geschrieben, dass man das eigentlich nicht ernst nehmen kann. Beim Vorlesen haben meine Zuhörer nur gekichert, das waren allerdings auch Mädchen. Ich bin gar nicht auf die Idee gekommen, dass Jungs das nachmachen könnten, aber das kann ich natürlich auch nicht ausschließen.

Es freut mich, dass mein anderer Vorschlag gut angekommen ist. Antonia Michaelis finde ich sowieso eine tolle Autorin.

Nochmals viel Spaß beim Vorlesen!

Veröffentlicht am 05.11.2010 19:49:25 GMT+01:00
Don Quichotte meint:
Ich kann Der Märchenprinz im Märchenwald hört einen Schuss, der gar nicht knallt. empfehlen. Verdrehte Märchen, ziemlich komisch und für die Altersstufe genau richtig. Der Autor schreibt seit Jahren Märchen für das RBB Kulturradio und hat in diesem Buch eine Auswahl der besten Geschichten veröffentlicht. Die einzelnen Märchen sind so 15-20 Minuten lang und kommen bei Grundschulkindern sehr gut an. Außerdem kann ich Der tätowierte Hund von Paul Maar empfehlen.

Veröffentlicht am 06.11.2010 11:44:25 GMT+01:00
Unsere Zwillinge (Junge und Mädchen) liebten am meisten
"Verflixt ein Nix" von Kirsten Boie
"ein Pferd Namens Milchmann" von Hilke Rosenboom
oder "Hörbe mit dem großen Hut" von Otfried Preußler

Veröffentlicht am 07.11.2010 09:24:17 GMT+01:00
Lunasun meint:
Finde ich super, meine Tochter liest auch sehr gerne und ist in der 2. Klasse, hab mir alle Tipps notiert und werde mal einen Leseabend (ihr meint doch von den Kindern selber lesen, oder? ) privat organisieren...

Wenn wir jedem Kind einen Teil zuteilen den es da lesen soll, kann es ja sogar üben... zum besseren Betonen... ist das sinnvoll?

Als Ergänzung zum Leseabend, empfehle ich vorher und nachher ein thematisch passendes Gedicht ... (als Gedichtfan) z.B. aus
lebe glücklich, lebe froh wie der Mops ... (ars edition... wunderbar illustriert :-) )
Hier findet sich für jede Gelegenheit etwas ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.11.2010 20:50:22 GMT+01:00
Kerstin Kruse meint:
Wir hatten uns einen Abend vorgestellt, an dem die Kinder sich entspannt zurücklehnen können und ein paar Eltern abwechselnd vorlesen. Einen Selbstleseabend kann man sicherlich später immer noch organisieren, diesmal sollen die kids es gemütlich haben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.11.2010 20:53:16 GMT+01:00
Kerstin Kruse meint:
"Verflixt ein Nix" und "Ein Pferd namens Milchmann" habe ich schon im Schrank liegen, wir haben es aber noch nicht gelesen. Ich denke aber, dass die beiden Bücher nicht an einem Abend zu schaffen sind, so in ca. 2 Std., oder schätze ich das falsch ein?

Veröffentlicht am 07.11.2010 22:20:43 GMT+01:00
Klein, rot, vielseitig und lustig: Liebe ist Gewühle: Spaßige Anekdoten aus der Schule. Das ideale Geschenkbuch zu Weihnachten!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.11.2010 19:49:27 GMT+01:00
Hallo,
ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr wie lange wir an den beiden Büchern gelesen haben, aber da wir beide nicht aus der Hand legen konnten waren wir nach ein paar Abenden durch. Nun lesen wir immer so 30-45 Minuten.
Das "Verflixt ein Nix" ist da wahrscheinlich wirklich etwas länger als zwei Stunden.
Bei dem Milchmann könnte ich mir vorstellen, dass es klappt.
(Ohne Garantie... ;-))

Das Buch von Preußler "Hörbe mit dem großen Hut" ist auch nicht lang. Wir haben es an zwei Abenden gelesen- also könnte es mit der Zeit hinkommen?! Ich weiß es aber ehrlich gesagt nicht.

Auf jeden Fall zu schaffen sind z.B. die Kinder aus der Krachmacherstrasse Die Kinder aus der Krachmacherstraße
von Astrid Lindgren oder auch die Bullerbühkinder (Neuauflage). Geschichten aus Bullerbü

Und daran haben auch Jungen wie Mädchen Spaß daran.
Und selbst wenn diese Bücher doch zu lang wären, dann läßt man einfach ein Kapitel weg- denn alle Kapitel sind für sich abgeschlossen.
(Allerdings nicht die letzten weglassen, die sind bei den Lindgren Büchern meist zum Thema Weihnachten...)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.11.2010 09:33:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.11.2010 18:38:25 GMT+01:00
Lesekatze meint:
Wir hatten jetzt einen Leseabend an der ehemaligen Grundschuler unserer Tochter. Ich hatte mehrere Bücher dabei, denn die Veranstaltung war offen für alle, da weiß man nie, wen man als Zuhörer hat. Ich habe dann aber den ganzen Abend (2 Stunden mit kurzen Pausen) nur "Angstmän" von Hartmut El Kurdi gelesen und die Kinder waren begeistert! Sie wollten nichts anderes hören. Schon die witzigen Namen wie "Angstmän" und "Pöbelmän" kamen gut an, und dann vor allem die spannende und witzige Handlung. Mir gefällt an dem Buch besonders, dass es trotz des Klamauks eine klare Botschaft hat: Angst kann man überwinden und wer als Kind gemobbt wird, mobbt irgendwann selber.

Bei einem früheren Vorleseabend kam auch "Sultan und Kotzbrocken" von Claudia Schreiber bei den Grundschulkindern sehr gut an.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.11.2010 12:53:44 GMT+01:00
Hallo Lesekatze!
Dein Tip klingt für mich sehr interessant, denn leider haben wir in unserer Schule grade das Problem das die größeren Kindern den kleinen Angst machen und unserem Sohn auch schon versucht worden ist Geld abzunehmen (er hatte zum Glück keines dabei).

Ich hatte sepperat hier mal nach Kinderbüchern zum Thema Gewalt in der Schule gefragt, bis jetzt gab es aber leider nur sehr wenige Ideen.

Gruß, Kermel

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.11.2010 18:45:29 GMT+01:00
Lesekatze meint:
Freut mich, wenn mein Tipp gut angekommen ist. Pöbelman wird als Schüler wegen seiner Fettleibigkeit von den anderen Kindern gehänselt. Eines Tages fällt er aus Versehen auf einen anderen Schüler, dem das gar nicht gut bekommt. Er merkt an den Reaktionen, dass er nicht mehr geärgert wird, wenn die anderen Angst vor ihm haben, also verbreitet er Angst. Den Kindern leuchtete das ein und sie hatten plötzlich Mitleid mit dem Fiesling Pöbelman.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.11.2010 12:34:23 GMT+01:00
Anni meint:
Der "Buchstabenfresser" ist wirklich klasse, den würde ich auch empfehlen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.11.2010 19:43:25 GMT+01:00
Tinchen;-) meint:
Hallo ich habe damals im Hort meinen "Horties"(Klasse 1-4 gemischt) erst "Charly und die Schokoladenfabrik von Roald Dahl und was acuh super ankam :"Lppels Traum" von Paul Maar.(wunderschön.. meine Tochter hat es mit 8 Jahren selber gelesen und hat geweint. weil s zu Ende war..)Mittlerweile ist Charly neu verfilmt und auch Lippel ist verfilmt... Viel Spaß beim Leseabend..

Veröffentlicht am 19.11.2010 23:52:35 GMT+01:00
Utimaus meint:
Hallo,

ich hätte noch ein paar Vorschläge, die jetzt in die Weihnachtszeit passen:

- Ritter Rost feiert Weihnachten - Obacht, nicht ganz leicht vorzulesen, wegen der Sprachspielereien.
Ritter Rost bereitet auf seiner Burg ein gemütliches Weihnachtsfest vor, als sich königlicher Besuch ankündigt. Des Ritters Mutti (Tante??) plant sofort das PERFEKTE Weihnachten mit Protzbaum, Bergen von Geschenken, Riesenmenü, etc. Natürlich geht die Stimmung im Stress den Bach runter. Gut, dass der Drache Koks das Fest am Ende mit winzigem Bäumchen und liebevoll gebackenen Zimtsternen retten kann, weil er allen zeigt, was an Weihnachten WIRKLICH wichtig ist...

-Pettersson bekommt Weihnachtsbesuch
Petterssson verstaucht sich kurz vor dem Fest bös den Fuß, so dass er nichts für ein Festessen besorgen kann - und auch an die Kiste mit dem Baumschmuck kommt er nicht ran, denn die steht im Dachboden. Sein Kater Findus befürchtet schon, dass Weihnachten ausfällt, aber dann basteln sie zu zweit einen wundervollen Baum. Für ein großes Fest sorgen dann die Nachbarn, die alle besorgt vorbeischauen und alle eine Kleinigkeit dabei haben, so dass Pettersson nicht nur nicht allein feiern muss, sondern auch noch bestens versorgt ist.

- Unglaubliche Weihnachten
Der etwas andere Adventskalender! Der Weihnachtsmann hat sein Notizbuch verloren. Er schickt Helge Rentier in alle Herren Länder, um rechtzeitig wieder alle Informationen über die dortigen Weihnachtsbräuche zu beschaffen. Leider flunkert Helge manchmal in seinen 24 Berichten. Man kann die Kinder am Ende jedes etwa 3-4 seitigen Berichtes also raten lassen, ob Helges Geschichte diesmal wahr oder geflunkert war. Auf der nächsten Seite gibt's dann eine Auflösung.

Veröffentlicht am 20.11.2010 15:20:08 GMT+01:00
TimpeTe meint:
Gerade für diese Altersgruppe gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Ich habe die Geschichte "Der Zauber und das Kaninchen" vorgelesen, aus dem Buch Eselsohr und Hahnenkamm (bekannt aus dem Kulturradio des RBB). Das ist sehr gut angekommen. Ansonsten gibt's auch einiges kürzere Texte von Paul Maar, die sich gut eignen.

Veröffentlicht am 22.11.2010 22:37:40 GMT+01:00
Kerstin Kruse meint:
Hallo ihr Lieben,
ich hatte diese Diskussion länger nicht verfolgt und bin nun total begeistert, wie viele neue Tipps in der Zwischenzeit gekommen sind. Habt herzlichen Dank!
Und ich dachte, dass ich mich recht gut auskenne und wir viel gelesen haben ...
Jetzt weiß ich mehr, habe mir alles notiert.
DANKE!
Kerstin

Veröffentlicht am 23.11.2010 13:59:18 GMT+01:00
superglazi meint:
Hallo,
Wir haben gute Erfahrungen mit Paul und Napoleon gemacht.
Schöne Geschichte + eine Botschaft.

Paul und Napoleon. Ein Pinguin am Nordpol
Paul und Napoleon - Um die Welt in einer Nacht

mehr unten http://www.paulundnapoleon.de
Gruß
F.Valero
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in schule und lernen Diskussionsforum (104 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  28
Beiträge insgesamt:  39
Erster Beitrag:  30.10.2010
Jüngster Beitrag:  23.02.2011

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 9 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen