Kunden diskutieren > romane Diskussionsforum

Such Bücher...zu verschiedenen Themen.


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-16 von 16 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.05.2011 13:37:51 GMT+02:00
Ophelia meint:
Hallöchen...

mein SUB ist leer, neue Bücher müssen her.

:)

Was für Themen ich gerne wieder lesen würde:

WWII

(ja ich weiß schlimmes Thema, aber ich hatte zwei Bücher die mir super gefallen haben)

- Die Bücherdiebin
- die Stadt der Diebe

wer also Bücher kennt, die so in die Richtung gehen, immer her damit. (keine Bücher über irgendwelche Deportationen, keine Anne Frank Sachen die einem einfach nur runter ziehen) sondern Bücher die trotz der schlimmen Zeit doch gut unterhalten.

Steampunk

(ich weiß gehört von der Frage her eher in die SCIFI/Fantasy-ecke aber egal, ist hier ja so eine Art Sammelbestellung)

ich hab Leviathan und Behemoth von Scott Westerfeld gelesen (toll)
und die Bücher von Ju Honisch (die ja auch so in die Richtung gehen) und auf englisch gibts ja auch ganz viele Steampunk-Sachen. Nur auf Deutsch eben scheinbar noch nicht.
Wenn da jemand Empfehlungen hat...immer her damit.

Historische Romane...

gibts eigentlich historische Romane (keine Liros) über Sisi??? Ich hab hier versucht was zu finden, aber das sind alles nur Biographien und Romi Schneider Herz-Schmerz-Sachen. Oh und natürlich Sisi die Vampirjägerin (ne lass mal).

Falls wer einen guten historischen Roman über Sisi, den Kaiserhof zu der Zeit, ihren selbstmordgefährdeten Sohn oder so kennt. Da wäre ich ganz heiß drauf.

Ansonsten such ich auch immer Histos mit Männern in den Hauptrollen (wie die Shardlake Romane...)

was ich nicht abkann:
-Vampire
-Gestaltenwandler (jeglicher Art)
-Frauen die sich als Männer ausgeben (würg)
-endlose Serien
-Dystopien (die Hunger Games waren soooo lahm)
-e-Books (sorry an alle "Indie-Autoren" die ihr e-book für den Kindle rausbringen, ich steh auf Papier)
-oh und ich bin nicht so die Romantiksau (bitte KEINE Teen-Age-First-Love stories mehr)

an sonsten bin ich für alles offen
;P

lg
Ophelia

Veröffentlicht am 09.05.2011 14:47:01 GMT+02:00
lolarennt meint:
Der Prinzipal. Roman von Gary Jennings.
Eine Zirkusdynastie in der Zeit um 1870, die von Amerika aus durch Europa zieht, Auftritte auch für die Herrscherhäuser hat und besondere Beziehungen zu Kaiserin Elisabeth von Österreich entwickelt. Sehr besondere Beziehungen... ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.05.2011 18:05:43 GMT+02:00
Claudius meint:
Hallo,
schau Dir mal den Titel "Pfui Herr Präsident!" von Thomas Herrmann an.
Könnte etwas für Dich sein.
Grüße tomcat

Veröffentlicht am 09.05.2011 23:47:41 GMT+02:00
zu WWII kann ich "Der Junge im gestreiften Pyjama" nur empfehlen. Interessant, weil mal aus einer anderen Perspektive, war auch "Blumen für den Führer"

zum Thema Steampunk: kennst du die "pretty-ugly-special"-Reihe von Scott Westerfeld? Inzwischen gibt es sogar einen 4. Band namens "Extra"
Oder auch Philip Pullmans "His Dark Materials" (Der goldene Kompass, Das magische Messer, das Bernsteinteleskop)

Hoffe, ich konnte dir helfen!

Die Bücherdiebin
http://www.diebuecherdiebin.blogspot.com/

Veröffentlicht am 10.05.2011 00:21:07 GMT+02:00
Ich kann "Eine Erinnerung an Solferino" empfehlen. Interessant geschriebenener Erlebnisbericht Henry Dunants über das Leiden und Sterben der Soldaten auf dem Schlachtfeld, aber auch über uneigennützigige Hilfe von Freiwilligen.

Eine Erinnerung an Solferino

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.05.2011 10:07:27 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.05.2011 10:26:53 GMT+02:00
Liebe Ophelia,
deine beiden genannten Romane zum Thema 2. Weltkrieg fand ich auch ungewöhnlich gut.
Der 2. Weltkrieg spielt auch in "Abbitte" von Ian McEwan eine nicht unwesentliche Rolle, die Handlung beginnt jedoch schon früher.
Ansonsten fallen mir nur noch gute Bücher zur Nachkriegszeit ein, wie z. B. "Monis Jahr" von Kirsten Boie, "Kartoffelkäferzeiten" von Paul Maar, "Familienleben" von Viola Roggenkamp (besonders lesenswert!) oder "Der erste Frühling" von Klaus Kordon. Teilweise handelt es sich um Jugendbücher, die man aber auch als Erwachsene noch gut lesen kann.
LG,
Anette

Veröffentlicht am 10.05.2011 12:12:08 GMT+02:00
Hallo Ophelia,

weder die Bücherdiebin noch die Stadt der Diebe haben meinen persönlichen Geschmack getroffen, dafür aber "Ein fabelhafter Lügner", ein Roman, der von der Thematik entfernt verwandt sein dürfte ;-D.

Für die Suche quer Beet möchte ich hier drei Romane erwähnen, die mir in letzter Zeit besonders gefallen haben (vielleicht ist da auch für Dich etwas dabei):
"Hausers Zimmer", Jugend in West-Berlin 1982.
"Das taube Herz: Roman", Melancholische, historische Liebesgeschichte aus der Schweiz,
"Eine Frage der Höflichkeit", New-York-Roman der 1930er-Jahre.

Viel Spaß beim Stöbern wünscht
Tanja

Veröffentlicht am 12.05.2011 20:41:42 GMT+02:00
ako meint:
Zum Thema WW2; Der englische Patient: Roman
Am Beispiel meines Bruders
Steampunk; Thomas Thiemeyer: Chroniken der Weltensucher-Serie ( Die Stadt der Regenfresser: Chroniken der Weltensucher , Der Palast des Poseidon: Chroniken der Weltensucher )

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.06.2011 10:43:09 GMT+02:00
Haifisch meint:
WWII:
"Die Abenteuer des Werner Holt" - Dieter Noll, ist aber stellenweise ein wenig appetitzügelnd, weil diverse Grausamkeiten sehr genau beschrieben wurden, dennoch großartiges Buch.
"Sarahs Schlüssel" - Tatiana de Rosnay, jüdischer Hintergrund, spielt in der Gegenwart, beschäftigt sich aber mit den französischen Nationalsozialisten, was recht interessant war. Beide Bücher stimmen recht nachdenklich, vor allem letzteres. Dann fallen mir spontan noch von Ken Follett "Die Nadel" und "Mitternachtsfalken" ein, habe ich selbst allerdings noch nicht gelesen.

Historisch:
"Der Medicus" - Noah Gordon
"Die Säulen der Erde" und "Die Pfeiler der Macht", ebenfalls Ken Follet, sehr gute Bücher, ich lese sonst eher wenig historisches.

Veröffentlicht am 03.06.2011 11:36:07 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.06.2011 11:47:13 GMT+02:00
lanbiya meint:
2. Weltkrieg:
Sarahs Schlüssel.
Lauf, Lilly, lauf! und der 2. Band Lilly und Engelchen
Das Haus der Schwestern: Roman
Die Liebenden von Leningrad: Roman plus Folgebände
Melodie der Erinnerung: Roman
Herbstvergessene: Roman
Deine Juliet

Historische Romane mit Männern in der Hauptrolle:
Der König der Komödianten: Historischer Roman
Rotes Glas: Roman
Hiobs Brüder - Rebecca Gablé
Das Haus zur besonderen Verwendung - John Boyne

Veröffentlicht am 03.06.2011 13:41:05 GMT+02:00
Ein springender Brunnen: Roman (2. Weltkrieg)
Schachnovelle (2. Weltkrieg)
Sinuhe der Ägypter: Historischer Roman (männl. Perspektive)
The Iron Duke (A Novel of the Iron Seas) (Steampunk, kommt auf deutsch als Die Eiserne See wohl erst im November raus)

Veröffentlicht am 03.06.2011 20:55:36 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.06.2011 20:57:16 GMT+02:00
Schneeflocke meint:
Zum Thema WWII hätte ich einen Tipp:
Oliver Storz balanciert geschickt auf dem schmalen Grat zwischen der Ernsthaftigkeit des Themas und hervorragender Unterhaltung.
Denke, das könnte die Richtung sein, nach der du suchst:
Die Freibadclique

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.06.2011 16:10:39 GMT+02:00
W. Kunik meint:
Hai,

ich empfehle dir mein Buch: der Katalane - ein spannender, historischer Roman - lesenswertDer Katalane

Veröffentlicht am 21.01.2012 19:57:41 GMT+01:00
Marc Recius meint:
Probier mal: Der Frankfurter Fotograf
Heute noch bei Kindl kostenlos oder bei ebay als CD.

Veröffentlicht am 24.05.2012 08:26:40 GMT+02:00
Brother75 meint:
Versuche mal einen historischen Roman mit einem ganz anderen Aproach. Hierzu empfehle ich "Nur fürs Wochenende... oder zwei Jahrhunderte", von Kerstin McNichol. Die Geschichte startet in der Gegenwart, nimmt ihren weiteren Verlauf in der Vergangenheit und endet in der Gegenwart. Klingt verwirrend? - Nee... man brauch kein Professor zu ein um da durchzublicken. Interessant und unterhaltsam ist, wie es gelungen ist historische Ereignisse, die eigentlich nichts mit der Geschichte zutun haben, da rein zunehmen und doch einen Sinn zu ergeben. - Ich habe mich jedenfalls köstlich amüsiert. Gehe mal auf die website, dann lehrste du die Autorin kennen und kannst das Buch in ruhe angucken: www.kerstinmcnichol.yolasite.com

Veröffentlicht am 24.05.2012 10:03:39 GMT+02:00
Breumel meint:
Der König der Komödianten: Historischer Roman Unterhaltsam, spielt im Spielleutemilieu 1594 in Venedig
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  16
Beiträge insgesamt:  16
Erster Beitrag:  09.05.2011
Jüngster Beitrag:  24.05.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen