Kunden diskutieren > romane Diskussionsforum

E-Book-Autoren stellen ihre Romane vor


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
226-250 von 772 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2012 08:28:29 GMT+01:00
Doro schreibt meint:
Ich habe vor ein paar Tagen einen historischen Roman veröffentlicht: "Königliche Republik"
Neapel 1647: Die ehrgeizige Patriziertochter Mirella Scandore ist mit einem Granden Spaniens verlobt, als sich das Volk von Neapel gegen die spanische Herrschaft erhebt. Neapel erwählt sich den Herzog von Lothringen, Henri de Guise, zu seinem neuen Dogen. Mirella lernt ihn zu schätzen und verliebt sich in einen seiner Offiziere, Alexandre de Montmorency.
Mirellas Bruder Dario dagegen beteiligt sich an einer Verschwörung gegen die junge Republik. Als er verraten wird und ihm die Hinrichtung droht, deckt Mirella ihn schweren Herzens.
Doch dann plant er ein Attentat gegen den Dogen, bei dem unweigerlich auch Alexandre getötet würde ...
Historischer Roman. 400 Normseiten

Leserstimmen:
„In Mirella erleben wir ein Mädchen, das in verhältnismäßig kurzer Zeit zu einer jungen Frau heranwächst, die sich ihrer Verantwortung für ihre Familie und ihre Stadt bewusst wird. Annemarie Nikolaus hat diese Figur so lebendig und liebenswert gezeichnet, dass man Mirellas Schicksal von Anfang bis zum Schluss mit zunehmender Spannung verfolgt. Ebenso hautnah erleben wir die anderen Figuren des Romans. (...)Wer gerne spannende historische Romane liest, kommt mit „Königliche Republik“ voll auf seine Kosten.“ (Deutsche Belletristik als E-Book) --

„Je weiter man liest, desto weniger ist man in der Lage, den Roman aus der Hand zu legen. Beständig steigt der Druck auf Mirella, die erstaunlichen Mut beweist. Man fühlt und leidet mit ihr bis ans dramatische Ende." (Laylahs Bücher-Blog) --

„Schön ist, dass die Autorin die handelnden Personen so lebensnah konzipiert hat, dass man als Leser eine Art Beziehung zu ihnen aufbauen kann. Man fiebert, lacht und weint mit ihnen, liebt die einen, hasst die anderen und möchte dem einen oder anderen manchmal laut "Aufpassen!" zurufen. (...)Wirklich packende Dialoge, spannend erzählte opulente Szenen, die wirklich detaillierten Kenntnisse dieser Epoche (Mode, Sprache, Politik, Philosophie) machen diesen Roman zu einem ganz besonderen Lesegenuss, den man sich nicht entgehen lassen sollte - ganz besonders, wenn man historisch genaue Romane liebt.“ (Amazon-Kunde)--

„Sehr gut recherchierte, spannende Geschichte (...) Sehr empfehlenswert!“ (Varali)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.03.2012 08:38:42 GMT+01:00
Ira Ebner meint:
Auch ich möchte mich als Autorin mit in das Forum einbringen und meinen Roman "Himmel, Erde, Schnee" (AAVAA-Verlag, BerlinHimmel, Erde, Schnee) vorstellen.

Band 1:

In den 1970er Jahren ist Estland ein von der Sowjetunion besetztes Land. Es herrscht unter der Verwaltung der Kommunistischen Partei ein scheinbarer Frieden. In dieser Zeit lebt Lagle, deren Vater dem beschaulichen Dorf Laanejärv vorsteht. Er muss den Sowjets Konzessionen für die begehrte Ressource Ölschiefer erteilen, die zu ihren Füßen für die Versorgung des hungrigen Weltreichs zu Tage gefördert wird, und leistet schließlich Widerstand. Lagle heiratet den selbstbewussten Arvo Kortelainen, der ihretwegen die Verbindung mit ihrer Cousine Sigurd gelöst hat. Während Sigurd in Finnland ihr Glück sucht, folgt Lagle Arvo ins ferne Kirgisistan. Als sie Jahre später nach Estland zurückkehrt, steht ihre Ehe vor dem Ende und sie findet ein Land vor, das nicht mehr das ist, was es war…

Veröffentlicht am 22.03.2012 19:38:07 GMT+01:00
Nicole Sowade meint:
Für alle, die leichte Unterhaltung mögen! Mit Pleiten, Pech und Pannen, verrückten Begegnungen, sensationellen Schlagzeilen, viel Essen, einer verrückten Familie und einer noch verpeilteren Heldin, die in Berlin Mister Right sucht und die Welt retten will, so gehts in meinem eBook Miss Januar (Ein Miss Energy Roman)heiß her.

Puh, ich geb zu, das ist ganz schön viel. Aber so ist das wohl im Leben, heute hier, morgen dort, übermorgen verabredet, montags verreist, mittwochs Meeting, freitags Familienessen und ganz nebenbei - und natürlich ganz natürlich - ist man man selbst. Verrückt!

Das eBook hat bereits den einen oder anderen Fan gefunden, der nun auf die Fortsetzung lauert. Das liegt vielleicht daran, dass es so ein Zwischending zwischen Janet Evanovich und Sophie Kinsella ist, aber eben doch anders ...

Wer sich selbst eine Meinung bilden will, kann gerne Miss Januar (Ein Miss Energy Roman)rein schauen. Ich freue mich auf Feedback.

Liebe Grüße,
Nicole

Veröffentlicht am 23.03.2012 00:01:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.03.2012 00:03:35 GMT+01:00
Nikola Hahn meint:
Gewohnt, auf Papier publiziert zu werden (meine drei ersten Romane erscheinen bei Ullstein), habe ich es nun mit dem vierten "Der Garten der alten Dame" via eBook versucht:

Der Garten der alten Dame

Ein Roman, der von den Farben der Fantasie erzählt, vom Wert wahrer Freundschaft, vom Tod und vom Leben, vom Träumen und Wachen, Trauern und Lachen.

Das Besondere: Ich habe die Illustrationen extra für das Lesen auf dem Kindle zusammengestellt :)
Viele Grüße!
Nikola Hahn

PS: Die Leserstimmen stammen von meinen Testlesern, die das Buch vorab erhielten.

Veröffentlicht am 23.03.2012 16:17:40 GMT+01:00
Nachtvogel meint:
Hallo Nikola,

viel Erfolg mit dem Ebook. Ich hab Die Detektivin von dir in meinem Bücherschrank stehen. :-)

Wird es den "Garten" auch als Print geben?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.03.2012 19:23:17 GMT+01:00
Nikola Hahn meint:
Hallo Nachtvogel,

... "Die Detektivin" in Deinem Bücherschrank freut mich natürlich :)) Was den "Garten der alten Dame" angeht: Es wird irgendwann eine illustrierte HC-Ausgabe geben, aber das wird noch dauern. Bis auf Weiteres bin ich mit der Arbeit an einem Fachbuch ausgelastet :)

Herzliche Grüße!
Nikola

Veröffentlicht am 23.03.2012 21:53:59 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 10.05.2012 05:25:36 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 24.03.2012 12:20:52 GMT+01:00
Miriam Damert meint:
Dann möchte ich meinen Romantic Fantasy Roman "PHÖNIXA" hier auch einmal vorstellen:

PHÖNIXA

Beschreibung

Auf dem Herzen von Chefredakteurin Phöbe Holunder liegt ein dunkler Schatten, denn Magier Bruce hat die Schöne mit dem rubinroten fülligen Haar mit einem verhängnisvollen Fluch belastet. Immer wenn der Vollmond am Himmel steht, verwandelt sie sich in einen Phönix und erhebt ihre schimmernden Schwingen in eine ferne Welt trügerischer Illusionen. Doch nicht nur ihr atemberaubendes Federkleid ist verheerend gefährlich; weil Phöbe Bruce nicht liebt, soll ihre Haut brennen, wenn sie für einen anderen Gefühle hat.

Bald verliebt sie sich in den Kunstmaler Roman und stürmische Leidenschaft lässt die beiden immer wieder zusammenfinden. Für Phöbe wird es nun zunehmend schwieriger ihr Geheimnis zu bewahren. Trotz Begierde ist sie gezwungen, sich dem Geliebten immer wieder fernzuhalten. In der magischen Welt versucht sie, mit Hilfe der Krafttiereule Uriella, hinter das Rätsel der Verfluchung zu kommen und begibt sich dabei in große Gefahr.

Veröffentlicht am 15.04.2012 12:36:46 GMT+02:00
Berit Bonde meint:
Hallo!

Nachdem ich meinen Roman schon im Autoren-Forum gepostet habe, möchte ich mich hier auch gerne noch einbringen:

Das Erbe der Schatten - Emily

Emily zieht es aus unerklärlichen Gründen nach Oxford. Dort angekommen, möchte sie sich eigentlich nur auf ihr Studium konzentrieren, doch sie merkt schnell, dass es noch etwas anderes sein muss, was sie an diesen Ort gezogen hat.

Ihr bisheriges Leben gerät aus den Fugen und sie muss sich fragen, wem sie in diesem Spiel noch vertrauen kann. Eins ist jedoch sicher, sie ist nicht das gewöhnliche Mädchen, für das sie sich immer hielt ...

Wer mehr wissen möchte, muss den „Blick ins Buch“ wagen :)

Ich freue mich über jeden, dem das Buch gefällt! Viel Spaß beim Lesen!

Anna Lena

Veröffentlicht am 15.04.2012 13:06:15 GMT+02:00
Natalie meint:
Dann stelle ich gerne meinen Roman "Zerrissen" vor. Derzeit Platz 64 in Belletristik. Das Buch wurde professionell lektoriert.

Zerrissen - Thriller

Kurzbeschreibung
Wenn du zwischen zwei Männern stehst.
Wenn du den einen liebst, doch den anderen begehrst.
Wenn du einen von beiden hintergehst.

Wenn ein Fehler dein ganzes Leben verändert.
Wenn du andere ins Unglück stürzt.
Wenn du deine eigene Familie verrätst.

Wenn du alleine bist.
Wenn du keinen Ausweg mehr siehst.
Wenn dich alle verlassen.
Wenn dir keiner zuhört.

Dann bist du ZERRISSEN.

Kannst du wieder aufstehen und dem Feind ins Auge blicken?

Charlotte Stuart und Isabella Wilden kämpfen in ZERRISSEN nicht nur um Charlottes verschwundenen Sohn, sondern auch um ihr eigenes Leben.

ZERRISSEN:

Was mit einer heimlichen Affäre beginnt, endet in einer Katastrophe. Charlottes Sohn verschwindet in der Nacht, in der sie sich mit ihrem Liebhaber vergnügt. Danach beginnen Wochen und Monate der Verzweiflung - bis Charlotte etwas entdeckt, das ihr die Augen öffnet. Doch was steckt wirklich hinter der Attacke der Mutter auf ihren Liebhaber und wo ist ihr Sohn?

Charlotte:

Sie hat ihren Mann hintergangen, ihn belogen und betrogen. Hat sich mit einem Mann eingelassen, der anderes im Sinn hatte. Jahrelang war sie eingesperrt, doch der Tag ihrer Freiheit rückt immer näher und dann will sie um ihren Sohn kämpfen.

Isabella:

Sie war beim SEK eine der Besten, doch dann machte sie einen tödlichen Fehler. Seither ist sie nicht mehr dieselbe. In einer Entzugsklinik lernen sich Charlotte und Isabella kennen und kämpfen von nun an Seite an Seite um die Wahrheit und die Entführung von Charlottes Sohn.

Leseprobe:

Da waren sie wieder, die Hände, die mir über den ganzen Körper strichen, die mich sanft berührten. Es fühlte sich so richtig an, so wundervoll, doch das war es nicht, denn die Hände waren nicht die meines Mannes. Es dauerte nie lange, bis mich die Düsternis wieder aus dem Traum riss. Plötzlich sah ich das Gesicht meines kleinen Jungen, das vor Schmerz zu einer Fratze verzerrt war und schrie und schrie und schrie. Diesen Schrei hörte ich auch noch, als der Traum zu Ende war, als ich wieder im Bett meines Sohnes lag und mir bewusst war, was ich angerichtet hatte. Mein Griff ging wieder zur Flasche, doch sie war bereits leer, was mich wütend und verzweifelt machte.

Veröffentlicht am 21.04.2012 08:35:11 GMT+02:00
Allie meint:
Hallo zusammen,

ich habe auch vor ein paar Tagen mein erstes Buch hier veröffentlicht und stelle es Euch heute hier kurz vor.

Mein Buch Einsatzort Vergangenheit - Ein Zeitreiseroman handelt von einer ganz normalen Lehrerin. Alles könnte wunderbar sein, hat sie doch gerade einen netten Mann kennengelernt, sie mag ihren Beruf, sprich sie ist an einem Punkt in ihrem Leben angekommen, an dem alles passt, wenn da nicht ihr neuer Kollege wäre, der viel zu gut aussieht und mit dem sie bei fast jeder sich bietenden Möglichkeit zusammenrasselt.
Und als wäre das nicht genug befindet sie sich plötzlich mit ihm im London des Jahres 1597, denn ihr Kollege ist nicht ganz derjenige, der er vorgibt zu sein, denn er ist Zeitreisender....
Und damit sie in die Gegenwart zurückkehren können, müssen sie einen Mord verhindern, da ansonsten in der Gegenwart nichts mehr wäre, wie es einmal war.

Das Buch geht eher in die Richtung Liebesgeschichte und historischer Roman, denn in die Sci-Fi Richtung.

Veröffentlicht am 21.04.2012 14:44:22 GMT+02:00
Rocco meint:
Gorgonskis Schundsatiren

Mein Ebook Nummer 4 ist nun auch verfügbar. Zum Teil mit Texten die den Weg nicht zwischen Buchdeckel fanden.
Guckt mal rein.

Schönes Wochenende wünsche ich ausserdem.

Veröffentlicht am 21.04.2012 17:42:12 GMT+02:00
J. Walther meint:
Nachdem meine zwei Romane gedruckt bei Verlagen erschienen sind, habe ich mich mit einer Erzählung ans eBook herangewagt:

Daniel und Ismael - Schwule Liebesgeschichten

Daniel und Ismael begegnen sich, als beide von Familienfeiern fliehen. Daniel findet auf den ersten Blick Gefallen an dem hübschen Ismael, doch die Familie des schüchternen Jungen gehört einer Sekte an, die mit Schwulsein so gar nichts im Sinn hat.

Diese Erzählung wird ergänzt von drei Kurzgeschichten, die teilweise bereits in Anthologien erschienen sind.

Veröffentlicht am 22.04.2012 19:01:04 GMT+02:00
Patricia meint:
Kennen Sie Kalle?
Kalle schmeißt von einer Minute auf die andere seinen Job, weil ihm etwas vor die Füße fällt, das ihn an seine Jugendliebe erinnert und an das Gefühl, jung zu sein. Er macht sich auf die Suche nach einem neuen Traum und dem alten Gefühl und nach noch etwas Anderem. Eine Reise voller Überraschungen beginnt...

Die eine, große Geschichte. Teil 1

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.04.2012 02:33:01 GMT+02:00
Rolf Mueller meint:
Mich stören die "Möchtegernautoren" nicht, im Gegenteil. Ich entdecke immer wieder mal Diamanten unter den unscheinbaren Flusskieseln; vielleicht noch ungeschliffen, aber Diamanten.
Was dagegen die "Profis" hier mit ihrer Serienschreiberei verbreiten, ist weder innovativ noch inspirierend, sondern reine Geschäftemacherei.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.04.2012 09:03:48 GMT+02:00
Ira Ebner meint:
Lieber Rolf, hier gebe ich dir Recht! Wenn man sich die Mühe macht, daran Interesse hat, findet man unter den (noch) unbekannten Autoren wirklich kreative Menschen, die Wege betreten, die noch nicht abgenutzt sind. Ich denke, jeder momentan noch so angesagte Trend läuft sich früher oder später tot und dann wird es Zeit für etwas Neues und Inspirierendes.

Veröffentlicht am 25.04.2012 09:16:29 GMT+02:00
Berit Bonde meint:
Ich denke auch, man sollte allen eine Chance geben. Es ist wirklich unglaublich schwer, einen Verlag zu finden. Ich persönlich habe mich auch für die Veröffentlichung über Amazon entschieden und bin natürlich für jede Chance dankbar, auf meinen Roman aufmerksam zu machen. Man sollte es als Autor nur nicht zu sehr mit dem Eigenlob übertreiben, denke ich.

"Mein Buch ist das beste der Welt, MÜSST ihr haben" usw. finde ich auch nicht angebracht. Aber ein netter Hinweis auf einen neuen Roman tut ja niemandem weh und kann für viele eine Bereicherung sein :)

Veröffentlicht am 21.05.2012 17:20:51 GMT+02:00
Sia Wolf meint:
Ich lege euch Rheingau-Roulette ans Herz. Rheingau-Roulette

Ein Liebesroman.
Alexandra, eine Frau, die sich neu im Berufs- und Privatleben orientieren muss. Ein dubioser Bildhauer und ein gut gebauter Pfarrer irritieren sie dabei. Und verschiedene Anschläge auf Alexandra machen ihr neues Leben auch nicht leichter ...

Viel Spass beim Lesen!

Veröffentlicht am 26.05.2012 07:20:08 GMT+02:00
EVA BLUM " VON HEILERN; VÄTERN UND FALSCHEN FÜNFZIGERN"

Ein Kind wird sexuell missbraucht. Als Erwachsene wird die junge Frau psychotisch und begibt sich auf die Suche nach Heilung. Diese sucht sie bei Liebhabern, bei Ärzten, Psychotherapeuten, Heilern und Gott. In Briefen an ihren Vater berichtet sie von ihren Erlebnissen. Gleichzeitig setzt sie sich mit dem Faschismus des Vaters auseinander und mit Gott als Mann. Das Buch ist eine Auseinandersetzung mit patriarchalen Strukturen und göttlichen Prinzipien. Es reflektiert auch psychotherapeutisch fundiert Erfahrungen mit diversen Heilmethoden.

Veröffentlicht am 26.05.2012 08:00:00 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.05.2012 16:58:25 GMT+02:00
DER UMBAU VON EVA BLUM

Cathrin, eine junge Psychologiestudentin schlägt sich mit einer kleinen Waisenrente durchs Leben. Da sie begrenzte Mittel hat sucht sie Pfuscher.
Bosch bringt als Helfer Kurt mit, einen drogensüchtigen Kriminellen. Als Kurt eine Krise hat, holt Bosch Cathrin zu Hilfe. Da Cathrins Beziehung mit ihrer großen Liebe Achim, einem reichen muslimischen Geschäftsmann, nur sehr lose ist, kompensiert sie ihren Frust indem sie Kurt betreut, in der Hoffnung sie könne ihm helfen von den Drogen wegzukommen. Da wird eine Drogentote im Wald gefunden. Wurde sie ermordet? Der Kommissar beginnt zu ermitteln.
In Rückblenden in die Kindheit wird das Handeln der Protagonisten und ihre Persönlichkeit verständlich. Diese wissen gar nicht, dass ihre Schicksale miteinander verknüpft sind.

Veröffentlicht am 01.06.2012 17:08:43 GMT+02:00
Hallo zusammen!
Ich habe angefangen, die ersten Romane meiner CASSANDRA Romantik Thriller Reihe als Kindle E-Book Downloads einzustellen. Es handelt sich dabei um Geheimnisromane, die ich in den Achtziger Jahren unter dem Pseudonym Melissa Anderson veröffentlicht hatte und die später von einem anderen Verlag neu aufgelegt wurden. Nun präsentiere ich sie neu überarbeitet als E-Books. Die Gestaltung der Covers hat mir dabei besonders großen Spaß gemacht.
Der erste Band "Was geschah mit Isabell" ist heute, Freitag, 1. Juni als kostenloser Download erhältlich.

Was geschah mit Isabell? (Cassandra)

Veröffentlicht am 01.06.2012 17:52:45 GMT+02:00
Neobooks - Latent Doof: Roman

Hallo,

für alle Fans humorvoller und etwas abgedrehter Geschichten darf ich mein neuestes Werk in die Runde werfen: Latent Doof, gerade frisch erschienen.

Ein Sommerroman um Tom Baum, Single mit dem Ziel seine Nachbarin zu erobern. Das ist nicht gerade einfach, wenn man ständig Gehirnaussetzer hat und dann nur Blödsinn macht. Ein debiler Gedächtnistrainer, ein durchgeknallter Arzt und ein mörderischer Geldeintreiber machen die Sache auch nicht gerade einfacher. Bis zum explosiven Finale muss Tom einiges durchmachen.

Viel Spaß bei der Lektüre wünscht euch Kirk.

Veröffentlicht am 01.06.2012 17:58:27 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.06.2012 17:59:52 GMT+02:00
Michael Fein meint:
Na, dann darf ich mich mal mit meinen drei Romanen anschließen (unter meinem Psudonym Michael von Benkel):

1. Der Name - Ein Schelmenroman

Zwei Männer tauschen aufgrund widriger Umstände im Zweiten Weltkrieg ihre Namen. Und damit auch ihre Identitäten. Während dem einen der Tausch kein Glück bringt, macht der andere unter dem ungewollten Pseudonym eine irrwitzige Karriere.
Als einer der beiden sein wahres Ich zurück will, stößt er auf unerwarteten Widerstand.

Denn der Auserwählte ist nicht aufzuhalten.

Eine Geschichte, die beinahe das gesamte, zwanzigste Jahrhundert umspannt. Ein nicht ganz unrealistische Posse, in der Frösche, Pantomimen und Kriegsgefangene eine nicht ganz unwesentliche Rolle spielen. Eine satirische Groteske über den nicht auszurottenden Krieg, die allgegenwärtige Dummheit und ihre absehbaren Folgen.

Dieses Buch enthält unbequeme Wahrheiten und bequeme Unwahrheiten. Der darin geäußerte Zynismus könnte tatsächlich Wirklichkeit werden, könnte sogar schon Wirklichkeit sein.
Lassen Sie sich die Hoffnung auf eine bessere Welt nehmen.

Denn sie sind immer noch mitten unter uns.

Es handelt sich um nichts weniger als ein Loblied auf das Militär. Es kann nur sein, daß das Militär dies anders sieht.

Etwa 186 Seiten stark.

2. Das Königreich der Inseln - Ein Kindermärchen nicht nur für Erwachsene

Der junge Luhi auf dem fernen Planeten Moho erfährt (im wahrsten Sinne des Wortes) seine Welt, weil er seinem kranken Freund Ristho helfen will. Diese Welt ist ganz anders beschaffen als die Erde. Man zahlt mit seinem Gesang, kann sich an Bildern satt sehen und lebt von salzigen Früchten (Schokolade etwa schmeckt wie Paprika) und Salzwasser. Auch sonst erlebt Luhi märchenhaftes, als er nacheinander alle 12 Inseln des Königreiches bereist. So sieht er Inseln ohne Blätter, Inseln mit eckigen Regenbögen oder Inseln, bei denen heilige Stricke vom Himmel herab hängen. Er begegnet hilfsbereiten Mangern, lügnerischen Mangern, vergesslichen und traurigen Mangern.
Wird es ihm gelingen, seinen Freund zu heilen?

Wird er das sagenhafte Grüne Kraut finden?

Mit einer Fülle an fantasievollen Einfällen überzeugt der Roman und erfreut alle, die an die Macht der Liebe und an Träume glauben.

Etwa 312 Seiten. Mit Kapitelübersicht und Liste der Namen.

3. Das Taxi 11 wahre und eine erfundene Geschichte

Während meines Studiums bin ich über fünf Jahre lang Taxi gefahren. In der bayrischen Landeshauptstadt München. Zuerst tagsüber, dann vornehmlich nachts. Ich habe Menschen aller Art und Unart befördert.
Liebenswürdige und weniger liebenswürdige Fahrgäste, angenehme und weniger angenehme Zeitgenossen.
Mit manchen führte ich intensive Gespräche, mit vielen nur Konversation.

Ich wurde beleidigt.
Ich wurde verprügelt.
Ich wurde sexuell belästigt.
Ich wurde Beichtvater und Lebensberater.
Ich wurde zum Essen, zum Trinken oder auch zum Geschlechtsverkehr eingeladen.

Mir wurde Alltägliches erzählt.
Mir wurden Geheimnisse anvertraut.
Mir wurden unglaubliche Lügen aufgetischt.

Viele ließen mich an einem Teil ihres Privatlebens teilhaben.
Einige wollten, daß ich sie an meinem Privatleben teilhaben lasse.
Manche wollten sogar Teil meines Privatlebens werden.

Elf der Geschichten sind genau so, wie sie geschildert werden, tatsächlich passiert. Nichts als die reine, nackte, wenn auch nicht immer schöne oder erfreuliche Wahrheit. Aber bunt und prall und voller Leidenschaft und voller Widersprüche.
So, wie das Leben eben ist.

Nur eine Geschichte ist nahezu frei erfunden.
Aber ich verrate nicht, welche.

Etwa 199 Seiten stark. Mit Epilog und 26 Zugaben. Mit einem der Geschichten habe ich den Literaturpreis "Goethes Schlittschuh" gewonnen.

Allesamt für nur 1,99 Dollar

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.06.2012 18:03:56 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.06.2012 20:04:11 GMT+02:00
Marja meint:
Hallo Sommerkind,
das finde ich eine tolle Idee! So kann man sich wunderbar (auch) über Neuerscheinungen informieren. :)

Weisst Du, oder jemand der dies mitliest, zufällig Bescheid über das Herunterladen und nutzen von E-Books?
Hatte gestern bereits in einem anderen Tread gefragt, es wurde aber leider nicht darauf geantwortet.
Möchte wissen, ob man die E-Books von hier nur auf dem Kindl oder auch auf einem MP3-Player mit W-Book-Funktion verwenden kann?
Freundliche Grüsse
Marja

Veröffentlicht am 01.06.2012 18:42:30 GMT+02:00
Dana Graham meint:
Ich habe vor ein paar Tagen meinen ersten Roman veröffentlicht und nutze gerne die Gelegenheit, ihn in diesem Forum vorzustellen.

Greystone Saga: Mit Schwert und Feder

Entführer, eine Heiratsvermittlerin und Philosophieunterricht – so unterschiedlich die Herausforderungen in Burg Greystone auch sein mögen, Ian of Darkwood muss sich ihnen stellen. Denn nichts Geringeres als sein eigenes Schicksal und seine heimliche Liebe zu Lady Joanna stehen auf dem Spiel …

Ein vergessenes Königreich in der Zeit der Spätrenaissance: Ian, zu Unrecht verstoßener Sohn des Barons of Darkwood, rettet den Earl of Greystone und dessen Schwester Joanna nach einem Kutschenunfall. Zum Dank wird er auf deren Burg eingeladen, die als weiterführende Ausbildungsstätte für Adlige dient.
Während Ian sich im Unterricht und in manch abenteuerlicher Situation beweisen muss, wächst allen gesellschaftlichen Konventionen zum Trotz die Zuneigung zwischen ihm und Lady Joanna. Doch sein Vater missgönnt dem ungeliebten Sohn den Erfolg – genau wie der Earl of Greystone, der eine gefährliche Wahrheit verbirgt. Für Ian beginnt ein harter Kampf für seine Liebe und gegen die Schatten seiner Vergangenheit.

Erster, in sich abgeschlossener Teil der Greystone Saga
109.798 Wörter (ca. 428 Buchseiten)

Viele Grüße,
Dana
‹ Zurück 1 ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 ... 31 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in romane Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  371
Beiträge insgesamt:  772
Erster Beitrag:  22.07.2011
Jüngster Beitrag:  Vor 6 Tagen

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 56 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen