Kunden diskutieren > romane Diskussionsforum

Suche Romane über die Flucht aus Ostpreussen


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.05.2014 14:13:24 GMT+02:00
Sitakka meint:
Ich interessiere mich sehr für die Geschichte der ehemaligen deutschen Provinz Ostpreussen, vor allem über Zeitzeugen-Berichte der großen Flucht 1945 vor der roten Armee.
Ein paar Bücher habe ich darüber schon gelesen, aber vielleicht bekomme ich hier noch ein paar neue Tipps.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.05.2014 14:47:42 GMT+02:00
Imogen M. meint:
@ Hallo Sitakka,
Arno Surminski gehört zu meinen Lieblingsautoren und großartig finde ich sein Werk Jokehnen: oder Wie lange fährt man von Ostpreußen nach Deutschland?; ich habe es mehrmals gelesen und der Film steht dem Buch in nichts nach Jokehnen oder Wie lange fährt man von Ostpreußen nach Deutschland? - Große Geschichten 52 [3 DVDs].
Wenn das Buch bei dir Interesse weckt: mir haben alle Surminski Romane außerordentlich gut gefallen und du wirst dann noch weitere Werke über Ostpreußen finden.
Viele Grüße, Imogen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.05.2014 11:10:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.05.2014 11:21:05 GMT+02:00
Hallo Sitakka,
die beiden Ostpreußen-Klassiker Kindheit in Ostpreußen von Marion Dönhoff und Menschen, Pferde, weites Land: Kindheits- und Jugenderinnerungen von Hans Graf von Lehndorf kennst Du bestimmt schon, oder? Spielen beide vor der Vertreibung.
Vor Jahren habe ich auch mal Namen, die keiner mehr nennt: Ostpreußen - Menschen und Geschichte gelesen, gefiel mir ebenfalls gut.
Ulla Lachauers Biographie Paradiesstraße: Lebenserinnerungen der ostpreußischen Bäuerin Lena Grigoleit. Mit einem neuen Nachwort und historischen Fotografien passt auch zum Thema, aber die Bäuerin Lena Grigoleit ist nicht geflohen, sondern wurde deportiert. Übrigens halte ich auch dieses Buch für sehr lesenswert.

Zum Thema Flucht fällt mir momentan nur die Rosinka-Trilogie von Gudrun Pausewang ein, aber sie floh mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern aus dem Adlergebirge, das heute zu Tschechien gehört.
LG,
Anette

Veröffentlicht am 07.05.2014 12:05:23 GMT+02:00
Aida2008 meint:
Könnte passen:
Wolken über weitem Land: Eine Familiengeschichte aus Masuren

Veröffentlicht am 07.05.2014 12:50:21 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.05.2014 12:51:40 GMT+02:00
Imogen M. meint:
@ Stille Jahre in Gertlauken: Erinnerungen an Ostpreußen - könnte ebenfalls passen, erzählt allerdings vom Vorkriegsleben in Ostpreußen und nicht von der Flucht.
Großartig gefallen hat mir auch die Geschichte von Petra Reski: Ein Land so weit: Ostpreußische Erinnerungen.

Veröffentlicht am 07.05.2014 17:21:03 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.05.2014 17:21:15 GMT+02:00
lolarennt meint:
Gleiwitz: Eine Oberschlesische Chronik in vier Romanen könnte interessant sein. Wurde in meiner Familie gelesen und für sehr gut befunden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.05.2014 21:17:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.05.2014 21:17:32 GMT+02:00
Kennst Du schon die Bücher von Ernst Wiechert, z. B. Das einfache Leben?
Ich habe sie selbst nicht gelesen, aber er gilt ja als einer der großen Ostpreußen-Chronisten.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  5
Beiträge insgesamt:  7
Erster Beitrag:  06.05.2014
Jüngster Beitrag:  18.05.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen