Kunden diskutieren > romane Diskussionsforum

Suche Liebesromane, die unter die Haut gehen (möglichst ohne Vampire)


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 4577 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.02.2010 12:14:32 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.03.2014 08:48:16 GMT+01:00
Tati :-) meint:
Kann mir jemand einen schönen Liebesroman empfehlen, der so richtig schön süchtigmachend ist?

Fantasy darf ruhig dabei sein, aber die Liebesgeschichte sollte im Vordergrund stehen!

Ganz wichtig ist ein Happy End... Der Weg bis dahin darf ruhig steinig sein und sich auch über mehrere Bände erstrecken, aber ich finde es toll wenn am Ende alle soweit glücklich sind...

Am liebsten mag ich Liebesromane in denen sich die Hauptfiguren ihrer Liebe schon sicher sind, aber die Umstände gegen sie sind :-). Zu viel hin und her der Gefühle geht mir meistens auf den Keks...

Was mir z. B. super gefallen hat war die Highland Saga von Diana Gabaldon, die Liebenden von Leningrad und natürlich Biss :-). Und kürzlich gelesen die Werwolf Trilogie von Maggie Stiefvater. Das fand ich toll. Ist zwar nix passiert, aber ich fand es trotzdem sooooo schön!

Aber auch die Sookie Stackhouse Reihe von Charlaine Harris und die Stephanie Plum Bücher von Janet Evanovich haben mir sehr gut gefallen, auch wenn sie nicht wirklich oben genannten Kriterien entsprechen :-).

Habe auch gar nix gegen Vampire, ich kann nur die Überschrift nicht mehr ändern :-)

Über Eure Vorschläge freue ich mich sehr!

1000 Dank

LG
Tati

P.S.: wir haben hier prinzipiell kein Problem damit, wenn Autoren einmalig ihre neuen Bücher vorstellen. Aber dann bitte offen und ehrlich und mit einem kleinen Beisatz, worum es geht und warum das Buch hier rein passt. Idealerweise sollte man sich vorher hier ein wenig einlesen, um zu schauen, ob es auch wirklich passt - denn ansonsten geht der Schuss meist nach hinten los :-). Die o.g. Kriterien müssen zwingend alle erfüllt sein. Ansonsten bitte von einer Vorstellung absehen. Und wenn ich z. B. den gleichen Post in 5 Liro-Foren lese - dann stößt es mir schon ein wenig auf... Ein bisschen mehr Einsatz sollte drin sein.

Veröffentlicht am 21.02.2010 17:07:57 GMT+01:00
+++ meint:
Hast du es schon mit den anderen Büchern von Suzanne Frank versucht? Die Prophetin von Luxor ist nur der erste Teil von vieren. Die anderen heißen:
- Die Seherin von Knossos
- Die Hüterin von Jericho
- Die Händlerin von Babylon
Den letzten Teil fand ich nicht mehr so toll, sondern nur noch gut, aber die anderen beiden waren sehr schön und romantisch.

Veröffentlicht am 21.02.2010 17:48:11 GMT+01:00
Racker meint:
Hallo Tati,

magst du lieber Einzeltitel oder Serien?
Die letzten Einzeltitel, die mir gut gefielen:

Die Ehre der Am'churi: Zwei Todfeinde, aneinandergekettet, auf Gedeih und Verderb einander ausgeliefert....dead soft ist allerdings GAY-Fantasy

Ein schöner, romantisch-erotischer Piratenroman:
Der Freibeuter und die Piratenlady: Frivole Abenteuer auf hoher See

Und gerade lese ich die Serie von Kresley Cole, da kommen alle möglichen Wesen vor, bin bei Buch zwei, super!!!
Nacht des Begehrens
Kuss der Finsternis
Versuchung des Blutes

Kresley Cole hat auch ein paar historische LiRos, die mir auch gut gefallen haben!

LG,
Rachel

Veröffentlicht am 21.02.2010 17:57:13 GMT+01:00
M. Cesare meint:
Ich kann die Liebesromane von Laura Kinsale empfehlen.

LG,

Anna

Veröffentlicht am 21.02.2010 19:38:40 GMT+01:00
+++ meint:
Mir sind noch zwei zauberhafte Liebesromane eingefallen:
Palast der Winde von M.M. Kaye und Wer Liebe verspricht von Rebecca Ryman.
Sind beide schon etwas älter, aber immer noch zum Seufzen schön.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.02.2010 09:34:57 GMT+01:00
A. Wittig meint:
Lies doch mal die Bücher von Guillaume Musso. Welches, ist eigentlich egal. Ich denke, wenn du eines gelesen hast, wirst du die anderen eh auch noch
lesen wollen.

Veröffentlicht am 22.02.2010 13:02:46 GMT+01:00
Martin Suter: Lila, lila
Erik L. Rot: Jupitersinfonie
Zu beiden habe ich mich in meinen Rezessionen geäußert.
Viele Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.02.2010 13:26:01 GMT+01:00
W. Brandner meint:
Liebe Tati,
ich kann Dir Eine Nacht im Ritz empfehlen.
Ein Roman, der sich leicht liest - witzig und supergut geschrieben ist.

Gruss
Sabine

Veröffentlicht am 22.02.2010 14:29:03 GMT+01:00
lanbiya meint:
Wie immer bei solchen Wunschkriterien, empfehle ich Die Liebenden von Leningrad. Vor allem für Gabaldon-Fans ein absolutes Muss ;-)

Veröffentlicht am 23.02.2010 10:19:09 GMT+01:00
Tati :-) meint:
1000 Dank für Eure Antworten.

Hat die Liebenden von Leningrad alles in allem denn ein Happy End? Ich muss das wissen... sonst lese ich es nicht :-)

Wer Liebe verspricht fand ich einen Tick zu schmalzig und übertrieben dramatisch.

Prinzipiell mag ich lieber Buch-Reihen, mit möglichst vielen zu lesenden Seiten. Lege mich da aber nicht fest.

Ich suche auch keinen erotischen Roman (schon gar nicht über Homosexuelle Beziehungen), sondern einen mit einer ergreifenden Liebesgeschichte. Natürlich kann da auch mal eine Liebesnacht beschrieben werden, sollte aber definitiv nicht im Vordergrund stehen.

Weiterhin vielen Dank...

Veröffentlicht am 24.02.2010 19:12:57 GMT+01:00
Tati :-) meint:
keiner mehr?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.02.2010 20:08:42 GMT+01:00
K. cath meint:
hallo,

ich lese zur zeit " wer liebe verspricht".
spielt in indien und liest sich so weg, obwohl es 800 seiten hat. freue mich jeden abend weiter lesen zu können.
was auch super sein soll, ist " lucian" von isabel abedi.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.02.2010 20:19:22 GMT+01:00
K. cath meint:
oh ich sehe gerade, wer liebe verspricht ist dir zu schmalzig, dann versuche es mal mit "I.M. " von conny palmen. ich weinte sehr danach.
ahoi

Veröffentlicht am 25.02.2010 11:46:52 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.02.2010 12:05:26 GMT+01:00
lanbiya meint:
Tati, Die Liebenden von Leningrad hat ein Happy End. Es gibt ja noch 2 Folgebände, wobei ich aber den 3. Band nicht so gelungen fand (der ist sozusagen ein ganzes Buch lang "Happy End" und damit in meinen Augen etwas langweilig). Aber wenn du zumindest den 1. und 2. Band nicht liest, verpasst du wirklich was. Kannst ja dann immer noch entscheiden, ob du den 3. noch lesen magst ;-)

1. Band: Die Liebenden von Leningrad
2. Band: Tatiana und Alexander
3. Band: Land der Lupinen

Veröffentlicht am 25.02.2010 14:30:50 GMT+01:00
Tati :-) meint:
@ lanbiya: Dankeschön :-), da komme ich wohl nicht um die Liebenden von Leningrad rum.

@ K. cath: Auch dankeschön! Während des Buches weinen ist für mich O.K., aber danach möchte ich ein gute Gefühl haben :-) Wer Liebe verspricht fand ich schon auch gut und habe es schnell gelesen, aber irgendwie war es einen Tick zu viel von allem. Trotzdem würde ich so ein Buch auch wieder lesen und mich wahrscheinlich dran erfreuen :-)

Was für mich mittlerweile gar nicht mehr geht sind die Bücher von Susanne Elisabeth Philips. Da ist es wirklich so, dass wenn man eins gelesen hat, kennt man alle.
Immer viel zu konstruiert und sowas von vorhersehbar: der wunderschöne Romanheld, der aber aufrund von schlechten Erfahrungen nicht mehr fähig ist zu lieben, und dann die natürlich auch wunderschöne aber von Selbstzweifeln geplagte Heldin, die sich dann doch verliebt, obwohl es am Anfang nur körperlich war. Und nach furchtbarem Showdown merkt er dann, dass er doch wieder lieben kann....
Ein, zwei Bücher fand ich ja ganz nett, aber spätestens beim vierten war ich total angenervt, immer wieder dasselbe zu lesen.

Wie auch immer, ein wenig Spannung darf die Geschichte ruhig haben.

Veröffentlicht am 25.02.2010 16:29:56 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.02.2010 16:35:11 GMT+01:00
Babette. H. meint:
Hallo Tati, "I. M." von Connie Palmen kann auch ich empfehlen, (bitte viele Taschentücher bereithalten),
aber eigentlich lautet mein Tip des Tages: "Fallers große Liebe" von Thommie Bayer.
Das Buch ist gerade erschienen, aber ich hab es schon durch, da es einen riesigen Sog hat, und man von der Liebesgeschichte darin wahrlich nichts anderes behaupten kann, als dass sie einem tief unter die Haut geht. Für mich schon jetzt ein Highlight des Bücherfrühlings.

In einem anderen Forum habe ich entdeckt, dass Du "Gut gegen Nordwind" magst. Ich denke, da dürfte T. Bayer mit seinem "Faller" deinen Geschmack ziemlich genau treffen.

Grüße
Babette

Veröffentlicht am 26.02.2010 12:45:18 GMT+01:00
Tati :-) meint:
@Babette: Hört sich gut an. Danke!

Veröffentlicht am 28.02.2010 09:16:51 GMT+01:00
Tati :-) meint:
@Babette: Haben die Bücher von Connie Palmen ein Happy End?

Veröffentlicht am 28.02.2010 12:25:25 GMT+01:00
Babette. H. meint:
@Tati: Nein. Aber Liebesgeschichten ohne Happy End sind m.E. sowieso die besseren, da sie so schon mal nicht Gefahr laufen, süsslich-kitschig zu werden und trotzdem sehr schön sein können. Siehe "Gut gegen Nordwind", dessen Ende ich zwar schockender aber viel besser und richtiger fand als das von "Alle sieben Wellen". Zum Nachdenken gab es da nix mehr.

Veröffentlicht am 28.02.2010 13:15:50 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.02.2010 13:16:19 GMT+01:00
Heike Moshe meint:
Wie wärs mit "Die Tochter der Wälder" und den Folgebänden? Hat nur gute Rezensionen, die ich voll und ganz unterschreiben kann.
Kennst du schon "Die Teerose" von Jennifer Donnelly? Auch davon soll es noch 2 Fortsetzungen geben, wovon allerdings erst eine erschienen ist.
Dann kann ich dir noch "Die Waldgräfin" (Triologie) von Dagmar Trodler empfehlen, v.a. wenn du "Die Liebenden von Leningrad" mögen wirst.

Veröffentlicht am 28.02.2010 13:48:16 GMT+01:00
A. Erb meint:
Ich liebe "Zwischen Himmel und Liebe" von Cecilia Ahern. Wenn du das noch nicht gelesen hast, solltest du es unbedingt nachholen. Ich bin normalerweise nicht so die Liebesromane-Leserin, aber der ist einfach zauberhaft.

Veröffentlicht am 28.02.2010 14:26:09 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.03.2010 09:07:43 GMT+01:00
Tati :-) meint:
@Babette: Ich gebe Dir da vollkommen recht, aber im Moment möchte ich wirklich nur Sachen mit Happy-End lesen, auch wenn die Gefahr besteht, dass die Bücher in Kitsch ausarten.
Zur Zeit lese ich lieber ansatzweisen Kitsch, der bei mir ein positives Gefühl hinterlässt, als ein anspruchsvolles Buch, nach dem ich deprimiert und nachdenklich bin.
Gerade wenn ein Buch gut ist und dann ein tragisches Ende hat, lässt mich dieses so schnell nicht mehr los... Gut gegen Nordwind fand ich natürlich auch viel besser als alle Sieben Wellen, aber besser gefühlt habe ich mich nach Teil zwei...

Das hat aber sehr mit meiner momentanen Gefühlslage zu tun und ändert sich
hoffentlich auch wieder :-) Dann bin ich wieder bereit für gute Bücher mit tragischem Ende.

Wobei am liebsten hätte ich ja ein anspruchsvolles Buch mit Happy-End, soll es ja auch geben.... :-)

1000 Dank Eure Antworten.

Veröffentlicht am 28.02.2010 15:16:22 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.02.2010 15:25:58 GMT+01:00
Babette. H. meint:
@Tati:Ntürlich gibt es anspruchsvolle Bücher mit gutem Ende. Beispielsweise "Deine Juliet" von Mary Ann Shaffer oder "Zusammen ist man weniger allein" von Anna Gavalda. Oder "Madame Cottard und eine Ahnung von Liebe" von Rainer Moritz. Und auch "Siebzehn Silben Ewigkeit".

Veröffentlicht am 28.02.2010 17:16:04 GMT+01:00
Tati :-) meint:
@Babette: Danke für Deinen Input. Bin halt momentan schräg drauf und Happy-End süchtig, was soll man da machen :-) Aber ich denke, Du verstehst was ich meine.

LG
Tati

Veröffentlicht am 01.03.2010 11:46:37 GMT+01:00
Tati :-) meint:
Habe mir die Liebenden von Leningrad bestellt. Da bin ich ja mal gespannt...
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 184 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in romane Diskussionsforum

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Zitate, Aphorismen, Teststellen die Euch besonders gafallen haben :) 3119 Vor 3 Stunden
Kurze, knackige Gedichte 2251 Vor 3 Stunden
Suche interaktive Kinderbücher, so was ähnliches wie "Die drei ???" 1 Vor 9 Stunden
Interessante Liebesromane mit erwachsenen Protas 8325 Vor 11 Stunden
Suche Liebesromane, die unter die Haut gehen (möglichst ohne Vampire) 4576 Vor 12 Stunden
Suche für meine Mutter Romane,egal aus welcher Kategorie,in denen die Protagonistin so um die 60 jahre alt ist. 7 Vor 17 Stunden
Suche Liebesromane: Thema junge Frau verliebt sich in älteren Mann 44 Vor 17 Stunden
A. J. Cronin.....ganz schwer 8 Vor 18 Stunden
Suche Romane mit Männlichen Protagonisten. 33 Vor 2 Tagen
Geheimtipp / (noch) unbekannte Bücher 104 Vor 2 Tagen
neue Autoren 94 Vor 2 Tagen
E-Book-Autoren stellen ihre Romane vor 766 Vor 2 Tagen
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  660
Beiträge insgesamt:  4577
Erster Beitrag:  21.02.2010
Jüngster Beitrag:  Vor 12 Stunden

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 40 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen