Kunden diskutieren > romane Diskussionsforum

dicke Wälzer


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 70 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.07.2009 02:10:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.07.2009 02:16:15 GMT+02:00
Hallo an alle Romanfans,
ICH STEH AUF DICKE
Ab 600 Seiten klingelt bei mir das silberne Leseglöckchen, ab 1000 tausend Seiten befinde ich mich im wahren Schmökerrausch.
Die dicken "Klassiker" ( z. B.Mann, Melville,Tolstoi..) stehen schon auf meiner Lieblingsliste.
Auch historische Romane à la Ken Follet oder Margret George sind ganz nach meinem Geschmack.
Ich favorisiere Romane im Stil von Irving, Franzen, Schätzing, Brussig, Möhringer,
Euginides.........
Wer hat noch aktuelle Tipps für "dicke Wälzer"?
Ich freue mich auf ganz viele Anregungen. Danke!
Manu

Veröffentlicht am 31.07.2009 06:44:17 GMT+02:00
saekular meint:
Ich könnte "Eine gute Partie" von Vikram Seth empfehlen, "Gegen den Tag" von Pynchon oder "Unendlicher Spaß" von David Foster Wallace, das am 24. August erscheint, könnten etwas zu heftig sein....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.07.2009 08:13:36 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 23.06.2012 13:29:25 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.07.2009 08:59:32 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.07.2009 09:00:50 GMT+02:00
Passt zwar nicht in die Auswahl der Autoren, ist aber ein tolles Buch: Barbara Wood: Rote Sonne - schwarzes Land. Afrika, Familienstory und politische Unruhen. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.07.2009 10:20:36 GMT+02:00
Tedesca meint:
Hallo Manu,

viele Deiner Lieblingsautoren habe ich auch gelesen, somit denke ich, dass Dir diese Bücher auch gefallen könnten:

A.S. Byatt "Besessen"
Kate Morton "Der verborgene Garten"
Carlos Ruiz Zafón "Das Spiel des Engels"
alle drei Bände der Tintenwelt-Trilogie von Cornelia Funke

Paul Auster und Ian McEwan möchte ich Dir noch ans Herz legen, weil Du gerne Irving, Franzen und Eugenides liest, aber deren Bücher haben nur selten mehr als 600 Seiten. Dafür sind sie beide grandiose Zeitgenossen, die man als literaturinteressierter Mensch auf jeden Fall mal probiert haben sollte, finde ich.

Wenn Du Schätzing magst, dann ist auch Andreas Eschbach etwas für Dich, und da denke ich schon, dass die meisten seiner Bücher in die Kategorie "Dicke" fallen.

Liebe Grüße
tedesca

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.07.2009 10:31:34 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.07.2009 11:25:47 GMT+02:00
f meint:
Wer die historischen Romane von Ken Follet mag. schätzt meistens auch die Romane von Rebecca Gablé: Das Lächeln der Fortuna hat immerhin 1200 Seiten! Die Folgebände haben auch über 1000 Seiten... Da hat man schön lange was davon ;-)
Dicke klassische Wälzer? Dostojewski!!! Zum Beispiel Die Brüder Karamasow hat über 1000 Seiten, Der Idiot hat immerhin noch knapp über 900...
Gruß
Klaudia
PS: Auch über 1000 Seiten: Quincunx von Charles Palliser! Ein sehr spannendes Buch, das in der viktorianischen Zeit spielt!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.07.2009 12:22:15 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.08.2009 13:26:07 GMT+02:00
Hallo Manu,

die "Dicken" sind auch meine Lieblinge!

Bei den Klassikern gibt es ja da so einige:

"Middlemarch: Eine Studie über das Leben in der Provinz" von George Eliot hat so seine 1000 Seiten,
"Bleak House" von Charles Dickens steht da nicht nach
und auch der Krimi von Wilkie Collins "Die Frau in Weiß" ist sehr empfehlenswert!

Bei den "neuen" Romanen ist mir im Jahr 2009 besonders "Das Perlenmädchen" von Barbara Wood als seitenstarker Schmöker in guter Erinnerung!

Viel Spaß noch beim Stöbern wünscht
Tanja Heckendorn

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.07.2009 16:36:12 GMT+02:00
Tino Hemmann meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 31.07.2009 17:51:04 GMT+02:00
Liebe Manuela,

das ist ja mal ein Thema ;-)) ... also, hier die Dicken, die ich mag:

"Das karmesinrote Blütenblatt" von Michel Faber (Roman aus der viktorianischen Zeit über eine Nutte, super geschrieben und über 1.000 Seiten lang - du wirst ihn lieben!)
"Der Medicus" von Noah Gordon (Mittelalter-Abenteuer, zwar oll, aber immer noch doll, so um die 630 Seiten)
"Rattentanz" von Michael Tietz (Endzeitthriller a la Schätzings "Der Schwarm", ein Newcomer, 840 Seiten)
"Frühe Nächte" von Norman Mailer (auch schon älter, aber wer sich fürs alte Äqyten interessiert, wird den Roman mögen, 780 Seiten)
"Die schönen Hyänen" von Olivia Goldsmith (böse Hollywood-Satire, als TB 680 Seiten)

... und natürlich alles von John Irving, den ich auch sehr verehre, aber da wirst du ja schon alles kennen, oder? Mein Favorit ist nach wie vor "Das Hotel New Hampshire" und "Gottes Werk und Teufels Beitrag" :-))

LG,
Christian

Veröffentlicht am 31.07.2009 18:57:54 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2009 19:19:33 GMT+02:00
cindy meint:
Hi Manu,

toll, dass Du auch so ein Klassiker-Fan,Tolstoi & Co., bist.
Ich mag die russischen sehr gern. "Krieg und Frieden" u.u.u. ...

Spontan fand ich in meinen Regalen an die über 600/900 Seiten von:

Ikufar - Sohn dere Wüste - von David Ball
Das wilde Land - Konsalik
Ein Land, das Himmel heißt - St. Gercke
Roots ...

"Von Winde verweht", "Skarlett", "Graf von Monte Christo", "Onedin-Linie" etc., diese muss ich wohl nicht aufzählen.
Die kennst Du sicher bereits.

Tschüssi, schönes Wochenende
sammy
cori v.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.07.2009 19:19:27 GMT+02:00
f meint:
Mir ist noch ein "Dicker" eingefallen!
Don DeLillos Unterwelt hat immerhin 965 Seiten und bietet einen sehr interessanten Blick auf Amerika von ungefähr 1950 bis in die Gegenwart!
Gruß
Klaudia

Veröffentlicht am 31.07.2009 19:31:39 GMT+02:00
Julie meint:
Wie währs denn mit dem Zauberberg von Thomas Mann?
Des Buch schafft gerade so die Tausendergrenze
Liebe Grüße
Julia

Veröffentlicht am 31.07.2009 21:16:46 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.07.2009 21:34:48 GMT+02:00
Da hast Du ja schon jede Menge toller Vorschläge. :) Die richtig dicken Wälzer in meinem Regal, die noch nicht erwähnt wurden - quer durch alle Genres:
Ein Kampf um Rom - Felix Dahn (TB-Ausgabe hat 1136 Seiten)
The Stand - Das letzte Gefecht - Stephen King (1228 Seiten)
Der Wüstenplanet - Frank Herbert (880 Seiten)
Outlander - Diana Gabaldon (dt. Ausgabe "Feuer und Stein" hat 800 Seiten, kann man als Stand Alone lesen oder auch die 6 weiteren Bände)

Einen hab ich noch: :)
Der Talisman - Stephen King und Peter Straub (1040 Seiten)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.07.2009 21:59:02 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.07.2009 21:59:20 GMT+02:00
Eulenbus meint:
Vier Generationen unter einem Dach hat 1104 Seiten

Veröffentlicht am 01.08.2009 10:12:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.08.2009 17:25:36 GMT+02:00
Annebel meint:
Hi Manu, in meinem Bücherregal stehen - außer vielen bereits genannten - noch folgende Wälzer, die Dir gefallen könnten:
*) persönliche Favoriten

Joan Aiken: Fanny und Scylla
Margaret Atwood: Der blinde Mörder
Frank Baer: Die Brücke von Alcantara*
Michael Chabon: Die unglaublichen Abenteuer von Kavalier & Clay*
James Clavell: Shogun*, Tai Pan*
Catherine Clement: Theos Reise
Louis de Bernieres: Traum aus Stein und Federn*
Umberto Eco: Der Name der Rose
Hans Fallada: Wolf unter Wölfen
Glen David Gold: Carter - Das Spiel mit dem Teufel*
John Griesemer: Rausch
Wally Lamb: Früh am Morgen beginnt die Nacht*
Harry Mulisch: Die Entdeckung des Himmels
Rafik Schami: Die dunkle Seite der Liebe
John Steinbeck: Jenseits von Eden*
Tom Wolfe: Ein ganzer Kerl
Marion Zimmer-Bradley: Trapez*

Veröffentlicht am 01.08.2009 10:27:32 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 20.02.2014 12:56:56 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2009 17:42:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2009 17:44:28 GMT+02:00
Hallo Manuela,

mir sind noch zwei weitere klassische literarische Backsteine eingefallen: zum einen "Die Elenden" von Victor Hugo. Davon gibt es eine Ausgabe in drei Bänden, aber ich kenne nur eine Kurzfassung und die war wirklich super.
Dann habe ich kürzlich "Verlorene Illusionen" von Balzac gelesen (immerhin 821 Seiten!) und war davon sehr angetan. Der Roman könnte auch in Ihr Beuteschema passen.
Derzeitig arbeite ich mich übrigens durch "Krieg und Frieden", mein bisher dickster Wälzer ...

LG,
Anette

Veröffentlicht am 01.08.2009 19:23:47 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2009 19:27:30 GMT+02:00
cindy meint:
Hi Anette,

also "Die Elenden" und "Verlorene Illussionen" haben mich fasziniert und gefesselt.

Durch "Krieg und Frieden" muss man sich wirklich "arbeiten", da stimme ich zu - aber es lohnt sich, oder? Wie ist Dein bisheriger Eindruck? Die Namen sind schon richtige Stolpersteine. Anfänglich zumindest.

Und das wäre sicher etwas für Manu. Denke ich. Möglicherweise ebenso "Anna Karenina" 999 Seiten. Augenrollen.

tschüssi
sammy
cori v.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.08.2009 12:44:38 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.08.2009 12:45:24 GMT+02:00
specht meint:
Ich empfehle: Der Klang der Zeit von Richard Powers.
Das könnte gefallen... ich bin an der "Dicke" des Buches gescheitert, denn man muss dran bleiben, um nicht rauszukommen.

Veröffentlicht am 02.08.2009 13:02:15 GMT+02:00
JoKo meint:
Hallo!
Ein ziemlich neuer dicker Wälzer und zudem sehr spannend ist "Rattentanz" von Michael Tietz.
Das Buch beschreibt die Konsequenzen und das Leben nach einem absoluten, weltweiten Stromausfall.Durchwachte Nächte sind garantiert.Gruß Marita

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.08.2009 16:26:18 GMT+02:00
ein Kunde meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.08.2009 17:36:24 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.08.2009 17:36:40 GMT+02:00
R. Gnoss meint:
Ein dicker Irlandroman: Thomas Flanagan "Pächter der Zeit"

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.08.2009 18:46:08 GMT+02:00
Hallo Sammy,

Danke für die Rückmeldung!
Ja, ich habe mir "Krieg und Frieden" endlich vorgeknöpft und es geht mir genau wie Dir: während "Die Elenden" ein echter Pageturner waren und der Balzac sich ebenfalls gut lesen ließ, habe ich mit "Krieg und Frieden" so meine Probleme und fürchte zu kapitulieren ...
Es sind eigentlich weniger die Namen als die Inhaltsschwere des Romans, die dazu führt, dass ich kaum mal lange am Stück lese. Das hört sich vielleicht blöd an, bei bei Tolstoi ist jede Seite so bedeutungsvoll, dass ich den Roman immer wieder auf die Seite lege und zwischendurch darüber nachdenken muss.
Neben seinem Stil finde ich Tolstois Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen schlicht phänomenal, noch ausgeprägter als bei Balzac.
Ja, auch ich glaube, es lohnt sich, durchzuhalten!
Und ich bin froh für die Unterstützung ;o)

Schöne Grüße,
Anette

Veröffentlicht am 03.08.2009 15:38:01 GMT+02:00
Samaria meint:
Hallo Manuala,

ich würde dir Wally Lamb empfehlen - seine Bücher sind auch immer sehr dick. Einer wurde bereits genannt "Früh am Morgen beginnt die Nacht" aber außerdem "Die Stunde in der ich zu glauben begann". Sehr schöne Wälzer.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.08.2009 18:08:32 GMT+02:00
MZB: Die Nebel von Avalon, Feuer von Troia;(Artus und Troja)
Sansom: Der Anwalt des Königs (3.Teil)
Gillespie: Mondfeuer (Antike- Rom)
charlotte Thomas: Die Madonna von Murano, Lagune der Löwen (1200 S)
a la Follet: R. Gable z.B Das Lächeln der Fortuna- alles schön dick :))
Das fällt mir jedenfalls auf der Stelle ein, wenn ich an dicke Wälzer denke
MarGARET george habe ich auch gelesen, Bin gerade an ihrem aktuellen Helena ...
Gruß Isabelle
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in romane Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  49
Beiträge insgesamt:  70
Erster Beitrag:  31.07.2009
Jüngster Beitrag:  18.11.2010

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen