Kunden diskutieren > rock Diskussionsforum

Musikalischer Stoff, um den es sich noch zu kümmern gilt.


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 27 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 01.09.2014 10:44:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.09.2014 10:53:47 GMT+02:00
Grendel meint:
Von den aufgeführten Bands habe ich lediglich diverse einzelne Songs auf Samplern o.ä.; von der ein- oder anderen Band will ich mir Platten zulegen.

Wer kann was evtl. zu einer Band sagen?

- Throwing Muses (Indie/Alt)
- My Dad is Dead (Postpunk-Indie)
- Sunny Day Real Estate (Alt., Emo)
- Veruca Salt (Alt-Indie)
- Silver Jews (Indie)
- Thee oh Sees (Psych-Garagerock)
- Concrete Blonde (Alt-Punk-Pop)
- Ramshackle Glory ((Folkpunk)
- Mano Negra (Latin Folk, Alt)
- Natural Snow Buildings (PsychFolk, Ambient)

Danke für evtl. eingehende Anregungen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.09.2014 13:49:52 GMT+02:00
Mano Negra kann ich nur empfehlen. Auf Platte machen die schon guten Sound, aber live waren sie unschlagbar! Wilder Mix aus allen möglichen Folk- und Rockstilen der Welt. Gesungen in französisch, spanisch, englisch, arabisch... Ich bin bis heute traurig, dass Manu Chao die Band zugunsten seiner eher beschaulichen Solo Sachen aufgegeben hat. Mano Negra waren wild, aufregend und absolut hinreissend...

Folgende Alben gibt es:

Patchanka (1988) 8/10
Puta's Fever (1989) 9,5/10
King Of Bongo (1991) 8,5/10
Amerika Perdida (Compilation für den US Markt, 1991) 9,5/10
In The Hell Of Patchinko - Live (1992) kann ich nix zu sagen, weil ich fast nie Live Alben kaufe...
Casa Babylon (1994) 7,5/10

Den besten Überblick verschafft Dir aber sicherlich die Compilation Best of:Lo Mejor

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.09.2014 12:41:36 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.09.2014 13:38:46 GMT+02:00
Grendel meint:
Hey Flami, habe die Puta's Fever mal durchgehört und gleich bestellt...thx!

Gelungener Mix aus vielen Stilrichtungen.

Veröffentlicht am 02.09.2014 17:18:26 GMT+02:00
Da Grendel das hier schon mal gestartet hat, häng ich mich dran.

Ich wollte mich immer mal näher mit NEUROSIS beschäftigen, habe aber keinen Überblick, welche Alben da zu empfehlen wären...

Irgendjemand da, der mir helfen kann???

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.09.2014 18:42:46 GMT+02:00
Hans A. Plast meint:
Ich hab keine Ahnung von nix. Kann irgendjemand endlich mal helfen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.09.2014 21:32:59 GMT+02:00
Steffen Frahm meint:
THROWING MUSES: Finde ich sehr gut. Meiner Meinung nach eine der eigenwilligsten Indierock-Bands rooted in the 80s, und das liegt nicht nur an Kristin Hershs intensivem (nach 280 Throwing-Muses-Songs in Folge nervigem) Gesang, sondern auch an dem stellenweise wirklich überraschenden Umgang mit Harmonien, Arrangements und Tempi, den die Band vor allem auf den früheren Alben pflegte. Zur Erlangung eines guten Überblicks empfehle ich die "Anthology" (Die Doppel-CD-Version ist noch aussagekräftiger, kostet aber zumindest hier sehr viel ¤¤¤), das stimmigste Album ist wahrscheinlich die "The Real Ramona" [1991], auf der allerdings schon eine gewisse Glättung eingetreten war...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.09.2014 22:06:49 GMT+02:00
Steffen Frahm meint:
NEUROSIS, Alder?!! Zu den ersten 2 Alben kann ich nix sagen, weil ich sie nicht habe. Sollen aber sehr HC-lastig bzw. thrashmetallig sein, keine Ahnung. Ab der "Souls At Zero" [1992] haben sie aber angefangen, ihre Musik doomiger zu machen: Verlangsamung, Dehnung, Streckung und dadurch maximale Intensivierung orkanartigen Leids. Neurosis sind eine der intensivsten, gnadenlosesten, in all ihrem Sich-selbst-die-Seele-rausreißen aber auch ehrlichsten Bands, die ich je gehört habe. Ein Erlebnis! Ich empfehle:

- Through Silver In Blood [1996]
- A Sun That Never Sets [2001]
- The Eye Of Every Storm [2004]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.09.2014 22:14:58 GMT+02:00
Danke Steffen! Die 2001er Scheibe hatte ich bereits im Auge. Werde ich dann wohl mal einsacken und mich dann weiter vorarbeiten...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2014 07:40:16 GMT+02:00
Grendel meint:
Ich fange mal mit der Real Ramona an - thx. Steffen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2014 17:08:52 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.09.2014 18:23:15 GMT+02:00
Grendel meint:
The Real Ramona - Throwing Muses

Eine weitere Episode der never ending story "warum bloß hat das so lange gedauert, bis ich auf die gestossen bin?" - The Real Ramona ist für mich ein Juwel; jeder Song hat eine schöne Hookline, dazu angemessen perfektes Gitarrenspiel mit einer Sängerin (Frau Hersh), die mir einfach zusagt. Der Trommler scheint ein guter zu sein - warum nur, warum so lange gewartet?

Danke Steffen - da werde ich mich tiefer reinknieen, weil die Songs auf der Anthology mich ebenfalls voll angesprochen haben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2014 20:20:06 GMT+02:00
King0531 meint:
Grendel,

ist aber auf Dauer immer irgendwie das Gleiche...2-3 Alben reichen.
Ja...kann man ins Regal stellen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2014 21:56:48 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 03.09.2014 22:04:23 GMT+02:00
Steffen Frahm meint:
Ja, klar. Man BRAUCHT wahrscheinlich nicht alles. Hatte ich ja schon angedeutet. 2013 ist übrigens ein neues Album v. denen erschienen.

Grendel, freut mich sehr, daß "...die Muses...", wie wir Fans sie wissend nennen (hehe), erstmal so eingeschlagen haben bei Dir. Sascha könnte da sicher auch Einiges zu sagen, wird er aber wohl nicht tun.

Flami, Neurosis sind einfach echt 'ne Bank. Das ist anstrengende, fordernde Musik, aber man bekommt auch was dafür. Je länger man das hört, desto mehr nimmt man auch eine geborstene, desolate Schönheit darin wahr.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2014 22:00:23 GMT+02:00
King0531 meint:
Ich weiß...braucht man das.??

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2014 22:02:16 GMT+02:00
Ich mochte ja immer Tanja Donnellys Band BELLY lieber als die Muses...aber das ist wohl Geschmackssache. Star war schon ein feines Album. Und "Feed The Tree" ein wunderschöner Song!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2014 22:05:00 GMT+02:00
Steffen Frahm meint:
Naja, ich hab's mir bestellt, nich? Ich hätte das schon gern.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2014 22:05:49 GMT+02:00
Steffen Frahm meint:
Die "Star" ist super. Die Solo-Alben von Donelly lassen dann allerdings schon ziemlich nach.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2014 22:13:53 GMT+02:00
King0531 meint:
Na denn...gerne

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2014 22:16:21 GMT+02:00
King0531 meint:
Ich war mal Fan von den verschiedenen Gruppierungen innerhalb
des Labels.
Ich habe keine CD mehr.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2014 08:59:22 GMT+02:00
Mr. X meint:
Sunny Day Real Estate
- Für mich eine der besten "Emo"-Bands der 90er. Bestes Album für die einen wohl das Debüt "Diary" von 1994, andere hören lieber ihr Album Nummer drei "How It Feels to Be Something On". Ich kann mich da nicht entscheiden.

Veruca Salt
- Entstanden zu Grunge-Zeiten 1993/1994. Das Debüt "American Thighs" kracht ganz ordentlich. Die Nachfolger sind dann eher mittelmäßig.

Silver Jews
- Referenzalbum ist hier eindeutig "American Water" von 1998. Tolles Album das aber unverständlicherweise immer Geheimtipp geblieben ist. Höre ich seit dieser Zeit immer mal wieder. Bis jetzt keine Abnutzungserscheinungen. Hinreißende Mischung aus Indie-Rock (als der Begriff noch eine Bedeutung hatte) und Alternativ Country. David Berman knödelt sich durch ein Album ohne Ausfälle. Auch die anderen Alben sind sehr hörenswert. Einzig das Letzte "Lookout Mountain, Lookout Sea" von 2008 hat mich nicht so ganz erreicht damals. Hm, sollte ich nochmal versuchen.

Concrete Blonde
- Hatten ihre große Zeit Anfang der 90er. Bestes Album ist "Bloodletting" von 1990. Ist Alternativrock mit Gothic-Elementen. Darauf zu finden ist auch ihr größter Hit "Joey". Bekam damals sehr gute Kritiken. Höre ich auch immer mal wieder, macht immer noch Spaß. Der Nachfolger "Walking In London" war dann mainstreamiger ohne den Ghotic-Teil, aber trotzdem noch ganz hörenswert. Die anderen Alben sind eher mittelmäßig, nie richtig schlecht aber auch nie mehr so gut wie "Bloodletting". Aber einzelne Songs gibt es dort auch zu entdecken.

Throwing Muses und Mano Negra wurden ja schon ganz brauchbar beschrieben.

Veröffentlicht am 04.09.2014 13:08:16 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.09.2014 13:16:04 GMT+02:00
Grendel meint:
Danke für die Anregungen - leider falle ich immer wieder auf alte Angewohnheiten zurück und höre Sachen, die ich z.T. schon 186 x gehört habe.

Z. Zt. läuft Gordon Lightfoot, später gehe ich mal was von den Silver Jews an.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2014 13:46:12 GMT+02:00
Otto I. meint:
Grendel,lass dir hier nichts weismachen!
Deine alten Angewohnheiten sind nicht schlechter als...ständig einer musikalisch geborstenen,desolaten Schönheit hinterherzuhecheln und diese für ein paar Tage zu lobpreisen.
...knall dir den Gorden auch noch zum 187x rein!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2014 13:50:33 GMT+02:00
Hans A. Plast meint:
Nun Grendel zeigt Entwicklungspotential du mit deinem Post halt nicht

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2014 13:56:06 GMT+02:00
Otto I. meint:
Das du Leichtmatrose den tönernen Tellerrand erreichst ist mir klar...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2014 13:59:21 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.09.2014 14:00:09 GMT+02:00
Otto, das Eine schliesst das Andere doch nicht aus, oder? Manche von uns sind es halt leid, die hundertste Beatles Mono-Stereo-Quadrophonie Remaster Box oder die fünfzigste Led Zeppelin-klingen-jetz- noch-besser Wiederveröffentlichung zu kaufen, die wir eh schon jeweils dreimal im Regal haben und die meist gar nicht soooo spektakulär ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2014 14:04:56 GMT+02:00
Otto I. meint:
richtig...nur braucht sich Grendel nicht dafür zu entschuldigen!
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in rock Diskussionsforum

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Bitte nur in Songtiteln zu mir sprechen ! 3046 Vor 41 Sekunden
Nur 20 Fragen erlaubt ! 438 Vor 9 Minuten
Baker's Dozen + 1 -Teil II - 3207 Vor 16 Minuten
Assoziationen "grenzenlos"...!!! 1503 Vor 18 Minuten
3 5428 Vor 36 Minuten
Weiter gehts ihr Proggies - Teil 2 8691 Vor 2 Stunden
Und welche MUsik hört ihr jetzt? Das Orginal. 7322 Vor 2 Stunden
Thread in den jeglicher Unfug reingeworfen werden kann! 2865 Vor 4 Stunden
Welches Album rotiert gerade in Eurem Player ??? - "Was-läuft-Thread-Re-Reloaded" 3566 Vor 4 Stunden
Through The Decades Of Rock (All Open) 1780 Vor 6 Stunden
Politik 9051 Vor 8 Stunden
What's on TV? 776 Vor 14 Stunden
 

Zur Diskussion

Diskussion:  rock Diskussionsforum
Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  27
Erster Beitrag:  01.09.2014
Jüngster Beitrag:  05.09.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen