Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos OLED TVs Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Kunden diskutieren > rock Diskussionsforum

Politik

Diese Diskussion hat die maximal zulässige Länge erreicht. Weitere Beiträge sind leider nicht mehr möglich. Neue Diskussion starten


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
51-75 von 1000 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 01.08.2013 07:31:54 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2013 07:43:27 GMT+02:00
... meint:
Naja, sonderlich toll finde ich die Obama-Regierung nicht. Was die momentan tut, ist ziemlich daneben. Z.B. dass sie Israel gezwungen hat, 104 verurteilte Kriminelle, darunter Massenmörder, freizulassen, nur um eine neue Runde sinnloser "Friedensgespräche" zu eröffnen, ist ein Skandal. Das ist so, als würde man sich auf Gespräche mit dem NSU einlassen, allerdings unter der Bedingung, vor Beginn der Verhandlungen Beate Zschäpe frei zu lassen.
Obama ist ein miserabler US-Präsident! Von seinem katastrophalen Auftritt in Kairo bis zur einseitigen Parteinahme in der Trayvon-Martin-Hysterie - seine Bilanz ist erschreckend. Das einzig Gute, was er bislang erreicht hat, war die Liquidierung von Osama Bin Laden und einiger weiterer hochrangiger Terroristen. Das brachte ihm die zweite Amtszeit. Aber ansonsten produziert er nur Mist. In meinen Augen ist er ein Blender, ein Grinser und Schwätzer - aber kein Staatsmann!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 09:34:53 GMT+02:00
!!! meint:
sicherlich war Goerge W. Bush besser, keine Frage!

Veröffentlicht am 01.08.2013 09:57:54 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2013 10:26:28 GMT+02:00
... meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 10:26:46 GMT+02:00
!!! meint:
Ah kapiere, Goerge W.Bush´s faschistoide Ausrichtung war dier also lieber. Nun, da weiß ich wenigstens wo der Wind her weht. Braun ist sicherlich eine deiner Lieblingsfarben!

Veröffentlicht am 01.08.2013 10:41:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2013 10:51:39 GMT+02:00
... meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 11:24:10 GMT+02:00
!!! meint:
"Dieses ist nämlich so langweilig, unoriginell und ausgelutscht wie euer dummer Antiamerikanismus."

Mag vielleicht für dich langweilig sein, trifft aber ob deiner Posts ebn wohl durchaus zu. Du tritts speziell mit deinem ersten Post in diesem Thread für Militäreinsatz, Überwachung und Drangsalierung der eigenen wie fremder Bevölkerungen auf. Nun wenn das nicht alles Richtlinien einer Diktatur sind was dann?

Veröffentlicht am 01.08.2013 11:32:07 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2013 11:37:04 GMT+02:00
... meint:
Schönes Beispiel für Eristische Dialektik! Lege dem Gegner Ansichten und Behauptungen in den Mund, die er nie geäußert hat, und folgere daraus dann besonders verwerfliche Konsequenzen. Wunderbar! :-D

Wofür ich mich tatsächlich ausspreche, ist eine effektive und effiziente Terrorismusbekämpfung, die Kollateralschäden auf ein Minimum reduziert. Das schließt SELBSTVERSTÄNDLICH auch geheimdienstliche Überwachung ein. Wenn das faschistoid ist, bitteschön! Dann bin ich eben faschistoid. Kann ich mit leben. :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 11:37:34 GMT+02:00
!!! meint:
Ach so, du hast natürlich mit deinem Post das alles nicht verteidigt! ja klar, alles meine Schuld!

Machen wir einfach hier einen schnitt und beenden diese fruchtlose diskussion

have a nice life!

Veröffentlicht am 01.08.2013 11:52:17 GMT+02:00
Hallo Leute.

Hier geht ja mächtig die Post ab...

@ J.Prabutzki
Schön, dass du dich an den Diskussionen beteiligst. Warscheinlich, dumm nur, dass du eine Einstellung hast die eher als mindestens Erzkonservativ, wenn nicht noch mehr, eingestuft werden kann. Denn, bist du nicht derjenige, der was von "...Friedensangeboten der Deutschen im 2.Weltkrieg", in einem anderen Forum gepostet/erzählt hat und als Referenz, man höre und staune, du ein Buch angegeben hast, dass von einem Autor/Verlag handelt, der im rechten politischem Spektrum "zu Hause" ist...???
Sollte ich mich irren, bitte ich um Entschuldigung und wir können gerne weiter diskutieren. Sollte ich mich jedoch nicht irren, lehne ich jede weitere Konversation mit dir ab und setze dich umgehend auf ignorieren..!!
@ Blade
Du hast wie so oft politisch gesehen, meine Meinung fast 1:1 vertreten.
@ All
Sicherlich ist Obama kein Heilsbringer und er ist auch nicht "der Überpräsident" der USA keine Frage, aber ihn mit dem Kriegstreiber (Irak-Einmarsch mit unbewiesenen Gründen,etc.) wie Bush zu vergleichen, dass wäre ja fast so, als wenn man eine Eidechse (Obama) mit dem bösen Godzilla (Bush) vergleichen würde....
Im übrigen, was heißt "Antiamerikanismus....???" Das, was ich zumindest poste sind Fakten und keine Spinnereien. Wenn die USA eben solchen Unsinn verzapft, wie den "Irak-Überfall", die "NSA-Ausspähungen", etc. Dann brauchen sie sich über den Spott auch nicht zu wundern..!!

Ich persönlich, finde es jedenfalls sehr gut, dass sich Israelis und Palästinenser wieder an einen Tisch setzen. Ob etwas "sinnvolles" dabei herauskommt, wird man sehen.
Reden ist besser, als schießen...!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 12:00:00 GMT+02:00
!!! meint:
"Wofür ich mich tatsächlich ausspreche, ist eine effektive und effiziente Terrorismusbekämpfung, die Kollateralschäden auf ein Minimum reduziert. Das schließt SELBSTVERSTÄNDLICH auch geheimdienstliche Überwachung ein."

bist du dann auch für die Abschaffung von PKW? den durch die kommen in D mehr Menschen jährlich ums leben wie weltweit durch terrorismus!

@Solarp

gut zu wissen das mit unserem J. Prabutzki, und wenn ich mich richtig erinnere ist der hier schon mal vor monaten bei anderer gelegenheit so rechtslastig aufgetreten!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 12:05:47 GMT+02:00
Blade

Er scheint zumindest ein schwieriger Zeitgenosse zu sein...
Mal schaun, was er antwortet.

@ All
NOCHMAL:
Ich bin nicht gegen eine Überwachung durch Geheimdienste bei BEGRÜNDETEM VERDACHT, aber gegen eine UNBEGRÜNDETE FLÄCHENÜBERWACHUNG wie sie von der NSA/dem Brit.Geheimdienst und wer sonst noch dabei war, praktiziert wurde/wird. Ich denke mal, dass das so ziemlich jeder vernünftige Mensch auch so sieht....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 12:14:24 GMT+02:00
Han Solo meint:
Ein Politiker in Deutschland meinte vor wenigen Tagen, es wurde von Seiten der USA und GB bestätigt, dass es sich auch um Wirtschaftsspionage handelt ! Das hat ja nun wahrlich nichts mit Terrorbekämpfung gemeinsam.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 12:16:55 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2013 12:25:37 GMT+02:00
... meint:
>>> Denn, bist du nicht derjenige, der was von "...Friedensangeboten der Deutschen im 2.Weltkrieg", in einem anderen Forum gepostet/erzählt hat <<<

Wäre der Satz darunter nicht, würde ich diese Aussage als üble Nachrede interpretieren. Denn so einen Unsinn habe ich nirgends fabriziert. Falls du das Buch von Gerd Schultze-Rhonhof meinst, muss ich dir Recht geben. Das Buch ist revisionistischer Unsinn, verfasst von einem historischen Laien, tendenziös und mehrfach widerlegt.

>>> dumm nur, dass du eine Einstellung hast die eher als mindestens Erzkonservativ <<<

Was ist schlimm daran, konservativ zu sein? Bismarck war konservativ, Stesemann war es ebenso, auch Adenauer und Kohl. Auch Sebastian Haffner, der die berühmten "Anmerkungen zu Hitler" schrieb, war ein Konservativer. Gute Gesellschaft, würde ich sagen.

>>> Ich persönlich, finde es jedenfalls sehr gut, dass sich Israelis und Palästinenser wieder an einen Tisch setzen. Ob etwas "sinnvolles" dabei herauskommt, wird man sehen. <<<

Alle Jahre wieder… Dasselbe Spielchen! Israel geht in Vorleistung, die Palis machen einen auf lieb und nett, lavieren herum, finden immer wieder ein neues Haar in der Suppe – und am Ende scheitert alles am “Rückkehrrecht” für die (alle!) Palästinenser, die einen vererbten Flüchtlingsstatus haben. Natürlich wird Israel für das Scheitern die Schuld in die Schuhe geschoben. Weigern sie sich doch standhaft, ihren eigenen Untergang zu akzeptieren!

So wird es kommen. Dann ist Pause, die Palis sind beleidigt und verweigern weitere Gespräche, die Israelis bauen dann ein bisschen an ihren “Siedlungen”, womit sie natürlich “Öl ins Feuer” gießen – und irgendwann dafür wieder in Vorleistung gehen müssen. Wofür? Für eine weitere Runde sinnloser “Friedensverhandlungen”.

Daran wird sich nichts ändern, solange die Palästinenser von aller Welt alimentiert, gepudert und gepampert werden. Die Beibehaltung des Status Quo ist einfach zu verlockend. Schafft die Extrawürste für sie ab, dann sind deren Spielchen ruckzuck vorbei.

Abbas Vorstellung vom Ende des Konflikts hat er soeben ägyptischen Journalisten bekannt gegeben:

“In a final resolution, we would not see the presence of a single Israeli – civilian or soldier – on our lands”

Auf deutsch:

"In einer endgültigen Lösung können wir nicht mal die Existenz eines einzelnen Israelis in unserem Land sehen, seien es nun Zivilisten oder Soldaten.”

Warum sagt er "endgültigen Lösung"? Warum nicht gleich "Endlösung"?
"Final solution" statt "final resolution". Würde besser passen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 12:21:00 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2013 12:21:14 GMT+02:00
!!! meint:
"NOCHMAL:
Ich bin nicht gegen eine Überwachung durch Geheimdienste bei BEGRÜNDETEM VERDACHT, aber gegen eine UNBEGRÜNDETE FLÄCHENÜBERWACHUNG wie sie von der NSA/dem Brit.Geheimdienst und wer sonst noch dabei war, praktiziert wurde/wird. Ich denke mal, dass das so ziemlich jeder vernünftige Mensch auch so sieht.... "

aber genau das ist ja das problem. terrorismus wird doch nur genommen und vorgehalten als totschlagargument, damit die masse glaubt es ginge um ihre Sicherheit. In wahrheit ist doch schon längst die eigene bevölkerung als feind deklariert worden.

Die verantwortlichen wissen sehr wohl, das das spielchen, die leute auszupressen, nicht mehr lange weitergeführt werden kann und daher sucht man nach möglichkeiten um möglichst noch lange so weitermachen zu können, und dazu gehört nun mal die ganzheitliche überwachung!

Veröffentlicht am 01.08.2013 12:22:18 GMT+02:00
Ich liebe zwar nicht die USA, könnte mir auch nicht vorstellen dort zu leben, ja noch nicht einmal dort hinzufahren um Urlaub zu machen, trotzdem habe ich generell nichts gegen die USA als Land, sie interessiert mich einfach nicht allzu sehr.
JEDOCH:
Die USA-POLITIK, sehe ich sehr wohl sehr kritisch und das ist ja wohl auch mein gutes Recht. Trotzdem sehe ich Antiamerikanismus als etwas anderes. Wenn man noch nicht mal die teilweise zweifelhafte Aussenpolitik der USA hinterfragen darf, dann ist es wohl nicht weit her mit der demokratischen Meinungsvielfalt, oder...??!!
Habe dummerweise nun keine Zeit mehr zum posten (Dienst-PC) :-/
Schaue aber Morgen wieder rein. Euch noch viel (hoffentlich) Freude hier....
;-)

Veröffentlicht am 01.08.2013 12:30:45 GMT+02:00
J.Prabutzki

Ich sagte "Erzkonservativ" und nicht "Konservativ". Das ist dann schon ein Unterschied. Wie gesagt, ich war/bin mir ja nicht sicher, ob du derjenige warst, aber wenn nicht, nochmal...: "Sorry..!!"

Deine herablassende Einstellung zu den derzeitigen Friedensbemühungen (Ein Lob an John Kerry dafür) in Nah-Ost finde ich, gelinde gesagt, unter aller Kanone.

NOCHMAL:
"Reden ist immer besser als schießen..!!"
Natürlich ist die Aussicht nicht "rosarot", jedoch einen Funken Hoffnung gibt es immer. Und....die Hoffnung stirbt ja wohl zuletzt.

Muß nun auf Offline gehen.
Gruß, Andi

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 12:54:52 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2013 13:37:54 GMT+02:00
... meint:
@Solarplexus
Welch Naivität! Die "Friedensbemühungen" fangen damit an, dass über 100 Schwerkriminelle als Zeichen "guten Willens" aus der Haft entlassen werden sollen, während Abbas von einem judenfreien Palästina als Endlös... Pardon, endgültige Lösung träumt. Was soll daran nicht lächerlich sein? Lächerlicher ist nur noch der europäische Beschluss, israelischen Projekten im Westjordanland die Fördermittel zu entziehen und Waren aus der Region besonders zu kennzeichnen. Der nächste Schritt lautet dann wohl "Kauft nicht bei Juden!"

Kerrys "Bemühungen" sind eine einzige Farce! Sie werden mehr Schaden als Nutzen bringen - insbesondere für die israelische Zivilbevölkerung. In diesem Fall existiert nicht einmal ein Funke Hoffnung, zumal die palästinensische Seite alles haben, aber nichts geben will.

Hier eine realistische Einschätzung, frei von Phantastereien:
http://heplev.wordpress.com/2013/07/17/ende-des-konflikts/

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 14:16:25 GMT+02:00
So, auch auf die Gefahr hin von meinem Chef einen "auf den Deckel zu bekommen", ich nochmal kurz....:

J.Prabutzki
Sag mal, ganz ehrlich jetzt, willst du mich und die anderen hier verulken...???
Gibst vollmundig als "realistische Einschätzung, frei von Phantastereien", einen, selbst von einigen seriösen Politischen Journalisten, als bedenklich angesehenen "Pro-Israel-Blog", an..??
Das ist ja nun schon Meinungsmache auf einem bedenklichen Niveau, wie ich finde.
Hier ein unparteiischer, Beitrag der Fakten sprechen läßt, betreffs des Isr. Siedlungsbaus...:
(Auszug aus Wikipedia)
>>Als israelische Siedlungen in den besetzten Gebieten, kurz israelische Siedlungen werden jene von Juden, meist israelischen Staatsbürgern mit Unterstützung der israelischen Regierung errichteten und bewohnten Siedlungen in den mehrheitlich von einer arabischen oder palästinensischen Bevölkerung besiedelten Gebieten bezeichnet, die von Israel im Sechstagekrieg von 1967 erobert wurden und sich unter militärischer Besatzung befinden oder befanden oder von Israel annektiert wurden. Diese israelischen Siedlungen liegen außerhalb des israelischen Staatsgebietes innerhalb der sogenannten Grünen Linie, die die Waffenstillstandslinien von 1949 zwischen Israel und seinen arabischen Nachbarn bildet und gelten nach internationalem Völkerrecht als illegal, was von der israelischen Regierung jedoch bestritten wird. Sie werden - neben dem weit verbreiteten Antisemitismus in den Ländern rund um Israel - als wesentliches Hindernis für eine dauerhafte Lösung des Nahostkonflikts gesehen.<<

Ich glaube, dass diese Wikipedia-Erläuterung mehr sagt, als dein Pro-Israel-Blog.

Zur Klarstellung:

Ich habe nichts gegen Israel, verstehe teilweise sogar auch das Problem, dass sie mit den Arabern/Palästinensern haben, jedoch sollte sich die Politik Israels an die UN-Bestimmungen halten und nicht nach dem Willen einige ihrer Politiker. Ich habe auch zwei Kollegen, einer stammt aus Israel, die beide meinen Respekt genießen und beide sehr symphatisch sind.
Der unberechtigte Siedlungsausbau ist ein großes Hindernis um Frieden in Nah-Ost zu schaffen, dass ist nunmal Faktum.

Zum Abschluß noch eine klare, direkte Frage:
Wenn du die bisherigen Friedensbemühungen als lächerlich abtust wie, so frage ich dich, sieht denn DEINE Lösung für ein friedliches Nebeneinander zwischen Israelis und Palästinensern aus...???

Werde mich nun definitiv erst Morgen wieder melden können...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 15:09:31 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2013 19:38:01 GMT+02:00
... meint:
>>> Der unberechtigte Siedlungsausbau ist ein großes Hindernis um Frieden in Nah-Ost zu schaffen <<<

Die Unfähigkeit und Unwilligkeit der Araber, Israels Existenzrecht anzuerkennen, ist das entscheidende Hindernis. Der Siedlungsbau ist ein Randthema. Als das Westjordanland von Jordanien besetzt war, wurden alle dort lebenden Juden gewaltsam vertrieben oder sind geflüchtet. Bis zum Sechstagekrieg durften dort überhaupt keine Juden mehr leben - mit anderen Worten, das erste Mal, seit vielen hunderten Jahren, waren Judäa und Samaria "judenfrei". Dennoch weigerten sich die Araber, Frieden mit Israel zu schließen. Von der Gründung eines Palästinenserstaates war auch keine Rede. Erst seitdem Israel das Gebiet verwaltet und sich dort wieder Juden ansiedeln - womit, nach einer kurzen Phase von 20 Jahren, der historische "Normalfall" wieder eingetreten ist -, ist es für die Palästinenser zu einem Riesenproblem geworden.

Aber angenommen, die Siedlungen sind tatsächlich so ein großes Problem. Im Falle eines Friedensabkommens können Siedlungen wieder abgerissen werden - getötete Menschen wieder zum Leben erwecken kann man hingegen nicht. Allein aus diesem Grund habe ich mit israelischen Siedlern weit weniger Probleme als mit palästinensischen Terroristen. Erstere bauen nur Häuser, Letztere ermorden Kinder!

Die sogenannte "Grüne Linie" ist, wie du zitierst, keine Landesgrenze, sondern eine Waffenstillstandslinie. Der endgültige Grenzverlauf ist Verhandlungssache, ebenso wie der Status der Siedlungen.

Worüber es dennoch nichts zu verhandeln gibt: Jeder Friedensvertrag mit einem noch zu gründenden Palästinenserstaat müsste ausdrücklich gestatten, dass in der Westbank Juden leben dürfen. Die Forderung nach einem "judenfreien" Palästina, wie Abbas es wünscht, ist lupenreiner Antisemitismus.

>>> dass ist nunmal Faktum <<<

Das ist kein Argument, sondern ein Werturteil.

>>> wie, so frage ich dich, sieht denn DEINE Lösung für ein friedliches Nebeneinander zwischen Israelis und Palästinensern aus...??? <<<

Ich habe keine Lösung. Und, um ehrlich zu sein, weigere ich mich, den dortigen Menschen eine Lösung vorzugeben - selbst wenn es, was ich bezweifle, eine solche Lösung gäbe. Was Obama und jetzt auch die EU tun, indem sie den Verlauf der "Grünen Linie" par ordre du mufti zum unantastbaren Heiligtum erklären, ist eine Torpedierung von Friedensbemühungen und ein Eingriff in die staatliche Souveränität Israels.

Weshalb ich trotzdem nicht an eine Friedenslösung glaube: Ministerpräsident Barak bot Arafat im Jahr 2000 an, über 100 Siedlungen - das sind etwa zwei Drittel der gesamten Siedlungen - aufzugeben und den Palästinensern die Kontrolle über fast 96 Prozent der Westbank zu überlassen. Für die übrigen 4 Prozent wären sie mit anderen Gebieten entschädigt worden. Arafat lehnte den Vorschlag jedoch ab und entfesselte stattdessen seine Terror-Intifada. Wollten die Palästinenser wirklich nur einen eigenen Staat und Frieden mit Israel, so wurde ihr "Kampf" spätestens seit diesem Zeitpunkt absolut sinnlos. Denn genau das wurde ihnen praktisch auf dem Silbertablett präsentiert. Sie lehnten ab. Die logische Schlussfolgerung lautet also...

Veröffentlicht am 01.08.2013 21:16:47 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2013 21:18:14 GMT+02:00
Han Solo meint:
Snowden hat Moskauer Flughafen verlassen
Ex-US-Geheimdienstmitarbeiter bekommt ein Jahr Asyl in Russland
Nach mehr als einem Monat hat der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden den Transitbereich des Moskauer Flughafens Scheremetjewo verlassen.
Der von den USA per Haftbefehl gesuchte 30-Jährige bekomme ein Jahr Asyl in Russland, teilte Anwalt Anatoli Kutscherena am Donnerstag mit. Snowden enthüllt seit Anfang Juni massive Überwachungsprogramme unter anderem des US-Geheimdienstes NSA.

Snowden hielt sich seit dem 23. Juni auf dem Moskauer Flughafen Scheremetjewo auf. Er konnte den Transitbereich nicht verlassen, da die USA seine Reisedokumente für ungültig erklärt haben. Deshalb beantragte er in Russland sowie in mehreren anderen Staaten Asyl.

Snowden hat mit der Enthüllung geheimer Spähprogramme der USA und weiterer Länder zur Überwachung der weltweiten Internet- und Telefonkommunikation international für Aufsehen gesorgt. Er floh zunächst nach Hongkong und dann nach Russland. Die US-Regierung forderte mehrfach erfolglos seine Auslieferung.

TAGESSCHAU
Do. 01.08.13, 20.00 Uhr
Snowdens Vater hatte seinem Sohn am Mittwoch empfohlen, in Russland zu bleiben. "Ich denke, dass Russland fest entschlossen und in der Lage ist, meinen Sohn zu beschützen", sagte Lon Snowden dem Fernsehsender Rossia 24. "Wenn ich an seiner Stelle wäre, würde ich in Russland bleiben."

http://www.phoenix.de/content//724104

Ich denke auch, dass Russland gut für ihn ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 21:33:18 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2013 21:58:16 GMT+02:00
... meint:
Alle Terroristen dieser Erde sowie Feinde der westlichen Zivilisation sind ihm dankbar!

"Snowden ist dafür verantwortlich, dass jeder Terrorist der Welt in den letzten Tagen sein Handy weggeworfen, seine E-Mail-Adresse abgeschaltet hat", schreibt Julian Reichelt in der BILD. "Der beliebteste Trick von Terroristen und Fundamentalisten sind Pre-Paid-SIM-Karten, die oft nur wenige Male benutzt und dann weggeworfen werden – bevor man sie einer Person, einem Terroristen zuordnen könnte. Bei diesem Trick scheitert die gezielte, personenbezogene Überwachung von Handykommunikation. Anders ist es bei einer Komplett-Überwachung. (...) Natürlich wussten Terroristen schon immer, dass ihre Telefone überwacht werden. Deswegen haben sie Telefone benutzt, von denen sie glaubten, dass man sie ihnen nicht zuordnen kann.

Genau diese Zuordnung ist durch Programme wie Edward Snowden sie aufgedeckt hat aber möglich. (...) Terroristen, die SIM-Karten bisher drei-, viermal benutzt haben, benutzen sie jetzt vielleicht nur noch einmal. Das Gleiche gilt für E-Mail-Konten.

Als Reporter im Irak und in Afghanistan war ich einige Male dabei, wenn Terrorzellen, Bombenbauer, Drahtzieher verhaftet wurden. Ich habe mit eigenen Augen gesehen, dass diese Leute jeden erdenklichen Schnipsel aus internationalen Zeitungen über Geheimdienst-Methoden, Abhörprogramme, Drohnenüberwachung in ihren Verstecken sammelten.

Wir haben es hier mit Menschen zu tun, die ihr Leben dem Töten von Zivilisten verschrieben haben – und die bereit sind, dafür ihr eigenes Leben zu geben. Wir sollten nicht so naiv sein zu glauben, dass sie nicht sehr aufmerksam lesen, was Edward Snowden der Welt mitzuteilen hat." (Quelle: http://www.bild.de/politik/ausland/edward-snowden/warum-edward-snowden-fuer-mich-kein-held-ist-31183948.bild.html)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 21:56:21 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2013 22:07:19 GMT+02:00
!!! meint:
Wenn du das ernst meinst bist du einfältiger wie ich bisher annahm!

Ja ja die Bild! Bild dir dein Meinung aus der Bild und du ist Sonnenlicht wie J. prabutzki

Veröffentlicht am 01.08.2013 22:03:07 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.08.2013 22:03:34 GMT+02:00
!!! meint:
Was mich in dieser ganzen Abhöraffäre mal brennend interessieren würde Hat jemals eine Bundesregierung einem Staatsorgan der USA die Erlaubnis erteilt, diese Programme in Deutschland zur Ausspähung deutscher Staatsbürger in dem bekannt gewordenen Umfang anzuwenden und die entsprechenden Server und zugehörigen Einrichtungen auf deutschem Boden zu installieren?

Genau darum geht es und wenn diese Frage mit "Ja" beantwortet wird, dann muss logischerweise eine Anklage wegen schweren Verfassungsbruchs mit allen Konsequenzen erfolgen. Außerdem sind die genannten grob rechtswidrigen Spionage-Installationen zu entfernen und zu zerstören. Wir können doch nicht mit dem permanenten Verfassungsbruch einfach so weiter machen und der Abschaffung von essentiellen und unveräußerlichen Grundrechten mal eben so zuschauen.

Obwohl Kollege J. Prabutzki könnte das ohne Probleme als steil gehender Rechtsaußen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 22:06:01 GMT+02:00
!!! meint:
Nochmal die Frage an unseren Rechtsaußen. bist du auch gegen Autos, da mehr Leute in D in Verkehrsunfällen ms Leben kommen als weltweit pro Jahr durch sog. Terrorismus!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.08.2013 22:07:50 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 02.08.2013 11:14:20 GMT+02:00]
Diskussion ist gesperrt

Kürzliche Einträge in rock Diskussionsforum

  Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Welche Musik hört ihr? Das Original 693 Vor 2 Stunden
Happy Birthday 420 Vor 3 Stunden
Fußball 8983 Vor 7 Stunden
Politik Fortsetzung 7646 Vor 7 Stunden
Assoziationen "grenzenlos"...!!! neu 2628 Vor 8 Stunden
Thread in den jeglicher Unfug reingeworfen werden kann! 3647 Vor 8 Stunden
What's on TV? 3183 Vor 9 Stunden
Was habt Ihr heute zu Mittag gegessen? 5365 Vor 22 Stunden
Über was kann sich das "gemeine Forumsmitglied" so richtig ärgern??? 493 Vor 22 Stunden
Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen? 5009 Vor 23 Stunden
Einprägsame Meinungen...jetzt zeitnah...ohne Suchfunktion 1163 Gestern
3 6194 Gestern
 

Zur Diskussion

Diskussion:  rock Diskussionsforum
Teilnehmer:  64
Beiträge insgesamt:  10000
Erster Beitrag:  29.07.2013
Jüngster Beitrag:  08.06.2015

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen