Kunden diskutieren > romane Diskussionsforum

Bücher die man gelesen haben sollt


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 137 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.07.2011 13:46:18 GMT+02:00
Ricarda meint:
Hi, ich hab vor einiger Zeit einen Artickel gefunden mit dem Titel "100 Bücher die man gelesen haben sollte" (weiß leider nicht mehr welche Zeitschrift). Ich hab mir dann 10 Bücher rausgesucht die ich gerne unbedingt mal lesen will. Meine Frage an euch: Habt ihr auch so eine Liste oder Vorschläge was noch auf meiner Liste stehen sollte? Ob große Weltliteratur oder einfach richtig gute Bücher ist egal.
Meine Liste:
1.Momo, Michael Ende
2.Sturmhöhe, Emily Bronte
3.Veronika beschließt zu sterben, Paulo Coelho
4.Alice im Wunderland, Lewis Carroll
5.Dantes Gödliche Komödie
6.Per Anhalter durch die Galaxie, Douglas Adams
7.Anna Karenina, Tolstoi
8.Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry
9.Tintenherz, Cornelia Funke
10.Sofies Welt, Jostein Gaarder

Veröffentlicht am 21.07.2011 15:26:07 GMT+02:00
JJR Tolkien - Der Herr der Ringe
MM Kaye - Palast der Winde
Friedrich Dürrenmatt - Die Physiker
John Steinbeck - Jenseits von Eden
Frank Schätzing - Der Schwarm
Tanja Kinkel - Die Puppenspieler
Rebecca Gable - Das zweite Königreich
Andreas Eschbach - Das Jesus Video
Eric van Lustbader - Der Ninja
Michael Ende - Momo

Veröffentlicht am 21.07.2011 15:41:00 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.07.2011 15:45:08 GMT+02:00
Die Verwandlung - Franz Kafka
Die Schachnovelle - Stefan Zweig
Der Besuch der alten Dame - Friedrich Dürrenmatt
Der Wüstenplanet - Frank Herbert
Stolz und Vorurteil - Jane Austen
Oliver Twist - Charles Dickens
Der Zauberberg - Thomas Mann
Der Talismann - Stephen King und Peter Straub

P.S.
Per Anhalter durch die Galaxis und Palast der Winde wären auch 100% auf meiner Liste. Der Anhalter sogar als Nummer 1. :)

Veröffentlicht am 21.07.2011 15:44:24 GMT+02:00
P.P.S.
Dann sind da noch die diversen Dramen (Tragodien und Komödien) von Shakespeare z.B.
Ein Sommernachtstraum
Viel Lärm um Nichts
Hamlet
und zuguterletzt Goethes Faust.

Sollte man gelesen haben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.07.2011 14:47:54 GMT+02:00
Ricarda meint:
Faust und Shakespeare standen am Anfang auch auf meiner Liste. Aber ich mus zugeben das ich mir Faust nicht zutraue. Shakespeare werde ich wohl doch wieder auf die Liste setzen.

Veröffentlicht am 22.07.2011 15:05:38 GMT+02:00
Lesemaus meint:
Lesemaus setzt einen drauf:
1. Charlotte Link
2. Minette Walters
3. Sina Inn

Veröffentlicht am 22.07.2011 15:24:58 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.07.2011 16:00:18 GMT+02:00
Hallo Ricarda,

Faust (1. Teil) solltest Du auf jeden Fall auch wieder drauf setzen. Der ist nicht schwer zu lesen, ist zwar in Reimform, aber das ist gar kein Problem. Da gibt es ja auch sehr günstige Ausgaben, im übrigen gibt es das in jeder Bücherei. Wenn es Dir nicht gefällt, dann rate ich (oder auch zuerst) zu "Die Leiden des jungen Werther". Bei der göttlichen Komödie von Dante brauchst Du schon mehr Durchhaltevermögen. Den Empfehlungen von The Green One und Buchstabensalat kann ich mich nur anschließen, wobei ich folgende Bücher noch nicht kenne: der Wüstenplanet, der Ninja und das Jesus-Video. Jetzt kommt - wahrscheinlich - der Schock für viele: ich konnte mit "Per Anhalter durch die Galaxis" nichts anfangen. Das habe ich vor 20 Jahren geschenkt bekommen, durchgelesen und gedacht "Was sollte das jetzt?". Vielleicht muss ich die Bücher ( habe auch noch drei bekommen) mal wieder vorkramen (falls ich sie noch habe) und nochmals reinschauen.
Bei Shakespeare finde ich das Anschauen im Theater so toll, dass ich nur einiges, wenige gelesen habe.

Von meinen gelesenen Büchern würde ich folgende 11 (ich wusste nicht, welches ich weglassen sollte, als mir noch eines einfiel) noch nicht genannten Bücher (aus dem Stegreif) noch aufnehmen:

Richard Powers, Der Klang der Zeit
Donna Milner, Der Tag, an dem Marylin starb
Thomas Mann, Die Buddenbrooks
Philip Roth, Der menschliche Makel
Louis de Bernieres, Traum aus Stein und Federn
Joanne K. Rowling, Harry Potter
Theodor Fontane, Der Stechlin
Zusak, Die Bücherdiebin
Klaus Kordon, Krokodil im Nacken
Ken Follett, Die Säulen der Erde
Noah Gordon, Der Medicus

Meine Bücher, die ich noch nicht gelesen habe, aber unbedingt angehen will:

James Joyce, Ulysses (schreckt mich noch sehr ab)
Thomas Wolfe, Fegefeuer der Eitelkeiten
Robert Harris, Cicero-Trilogie (Imperium, Titan...)
Franz Kafka, Das Schloss
Milan Kundera, Der Scherz
Frank Schätzing, Nachrichten aus einem unbekannten Universum
Louis de Bernieres, Der zufällige Krieg des Don Emmanuel
Michel Houellebecq, Elementarteilchen
Felix J. Palma, Die Landkarte der Zeit
Max Frisch, Homo faber (Warum ich das immer noch nicht gelesen habe, weiß ich nicht mal....)

Ich freue mich schon auf die Bücher und wünsche allen anderen auch weiterhin viel Freude beim Lesen

Veröffentlicht am 22.07.2011 15:50:39 GMT+02:00
Kitty meint:
Meine Stehgreif- Top 10:

Milan Kundera - Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins (Lieblingsbuch!)
Pascal Mercier - Nachtzug nach Lissabon
Thomas Mann - Doktor Faustus
Hermann Hesse - Der Steppenwolf
Irmgard Keun - Das kunstseidene Mädchen
Sophie Dahl - Die Spiele der Erwachsenen
E.T.A. Hoffmann - Der goldne Topf
Oscar Wilde - Dorian Gray
John Irving - Das Hotel New Hampshire (oder doch lieber Garp?)
Ian McEwan - Abbitte

und auf meiner Liste für die nächste Zeit stehen
Die Blechtrommel (Grass) und Der Prozess (Kafka). Bzw Diese Bücher stehen schon in meinem Regal.

Veröffentlicht am 22.07.2011 20:45:50 GMT+02:00
Schneeflocke meint:
Hallo Ricarda!

Ich würde unbedingt noch draufsetzen:

Harper Lee - Wer die Nachtigall stört
Ernest Hemingway - Der alte Mann und das Meer
George Orwell - Farm der Tiere
Heinrich Böll - Die verlorene Ehre der Katharina Blum
Max Frisch - Biedermann und die Brandstifter
Friedrich Dürrenmatt - Der Richter und sein Henker
Tania Blixen - Jenseits von Afrika
Wolfgang Borchert - Draußen vor der Tür
Colleen McCullough - Dornenvögel
Giuseppe Tomasi di Lampedusa - Der Leopard

Veröffentlicht am 24.07.2011 20:47:41 GMT+02:00
Ricarda meint:
Danke für die vielen Vorschläge!!!!
Meine Liste wird immer länger und ich hab erst 3 Bücher von meiner Ursprünglichen Liste gelesen. An "Sturhöhe" bin ich fast gescheitert. Das Buch war mir zu träge und langweilig. Dafür ist "Veronika beschließt zu sterben" wohl eins meiner neuen lieblings Bücher.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.07.2011 14:26:06 GMT+02:00
Andrea 2907 meint:
Hallo, Ricarda,

Ich finde " Feuer und Stein " von Diana Gabaldon muß man unbedingt gelesen haben, ein wirklich sehr gutes Buch.
Schauen Sie einfach bei " Die besten Liebesromane gesucht" rein, dort habe Ich einige gute Bücher aufgezählt.
Möchte nicht nochmal alle aufschreiben müssen.

Veröffentlicht am 26.07.2011 11:40:53 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.07.2011 12:34:57 GMT+02:00
Feuer und Stein hab ich auf englisch (Outlander) gelesen und bin ganz vernarrt in die ganze Serie. :)
Ansonsten fällt mir noch ein:

Umberto Eco - Der Name der Rose
Sándor Márai - Die Glut
Bram Stoker - Dracula
Edgar Allen Poe - Unheimliche Geschichten
Roald Dahl - Küsschen, Küsschen (Kurzgeschichten)
D.H. Lawrence - Lady Chatterley(s Liebhaber)

Veröffentlicht am 26.07.2011 12:44:09 GMT+02:00
Flo69 meint:
So ein interessanter Thread, da geb ich meinen Kommentar gerne auch ab. Fällt verdammt schwer eine Top Ten Liste zusammenzustellen. Gibt sicher bessere Bücher wie die u.a. aber ich denk das ist eine gute Mischung:

Edgar Hilsenrath: "Nacht" oder "Moskauer Orgasmus" oder "Der Nazi und der Friseur"
Haruki Murakami: "Wilde Schafsjagd" oder "Mr. Aufziehvogel" oder "Gefährliche Geliebte"
Gustave Flaubert: "Madame Bovary"
John Irving: Eigentlich alles ausser "Lasst die Bären los" und seine Kurzgeschichten
Wolfgang Koeppen: "Tauben im Gras" oder "Tod in Rom"
Walter Kempowski: "Tadellöser & Wolff" oder "Alles umsonst" oder "Echolot"
Michel Houellebecq: "Ausweitung der Kampfzone" oder "Karte und Gebiet"
Leo Tolstoi: "Anna Karenina"
Martin Suter: "Die dunkle Seite des Mondes"
Stephen Fry: "Der Sterne Tennisbälle"

Zusätzlich muss ich sagen, dass ich nahezu alles der "Gruppe 47" gut (gut das Buch von Toni Richter dazu, welches einen guten Eindruck bzgl. dt. Nachkriegsliteratur vermittelt, also auch Autoren wie Ingeborg Bachmann, Ilse Aichinger, Böll, Walser, Grass, ...) gut finde.

Veröffentlicht am 26.07.2011 16:03:03 GMT+02:00
Bel meint:
eines, dass noch nicht genannt wurde und nicht fehlen sollte:

Marlene Haushofer - Die Wand

Veröffentlicht am 26.07.2011 20:35:20 GMT+02:00
"Beim Leben meiner Schwester" gehört auf jeden Fall auch noch dazu. Wirklich eine wunderschöne Geschichte...
Aber auch alle anderen Bücher von Jodi Picoult sind fantastisch

Veröffentlicht am 26.07.2011 20:57:32 GMT+02:00
maxi meint:
Oh, da hab ich doch einige in den Aufzählungen entdeckt die ich vor 20 Jahren und mehr gelesen habe:
Leo Tolstoi Anna Karina hab ich mit 16 gelesen und war hin und weg von dem Buch, das werde ich mir auch noch einmal zu Gemüte führen habe ich gerade beschlossen.
Vom Winde verweht von Margaret Mitchell gehört auch dazu
Angélique von Anne Golon (12 Bände)
Die Pompadour
Die Dubarry
Die letzten beiden habe ich noch als Ausgaben von 1953 von meiner Mutter
Die sind mir jetzt mal auf die schnelle eingefallen, ich denke da kommen mit der Zeit noch so einige...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.07.2011 21:28:21 GMT+02:00
Ulrich Franz meint:
Bitte nicht "Lampis Abenteuer" vergessen sowie den Fantasy "Die Schlacht im Tal der vergessenen Krieger"

Veröffentlicht am 26.07.2011 22:24:01 GMT+02:00
Ganz schön frech, Ulrich. ;)
Wird trotzdem nicht belohnt.
+ignore

Veröffentlicht am 26.07.2011 23:44:10 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.07.2011 23:44:25 GMT+02:00
maxi meint:
Oh ja, manchen Leuten reicht das sogar *g*

Veröffentlicht am 27.07.2011 10:41:49 GMT+02:00
Daniel Ocean meint:
Na hört mal: "Lampis Abenteuer" muss man doch gelesen haben. Ein echter Klassiker! Den kennt doch jeder... :-)

Veröffentlicht am 27.07.2011 12:13:02 GMT+02:00
lolarennt meint:
Na gut. Dann aber auch Die Biene Maja und ihre Abenteuer: Neuausgabe! Kinderklassiker sollte man schließlich auch gelesen haben!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.07.2011 13:47:41 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.07.2011 22:09:59 GMT+02:00
KillaBee meint:
Ich fand die hier u.a. sehr gut:
Koeppen - Tauben Im Gras
Oe - Eine persönliche Erfahrung
Brecht - Der Gute Mensch von Sezuan
Lermontow - Ein Held unserer Zeit
Camus - Der Fall

Mir fällt es relativ schwer von tollen Autoren was auszusuchen. Empfehlenswert sind viele. Murakami, Sartre, Schnitzler, Dostojewski, Tolstoi, Gogol, TC Boyle, Paul Auster, Delillo, Thomas Mann, Tucholsky, Philip Roth, Thomas Bernhard, Kafka, Stanislaw Lem ...
Die Liste großartiger Autoren ist viel zu lang ;)

Auch wenn es sich hier eigentlich auf Romane bezieht kann man sicherlich noch Philosophen/Denker empfehlen, da große Literatur und Philosophie oft gedanklich sehr nah beieinander sind.
Wirklich lesenswert find ich u.a. die Frankfurter Schule (Fromm, Adorno, Horkheimer, Habermas, Marcuse etc.)
Sonst halt noch diverse Klassiker wie Kant, Marx, Nietzsche, Schopenhauer, Hegel, Bloch, Foucault, Platon etc.
Ich finds immer interessant wenn man da Übereinstimmungen findet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.07.2011 22:53:12 GMT+02:00
maxi meint:
@ lolarennt
Da gibts bei den Kinderbüchern ja wirklich noch einige Klassiker, als mehrfache Mutter kann ich da tatsächlich mitreden *lach* aber ich glaub da gehen wir nicht weiter drauf ein, da dürfte sich das Interesse in Grenzen halten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.07.2011 11:39:20 GMT+02:00
Obwohl, es gibt schon einige Kinder-/Jugendbuchklassiker oder solche, die heute dazu gerechnet werden, die "man IMO gelesen haben sollte":

Heidi - Johanna Spyri
Alices Abenteuer im Wunderland - Lewis Carroll
Die Biene Maja und ihre Abenteuer - Waldemar Bonsels
Der kleine Hobbit - J.R.R. Tolkien

geschweige denn die ganzen "Abenteuerklassiker" (unbedingt in ungekürzter Ausgabe):

Die drei Musketiere - Alexandre Dumas
Der Graf von Monte Christo - Alexandre Dumas
Die Schatzinsel - Robert Louis Stevenson
Don Quixote - Miguel de Cervantes
Tarzan - Edgar Rice Bouroughs

Veröffentlicht am 28.07.2011 12:25:17 GMT+02:00
Tedesca meint:
Dann dürfen aber alle Bücher von Astrid Lindgren und Erich Kästner hier auch auf keinen Fall fehlen! Die lese ich heute noch immer wieder!
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in romane Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  80
Beiträge insgesamt:  137
Erster Beitrag:  21.07.2011
Jüngster Beitrag:  07.04.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 13 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen