Kunden diskutieren > romane Diskussionsforum

Ankündigung

Triff unsere Autoren


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
26-50 von 260 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 28.02.2012 22:34:10 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 28.02.2012 22:34:30 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 28.02.2012 22:35:57 GMT+01:00
Jane meint:
Das ist mal eine super Idee, bin gespannt.

Veröffentlicht am 28.02.2012 23:24:18 GMT+01:00
kittekatze meint:
Sehr cool.
Vor allem, da doch am 15.03. mein neues Buch erscheint ;-)
(Kein Scherz.)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.02.2012 18:38:11 GMT+01:00
Tante Li meint:
Gratuliere Kittekatze!
:-)
Warum eröffnest Du nicht gleich einen entsprechenden Thread in der Autorenecke?
:-?

Mich wundert eh, dass es dort noch nicht wimmelt vor privaten Anbietern.
LG
Li

Veröffentlicht am 01.03.2012 19:51:39 GMT+01:00
thea meint:
Ich bin begeister!

Veröffentlicht am 01.03.2012 22:45:06 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.03.2012 22:45:18 GMT+01:00
Mina Harker meint:
"thea meint:
Ich bin begeister!"

Jetzt spukt's hier auch noch! ;))

Katze: Heeeeyyy .... herzlichen Glückwunsch!!!
Für dich: http://www.youtube.com/watch?v=8UGpArVUrV8&feature=related

Wieder beim Sieben-Verlag? Eine Fortsetzung deiner Dämonen-Reihe? *clap-clap*

Veröffentlicht am 01.03.2012 23:15:06 GMT+01:00
Ist auch extrem sinnvoll Werbung dort zu machen, wo andere Autoren sind. Das ist ungefähr so, als wenn der Pizza-Service seine Werbung in der Pommesbude oder im Döner-Laden auslegt.
Es bleibt also nur abzuwarten und zu hoffen, dass Mundpropaganda wirkt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.03.2012 23:41:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.03.2012 00:25:57 GMT+01:00
dark swan meint:
nnnnna ja ...

ich bin hier - neben tanja - augenscheinlich die einzige, die das ganze nicht so freudetrunken und als großartige idee sieht. jedenfalls les ich hier sonst nur begeisterte stimmen. kein einziger leiser zweifel? nichts? nur enthusiasmus pur?

unterstützung, die sich offenbar einige autoren von diesem neuen autoren-forum erhoffen, ist das jedenfalls nicht, was amazon da anbietet. und das ist auch kein bündeln von interessen für die leser. das ist in meinen augen nichts anderes als ein abschieben.

also ehrlich gesagt: ich find's nicht so dolle, dass amazon die neuatoren abschiebt, muss ich mal sagen.

ich hab allerdings auch keine alternative idee, wie man's besser machen könnte. ich sag nur: lasst sie doch machen, mensch.
ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber mich hat es nicht gestört, wenn junge autoren ihre bücher empfohlen haben. solange es passend war (zur threadanfrage) oder die autoren einen eigenen thread eröffnet haben. ich hab mir manches interessiert angeschaut und sogar das eine oder andere buch von neuatoren gekauft. und manche perle dabei entdeckt, z.b. daniel mosmann.
das, was mich nicht interessierte, wegzuklicken, fand ich persönlich nicht schlimm. ich hab mir da nicht den finger dabei abgebrochen.

ein pures werbeforum (euphemistisch "autorenforum" genannt) werde ich persönlich aber nicht besuchen. und da werde ich nicht die einzige sein. ich suche buchtipps, keine riesenwerbefläche. und buchtipps sind für mich eine schöne mischung aus empfehlungen, die ich auf eine suchanfrage bekomme. ich hab auch empfehlungen für eigene bücher in meinem thread "atmosphärische endzeitbücher" bekommen. na und? find ich gut, solange sie zum thema passen! wenn so was in zukunft aussortiert und gelöscht wird, geht mir einiges flöten. das ist in meinen augen recht anmaßend von amazon. aussortieren, was mir gefällt und was nicht, kann ich eigentlich auch ganz gut alleine.

wie gesagt: buchtipps von autoren gefallen mir durchaus, wenn sie zur suche passen, eine reine riesenwerbefläche finde ich jedoch strunzlangweilig. somit haben die jungen autoren zumindest mich als potenziell interessierte verloren. ich schau mir das nicht an. das ist dann die konsequenz dieses rigorosen aussiebens von amazon.

fazit: für mich ist das eher ein unsichtbar- und stumm-machen der autorenstimmen. klar könnte man sagen: das gibt den neuatoren doch einen raum! ja, sicher. und der raum wird schön hinter ihnen abgesperrt ....

toll gemacht, amazon. applaus, applaus.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2012 09:27:30 GMT+01:00
Mario Lener meint:
Da kann ich DS nur zustimmen. Sicher, es gibt immer ein paar, die keine Regeln und keine Grenzen kennen, aber was soll denn bitte schlimm dran sein, wenn ein/e AutorIn sein Buch in einem eigenen Thread vorstellt oder passenderweise in einem Nachfragethread postet? Besser wäre es, diejenigen, die weit übers Ziel rausschießen, dauerhaft zu bannen und diejenigen, die das ganze auf eine unaufdringliche Art machen, einfach machen zu lassen.
Nebenbei sollte man sich auf fragen, wo die Grenzen sind. Wenn ich auf die "störenden" Eigenwerbungsbeiträge schon so reagiere, sollte man dann nicht auch die nervigen Spamthreads à la "poste irgendein Wort von irgendeiner Seite von irgendeinem Buch" verbieten? Sinnvoll wäre das, denn die nerven 10x mehr, als die Eigenwerbungsbeiträge.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2012 09:38:59 GMT+01:00
b meint:
@ DS
Bisher wissen wir nicht, wer "unsere Autoren" sind, ob du, kittekatze, Daniel oder ... damit gemeint sind. Evtl. wird ein lauschiges Boudoir für Kindle Directpublishing Autoren eingerichtet, in dem sie weitgehend unter sich bleiben werden, wenn sie weiter so kommunizieren wie das bisher oft der Fall war. Reinplatzen, ohne das Eingangsposting gelesen zu haben, Werbung abwerfen, Null Interesse für Leser und Kunden aufbringen, Rückfragen nicht beantworten. Ich sehe das nicht als Abschieben. Es wäre die Chance, zum ersten Mal hier so etwas wie Netikette einzuführen. Wenn weiter Autoren zwanzig alte Threads von vor drei Jahren ausgraben, um rücksichtslos ihren Spam zu platzieren, wird sich ohnehin nichts ändern.

Veröffentlicht am 02.03.2012 10:11:28 GMT+01:00
So sehe ich das auch, man verteilt seine Werbung nicht flächendeckend in jedem Thread, sondern nur da, wo es sich "ergibt". Nur in einem speziellen "Autoren-Thread" ist da für mich völlig sinnbefreit. Da wird es nach dem Motto ablaufen: Ich schreibe dir eine gute Bewertung und du mir.
Das bringt mir nur keine Leser. Und ich möchte Leser, keine Preise von anderen Autoren und keine Lobhudeleien, einfach nur Leser.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2012 10:34:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.03.2012 18:50:58 GMT+01:00
Tante Li meint:
Hallo dark swan,
schade, dass Du das so negativ und nicht als Chance siehst.
Im Endeffekt wird dieses neue Autorenforum so aussehen, wie es die Autoren gestalten.
Wenn Du das von vorneherein ablehnst verpasst Du eventuell die Möglichkeit von Anfang an die richtigen Maßstäbe für diese neue Gemeinschaft zu setzen.
Für mich lässt es sich gar nicht so schlecht an. Schau doch mal rein ;-)
LG
Li

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2012 11:21:24 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.03.2012 11:31:01 GMT+01:00
dark swan meint:
@ li

ich seh es nicht negativ (wertung!), ich sehe es kritisch. und ich hab meine bedenken dazu geäußert. in einem werbeforum werden die leute sein, die werbung posten, wenig konsumenten. ich bin da jedenfalls nicht. und maßstäbe? die sind doch bereits bestens gesetzt: "hier kommen eigenwerber rein, dort kommen sie raus." wie du ein werbeforum dann intern strukturierst, ist für die paar leutchen, die sich ins werbeforum wagen, um buchtipps zu bekommen und bücher zu kaufen, interessant, für mich nicht. tatsache ist: die neuen autoren haben definitiv leser verloren. ich tippe mal auf 90 bis 95 prozent verlust. und da rechne ich mich mit rein.

@ buchling

von genau diesen autoren hatte ich n i c h t gesprochen. nicht von den spammern und nervern, sondern von den anderen. für die hab ich mich eingesetzt. wenn ich ein lesbisches jugendbuch suche, weil ich es entweder lesen oder etwas dazu schreiben möchte, und eine autorin mir einen tipp für ein eigenes buch gibt, finde ich das hilfreich. wenn amazon so eine antwort von vornherein aussiebt, nicht. eine vernünftige antwort ist - zumindest für mich - kein spam. und ich möchte nicht von etwas "befreit" werden, das mir hilft.

wie gesagt: jede sache hat zwei seiten. klar hört der zahnschmerz auf, wenn man den kopf abhackt. bombensichere lösung ...

Veröffentlicht am 02.03.2012 11:31:58 GMT+01:00
Tedesca meint:
DS, das kennen wir doch aus allen Bereichen, wo wenige das kaputt machen, an das viele sich halten. Ich denk ans Mountainbiken, Schifahren, in der Firma erlebe ich das dauernd. Wir müssen z.B. jetzt alle eine Arztbestätigung bringen, nur weil eine Handvoll Leute das Vertrauen des Chefs missbraucht hat. Ein bekanntes Phänomen.

Die Autoren, die hier erwänt werden, also kittekatze, Daniel, etc. sind aktive Mitglieder in diesen Foren, und wir Leser freuen uns darüber, so auch mal mit Autoren in Kontakt zu kommen.

Das neue Forum schließt meiner Meinung nach nicht aus, dass Ihr weiterhin dort über Eure Bücher schreibt, wo es passt, wo es sich aus der Diskussion ergibt, wo jemand nach GENAU dieser Thematik sucht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Euch das jemand übelnehmen wird.

Und wenn ich wirklich wählen muss, also kein Kompromiss möglich ist, dann wähle ich persönlich das reine Autorenforum, da hab ich immer noch die Chance mitzulesen und mich aktiv zu informieren. Oder mir entgehen halt ein paar wertvolle Buchtipps. Damit kann ich besser leben als mit diesen Endlosspams, die nur meine Zeit vergeuden.

Liebe Grüße,
tedesca

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2012 11:47:04 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.03.2012 13:19:30 GMT+01:00
Tante Li meint:
@ dark swan
Deine Bedenken sind natürlich berechtigt.

Aber nun es liegt an den Autoren kreativ zu werden. Das "reinspammen" in alle Threads ist natürlich viel bequemer. Nun müssen sich die Autoren etwas einfallen lassen, wie sie die Leser, die sie wollen und ohne Verlag nicht vermittelt bekommen, für ihre Werke interessieren können. Ich bin schon gespannt, was sie sich einfallen lassen.

Vielleicht ist das eher mit einer Buchmesse vergleichbar. Da kommen auch nicht nur die Autoren und Verlage zusammen sondern auch interessierte Leser.
:-?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2012 12:01:52 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.03.2012 12:08:42 GMT+01:00
dark swan meint:
@ li

dein wort in gottes ohr, aber genau das glaube ich nicht.
kreativität gut und schön. jedoch zu sagen: na, nun werdet mal schön hinter verschlossenen türen "kreativ" - das ist in meinen ohren fast schon eine zynische forderung. abgesehen davon: auch ein "kreatives" werbeforum ist für mich gänzlich uninteressant.

@ tedesca

ich sehe es ja ähnlich. dass ich hier so rigoros bin, liegt vor allem auch daran, dass ich mal der anderen seite eine stimme geben möchte. denn sie war bisher stumm. es gab fast nur hurra-schreie.
die andere seite sollte - für mein gefühl - nicht gänzlich weggedrängt werden, nur weil es so bequemer ist. es ist eine kritische stimme, und die ist (zumindest für meine maßstäbe) auch wirklich wichtig und sollte auch zu wort kommen.

wie auch immer: spammer kann selbstverständlich auch ich nicht leiden. hilfreiche tipps sind aber, was sie sind: hilfreiche tipps. die wegzuradieren, empfinde ich als bevormundung. nicht mal unbedingt den autoren, sondern mir gegenüber.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2012 12:19:17 GMT+01:00
b meint:
@ DS
Tja - um diesen einen passenden Tipp auszugraben, müssen wir uns aber durch 98% völlig unpassende Vorschläge graben, die nicht aus dem geforderten Genre stammen. Die Diskussionen bei amazon.com und hier im Englische Bücher-Forum kann ich nur als komplett in Eigenwerbung abgesoffen bezeichnen. Wenn amazon nicht wie in den USA die Notbremse zieht, werden die Kunden sich ihre Tipps bald von anderen Plattformen holen. Diese Notbremse könnte das Autoren-Forum sein.

Veröffentlicht am 02.03.2012 12:21:39 GMT+01:00
adam davids meint:
Hm. So ganz verstehe ich die Aufregung nicht. Es ist doch "nur" eine Extra-Community für Autoren. So wie für Fantasyleser. Oder PC-Spieler. Wenn jemand einen Endzeit-Thread hier aufmacht und ein junger Autor kommt, seinen aktuellen Endzeit-Roman empfielt, wird da doch niemand einen Aufstand machen, solange er dieses Buch nicht unpassenderweise in jedem anderen Forum auch anpreist, oder? Wie hart da durchgegriffen wird, wird sich vielleicht erst zeigen ...

Ich für meinen Teil finde ich die Idee okay, so müssen "die" Eigenwerber, die hier nerven, nicht mehr rat- und ziellos umherirren, sondern können es sich dort gemütlich machen ... hat doch nichts mit Abschiebung zu tun, immerhin schließt sie hier niemand aus, nur ihre teils unpassende Werbung, ansonsten lässt man sie hier zu Wort kommen, wann immer sie wollen! Nur dass viele anscheinend sonst nicht viel zu sagen haben.

Übrigens kommt es mir so vor, als wäre es nicht so, dass wenige das kaputt machen, woran sich die meisten halten. Eher umgekehrt. Die paar Autoren, die sich hier aktiv beteiligen und nicht nur ihre Ware an den Mann oder die Frau bringen wollen, sind schnell aufgezählt ... und die werden hier auch geschätzt, akzeptiert und respektiert!

Große Welle für kleines Thema, finde ich. Zumal bei den paar aktiven Usern in Amazoniens Literatur-Foren ...
Antwort auf den Eintrag von adam davids:
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
 

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2012 12:29:07 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.03.2012 12:29:51 GMT+01:00
dark swan meint:
@ adam

nein, es ist nicht *nur* eine extra-community. das wäre ein plus, und dagegen hätte ich nicht. es ist jedoch ein hermetischer raum für autoren. sie können rein, aber nicht raus.

na ja, ich hab jetzt meine bedenken gesagt, nun hör ich mal auf...

liebe grüße an alle vom schreibtisch!

ds

Veröffentlicht am 02.03.2012 12:32:17 GMT+01:00
Ich werde mich hier aus allen Foren fernhalten, bevor man mir etwas unterstellt.
Und Autoren-Foren gibt es im Internet zu Tausenden. Dafür brauche ich Amazon nicht.
Allerdings suche ich da auch keine Leser. Ich möchte nur klar stellen, dass ich bisher
höchsten fünfmal in vier Monaten auf eins meiner Werke hingewiesen habe.
Aber wenn ich ehrlich bin, hole ich mir meine Tips auch lieber von Freunden.

Veröffentlicht am 02.03.2012 12:40:46 GMT+01:00
adam davids meint:
Das ist doch übertrieben, dark swan. Die Autoren können jederzeit raus. Aber wie gesagt, ich weiß auch nicht, wie Amazon jetzt reagiert, wenn mal ein Autor passenderweise sein Buch als Tipp im passenden Thread liefert ... Man wird sehen.

Na ja, Tanja, somit hätte sich Amazon für dich erledigt ;-)

Veröffentlicht am 02.03.2012 12:47:42 GMT+01:00
Mal ehrlich, sie öffnen die Plattform für Selfpublishing, verdienen daran auch mit Sicherheit nicht schlecht.
Aber beworben werden hier nur bekannte Autoren.
Einfach irgendwo eine Liste führen mit: Die Debüt-Autoren der letzen 60 Tage .... oder so ähnlich,
und schon hätte sich vieles erledigt. Zumindest hätten junge Autoren die Chance gesehen zu werden.
Ich persönlich finde es eher peinlich für mich selbst Werbung zu machen und hoffe, dass das einige
meiner Leser für mich übernehmen.

Veröffentlicht am 02.03.2012 12:49:55 GMT+01:00
Tedesca meint:
Amazon wird garnicht reagieren, wenn die Leser es nicht tun. Somit werden sinnvolle Beiträge weiterhin geduldet werden und bei sinnloser Spammerei müssen die Leute einfach "Missbrauch melden" klicken, damit sich was tut. Ganz einfach ist das.

Ich brauch die Eigenwerbungstipps auf jeden Fall garnicht, ich krieg meine Buchtipps in den Foren von Leuten, deren Lesegeschmack ich mittlerweile sehr gut beurteilen kann und umgekehrt. Und so ein gespammtes Buch würde ich in 100 Jahren nicht lesen.

Veröffentlicht am 02.03.2012 13:16:36 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.03.2012 13:17:33 GMT+01:00
adam davids meint:
... na ja, dafür tauchen die "jungen Autoren" in den Bestenlisten auf, Tanja. Was mich wiederum ungemein nervt!

Dann bleibt ja eh fast alles wie gehabt, Tedesca. Hätte mich sowieso gewundert, wenn Amazon nun auf einmal das Personal hätte, um hier die Foren zu überwachen ... lassen wir uns überraschen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.03.2012 13:22:40 GMT+01:00
b meint:
@ DS und Tanja
Vielleicht seht Ihr die neue Übersichtlichkeit amazons zu sehr auf Euch als Autoren und auf das winzige Angebots-Segment der Bücher bezogen. Über amazon werden inzwischen Waschmaschinen, Hundefutter und wahrscheinlich auch Unterrichts-Skelette vertrieben. Wohin die Reise gehen soll, kann man immer schon im Voraus auf amazon.com beobachten. Dort gibt es inzwischen Label in den Profilen für Experten (Mitarbeiter die sich im Auftrag des Herstellers zu Wort melden), beliebte Helfer (wie Sylvia oder lanbiya mit ihren bewährten Buchfindetipps) und eben Autoren.

Dass der Autoren-Spam nicht hilfreich ist und keinen Umsatz generiert, lässt sich vermutlich schon jetzt technisch feststellen durch Beobachtung des Nutzerverhaltens. Wenn Autoren sich nicht mehr als begeisterte Leser ausgeben können, soll es mir recht sein. Die Beiträge des Typen von neulich, der 20 mal den identischen Reklametext ausgespuckt hat, ist übrigens nicht gelöscht worden. So interessant sind unsere Wünsche für den Hausherrn demnach nicht.
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  35
Beiträge insgesamt:  260
Erster Beitrag:  24.02.2012
Jüngster Beitrag:  26.05.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen