Kunden diskutieren > romane Diskussionsforum

Homoerotische Bücher


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-20 von 20 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 09.07.2014 14:52:48 GMT+02:00
Michaela St. meint:
Hallo zusammen,

ich suche homoerotische Bücher, mit Herzschmerz. Sprich, wo man auch mal zum Taschentuch greifen muss. Habt ihr ein paar Tipps für mich?

lg

Veröffentlicht am 09.07.2014 15:17:47 GMT+02:00
Breumel meint:
Inka Loreen Minden schreibt sowas, z.B.:
The Captain's Lover - Sklave seiner Sehnsucht

Du kannst bei den Büchern auch weiter unten auf 'Kunden kauften auch' schauen, da findest du sicher weitere Tipps.

Veröffentlicht am 09.07.2014 15:25:20 GMT+02:00
Witchchild meint:
Hallo!

Dürfen es auch Fantasy- und / oder historische Romane sein? Dann empfehle ich alles von Jutta Ahrens, allen voran Der blutige Thron, der ursprünglich als "Der König von Assur" erschien und einer der ebeindruckensten Romane ist, den ich je gelesen habe - nicht zum "berieseln lassen" geeignet, aber voller Emotionen und Gänsehaut-Momente.

Herzliche Grüße
Witchchild

Veröffentlicht am 09.07.2014 16:21:36 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.07.2014 17:52:42 GMT+02:00
Kisa meint:
Hallo Michaela,

ich schließe mich @Breumel's Vorschlag mit Inka Loreen Minden an und hätte dann u.a. noch folgende Vorschläge:

- Chris P. Rolls Bodycaught
- Nathan Jaeger Graues Meer und blaue Sonnen
- Sandra Gernt Dawning Sun
- Karo Stein positiv verliebt
- Andrew Grey Liebe besteht jeden Tag und Liebe gegen jede Regel
- Sandra Busch Tylwyth Teg (Fantasy)
- Pat McCraw Duocarns - David & Tervenarius (DUOCARNS Erotic Fantasy & Gay Romance)

die beiden folgenden Vorschläge sind zwar jeweils Teile einer Reihe - können aber auch unabhängig davon gelesen werden

- Inka Loreen Minden Storm - Warrior Lover
- Tina Folsom Thomas' Entscheidung (Scanguards Vampire - Buch 8)

vlG Andrea

Veröffentlicht am 09.07.2014 16:53:17 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.07.2014 11:54:02 GMT+02:00
Witchchild meint:
Hallo,

ich bin es noch einmal. Es gibt mehrere Verlage, die sich auf Homoerotik spezialisiert haben, zum Beispiel Himmelsstürmer, Incubus und Dead Soft.

Jüngst habe ich für mich einen sehr romantischen, nachdenklich machenden historischen Jugendroman aus dem Genre entdeckt: Gefährliche Liebe unter dem Hakenkreuz ; ein anderer Jugendroman, der auch sehr gut sein soll, ist Die Mitte der Welt, den ich aber selbst noch nicht kenne. Beide lassen sich auch für einen Erwachsenen sehr gut lesen.

Düstere, aber sehr emotionale Fantasy sind Staub und Stolz und Zenjanischer Lotus. Klassiker der homoerotischen Fantasy sind die Die Schattengilde 1 - 3. Das Licht in den Schatten + Der Gott der Dunkelheit + Unter dem Verrätermond von Lynn Flewelling, die es jedoch nur noch gebraucht gibt, und ganz toll - nach meinem Empfinden ist auch die Tor der Verwandlung. Rai-Kirah Trilogie 01.-Trilogie von Carol Berg.

Vielleicht ist ja etwas für Sie dabei.

Herzliche Grüße
Witchchild

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2014 21:19:30 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.07.2014 21:31:19 GMT+02:00
Hallo,

Sarah Waters fällt mir spontan ein, sie hat mehrere historische Romane geschrieben, in denen lesbische Liebe im Mittelpunkt steht - und das auf sprachlich sehr hohem Niveau:
Die Muschelöffnerin
Selinas Geister: Roman
Solange du lügst: Roman (wurde auch verfilmt "Fingersmith" Sarah Waters' Fingersmith [2 DVDs])

LG,
Anette

PS: "Die Muschelöffnerin" wurde ebenfalls verfilmt: Sarah Waters' Tipping the Velvet
Und ganz gewiss zum Taschentuch greifen werden Sie bei der Biographie Aimée und Jaguar: Ein Liebesgeschichte, Berlin 1943, einer sehr bewegenden Liebesgeschichte aus dem Dritten Reich.

Veröffentlicht am 14.07.2014 11:46:48 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.07.2014 11:56:35 GMT+02:00
dark swan meint:
@ Michaela Stauffer

Also - einer der "Heuler" schlechthin ist der wirklich schöne Roman Bilder von ihr von Karen-Susan Fessel. Ist quasi schon zum Kultbuch geworden, und ich selbst habe das Buch sehr gern gelesen.

Eine sprachlich sehr interessante Autorin ist Corinna Waffender, die z.B. die schönen Romane Laut gedacht oder Zwischen den Zeilen geschrieben hat.

Eins der erschütterndsten (und damit traurigsten Bücher) in diesem Bereich ist Leslie Feinbergs Roman Stone Butch Blues - Traeume in den erwachenden Morgen - unbedingt lesen!!

Der Klassiker ist Quell der Einsamkeit von Margaret Radclyffe Hall - sehr, sehr traurig.

Eine ganz eigene und sehr berührende Mischung aus Tragik, Komik und Erotik hat Viva Mona von Elise D'Haene. Lass dich nicht von dem doofen Klappentext abschreicken. Das ist ein wirklich toll geschriebenes, ergreifendes Buch.

Das Mädchen Manuela ist die Neuauflage des großartigen Romans "Mädchens in Uniform", der mit Romy Schneider verfilmt wurde - eine total traurige Geschichte.

Das sind jetzt so lesbische Bücher, die u.a. sehr traurig sind. Es gibt aber gaaaaanz viele positive lesbische Bücher.

Fündig wirst du u.a. in den Verlagsprogrammen von:

Krug & Schadenberg --> http://www.krugschadenberg.de/
Ulrike Helmer Verlag --> http://helmer.txt9.de/
Querverlag --> http://querverlag.de/
Frauenoffensive --> http://www.verlag-frauenoffensive.de/
Butze Verlag --> http://www.butze-verlag.de/ (qualitiv allerindgs sehr durchwachsen.)
Konkursbuchverlag --> http://www.konkursbuch.com/
Ylva-Verlag --> http://www.ylva-verlag.de/
Homo Literra --> http://www.homolittera.com/
Zaglossus Verlag --> http://www.zaglossus.eu/

Viel Freude beim Stöbern!

ds

Veröffentlicht am 14.07.2014 18:03:31 GMT+02:00
lanbiya meint:
Zwei Bücher, bei denen man einen ganzen Sack voll Taschentücher braucht ;-) Leider nur noch antiquarisch zu bekommen.

Trapez
Rotes Glas

Veröffentlicht am 15.07.2014 18:59:22 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.07.2014 19:00:45 GMT+02:00
Nachtvogel meint:
@ Michaela Stauffer

Hinsichtlich schwuler Liebe kann ich die Bücher Damals, das Meer von Meg Rosoff und Denn ich wache über deinen Schlaf von Stefan Niederwieser empfehlen.

Wenn es schwul u n d erotisch sein soll, dass ist Inka Loreen Minden eine interessante Adresse, z.B. mit Gayfühlvoll.

Lesbisch interessant fand ich Sputnik Sweetheart von Haruki Murakami oder Für Isabel war es Liebe von Mirjam Pressler.

Lesbische Erotik: Da hat Schwarzkopf & Schwarzkopf ein interessantes Buch herausgebracht: So zarte Lippen, so weiche Haut - Frauen erzählen von ihrem ersten erotischen Erlebnis mit einer Frau. Und vielleicht gefällt dir ja sogar mein eigenes Büchlein: Pyromantische Affäre.

Laura

Veröffentlicht am 28.07.2014 14:45:13 GMT+02:00
k meint:
Brokeback Mountain von Annie Proulx.

Veröffentlicht am 28.07.2014 20:49:35 GMT+02:00
Peter Krauß meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 29.07.2014 04:53:08 GMT+02:00
lolarennt meint:
@ Peter Kraus: Geht's noch????

Veröffentlicht am 29.07.2014 08:41:14 GMT+02:00
Breumel meint:
Peter Krauß ist so'n homophobes Jüngelchen das seine Zeit mit Computerspielen verbringt. Nicht ernst nehmen...

Veröffentlicht am 29.07.2014 12:03:14 GMT+02:00
Peter Krauß meint:
Hört auf zu heulen das war Ironisch gemeit..Jüngelchen mit 45? Breumel von dir hätte ich mehr erwartet..Hauptsache erst mal die Vorurteile pflegen

Veröffentlicht am 29.07.2014 12:39:52 GMT+02:00
phoenix meint:
Love@work - Der Assistent 79s

Der Kühlwagen: Abenteuer auf der Dorfkirmes 16s

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.07.2014 13:04:34 GMT+02:00
Breumel meint:
@Peter: Sorry, aber wer 'Pfui Teufel schämt euch... ' schreibt, braucht sich über Returkutschen nicht aufzuregen. Es gibt genug Männer, die sowas nicht ironisch meinen, woher sollen wir das denn wissen?

Veröffentlicht am 29.07.2014 20:08:00 GMT+02:00
Um noch mal auf die Sache mit dem Herzschmerz und den Taschentüchern zurückzukommen:
sehr bewegend: Dream Boy
viel Gefühl und ein Happy end: Das Leben zwischen den Sternen: Roman
Taschentuchalarm: Im Zimmer wird es still
ganz viel Gefühl:Leben im Käfig

Veröffentlicht am 01.08.2014 09:00:16 GMT+02:00
Peter Krauß meint:
@Breumel das stimmt ich möchte mich entschuldigen das war wirklich als ein harmloser Scherz gedacht

Veröffentlicht am 19.08.2014 12:16:21 GMT+02:00
Breumel meint:
Angenommen :-)
Ich habe tatsächlich einen Kumpel, der nach seinem Outing mit 18 zuhause rausgeflogen ist. Papa konnte es gar nicht ab, dass sein Sohn 'so einer' ist. Und solche Typen klinken sich ab und zu in entsprechende Forenthreads ein. Bei denen findet Toleranz nur außerhalb des eigenen Haushalts statt...

Veröffentlicht am 19.08.2014 13:31:50 GMT+02:00
Peter Krauß meint:
Ja das ist für mich unverständlich..mein Schwager ist schwul, einige meiner Arbeitskollegen, einer meiner besten Freunde also ich damit überhaupt kein Problem ich kann nicht mal nachvollziehen warum jemand damit ein Problem hat..ich finde das normal
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  13
Beiträge insgesamt:  20
Erster Beitrag:  09.07.2014
Jüngster Beitrag:  19.08.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen