Kunden diskutieren > romane Diskussionsforum

Ich lese gerade / habe gerade ausgelesen ... 2


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 1000 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 04.12.2011 14:03:08 GMT+01:00
Marcus G. meint:
"Wahrscheinlich gibt es Threads wie diesen schon..."

... Na, mindestens mal einen! ;-) Herzlich willkommen zum Anschlußthread. Sowohl die alten Hasen wie auch Neuankömmlinge sind herzlich eingeladen, sich über just ausgelesene und soeben begonnene Schmöker auszutauschen, über Lieblingsautoren, SUBs oder auch mal vollkommen Bücher-fremde Themen.

Viel Spaß auch weiterhin! :-)

Veröffentlicht am 04.12.2011 15:06:55 GMT+01:00
MMMichael meint:
Ah! Da isser ja, der neue Thread. Ins Leben gerufen wie weiland sein Vorgänger vom legendären Marcus G. - 25 Monate haben wir hier unsere Lektüre vorgestellt, diskutiert, gealbert und gestritten.

Schön war's. Und schön soll's bleiben. Ich bin dabei.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.12.2011 15:14:33 GMT+01:00
Marcus G. meint:
"... wie weiland sein Vorgänger vom legendären Marcus G."

Sag nicht sowas. Irgendwann fang ich an, selbst daran zu glauben.

Veröffentlicht am 04.12.2011 15:24:18 GMT+01:00
Sinaida meint:
Marcus, mir scheint Du läufst Gefahr, der Schutzpatron der Büchersüchtigen zu werden! (=^____^=)

Der Übergang zum Thread Nr. 2 hat jedenfalls wundervoll schnell geklappt, so dass bei keinem von uns Entzugserscheinungen auftreten werden.
- Vielen Dank dafür!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.12.2011 15:39:27 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.12.2011 15:40:10 GMT+01:00
Marcus G. meint:
"Schutzpatron der Büchersüchtigen". Mhmmm... das hat einen gewissen Reiz!

... Seht ihr!? Es geht schon los!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.12.2011 16:10:15 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.12.2011 16:24:25 GMT+01:00
MMMichael meint:
Na, da gründet einer hier mal eben so einen äußerst vitalen Thread und übt sich dann in beschaulicher Zurückhaltung. Das hat schon was Sagenhaftes ...
Ich würde mich freuen, wenn Du öfter mal wieder hier 'reinschaust!

Ach ja ... ich habe gerade gelesen:
"Bewohnte Frau: Roman" von Gioconda Belli.
Es hat doch länger gedauert, als ich nach den ersten 100 Seiten erwartet hätte. Das Buch hatte etwas Statisches; es hat sich irgendwie nicht weiter entwickelt und drehte sich etwas zu vorhersehbar und vordergründig um die beiden Hauptthemen Freiheitskampf und Emanzipation im Nicaragua der 70er Jahre. Man muss den Roman in dem Bewusstsein lesen, dass die Autorin sehr viel Persönliches darin verarbeitet hat, und das macht ihn so interessant. Kann man sagen, dass Bücher weiblich oder männlich sind? Manchmal schon, denn das hier ist ein sehr weibliches. Ich hab's gerne gelesen.

Veröffentlicht am 04.12.2011 17:12:29 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 18.10.2012 20:38:38 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.12.2011 18:26:14 GMT+01:00
R. Gnoss meint:
Oh, das ist ja fein, dass es den neuen Thread so schnell gibt! Möge er weiterhin so informativ und angenehm wie gewohnt verlaufen.

Ich war während des ganzen Nachmittages in Palästina. Das Olmert-Buch ist eines, in das man sich mit Geduld einlesen muss und dann, nach dem ersten Drittel, ist es richtig gut!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.12.2011 19:04:00 GMT+01:00
b meint:
Ich war literarisch im Japan der Samurai
Der Clan der Otori, Band 1: Das Schwert in der Stille, die Fantasy-Serie ist für Jugendliche geschrieben, bietet aber auch Erwachsenen einen solide recherchierten historischen Hintergrund und glaubwürdige Chraktere.

Veröffentlicht am 04.12.2011 19:57:56 GMT+01:00
lolarennt meint:
Hallo und schönen Abend an alle Buchsüchtigen!
Ich bin gerade in Botswana (literarisch) und erkunde mit Mma Ramotswe das Land, potentielle Ehemänner und sonstige Widrigkeiten im Leben...;-)
Schön, dass es so nahtlos weitergeht!

Veröffentlicht am 04.12.2011 20:05:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.12.2011 20:06:42 GMT+01:00
Hallo,
wie schön, ich mache meinen PC an und finde den neuen Thread. Genau darauf habe ich gewartet. Toll, dass wir weiter diskutieren können, z.B. über das Thema SuB oder ueBs (finde ich ja auch einen witzigen Namen).

Ich befinde mich literarisch nach wie vor in Japan.
Also, das 1. Buch von 1Q84. Buch 1&2: Roman habe ich fertig gelesen und gleich das 2. angefangen. Es geht eigentlich auch direkt weiter und das erste Buch ist in sich nicht abgeschlossen. Ich bin richtig begeistert und habe mir jetzt auch den dritten Teil auf meinen Wunschzettel gepackt. Das Buch wird in zwei Perspektiven geschrieben, aus Sicht von Aomame und aus Sicht von Tengo. Zunächst wird nicht klar, was die beiden miteinander zu tun haben, aber das klärt sich nach und nach. Bis zum Ende des ersten Buches haben sie sich nicht getroffen und auch der auf dem "Buchrücken" angekündigte Inhalt steht größtenteils noch bevor, aber Murakami ist einfach ein toller Erzähler. Ich bin kein großer Fantasyfan und hatte ein bisschen Bedenken, als ich etwas von Paralleluniversum und zwei Monden gelesen habe. Aber die gesamte Geschichte ist im Wesentlichen realitätsnah. Der Titel ist eine Hommage an George Orwells 1984. Statt big brother gibt es wohl little people, auf deren genaue Erklärung ich aber noch warte. Einen Schwerpunkt bilden unterschiedliche Probleme und Einschränkungen durch Sekten diverser Religionen. Ich freue mich schon auf's Weiterlesen. Die Aktion von amazon die Bücher kostenfrei für den kindle anzubieten war für mich ein echter Knaller.

Veröffentlicht am 04.12.2011 21:07:03 GMT+01:00
umi meint:
Da komme ich von einem Familienwochenende Ostsee (Regen und Sturm) und tummel mich gemütlich im alten Thread und muß feststellen, daß es schon längst einen Neuen gibt. Also vielen Dank dafür. Jedenfalls konnte ich noch den Tipp über bewußt Musik hören mitnehmen. Klingt sehr interessant.
lola, viel Spaß in Botswana, da hats mir auch immer viel Spaß gemacht :).

Veröffentlicht am 04.12.2011 21:07:32 GMT+01:00
Anna Cotty meint:
St. Marcus sei Dank!
Ich war mir nicht ganz sicher, wie ich den neuen Thread finden wuerde --- und hurra--- da ist er.
Ich hoffe, dass Daniel berichtet, wie er das neue Lindquist Buch findet. Bis jetzt habe ich schon ein paar gute Tipps von ihm bekommen :-).

Veröffentlicht am 05.12.2011 07:47:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.12.2011 10:38:43 GMT+01:00
Sinaida meint:
Gnoss und Umi, ihr habt den Anstoß zu einer Premiere gegeben!

Nachdem ihr euer Interesse für das Buch Bewußt Musik hören: Musik als Mittel zum Heilen , Entspannen , Aktivieren und Therapieren geäußert habt, habe ich mich aufgerafft und eine Rezension darüber geschrieben. Meine allererste überhaupt! Dabei habe ich mir überlegt, ob ich das - zumindest bei Büchern, die noch keine haben - in Zukunft nicht öfter machen sollte. Ich bin ja selbst immer auf der Suche nach Informationen (und dementsprechend enttäuscht, wenn ich von einem Buch weder eine Inhaltsangabe noch eine Rezension darüber finden kann).

Aber nochmals zurück zum Buch. Ich finde es wirklich hilfreich, wenn man Musik mehr genießen lernen will, und sie nicht nur als Berieselung in Kaufhäusern oder Geräuschkulisse beim Bügeln hinnimmt. Und einen großen Vorteil gibt es heute (von dem ich damals, als ich das Buch kaufte, nicht mal träumen konnte): Man kann über YouToube oder bei Produktangeboten praktisch für jedes im Buch genannte Musikstück wenigstens eine Hörprobe finden. Dabei kann man dann feststellen, ob es einem gefällt. - Ich habe gestern den halben Nachmittag damit vertrödelt und war ganz happy!

Gnoss, ich habe dabei eine Rarität entdeckt, eine alte Aufnahme eines selten gespielten Stückes, das ich aber sehr liebe (hier leider nur ein Teil - das ganze Stück dauert ca. 16 - 18 Minuten - ich bin am Überlegen, ob ich mir die CD nicht hole):
http://www.youtube.com/watch?v=DsbR2APid2w&feature=related

Ihr seht, ich bin noch ganz besäuselt von Musik - bei mir wirkt das Buch noch nach...
LG, bis zum nächsten Mal
(=^_^=)/"

Veröffentlicht am 05.12.2011 09:24:57 GMT+01:00
Tedesca meint:
Hallo! Schön, dass ich Euch gleich wiedergefunden habe nach einem internetfreien Wochenende!

Lesetechnisch hat sich bei mir nicht viel getan, ich bin immer noch mitten in "Cut" und "Reckless", darüber später mehr.

Euch allen einen schönen Krampustag!
Liebe Grüße
tedesca

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.12.2011 11:36:15 GMT+01:00
R. Gnoss meint:
Sinaida, ich bin ergriffen. Das ist ja ein wunderschönes Musikstück!

Nur leider kannst Du Dir die CD jetzt nicht mehr bei amazon bestellen. Es gab nur noch ein Exemplar und das habe ich gerade gekauft :-)))

Veröffentlicht am 05.12.2011 14:42:50 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.12.2011 14:45:05 GMT+01:00
MMMichael meint:
Gerade gelesen: "Wilde Reise durch die Nacht" von Walter Moers.

Ein Buch nicht nur für Jugendliche. Völlig anders als die Zamonien-Romane und doch ein echter Moers. Ernsthaft und komisch, phantastisch und philosophisch, verrückt und vernünftig. Es erinnert etwas an Bradbury's "Halloween" und ist ausnahmsweise nicht von Moers illustriert, sondern von Gustav Doré - oder besser gesagt, Moers hat diese Geschichte nach Dorés Illustrationen geschrieben, und das macht sie auch so besonders.

Höchstens zwei Tage braucht man für diesen wilden Trip. Und er lohnt sich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.12.2011 15:30:35 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.12.2011 15:32:21 GMT+01:00
R. Gnoss meint:
Ausgelesen:

Aliza Olmert: Ein Stück vom Meer: Roman

Es ist die Geschichte der Familie der Autorin im Tel Aviv der späten 1940er Jahre. Man ist polnischstämmig, hat ein sibirisches Lager überlebt und wanderte voller Hoffnungen nach Palästina aus, um dort festzustellen, dass Zugewanderte keineswegs mit offenen Armen empfangen wurden. Die Mutter versinkt zunächst in Depressionen, ehe sie sich aufrafft und eine Bibliothek eröffnet, der Vater scheitert mit irrealen Visonen für ein besseres Leben, für die Tochter hat keiner wirklich einen Sinn. Erzählt wird die Geschichte in jeder Hinsicht ohne mahnenden Zeigefinger, aber berührend und geschichtlich informativ.

Durchaus empfehlenswert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.12.2011 16:36:04 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.12.2011 16:37:48 GMT+01:00
Sinaida meint:
Gnoss,
(=ô_ô=) *umpf*! - Da hast Du mir also die CD vor der Nase weggeschnappt! - Aber wenn Dir die Fantasie von Rimskij-Korssakow so gut gefällt, dann freut mich das und die Aufnahme ist bei Dir dann auch besser aufgehoben. Ich kenne das Stück ja, ich brauche nur die Augen zu schließen und ich kann es hören... Und wenn es sein soll, dann werde ich auch wieder eine CD davon finden!

Ich wünsche Dir viel Freude damit - und auch mit den anderen Stücken auf der Scheibe!

Veröffentlicht am 05.12.2011 16:39:37 GMT+01:00
Leselustig meint:
"Es waren zwei Duries zu Durrisdeer,
Der eine ritt ins Feld, der andre ward getraut,
Ein böser Tag für den Bräutigam
Und ein ärgerer noch für die Braut."

Hab aus meinem Rub das Buch Der Master von Ballantrae: Eine Wintergeschichte von Robert Louis Stevenson gezogen. Die Geschichte zweier Brüder im Schottland des 18. Jahrhunderts. Der eine, tollkühn und skrupellos zieht in den Krieg, der andere, zuverlässige, nimmt den Platz des Bruders auf Schloss Durisdeer ein und heiratet die Frau, die für den anderen bestimmt war. Also eine Abenteuer- und zugleich psychologische Geschichte.
Mal sehen, ob mich dieses Buch in seinen Bann zieht und mich von meiner Leseunlust wegholt.

Danke für die Infos zu "Ein Stück vom Meer", R. Gnoss, kommt auf meinen Wunschzettel.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.12.2011 16:41:14 GMT+01:00
R. Gnoss meint:
Sinaida: gebraucht mit der Kennzeichnung "sehr gut" ist sie noch zu haben und sogar um zwanzig Euro günstiger als meine neue!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.12.2011 16:55:31 GMT+01:00
Sinaida meint:
*(=^O^=)* --- *wow* --- ist schon meins!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.12.2011 17:08:48 GMT+01:00
Sinaida meint:
Leselustig,
ich habe seinerzeit den Film nach dem Buch mit Errol Flynn gesehen Der Freibeuter- The Master of Ballantrae. Es war wohl der letzte seiner Mantel- und Degen-Filme und man sah ihm sein exzessives Privatleben schon an. Der ganze Film war etwas mühsam zusammengeschustert. Das hat mir dann auch die Lust genommen, das Buch zu lesen, obwohl ich Stevenson sonst mag. Ich bin deshalb neugierig, wie es Dir gefällt.
Warum heißt es eigentlich "Eine Wintergeschichte"?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.12.2011 19:19:45 GMT+01:00
Leselustig meint:
Hallo Sinaida,
"Die Szenen im Master von Ballantrae, die im dunklen Haus der Vorfahren und im trüben, winterlichen Garten spielen, sind...." so gelesen auf der Rückseite des Schuber dieses Buches (das auch sonst, außer des Schubers, schön gestaltet ist, mit grünem Leineneinband und Lesebändchen). Es scheint also recht winterlich zuzugehen. Ich merke, dass die Neugier meine Leseunlust vertreibt! :-))

lg, leselustig

Veröffentlicht am 05.12.2011 19:27:35 GMT+01:00
Jane meint:
Nach dem ich lange, lange Zeit den Thread "Ich lese gerade / habe gerade ausgelesen ..." mit Genuss verfolgt und immer wieder tolle Tips für neues Lesematerial bekommen habe, freue ich mich umso mehr auf diese wundervolle Fortsetzung.

Bisher hatte ich nicht den Mut eigene Beiträge zu schreiben, da aber Marcus G. so freundlich Neuankömmlinge einlädt, kann ich nicht wiederstehen.

Ich habe gerade gelesen "Gute Geister" von Kathryn Stockett. Es ist die Geschichte dreier Frauen in den Südstaaten der USA, Anfang der 1960er Jahre. Jackson, Mississippi, zur Zeit der Rassentrennung. Hier leben diese drei Frauen: Skeeter - weiß, nach Ihrem Collegeabschluss will sie unbedingt Journalistin werden und nach New York gehen. Aibeleen - schwarz, ist Dienstmädchen und kümmert sich vorwiegend um die Kinder ihrer weißen Herren. Minny - schwarz, ebenfalls Dienstmädchen, verliert jedoch ständig Ihre Stellungen, weil sie immer Widerworte gibt. Sie alle wollen etwas verändern und beginnen unter großer Gefahr ein unglaubliches Projekt.
War für mich ein sehr bewegender Südsaatenroman, absolut empfehlenswert.

Zurzeit lese ich (mal wieder) "Emma" von Jane Austen, eine meiner Lieblingsautorinnen. Ihre Sprache und ihre Geschichten berühren, beflügeln und erheitern mich.

Die erste Auflage dieses Threads hat mir viel gegeben, ich möchte mich bei allen dafür bedanken.
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 241 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  295
Beiträge insgesamt:  6005
Erster Beitrag:  04.12.2011
Jüngster Beitrag:  Vor 2 Tagen

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 32 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen