Kunden diskutieren > romane Diskussionsforum

Ich suche intelligente Liebesromane ...


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 74 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.01.2012 13:41:46 GMT+01:00
N. Gaisch meint:
... die möglichst gut ausgehen, gut geschrieben sind aber nicht kitschig, schmalzig sind. Keine Fantasy. Kann mir da jemand was empfehlen? Ich freu mich auf eure Tipps. LG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2012 14:56:37 GMT+01:00
Histofan meint:
Hallo,

da kann ich die Bücher von Silvia Stolzenburg wärmstens empfehlen. Da ist gerade "Die Heilerin des Sultans" rausgekommen. Vorgänger waren "Die Launen des Teufels" und "Das Erbe der Gräfin". Definitiv kein Fantasy, aber eine Liebesgeschichte steht immer im Mittelpunkt. Wundervolle Sprache, starke Charaktere. Haben mir sehr gefallen.

LG Histofan

Veröffentlicht am 30.01.2012 17:10:41 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 30.07.2012 17:52:50 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 30.01.2012 20:28:53 GMT+01:00
medien-art meint:
Hallo,
was hältst du davon?
Ein Rest von Trübung
MfG
Tobias

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2012 20:30:17 GMT+01:00
N. Gaisch meint:
danke für deine antwort! ich werde mal recherchieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2012 20:30:29 GMT+01:00
N. Gaisch meint:
danke auch für deine antwort! ich werde recherchieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2012 22:01:17 GMT+01:00
N. Gaisch meint:
danke auch für deine antwort! ich werde recherchieren.

Veröffentlicht am 30.01.2012 23:17:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.01.2012 23:18:16 GMT+01:00
dark swan meint:
@ n. gaisch

oh ja, ich kann eins empfehlen, das ich irrsinnig gern gelesen hab: Fräulein Kellermann und die Kunst des Schwärmens von andrea voß. wunderschön geschrieben, eine herrliche fabulierlust, sprachlich originell, inhaltlich reich und farbenfroh, witzig und berührend - ein richtiger kleiner juwel.
es ist kein literarisches buch, sondern unterhaltung, aber sehr gut gemachte, intelligente unterhaltung. ich hab das buch so gern gelesen, dass ich es dieses weihnachten viermal verschenkt hab. vielleicht gefällt's dir so wie mir. wäre toll. die autorin hat's verdient, bekannter zu werden, finde ich.

liebe grüße, dark swan

Veröffentlicht am 30.01.2012 23:26:20 GMT+01:00
Redgloria meint:
Suzanne Brockmann ist ziemlich gut, vor allem ihre Troubleshooters Serie, immer mal angenommen, dass ihre Buecher (wenn Du sie nicht im Englischen lesen willst wie ich) einigermassen gut uebersetzt worden sind.
Alles in allem keine Fantasy, die meisten ihrer Helden sind NavySeals, die sich in spaeteren Buechern auch im Rahmen einer Security Company unabhaengig machen.
Kitschig? Vielleicht. Das kommt auf Deine Interpretation von Kitsch an und der ist bei Liebesromanen nicht immer zu vermeiden ;-) Schmalzig sicherlich nicht.
Was mir an der Serie viel Spass gemacht hat, aber moeglicherweise Leser, die eher einzelne, abgeschlossene Buecher schaetzen, in den Wahnsinn treiben koennte ist, dass die Buecher stark verwoben sind... da werden schon mal potentielle Paerchen in Band 1 aufgebaut, die aber erst in Band 5 oder 6 ihren "grossen Auftritt" bekommen und zusammenkommen und bis dahin eher in Seitenhandlungen auftauchen (nicht dass die Seitenhandlungen schlecht sind)... das nette ist, dass man, wenn sie dann zusammen kommen, ihre Hintergrundgeschichte kennt und mitfiebern, ob sie es nun endlich schaffen... das weniger nette, dass man erst mehrere Buecher lesen "muss", bis man ueberhaupt zu dem Punkt kommt, wo moegliche persoenliche Favoriten zusammenkommen ;-) Aber so gut wie Susanne Brockmann schreibt war das fuer mich persoenlich kein Problem.

Und noch eine Autorin, mit deren Buechern ich viel Spass hatte ist Stephanie Laurens, vor allem ihre Cynster Serie (auch in Deutsch zu haben glaube ich, obwohl mich gerade beim lesen der Titel das Grauen kommt... so gut die Autoren auch sein moegen die deutschen Titel sind irgendwie immer viel zu schwuelstig ;-)). Alle irgendwo im England nach den Napoleonischen Kriegen/Waterloo angesiedelt und oft eine Mischung aus Liebesroman und ein bisschen Krimi (Lord XYZ ist umgebracht worden und Held und Heldin gehen auf Moerderjagd und verlieben sich nebenbei ineinander, manoevrieren sich sporadisch in Situationen wo sie heiraten muessen...so die Sorte). Die Autorin arbeitet sich zunaechst durch ein Set von 4 Bruedern/Cousins und arbeitet sich danach den Stammbaum runter... und im Vergleich zu Suzanne Brockmanns Buecher koennen sie hier einzeln gelesen werden, machen aber auch mehr Spass zusammen ;-)
Ich hoffe mal das hilft und sorry, wenn meine Ausfuehrungen etwas lang waren!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2012 09:50:55 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.01.2012 09:58:08 GMT+01:00
Nathalie küsst von David Foenkinos ist sprachlich ein Hochgenuss und obendrein eine ausgesprochen warmherzige, unkitischige Liebesgeschichte.

Sehr schön fand ich auch Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer, das happy end gibt's aber erst im zweiten Teil Alle sieben Wellen und der hat mir längst nicht so gut gefallen.

Und noch ein ganz ausgefallener Liro, der spritzig, witzig und originell ist, jedoch kein happy end hat: Emmas Glück: Roman von Claudia Schreiber. War ein echtes Lesevergnügen!
LG,
Anette

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2012 10:13:28 GMT+01:00
N. Gaisch meint:
Hallo Willi & Anette!

Danke
Eure Tipps treffen in Schwarze! Leider hab ich genau diese Bücher schon gelesen und bis auf Alle sieben Wellen für sehr gut empfunden.

LG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2012 10:16:34 GMT+01:00
N. Gaisch meint:
Hi!

Die Länge deiner Antwort ist natürlich kein Problem, sondern dient eher der besseren Verständnis. Deine Tippps sind aber eher nichts für mich. Danke dir trotzdem vielmals, dass du dir die Zeit genommen hast!

LG

Veröffentlicht am 31.01.2012 11:02:43 GMT+01:00
Suffa Herta meint:
Hallo,
alle Romane von Deeanne Gist kann ich sehr empfehlen, aber auch Denise Hunter schreibt wunderbar.
Ärztin in Rot von 'Hake Cathy Marie' fand ich auch super! Schau doch einfach mal die Angebote durch bestimmt findest du etwas Passendes!

Veröffentlicht am 31.01.2012 12:09:07 GMT+01:00
Jett meint:
Mir gefiel Deine Juliet von Mary Ann Shaffer sehr gut.

Veröffentlicht am 31.01.2012 12:38:07 GMT+01:00
Mir hat sehr gut gefallen Zusammen ist man weniger allein von Anna Gavalda. Ist frisch, humorvoll und natürlich mit Happy End :-)
Wobei mir die Bücher ohne Happy End einfach länger im Gedächtnis bleiben, wie z.B. Abbitte von Ian McEwan, einfach grandios, oder Jeden Tag, jede Stunde: Roman von Natasa Dragnic, auch sehr gut.
Mein favorite ist aber Bewohnte Frau: Roman von Gioconda Belli, kaum ein Buch hat mein Herz mehr berührt.

LG Jane

Veröffentlicht am 31.01.2012 19:16:57 GMT+01:00
N. Gaisch meint:
DANKE für alle eure Beiträge :)

Veröffentlicht am 01.02.2012 08:11:37 GMT+01:00
Thrillerfan meint:
Zwei an einem Tag: Roman
Die Frau des Zeitreisenden

Könnten vielleicht auch noch was für dich sein.
Antwort auf den Eintrag von Thrillerfan:
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
 

Veröffentlicht am 01.02.2012 09:47:49 GMT+01:00
N. Gaisch meint:
Danke! Beide gelesen und für sehr gut empfunden. Aber kein happy end :/

Veröffentlicht am 01.02.2012 13:00:28 GMT+01:00
dark swan meint:
@ n. gaisch

Libellensommer von antje babendererde hat vor ein paar jahren den DeLia-preis bekommen, den preis für den besten deutschsprachigen liebesroman.

vielelicht ist das was?

p.s. hattest du meine empfehlung von andrea voß gelesen? das buch ist wirklich unglaublich schön. und mit happy end.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.02.2012 13:15:36 GMT+01:00
N. Gaisch meint:
hi! ja ich lese alle beiträge! danke für deine tipps!

Veröffentlicht am 01.02.2012 18:43:22 GMT+01:00
Hallo,

nicht zu vergessen, die großen klassischen Engländerinnen, Jane Austen und die Brontes. Die deLia-Seite ist übrigens sehr interessant, wenn man sich für Liebesromane interessiert. Da bin ich auch durch eine Empfehlung drauf gekommen. Da Du einen ähnlichen Geschmack bisher zeigst, vielleicht noch folgende Romane (bestimmt vergesse ich jetzt wieder den ein oder anderen richtig guten Roman, aber es ist auf jeden Fall eine Auswahl meiner Favoriten. Meist sind es keine reinen Liebesgeschichten und sie sind nicht immer mit happy end.

Die Liebe in den Zeiten der Cholera
Kleine Schiffe: Roman
Corellis Mandoline: BRIGITTE Liebesromane
Wasser für die Elefanten. Roman
Dshamilja - Die schönste Liebesgeschichte der Welt - die schönste Liebesgeschichte ist es für mich nicht gewesen, aber eine gute.

Auf meinem SuB/Wunschzettel habe ich noch einige Bücher, die gut klingen:

Die Geschichte der Liebe
Ali und Nino: Roman
Glückliche Ehe: Roman

Ich werde den Thread auch weiter verfolgen.

Veröffentlicht am 01.02.2012 19:57:15 GMT+01:00
@ dark swan

ich habe mir Fräulein Kellermann auf meinen SUB gelegt, auch der Libellensommer könnte mir gefallen.

"Die Liebe in Zeiten der Cholera" habe ich erst vor kurzem gelesen, soooo schöööön!

Eine Frage an alle:
Ich habe im letzten Jahr "P.S. Ich liebe dich" von Cecilia Ahern gelesen und mußte aber vor lauter Kitsch und Schmalz abrechen. Äußerst selten lege ich ein nicht fertig gelesenes Buch aus der Hand, weil ich einfach wissen will wie es ausgeht, aber hier - No chance!
Nun ist aber die Ahren ständig mit Ihren Büchern in den Bestseller-Listen und ich frage mich, ob ich es nochmal mit ihr versuchen soll? Könnt ihr mir was empfehlen?

LG Jane

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.02.2012 20:02:28 GMT+01:00
Francis Smith meint:
Hallo,

neben Zusammen ist man weniger allein von Anna Gavalda, das hier schon erwähnt wurde, kann ich Erzähl mir von der Liebe von Beate Teresa Hanika empfehlen. Wobei ich mir beim zweiten Lesen nicht mehr sicher bin, ob das tatsächlich ein Happy End ist. Ziemlich tiefgründig!

Veröffentlicht am 01.02.2012 20:20:50 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.02.2012 20:23:38 GMT+01:00
dark swan meint:
@ jane

mir geht's genauso. ich finde da vor sprachhülsen und gedankenklischees einfach keinen einzigen originellen satz. ich hab ein paar bücher von ahern angelesen - für mich alles reinfälle. ich fürchte, ihre bücher bewegen sich sämtlich im trivialen. aber sei bloß nicht traurig deswegen, es gibt noch so viele andere (und v.a. bessere) autorInnen! =)

@ n. gaisch

ich schließe mich francis schmidt an. anna gavalda kann schreiben. ich hab mit großer freude Alles Glück kommt nie gelesen. es ist keine hohe literatur, aber sehr gute unterhaltung. sie schreibt unterhaltungsliteratur mit literarischen mitteln, und das finde ich klasse. wenn man ihre bücher liest, bekommt man also nicht nur inhalt, sondern v.a. eine tolle sprache und interessante gedanken. mir hat es wirklich gut gefallen.

liebe grüße!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.02.2012 21:10:28 GMT+01:00
Tedesca meint:
Jane, mir ging's mit Ahern genauso! So ein Kitsch, mir ist echt übel geworden. Und als Hörbuch war's noch schlimmer, das Wort "Holly" löst heute bei mir noch einen Würgreflex aus...

Aber, wie Du weißt, zählt "Die Liebe in den Zeiten der Cholera" auf der Liste meiner Lieblingsbücher, und da haben wir doch noch einen Favoriten gemeinsam ;-)

Liebe Grüße
tedesca
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in romane Diskussionsforum

ARRAY(0xbcb143c0)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  31
Beiträge insgesamt:  74
Erster Beitrag:  30.01.2012
Jüngster Beitrag:  17.05.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen