Kunden diskutieren > rock Diskussionsforum

In Trauer.......ein Nachruf für......zur Erinnerung an......!


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
26-50 von 1106 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.09.2008 20:56:03 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.09.2008 21:02:39 GMT+02:00
Martin Eberhardt :

Als alter Sweet-Fan möchte ich hier noch an Brian Connolly und Mick Tucker erinnern !

Aber noch etwas anderes - ist eigentlich jemand aufgefallen,daß kaum ein Rock-Star eines natürlichen Todes gestorben ist und kaum einer so richtig alt wurde.
Als wiedergeborener Christ -der immer noch gerne Rock-Musik hört - mache ich mir da so meine Gedanken .
Mit dem Teufel ist eben nicht zu spaßen - und auch nicht mit der Hölle !
(Von wegen " Highway To Hell " ... !?)
Gott läßt seiner nicht spotten !!!
Vielleicht war der frühe Tod von Bon Scott ein Zeichen dafür ,daß er mit diesem Song (s. oben !) ein Stück zu weit gegangen ist ?
Es gibt ja noch andere Songs diesen Kalibers ...!

Es gibt übrigens zu diesem Thema ein hochinteressantes Buch :
"Rock - Musikrevolution des 20. Jahrhunderts - eine kritische Analyse"
von U. Bäumer,in denen sehr interssante Zusammenhänge zwischen Rockmusik und Okkultismus aufgezeigt werden .Kann ich jedem Rock-Fan nur empfehlen (und jedem Christen,der gerne Rockmusik hört !)
Dieses Buch gibt es auch - gebraucht - hier bei amazon,und gar nicht mal so teuer,aber man kriegt es leichter über die ISBN-Nummer :3-89397-205-6 !
Das heißt ja nicht,daß man keinen Rock mehr hören soll,aber man sollte sich über die Hintergründe so mancher Rock-Texte Gedanken machen !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.09.2008 21:29:55 GMT+02:00
Sabine meint:
@Martin Eberhardt: Will Dir nicht zu nahe treten, aber ist dieser Bäumer vielleicht auch derjenige, der das unglaublich lustige Buch "Wir wollen nur Deine Seele" geschrieben hat? Das habe ich mal als Kind von 15 oder so gelesen und herzlich gelacht. Weil meine Freundin und ich es genau wissen wollten, haben wir Platten mit angeblichem Backward Masking auf Kassette aufgenommen und die Kassetten dann so aufgespult, daß man sich die Songs rückwärts anhören konnte. Nicht sehr erhellend! Das ist doch alles nur ein Marketing-Gag. Ob man diese Marketing-Gags für gelungen hält, ist natürlich wieder eine andere Frage. Ach so, Gegenprobe: Wieso lebt eigentlich Jimmy Page als extrem glühender Aleister Crowley-Verehrer noch?

Die Sache ist doch ziemlich klar: Rockmusiker haben oft einen ziemlich ungesunden Lebenswandel mit vielen Partys und kommen leichter an Drogen und übertrieben viel Alkohol ran als Otto Normalverbraucher. Außerdem sind sie ständig unterwegs, was die Gefahr erhöht, mit dem Flugzeug abzustürzen oder in einen Autounfall verwickelt zu werden. Pure Statistik.

Ich bin übrigens der Meinung, daß Jimmy Page vor allem deshalb noch lebt, weil er ein Profi ist, der eine sehr genaue Vorstellung davon hat, was er will, während viele andere den plötzlichen Ruhm und die fehlenden festen Bindungen eines Lebens "on the road" nicht verkraftet haben. Da kann Religion unbenommen helfen. Aber daß Gott ein paar Leute aus dem Verkehr gezogen haben soll, weil sie aus Marketing-Gründen satanische Zeilen in ihren Songtexten hatten - ne, echt nicht. Das wäre bestimmt nicht der neutestamentarische Gott, wenn er so auf Rache aus ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.09.2008 21:51:28 GMT+02:00
Dark Angel meint:
@Sabine
Es ist der gleiche Bäumer. Habe gerade mal ein bischen recherchiert.

@Martin Eberhardt
Entschuldigung, mir klappt gerade die Kinnlade etwas nach unten.
Was ist überhaupt ein "unnatürlicher" Tod? Wieviele "Gläubige" Menschen sterben denn eines "unnatürlichen" Todes?
Das kaum ein Rock-Star richtig alt wurde, kann nicht stimmen, es gibt genug noch lebende Gegenbeweise.
Und den Tod eines Menschen als Strafe Gottes zu werten finde ich schon ziemlich, wie soll ich es sagen? Altertümlich? Überheblich? Ich möchte hier keine Diskussion über
die Auslegung oder den Inhalt der Bibel anfangen, aber laut Neuem Testament wäre das für mich ein arger Widerspruch.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2008 12:03:43 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 18.03.2010 14:39:34 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2008 12:12:35 GMT+02:00
Dark Angel meint:
@Nobert

das ist halt die Frage, ob das natürlich ist.

Ich warte noch auf eine Antwort von Herrn Eberhardt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2008 12:15:44 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 18.03.2010 14:39:26 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2008 12:34:57 GMT+02:00
Child in time meint:
Ja, Rory Gallagher ist ganz besonders traurig. Gerne höre ich seine Musik.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2008 12:36:32 GMT+02:00
Child in time meint:
Das Buch "Wir wollen nur Deine Seele" kenne ich auch. Totaler Quatsch. MfG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2008 12:58:47 GMT+02:00
PAULIADAM meint:
Wer Criss Oliva sagt, sollte Carl Alberts von Vicous Rumors nicht vergessen! Veredelte mit seiner Wahnsinns Stimme Alben wie Welcome to the ball und Word of mouth. Wahre OHRGASMEN!!!!!!!!!!!! Nach seinem Tod haben Vicious Rumors nie wieder was gescheites hinbekommen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2008 14:41:47 GMT+02:00
Sir H. meint:
@ Dark ...

Norman Whitfield war bestimmt eine Produzenten-Größe im Soulbereich, hat viele schöne vielschichtige Arrangments geschrieben und produziert. Die 'Temps' hat er aber auch zu Tode produziert. Zum Schluß war von den 'Temps' nichts mehr übrig, sie waren nur noch Randfiguren. Trotzdem, 'Ball of confusion', 'Cloud nine', 'Law of the land', 'Papa...' waren große Songs.

Aus demselben Genre: Marvin Gaye...nach der 'sexuellen Heilung' von seinem Vater erschossen zu werden ist schon makaber!

Gruss
Heinrich

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2008 17:16:02 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.09.2008 17:17:45 GMT+02:00
F. Linder meint:
@ Martin Eberhardt

Hallo, Martin,
ob der "Rock `n`Roll" vom Teufel "geritten" wird- oder nicht läßt sich so einfach nicht beantworten!
Was jedoch den erwähnten Titel "Highway To Hell" von AC/DC angeht, so ist der Hintergrund des Songs, das Leben "on the road", was hier beschrieben wird, während der Tournee einer "Rockband"...
Die textlichen Anspielungen auf "Satan" in dem Song, sind eher "provokativ"- und "satirisch" zu verstehen; ebenso das "kokettieren" der Band auf dem Cover des gleichnamigen Albums (Angus Young als vermeintlich dargestellter Teufel- und Bon Scott trägt ein "Pentagramm"- oder zumindest so etwas ähnliches als Amulet um den Hals...).
Den Vergleich, daß der frühe (und ominöse) Tod Bon Scotts ein Zeichen dafür war, daß "Gott" (!) sich an ihm (gewissermaßen) "gerächt" hat, halte ich jedoch für ziemlich "vage"...
Auch ich habe mich vor vielen Jahren mit dem Thema "Satanismus in der Rockmusik" beschäftigt.
Ich bin dann an das Buch "Trommelfeuer" von John Rockwell geraten, daß heute (eigentlich) zu nahezu 100 % überholt sein dürfte, da hier etliches falsch wiedergegeben- oder schlichtweg "fehlinterpretiert" wird!
Sicherlich sollte man sich mit dem Thema auseinandersetzen, aber man sollte sich dadurch nicht "verrückt" machen lassen..!
Solange Du nicht den Eindruck hast, daß "die Rockmusik" Dich vom "rechten Weg" (was immer man darunter auch verstehen mag...) abbringt, ist es doch vollkommen in Ordnung, wenn Du diese hörst...

In diesem Sinne...

Liebe Grüße

Fred

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2008 17:48:22 GMT+02:00
A. Maschlanka meint:
Das die Stars nicht alt werden wie Methusalem ,liegt doch nicht an ihrer mehr oder weniger ausgeprägten Frömmigkeit.Glaubst Du wirklich daran das dem armen Bon der Teufel geholt hat? Schon mal was von Sex,Drugs & Rock'n Roll gehört? Damit ist unteranderem der Lebenswandel unserer Idole gemeint.Das was Bon an Alc weggeschluckt hat,hätte sogar 'ne Kirche voller lammfrommer Christen,wenn die das gesoffen hätten was der in einer Woche verputzt hat,auf den schnellsten Wege zu ihren Schöpfer befördert.Das hat nichts,aber auch garnichts mit den Texten von Rockmusik zu tun.Das soll nicht heißen das man nicht auf die Texte achten soll.Aber vielen Zeitgenossen werden die engischen Texte,auf Grund das nicht jeder dieser Sprache mächtig ist(ich auch nicht),ewig böhmische Dörfer bleiben.Und eigentlich hört man ja die Musik um der Musik willen......Oder?!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.09.2008 19:32:03 GMT+02:00
freddy mercury,frontmann von queen,verstorben am 24.november 1991 an der immunschwäche aids.selten gab es einen sänger der so exaltiert
war.the show must go on......

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2008 08:52:42 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.09.2008 09:03:50 GMT+02:00
mic meint:
Chet Powers

aka Dino Valenti
aka Jesse Oris Farrow

... leider schon 1994 verstorbener Sänger und Mitbegründer der Quicksilver Messenger Service.
Er schrieb u.a. die Flower Power Hymne "Get Together".

Betr. Norman Whitfield
Seine Kompositionen (zusammen mit Barrett Strong) und Produktionen haben mich seinerzeit auch mächtig beeindruckt. Er mischte Gospel, Soul, Rhythm & Blues, Jazz und Rock zu einer tanzbaren Melange.
Mein Whitfield/Strong Favorit: I Can't Get Next To You (Kennt einer die saustarke Version von Jess Roden?)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2008 11:53:45 GMT+02:00
Martin Eberhardt meint:

"Mit dem Teufel ist eben nicht zu spaßen - und auch nicht mit der Hölle !
(Von wegen " Highway To Hell " ... !?)
Gott läßt seiner nicht spotten !!!
Vielleicht war der frühe Tod von Bon Scott ein Zeichen dafür ,daß er mit diesem Song (s. oben !) ein Stück zu weit gegangen ist ?
Es gibt ja noch andere Songs diesen Kalibers ...!"

Nimm mir es nicht übel,aber sonst gehts noch?
Wir leben im 21.Jh und der Herr mit dem Bocksfuss ist nichts weiter als eine Erfindung findiger Kleriker früherer Jahrhunderte um die Schäflein schön bei der Stange zu halten....

RIP Steve Clarke-mit ihm schwand auch mehr und mehr die Kreativität bei Def Leppard...

Gruß,
Heiko

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2008 11:57:07 GMT+02:00
BierBorsti meint:
in tieftser trauer:

status quo haben mit scooter (absolut kein witz)
ihren hit "whatever you want" in eine "umz umz umz - haaaaarrrrrrdcoooorrrrreeee"
version umgewandelt und spielen sogar im videoclip mit

RIP status quo

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2008 12:03:23 GMT+02:00
@Sebi

Mit Scooter....iiiiih,wie eklig!

Gruß,
Heiko

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2008 12:26:42 GMT+02:00
Winkler meint:
Falco !!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2008 12:38:20 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 18.03.2010 14:38:24 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2008 12:58:16 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 15.08.2009 11:54:43 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2008 13:01:10 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 02.06.2009 23:47:19 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2008 13:04:24 GMT+02:00
BierBorsti meint:
@blade

norman greenbaum lebt aber noch !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2008 13:05:16 GMT+02:00
Qui Gon Jin meint:
@Martin Eberhardt

Mit dem Teufel ist eben nicht zu spaßen - und auch nicht mit der Hölle !
(Von wegen " Highway To Hell " ... !?)
Gott läßt seiner nicht spotten !!!
Vielleicht war der frühe Tod von Bon Scott ein Zeichen dafür ,daß er mit diesem Song (s. oben !) ein Stück zu weit gegangen ist ?
Es gibt ja noch andere Songs diesen Kalibers ...!

Dieser Beitrag,läßt mich mehr schaudern als der Leibhaftige selbst!

GANZ GROßES KOPFSCHÜTTELN!! Ich bin sprachlos!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2008 13:06:48 GMT+02:00
Otto I. meint:
Rudi Anhang
Waldi Heidepriem
Helmut Brandt
Jutta Hipp
Hartwig Bartz
Conny Jackel

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.09.2008 19:15:40 GMT+02:00
Pegasus50 meint:
@ Martin Eberhardt

Wie sagte Notker Wolf (Oberster Präses der Benedektiner), der kürzlich mit Deep Purple im Ornat aufgetreten ist:
"Man soll bei den Texten nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen!"
Hintergrund war ein Interview, in dem er gefragt wurde, ob einer seiner Lieblingssongs, eben "Highway to hell", nicht einen Widerspruch zu seiner Rolle als Kirchenmann darstellen würde.

Solche Katholen könnte die Welt mehr vertragen, finde ich.

Gelobt sei, was Freude macht!

Pega
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in rock Diskussionsforum

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Assoziationen ohne Grenzen 3520 Vor 33 Minuten
Welches Album rotiert gerade in Eurem Player ??? - "Was-läuft-Thread-Re-Reloaded" 1841 Vor 7 Stunden
Und welche Musik hört ihr jetzt? 9568 Vor 9 Stunden
Weiter gehts ihr Proggies - Teil 2 4692 Vor 13 Stunden
Fußball 5382 Vor 22 Stunden
3 4188 Gestern
Ottos Werbethread für den FC Bayern München 523 Gestern
Neue Alben? 638 Gestern
Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen? 3904 Vor 3 Tagen
Fünf Worte Thread (2) 423 Vor 3 Tagen
Politik 3547 Vor 4 Tagen
Dank an 81 Vor 4 Tagen
ARRAY(0x9da09990)
 

Zur Diskussion

Diskussion:  rock Diskussionsforum
Teilnehmer:  222
Beiträge insgesamt:  1106
Erster Beitrag:  18.09.2008
Jüngster Beitrag:  Vor 5 Tagen

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen