Kunden diskutieren > schule und lernen Diskussionsforum

Das kleine Einmaleins


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 46 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 05.07.2009 19:56:29 GMT+02:00
Hallo an Alle,
was gibts für Erfahrungen, den Kindern
"spielerisch" das Einmaleins beizubringen?
Was hat sich da bewährt? Spiele, Übungen...
Schreibt mir doch mal bitte, wie ihr es den
Kindern erleichtert habt, bzw. wie ihr sie
unterstützt habt.
Danke im voraus für alle Antworten.

Veröffentlicht am 05.07.2009 21:54:15 GMT+02:00
Ardnas meint:
Unsere ganze Umgebung ist voll mit Multiplikationen. Man muss sich nur umsehen und sie suchen, z.B. Häuser mit ihren Fenstern, Fenster mit den Glasfeldern, Lampen in Klassenzimmern, Verpackungsmaterial (Eierschachteln, Keksschachteln,Bonbonnieren -ich meine da diese Plastikeinsätze, usw...)
Wenn man mal am Suchen ist, findet man viel :o) Wichtig ist für später, dass man das "Einmaleins" nicht auswendig lernt sondern -bevor man es automatisiert- auch versteht und durch sogenannte Kern- oder Königsaufgaben errechnet (1,2,5,10 - wie beim Geld, damit kann man alles bilden!)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.07.2009 11:15:47 GMT+02:00
User123 meint:
Hallo,
zur Technik des Erlenens selbst kann ich nichts beitragen. Als schöner Zeitvertreib bietet sich das Spiel "Heckmeck am Bratwurmeck" von Zoch an. Das deckt zwar nur die 1x1-Reihen bis zur 5 ab, aber eine nette spielerische Übung ist es allemal (Ärgerfaktor inkusive).
Viel Spaß!

Veröffentlicht am 06.07.2009 21:18:50 GMT+02:00
E. Karimpour meint:
Vielleicht nicht direkt zum Lernen aber zum Festigen des Erlernten ist das Rechen-Spiel "Trio"(gibts als Mitbringspiel(Preis weniger als 10.-Euro). Haben meine Kinder sehr gerne gespielt. Vielleicht ab 3.-4.Klasse besonders geeignet.Es geht darum, aus 49 ausgelegten Zahlenkärtchen mit Zahlen von 1-9 eine Kombination aus genau 3 Zahlen zu finden, um eine bestimmte Zahl (Zwischen 1 und 50) zu erreichen. Dafür müssen zwei (waagerecht,senkrecht oder diagonel nebeneinander liegende) Zahlen multipliziert und die dritte entweder addiert oder subtrahiert werden. Beispiel: die Zahl 34 ist gesucht. Man entdeckt die Kombination 4/7/6 ( 4x7+6=34 ) oder 5/8/4 ( 5x8-4=34 ) oder 9/7/3 ( 9x3+7=34 ) oder 5/5/9 ( 5x5+9=34 ) oder 4/2/9 ( 4x9-2=34 ).... Mann kann gemeinsam oder um die Wette suchen.Ich kenne es aus meiner eigenen Kindheit. In unser Familie spielen es auch die Erwachsenen gerne! Macht total Spaß!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.07.2009 22:15:48 GMT+02:00
Der Vorschlag mit dem Spiel TRIO gefällt mir sehr gut.
Das werde ich mal besorgen.
Danke vielmals.
Danke auch den anderen für die Antworten.

Veröffentlicht am 20.07.2009 17:45:39 GMT+02:00
Hallo,

das gute alte Kniffel dient auch gut zum 1x1 lernen bis zu 5 x 6. Das ist aber auch ganz gut, um einen Blick zu bekommen, warum man das 1x1 braucht. Muss es dann doch zum Auswendiglernen kommen, dann gibt es ganz gute Lieder zum 1x1. Musikalische Kinder kommen da auf ihre Kosten. Allerdings war es bei uns so, dass meine älteste Tochter, die Schwierigkeiten hatte, überhaupt keine Lust hatte, sich auch noch mit solcher "Mathemusik" berieseln zu lassen.

Viele Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.07.2009 10:04:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.07.2009 10:07:55 GMT+02:00
Hallo Sylvia,

meine Kinder haben das Einmaleins mit einer CD gelernt, da ihnen die Aufnahme über das Gehör sehr leicht fällt.
Ich empfehle: "Das kleine Ein-Mal-Eins singend lernen von den Jungen Dichtern und Denkern"
Echt toll gemacht, die Kids rappen das 1x1 und die Quadratzahlen. Kann man gut im Auto hören oder so neben bei.

Auch in der Schule kommt die CD gut an, zwei Lehrerinnen haben sich die CD inzwischen gekauft und verwenden sie im Unterricht.

Sehr empfehlenswert.

Veröffentlicht am 24.07.2009 10:43:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.07.2009 10:45:01 GMT+02:00
Luna R. meint:
Mein Sohn übt das 1x1 immer mit der CD Rom Welt der Zahl 2. Ist sehr Abwechslungsreich und auch für kleine Lernmuffel super geeignet.Mein Sohn übt gerne damit.

Veröffentlicht am 26.07.2009 07:51:28 GMT+02:00
Ich danke allen, die sich die Mühe gemacht haben,
hier noch etwas zu schreiben.
LG
Sylvia

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.07.2009 10:46:52 GMT+02:00
Hallo Frau Schröder,

wenn Ihr Kind das 1 x 1 bis zu 5 x 5 beherscht, kann er ohne Probleme mit Hilfe einer Rechenmethode bis 100 rechnen. Die Rechenmethode ist gut verständlich in "Der Matheknüller" beschrieben. Gerne gebe ich Ihnen weitere
Infos.

Freundliche Grüße

Veröffentlicht am 27.08.2009 16:12:21 GMT+02:00
Tina Mohr meint:
Mein Sohn (heute 8) konnte mit 3 bis 4 Jahren das kleine 1x1 bis 6. Weil wir jeden Tag stundenlang (!) Kniffel spielten. Wartezeiten beim Arzt, in der Schlange, im Bus, wo auch immer, haben wir mit Zählen und kleinen Rechenaufgaben verbracht. Hab heut noch immer n paar Perlen in meiner Handtasche um die Zahlen bildlich darzustellen. Inzwischen hat er den Zahlenraum komplett im Griff, rechnet im Zahlenraum bis 100 und hat sich selbst das dividieren beigebracht..
Die einfachsten Dinge sind manchmal die effektivsten - auch wenn ich nicht behaupten will, dass dieses "Rezept" bei jedem Kind funktioniert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.08.2009 16:10:32 GMT+02:00
M. Hau meint:
Hallo Sylvia,
von "Junge Dichter und Denker" gibt`s eine CD mit Liedern zum kleinen 1x1 - zum Zuhören, mitsingen und dabei wirklich spielerisch lernen.
Viel Erfolg!
Manuela
Das kleine Ein-Mal-Eins singend lernen

Veröffentlicht am 11.06.2010 12:49:41 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.06.2010 17:12:36 GMT+02:00
Hallo, wir haben uns Würfel gekauft, die bis zur 10 bzw. auch weiter gingen.
Aufgaben bis 10 x 10 wurden um die Wette gelöst. Die wenigen größeren liefen bei uns
Eltern außer Konkurenz.

Das hat sehr viel Spaß gemacht und unsere Tochter war begeistert, dass sie in der Zeit, in der
die anderen Lernen mussten, mit uns spielen durfte. Der Lerneffekt wurde ihr erst viel später bewußt.

Also viel Spaß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.06.2010 17:12:38 GMT+02:00
Hallo, wir haben uns Würfel gekauft, die bis zur 10 bzw. auch weiter gingen.
Aufgaben bis 10 x 10 wurden um die Wette gelöst. Die wenigen größeren liefen bei uns
Eltern außer Konkurenz.

Das hat sehr viel Spaß gemacht und unsere Tochter war begeistert, dass sie in der Zeit, in der
die anderen Lernen mussten, mit uns spielen durfte. Der Lerneffekt wurde ihr erst viel später bewußt.

Also viel Spaß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.06.2010 17:12:41 GMT+02:00
Hallo, wir haben uns Würfel gekauft, die bis zur 10 bzw. auch weiter gingen.
Aufgaben bis 10 x 10 wurden um die Wette gelöst. Die wenigen größeren liefen bei uns
Eltern außer Konkurenz.

Das hat sehr viel Spaß gemacht und unsere Tochter war begeistert, dass sie in der Zeit, in der
die anderen Lernen mussten, mit uns spielen durfte. Der Lerneffekt wurde ihr erst viel später bewußt.

Also viel Spaß

Veröffentlicht am 21.06.2010 19:48:47 GMT+02:00
IngeZ meint:
"Spielend rechnen lernen" von Reinhardt-Verlag hat ganz viele nette Ideen und Spiele. Von 1X1 bis schriflicher Multiplikation und Division. Einfach super.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.07.2010 03:50:21 GMT+02:00
uil meint:
SUPER IDEE !!!

Veröffentlicht am 05.07.2010 19:13:33 GMT+02:00
Das Kleine 1x1 ist für viele Schüler eine Plage, die bis ins Erwachsenenalter reichen kann. Kein gutes Bild, dass sich Eltern damit außerhalb der Schulebefassen müssen!
Bisher wurden solche Mittel und Wege genannt, die "von außen" kommen und Energie (der Eltern und Nachhilfen) und Hilfsmittel (meist auch nicht umsonst zu bekommen) benötigen. Ich weise daher auf die Möglichkeiten des "visuellen" Lernens hin, das die mentalen Anteile am Lernen einschließt. Was sich "im Kopf" abspielt, dort, wo Lernen stattfindet, wird beim visuellem Lernen mit einbezogen. Lernprobleme wie LRS, Dyskalkulie als Spitzen eines Eisbergs werden verständlich und in kurzer(!) Zeit zu beheben sein. Das Schöne: Man wird selbstständig beim Lernen und wählt selbst, wofür man es tut. Mehr Infos im web: LRS-visuell.de

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.07.2010 14:24:30 GMT+02:00
Hallo Frau Schröder,

es gibt Rechenmethoden, da muss Ihr Kind nur bis 5 x 5 auswendig rechnen können.

Den Rest kann es dann spielen leicht errechnen. Hier ein Beispiel dazu:

Es soll 9 x 8 errechnent werden. Dazu Schreiben wir die zwei Ziffern untereinander auf.

9
8

Danach subtrahieren wir die jeweilige Ziffer von 10 und schreiben das Ergebnis rechts daneben.

9 -1
8 -2

Jetzt den "rechten Ergebnisteil" multiplizieren. Also (-1) x (-2) = 2
Danach "überkreuz" 9 -2 = 7; oder 8 -1 = 7.

Somit erhalten wir als Ergebnis:

9 -1
8 -2
------
7 2

Also: 9 x 8 = 72

Hinweis: Ihr Kind muss wirklich nur bis 5 x 5 rechnen können, um das Ergebnis aller Zahlen bis 100 errechnen zu können.

Tipp: Im Buch "Der Matheknüller" sind diese und natürlich noch viele andere interessante Rechenmethoden beschrieben.

Freundliche Grüße,

Armin Schonard

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.07.2010 15:05:08 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.07.2010 15:06:21 GMT+02:00
.. da hätte ich spontan eine noch einfachere Methode. Man hat nur mehr 2 Ziffern Null und eins (Binärsystem). Man wandelt alle Zahlen größer als 1 in die binäre Darstellung (7=0111, 8 = 0100), rechnet dann binär und wandelt zurück - fertig! Computer machen das ja auch mit Erfolg. Spaß beiseite: es gibt eben zwei unterschiedliche Themen. Das Erlernen des vollständigen 1x1, und dann noch - wenn man das alles kann - sich zu fragen, wie es sonst noch gehen könnte. In der Grundschule ist nur ersteres von Belang.

Mit freundlichem Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.07.2010 15:05:11 GMT+02:00
.. da hätte ich auch noch spontan eine noch einfachere Methode. Man hat nur mehr 2 Ziffern Null und eins (Binärsystem). Man wandelt alle Zahlen größer als 1 in die binäre Darstellung (7=0111, 8 ist 0100), rechnet dann binär und wandelt zurück - fertig! computer machen das ja auch mit Erfolg. Spaß beiseite: es gibt eben zwei unterschiedliche Themen. Das Erlernen des vollständigen 1x1, und dann noch - wenn man das alles kann - sich zu fragen, wie es sonst noch gehen könnte. In der Grundschule ist nur ersteres von Belang.

Mit freundlichem Gruß

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2010 18:45:07 GMT+02:00
K. Wiegand meint:
Hallo,
in meinen Grundschulklassen habe ich gute Erfahrungen mit der CD "Das kleine Ein-mal-Eins singend lernen" (Junge Dichter und Denker) gemacht.
Gruß
KW

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.07.2010 08:02:15 GMT+02:00
Ich danke nochmal allen für das Interesse und die zahlreichen Beiträge.
Mittlerweile hat sich das Thema "erledigt".
Möchte nur noch mal kurz schreiben, wie wir das "damals" mit dem kleinen
Einmaleins gemacht haben in der Schule. (Anfang der 60er Jahre.)
Als erstes hatten wir dieses kleine Einmaleins-Heft.
Das kennt heute sicher niemand mehr von den Schülern.
Dann weiß ich auch noch, dass wir eigentlich IMMER laut mitsprechen
mußten. (Welche Vorstellung.) Es wurde eigentlich mehr auswendig gelernt,
als logisch erklärt, so wie es heute üblich ist.
Egal...geschadet hat es sicher auch nicht.
Viele Grüße nochmal an Alle.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.07.2010 14:51:44 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.07.2010 14:53:38 GMT+02:00
an die herren schonard und woerndle -
das sind ja tolle und interessante rechenwege - aber wohl eher als "knobelei" zur abwechslung geeignet.
wie lange soll ein kind denn mit dem empfohlenen rechenweg für komplexere aufgaben benötigen um diese zu lösen??? es ist schon lange bekannt, daß es sehr hilfreich ist, das einmal eins automatisiert zu beherrschen, damit das errechnen komplexer aufgaben nicht den arbeitsspeicher und damit auch das kind überlastet.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in schule und lernen Diskussionsforum (104 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  31
Beiträge insgesamt:  46
Erster Beitrag:  05.07.2009
Jüngster Beitrag:  28.01.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 7 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen