Kunden diskutieren > rock Diskussionsforum

Der Jeder-nennt-ein-Lied-und-der-...


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 542 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.11.2011 16:33:11 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2011 17:34:45 GMT+01:00
Papa Gans meint:
DER JEDER-NENNT-EIN-LIED-UND-DER-NÄCHSTE-KOMMENTIERT-ES-THREAD

Regeln:

1. Kommentar zum Lied über Dir abgeben
2. Selber ein Lied nennen
3. Ignorieren ist unfreundlich :-)

Erlaubt mir den Anfang zu machen:

RHCP - "The Adventures of Rain Dance Maggie"
http://www.youtube.com/watch?v=H8QoB3sifzw&ob=av2e

Veröffentlicht am 21.11.2011 17:19:10 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2011 17:31:41 GMT+01:00
Steffen Frahm meint:
Red Hot Chili Peppers. Ich besaß einst die "Blood Sugar Sex Magik", habe sie in ihrer Zeit oft gehört und zu Giveitawaygiveitawaygiveitawaynaaaooh getanzt, denn dazu gab es damals ja reichlich Gelegenheit. Ebenfalls "damals" gab es mindestens 3 Hände voll Bands, an denen mir sowieso mehr gelegen war als an den Red Hot Chili Peppers. Die Platte war der hotte Schitt der Sesong, ich fand's ganz geil, habe es mir gekauft, und nach einiger Zeit war's VORBEI. Hatte sich ausgereizt, wurde langweilig und das sehr nachhaltig. Seitdem habe ich mich nicht mehr für RHCP interessiert. Ich respektiere sie, ihr musikalisches Können und die Tatsache, daß sie sich einen unverwechselbaren Sound erarbeitet haben; ich respektiere es auch, wenn man ein Haufen teilzeitdrogenabhängiger Muckibuden-Narzißten phrom phookin' L.A. ist und dabei im Großen und Ganzen überlebt. Aber sonst? Nichts für mich dabei. Die "Schilliepeppers", wie sie von Millionen Metallica-Normalos genannt werden, sind für mich der Inbegriff überkommener Funkrock-Mainstream-Langeweile. Everybody's prollige Rumsbuden-Kapelle. Ich habe "The Adventures Of Rain Dance Maggie" gehört und fand es belanglos.

MANIC STREET PREACHERS: The Everlasting [1998]; das Video ist von 2009, eine Live-Version, die sie bei "Later With Jools Holland" gespielt haben...

http://www.youtube.com/watch?v=FKiGmween1I

[nette Thread-Idee, wahrscheinlich etwas zu ambitioniert für den Schuppen hier; aber mal kucken, wie es sich entwickelt...]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2011 17:41:07 GMT+01:00
ok ... Manic Street Preachers ...

Die habe ich sehr spät (zu spät) kennengelernt und muss sagen, daß http://en.wikipedia.org/wiki/If_You_Tolerate_This_Your_Children_Will_Be_Next für mich das Beste ist was die Jungs gemacht haben. Ich habe mir die gerade erschienen Best of Anthology Singles Collection gekauft und finde Ihre Anfänge etwas komisch aber dann mittendrin in Ihrer Karriere haben die tolle Songs gemacht.

Ein Wort zur den RHCP, die mag ich erst seit dem Album By the way komplett von allem vorher hat es ne Best of auch getan.

http://www.youtube.com/watch?v=_cjlwsyXyos
The Cult: Rise

Mit dem Song begann meine 2te Liebe zu der Band, nach dem unsäglich schlechten "selftitled" Album mit dem Widder war es bei mir aus ... aber hier haben Sie es mal wieder geschafft ... I like it!!!

Veröffentlicht am 21.11.2011 17:53:09 GMT+01:00
Sehr guter Song. The Cult mag ich generell sehr gerne, und das vergleichsweise harte "Beyond Good And Evil" (auf welchem sich "Rise" befindet) war damals ein erstaunlich gutes Album, was ich ihnen gar nicht mehr zugetraut hätte. Leider kam danach nichts Relavantes mehr.

Ebenfalls ein Wort zu den RHCP: Für mich ist es umgekehrt, ab "By The Way" sind sie für mich strunzlangweilig geworden, nach dem immer noch passablen "Californication"-Album kam nur noch dudelige Langeweile.

http://www.youtube.com/watch?v=Lh4Znod70zA

Spiritual Beggars - Per Aspera Ad Astra

Für mich ist "Ad Astra" enes der besten Rockalben überhaupt. Die dreckige Mischung aus Stoner- und 70er-Rock mit der Stimme von Spice ist einfach fantastisch; meine Meinung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.11.2011 18:54:19 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.11.2011 18:59:19 GMT+01:00
Schmitty meint:
Ich kenne keine ganzen Alben von SB, nur einzelne Stücke. Dieses habe ich mir jetzt, bevor ich den Kommentar hier schreibe, mehrfach angehört.

Es ist nicht übel was die Jungs da machen, klingt irgendwie nach alles Rechtsbruch und hart. Auf der anderen Seite verbinde ich heute mittlerweile nur noch erhöhten Testosteron Ausstoß und den männlichen Habitus, so nach dem Motto: "Ich habe den Längsten und die dicksten Eier!", mit dieser Art von Musik.

Irgendwie klingt es für mich danach als würden diese Burschen sich wünschen in einer anderen Zeit zu leben von der sie glauben, daß sie musikalisch besser war, wie die heutige Zeit. Ich denke mal das ist m.E. Wunschedenken. Irgendwie klingt es auch alles so als sei es schon mal dagewesen, nur möglicherweise besser.

Jetzt mein Stück

Plastikman - ASK yourself

http://m.youtube.com/index?desktop_uri=%2F&gl=DE#/watch?v=eh5DR3WHyss

Mein Stalker war auch schon da.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 09:37:06 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.11.2011 09:37:31 GMT+01:00
Dass DIR das nicht gefallen würde, war mir schon irgendwie klar. :) Dein Stück kann ich leider nicht anhören und beurteilen, da ich hier auf der Arbeit keinen Sound habe. Das soll mein Nachposter übernehmen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 09:46:10 GMT+01:00
da von den meisten usern keiner bock hat auf posts vom XXX zu antworten, weil man sowieso ne blöde anmache kassiert, ist der thread wohl hiermit erloschen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 09:59:09 GMT+01:00
Grendel meint:
Yep - er beherrscht das Forum in negativen Sinne; Verhalten trägt leider schon leicht faschistoide Züge.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 10:57:45 GMT+01:00
Na, das würde ich hier aber so nicht sagen. Er kann mit dem von mir geposteten Stück nichts anfangen, ist dabei aber nicht ausfallend geworden und hat nur geschrieben, wie er es empfindet. Das ist doch eigentlich Sinn der Sache.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 11:06:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.11.2011 14:26:54 GMT+01:00
OK, Back to business:

Ich habe mir den Plastikman Track jetzt schon viermal angehört. Der Clip passt gut zum Song. Die Musik? Fänd ich als Untermalung in einem Horrorfim sehr gut. Den Track ohne Bilder anhören? Nee, dafür finde ich ihn zu langweilig und eintönig. Ist das Minimal? Würde zumindest passen. Das düstere Element gefällt mir, aber irgendwie müsste imho mehr passieren. Insofern: Not my cup of tea!

Zu Blabbermouth: Hast Du die Manics je live gesehen? Wirklich geil! Solltest Du, falls noch nicht geschehen, dringen nachholen!

Hier mein Track:

Roxy Epoxy & The Rebound - Spider & The Leach
http://www.youtube.com/watch?v=bpfoF1FXK2Y&feature=related

Ich fand die EPOXIES mit ihrem 80ies Synth Punk schon cool. Aber solo kann Roxy noch viel mehr...leider erst ein Album!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 11:27:14 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.11.2011 11:29:50 GMT+01:00
Grendel meint:
Yep - Flami, der Song ging bereits beim 1. Mal gut ins Ohr..könnte etwa die rockigere Variante von PJ Harvey werden..Song und Band sind mal notiert, um mir ein weiteres Bild zu machen! Dachte erst,dass da etwas in Richtung Gothic o.ä. kommt, aber musikalisch schön nach vorne treibender Song.

http://www.dailymotion.com/video/xcsz0c_cracker-teen-angst-what-the-world-n_music

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 11:33:14 GMT+01:00
die mag ich ja ... nur sein gesang ist anstrengend, dann lieber gin blossoms oder replacements oder ...

Veröffentlicht am 22.11.2011 11:36:03 GMT+01:00
http://www.youtube.com/watch?v=3DEq-xas898

Stereo MC's "Boy" (feat. Jamie Cullum)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 11:39:13 GMT+01:00
Grendel meint:
Von den schclechten Sängern aber m.E. noch einer der besseren...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 11:41:54 GMT+01:00
seine stimmlage sagt mir nicht so zu ... ansonsten alles sehr gut und gefällt mir

Veröffentlicht am 22.11.2011 12:07:47 GMT+01:00
Steffen Frahm meint:
Grendel und Blabber, Euer Problem ist, daß Ihr auf BRs Attitüde immer wieder reinfallt und Euch nach gefühlt 100 Jahren immer noch nichts Besseres einfällt, als stumpf dagegen zu halten; sei's, indem Ihr versucht demonstrativ drüber zu stehen; sei's, indem Ihr versucht, zu "argumentieren"; sei's, indem Ihr einfach auch unter die Gürtellinie haut und dabei keinen Deut eleganter als BR unterwegs seid. Und wenn Ihr Euch dann mal wieder öffentlich einig seid und Euch über BR das Maul zerreißt, dann muß ich bald spucken. Ich finde das so billig doppelbödig, in einem Internet-Forum scheinbar ÜBER jemand anders zu tratschen, Ihr Waschweiber, dabei ist doch klar, daß Ihr indirekt MIT Eurem Mob-Objekt kommuniziert. Das habt Ihr damals bei Herrn Stangl schon so gemacht, und seitdem hat es keine Entwicklung gegeben. Unkreative Mopsigkeit, mehr bringt Ihr nicht zustande.

Die Störung in diesem Thread kam aus meiner Sicht ganz klar von Euch, zuerst von Blabber, der den Thread mal eben für "...wohl hiermit erloschen..." erklärt - und Grendel kommt yeppend hinterher. Ihr scheint, im Gegensatz zu Doc Pain und Flami Merkzettel, BRs Post gar nicht gelesen zu haben; lieber gleich auf die Pauke hauen, weil da "Bladie Reloaded" steht.

Petz, Du bist dran. Welchen öden Mainstream-Indie-Gassenhauer setzt Du uns vor?

Veröffentlicht am 22.11.2011 12:13:24 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 02.02.2012 17:22:25 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 12:26:03 GMT+01:00
Grendel meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 22.11.2011 12:28:48 GMT+01:00
Snufkin meint:
Zu den Stereo MCS; Ich schwebe durchaus gerne in der Melancholie, allerdings nicht den ganzen Tag, sondern eher gegen Abend (und das auch seltener mit Klavierstücken). Jamie Cullum ist ein genialer Typ, hab mir von dem die Live-DVD Jamie Cullum - Live at Blenheim Palace zugelegt, die ist wirklich zu empfehlen. Das Stück selber würde ich mir nachts bei der Heimfahrt im Zug anhören, oder vor dem Schlafenlegen, nicht weil es so langweilig ist, sondern eher beruhigend. Jetzt aber mal wieder ein kleines Brett aus dem Hardcore-Untergrund, die für mich ein absoluter Geheimtipp sind:

TRC - "My Mistake"
http://www.youtube.com/watch?v=YQCkvMoUAFg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 12:31:35 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.11.2011 13:01:20 GMT+01:00
Steffen Frahm meint:
Die Kategorie "...wenigstens anhören kann..." verstehe ich nicht. Ich glaube, unterm Strich besagt sie nichts weiter als "gefällt mir". "...wobei "öde" objektiv beurteilt zu sein scheint..." verstehe ich auch nicht, weil "öde" bzgl. irgendeiner Musik 1 total subjektives Votum ist. Gegen den von Dir vorgeschlagenen Song habe ich nichts einzuwenden. Ich mag ihn so 1-2 Mal ganz gern hören, darüber hinaus ist er mir zu glatt. Jamie Cullum ist ein ziemlich cooler Typ, soweit ich es mitbekommen habe, und ein fantastischer Musiker, bietet mir aber wenig, woran ich andocken kann. Klavierspielende Sänger (bzw. umgekehrt) sind sowieso nicht so meine Spezialkategorie.

Schön, daß Du meine Vorwürfe "...lustig..." findest. Gleich kommt Grendel und spricht von "mangelndem Rückgrat". Ansonsten: An Diskussionen ist mir nicht gelegen, die führen meist zu nichts.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 12:43:59 GMT+01:00
TRC - My Mistake

ist ganz ok, reisst mich aber nicht vom hocker ... der sänger klingt ein wenig wie der gute Ice T

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 13:20:22 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.11.2011 13:34:59 GMT+01:00
Steffen Frahm meint:
Von TRC habe ich noch nie gehört. Leider muß ich sagen, daß "solche Musik" noch nie mein Ding war. Mir gingen RAGE AGAINST THE MACHINE seinerzeit nach kurzem Aufhorchen ob ihres neuartigen Sounds auch ziemlich schnell total auf den Geist. Diesen Crossover aus Rap und Metal, möglichst noch mit im weitesten Sinne funky groovender Rhythm Section - nicht mein Ding. Und im Pool solcher Bands scheinen mir TRC noch nichtmal herausragende Vertreter zu sein. Eher unterdurchschnittlich. Gähn.

DAVID BOWIE: Heroes [1977]

Die Studioversion. Ich habe kein Video gefunden, das die lange und definitive Fassung zeigt, aber ich glaube, der Song ist bekannt genug. Ich weiß, die Kommentare sollen eigentlich von Anderen kommen, aber: Für mich ist "Heroes" die Realisierung des PERFEKTEN SONGS. Das ist ja unter Msikfreunden fast schon eine mystische Kategorie, und niemand weiß so recht, was ihn ausmacht, den perfekten Song. "Heroes" IST aus meiner Sicht perfekt: Text und Musik beleuchten und verstärken sich gegenseitig, der Song ist vom ersten Ton an wie ein Strom, der einen mitreißt, wie ein Sog, in den man hineingerät. Der Text formuliert eine Vision, eine Utopie, eine Sehnsucht, und Bowies sich selbst immer mehr entgrenzender Gesang lädt die Worte mit unendlich viel Gefühl auf. Majestätisch, schön und abgründig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 13:32:53 GMT+01:00
eins meiner lieblingssongs von bowie ... davor liegen nur die sachen mit tollen gitarre vom SRV

und dahinter liegen ne menge sachen, da ich komplett mit bowei nie warm geworden bin ... habe mich letztens an tin machine versucht --> ist fehlgeschlagen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.11.2011 13:38:07 GMT+01:00
Steffen Frahm meint:
Naja, TIN MACHINE...Das war leider gar nichts, abgesehen von "I Can't Read". Bowie als erdige Rocksau mit Schweinegitarren und Baller-Schlagzeug. Die Idee, "einfach nur" Mitglied einer Band zu sein, was für ein Quatsch. Mark E. Smith sagte damals, mit "Tin Machine" hätte Bowie die britische Rockmusik um Jahre zurückgeworfen. Ich sage: Zumindest SICH SELBST hat er damit keinen Gefallen getan.

Veröffentlicht am 22.11.2011 14:56:26 GMT+01:00
Schmitty meint:
Also mit Tin Machine konnte ich mich damals als das erste Album erschien Ende der 80er gut anfreunden. Zu der Zeit hatte Bowie selbst m.E. als Solokünstler ein Tief. DIe damals veröffentlichen Alben unter seinem Namen waren doch sehr schwach und blieben bei mir nicht hängen.

Mir gefiel an Tin Machine eigentlich dieses Bandgefüge. Reeves Gabrels(glaube mal das der so hieß) an der Gitarre spielte für damalige Verhältnisse eine "dreckige" und schräge Klampfe und diese Brüder(fällt mir gerade der Name nicht ein) an Bass und Drums waren schon sehr gut. Das Songwriting allerdings hätte besser sein können. Fand aber meistens gut was die Band dann als ganzes aus diesem "mittelmäßigen" Songwriting macht.

Liaisons Dangereuses - Los Ninos Del Parque

http://www.youtube.com/watch?v=G8t5rAIV3WY

PS: werde mich zu den Äusserungen hier von Grendel und Petz nicht äussern. Sind sie doch eines Kommentars unwürdig.
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 22 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in rock Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Diskussion:  rock Diskussionsforum
Teilnehmer:  30
Beiträge insgesamt:  542
Erster Beitrag:  21.11.2011
Jüngster Beitrag:  30.10.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen