weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos HP Spectre Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16
Kunden diskutieren > rock Diskussionsforum

Politik

Diese Diskussion hat die maximal zulässige Länge erreicht. Weitere Beiträge sind leider nicht mehr möglich. Neue Diskussion starten


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
326-350 von 1000 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 07.08.2013 18:06:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.08.2013 18:10:07 GMT+02:00
>>> welcher Thread in der letzten Zeit ist uns denn letztendlich nicht um die Ohren geflogen? <<<

Selbstmitleid ist unsexy!

Wenn man etwas in ein öffentliches Forum postet, muss man damit rechnen, nicht nur Zustimmung und Gleichgesinnte zu finden, sondern auch auf konträre Meinungen zu stoßen.
Wer damit ein Problem hat, der soll eben eine geschlossene Gesellschaft gründen und sich von öffentlichen Räumen fernhalten. ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2013 18:21:15 GMT+02:00
Hat nichts mit Selbstmitleid zu tun...

Auch ganz wenig mit konträren Meinungen...hier werden inzwischen ziemlich oft ausschließlich persönliche Aversionen ausgelebt,gepaart mit permanentem Gehacke auf der Nein-Taste.

Kindergarten statt Diskussion.

Viele frühere User sind schon weg,mit manchen ging auch einiges an Niveau,man kann es ihnen nicht verdenken...man konnte hier früher sehr schön über Musik und anderes plaudern.

Inzwischen wird fast nur noch gezickt...

Schade eigentlich...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2013 18:38:27 GMT+02:00
noblas meint:
@Heiko
...man konnte hier früher sehr schön über Musik und anderes plaudern.

Liegt vielleicht auch daran,das immer weniger Threads eröffnet werden,die etwas mit Musik zu tun haben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2013 18:43:50 GMT+02:00
@Norbert

Ja,da hast du wohl Recht.. ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2013 18:58:52 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.08.2013 19:10:50 GMT+02:00
>>> Kindergarten statt Diskussion. <<<

Sehe ich genauso. Es wäre viel leichter, eine ernsthafte Diskussion zu führen, wenn gewisse Personen nicht ständig die Nazikeule bei andersdenkenden Usern auspacken und diesen die Menschlichkeit absprechen würden. Solche "Totschlagargumente" heißen nicht umsonst so - sie sind tödlich für jede Diskussion. Abgesehen davon, dass sie selbst von einer ausgeprägten Gewaltaffinität und totalitären Denkmustern zeugen. Aus unerwünschten Meinungen können schnell unerwünschte Menschen werden.

Und die Endstationen für unerwünschte Menschen kennen wir gut - sie tragen so prominente Namen wie Deir ez-Zor, Auschwitz, Kolyma, Tuol Sleng, Srebrenica...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2013 19:49:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.08.2013 19:50:17 GMT+02:00
Sepp meint:
Dieser Post ist ein zusätzlicher Schlag ins Gesicht all der Menschen welche du mit deinen Posts hier in diesem Thread schon entmenschlicht hast. Den nur wenn man jemanden wie du zuerst entmenschlicht kann man solche Hasstiraden ablassen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2013 19:54:48 GMT+02:00
Es wäre auch viel leichter, eine ernsthafte Diskussion zu führen, wenn gewisse Personen nicht ständig mit markigen und martialischen Sprüchen um sich werfen würden, die ebensolche Reaktionen hervorrufen (sollen).
Zumindest willst du doch nicht etwa behaupten, dass dein eigenes Auftreten hier hübsch besonnen und daher besonders förderlich für eine sachliche Diskussion ist, oder?
Ansonsten empfehle ich, mal in den einen oder anderen Beiträgen von dir nach, im wahrsten Sinne des Wortes, Totschlagargumenten zu suchen.
Du bist doch nur ein weiterer Krawallbruder. Wie die meisten verdammenswerten Übriggebliebenen von uns hier...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2013 20:29:29 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.08.2013 20:51:05 GMT+02:00
>>> Es wäre auch viel leichter, eine ernsthafte Diskussion zu führen, wenn gewisse Personen nicht ständig mit markigen und martialischen Sprüchen um sich werfen würden, die ebensolche Reaktionen hervorrufen (sollen). <<<

Und prompt werden Opfer zu Tätern. Den Amerikanern wurde auch vorgeworfen, das Massaker am 11. September 2001 provoziert zu haben. Die Armenier waren seinerzeit auch selber schuld, die Tutsi waren selber schuld, die Bosniaken waren selber schuld, die Juden sind seit zweitausend Jahren selber schuld, dass man sie hasst. Schön wenn immer die Anderen schuld sind, nicht wahr?

>>> Zumindest willst du doch nicht etwa behaupten, dass dein eigenes Auftreten hier hübsch besonnen und daher besonders förderlich für eine sachliche Diskussion ist, oder? <<<

Erinnert mich an Merkel, die Sarrazins Buch attestierte, "nicht hilfreich" zu sein. Nicht ob eine Person mit ihren Aussagen richtig oder falsch liegt ist Diskussionsthema, sondern die Art und Weise wie sie es vorträgt.

>>> Du bist doch nur ein weiterer Krawallbruder <<<

Ich vertrete klare Positionen, die konträr zu den Ansichten der meisten Menschen hier sind. Z.B. verurteile ich die gezielte Liquidierung von Terroristen mithilfe von Drohnen nicht. Ich habe auch nichts prinzipiell gegen die NSA und die Überwachung des internationalen Datenverkehrs zur Verbrechensbekämpfung. Gentechnisch veränderte Lebensmittel lehne ich nicht ab, ebenso wenig wie Kernkraft oder die Hartz-Reformen. Und ich denke, der totalitäre Islamismus ist die größte Bedrohung für die Menschheit - und nicht etwa der Klimawandel. Das ist alles.
Leider können die wenigsten damit umgehen, wenn jemand ihre Meinung nicht teilt. Sie predigen Toleranz und sind selbst intolerant bis ins Knochenmark. Es ist mir selbstverständlich ein Vergnügen, diese Heuchler vorzuführen und sie als das zu entlarven, was sie sind. :-)
Die Bilanz ist toll - ich wurde nicht nur als Nazi verunglimpft und in Nähe der NPD gerückt, mir wurde sogar das Menschsein abgesprochen. So mancher hier mag bedauern, dass das Gulag für Menschen wie mich abgeschafft wurde.
Ich kann nur sagen: Bitte, weiter so!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2013 21:02:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.08.2013 21:08:28 GMT+02:00
Steffen Frahm meint:
Deine Strategie: Du haust eine kontroverse Meinung raus, bekommst Gegenwind, und am Ende stellst Du Dich als meinungsstarker Martyrer dar, der allen Anderen einen Spiegel vorgehalten hat.

Ich bin mit Menschen, die ungefähr Dein Meinungsspektrum vertreten, tatsächlich nie klargekommen. Mehr als Toleranz war einfach nicht drin. Diskussionen erscheinen mir sinnlos, weil man einfach aus zu unterschiedlichen Welten kommt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.08.2013 21:54:54 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.08.2013 21:55:35 GMT+02:00
Nun ja, als Nazi beschimpft zu werden und das Menschsein abgesprochen zu kriegen kann man wohl als "Gegenwind bekommen" gelten lassen... :-D

Veröffentlicht am 08.08.2013 00:04:53 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2013 00:06:08 GMT+02:00
Nabend.
Zwar zu später Stunde, aber eher ging es nicht. Nur einige kurze Anmerkungen von mir zu einigen hier...:

@ Steffen

na ja, im großen und ganzen ist es noch einigermaßen hinnehmbar. Krasse Post-Aussetzer wird es immer wieder mal von dem ein.-oder anderen geben, dagegen ist ein Thread nicht gefeit, aber wie gesagt, solange es keine ständigen Beleidigungen und/oder "Schläge unter der Gürtellinie" gibt, ist der Thread-Verlauf bisher noch akzeptabel, wie ich finde.

@ Petz und Han

Ich finde es nicht nur bemerkenswert, sondern auch angenehm, dass ihr beide ab und zu sogar mal einer Meinung seid, Prima...weiter so.
;-)

@ Heiko

Wie fast immer...gute Beiträge, gefallen mir gut.

@ J.P.

Ich muß mal ganz deutlich sagen, dass ich nicht deine Einstellung verurteile, sondern die Argumentationen wie du sie versuchst zu begründen. Polemik und Stammtischparolen scheinen in deinem Repertoire sehr oft vertreten zu sein und genau diese Argumentation wirkt auch dadurch eher oft unglaubwürdig.

@ Sascha

Du schaffst es doch oft, eigentlich ernste Themen/Beiträge in ein humorvolles "Kleid" zu umhüllen...gefällt mir (meistens) gut.

Hoffe, ich habe keinen weiter vergessen.

@ All

Natürlich ist so ein Politik-Thread nur sinnvoll, wenn es auch unterschiedliche politische Meinungen/Einstellungen der User gibt. Eine alles umfassende generelle politische Einigkeit unter den Beteiligten wäre langweilig und einer Diskussion nicht gerecht. Deswegen, ist es absolut okay, wenn es User hier gibt, die um mal Pol.Parteien zu erwähnen, SPD- nah, den Grünen-nah, CDU-nah, usw. gibt, denn nur dadurch wird eine Diskussion ja erst interessant. Wenn es dann auch noch sachlich zur Sache geht, umso besser.

Falle nun in die Waagerechte, Gute Nacht....oder, nein....Guten Morgen.
;-)

Veröffentlicht am 08.08.2013 07:12:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2013 07:21:40 GMT+02:00
Grendel meint:
Solarplexus: Ich möchte auch hervorgehoben werden.

Veröffentlicht am 08.08.2013 07:33:08 GMT+02:00
Sepp meint:
Obama sagt Besuch bei Putin ab! Kindisch!

Die moralisch, ökonomisch und militärisch bankrotten heissen Krieger in den USA führen seit mehr als einem Jahrzehnt mehr als einen "kalten Krieg".

Der unverhohlen vorgetragene Anspruch auf Weltbeherrschung schlägt sich in verbrecherischen Kriegen und Interventionen von Afghanistan über Irak, Libyen, Syrien nieder, Despoten wie in der Golfregion werden mit allen Mitteln gestützt während zb das US abhängige Militär gegen eine demokratisch gewählte Regierung in Ägypten putscht.
Iran sieht sich seit dem Sturz der US Marionette 1979 Sanktionen, Terror und Kriegsdrohungen ausgesetzt (nachdem die Briten und die USA bereits 1953 die demokratisch gewählte iranische Regierung stürzten), Drohnenterror, Orwellscher Überwachungsstaat, Wirtschaftsspionage, etc. haben bereits in eine Phase der Postdemokratie geführt.

Und es sind NICHT die Russen (und auch nicht die Chinesen) welche die Konflikte schüren und anheizen.
Es sind die Scheindemokraten aus Gottes eigenem Land mit dem Nobelpreisträger, welcher nicht zuletzt in seichten Talkshows beweist: er wurde gewogen und für zu leicht befunden!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2013 08:42:29 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2013 09:05:52 GMT+02:00
*lol*
Ach, Gottchen! Die armen Russen, Chinesen und Iraner... Alles lupenreine Demokraten und Philanthropen. Im Gegensatz zu den bösen, bösen Amis... Eine Runde Mitleid!

Und ihr unterstellt MIR Stammtischniveau...?! :-D

>>> Iran sieht sich seit dem Sturz der US Marionette 1979 Sanktionen, Terror und Kriegsdrohungen ausgesetzt <<<

Echt putzig, wie dieses Kerlchen mit dem unaussprechlichen Nicknamen, das ansonsten keine Gelegenheit auslässt, Andersdenkende als Nazis zu beschimpfen, hier nun Partei ergreift für das faschistoide Mullahregime im Iran, das nicht nur Frauen unter den Tschador zwingt, religiöse Minderheiten (z.B. die Bahai) verfolgt und unterdrückt, Homosexuelle zum Tode verurteilt und Todesfatwas gegen islamkritische Intellektuelle (z.B. Salman Rushdie) ausspricht, sondern zudem auch den Holocaust leugnet und Israel mit der Vernichtung (also mit einem zweiten Holocaust) droht.
Das nenne ich mal eine antifaschistische Aktion. Weiter so!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2013 08:59:44 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2013 09:11:34 GMT+02:00
Sepp meint:
Wo habe ich behauptet die Russen wären ach so arm??? Ich stelle mit meinem Post nur klar das die Amis nicht besser sind wie die "lupenreinen Demokraten" aus Russland!

"Andersdenkende als Nazis zu beschimpfen, hier nun Partei ergreift für das faschistoide Mullahregime im Iran, das nicht nur Frauen unter den Tschador zwingt, religiöse Minderheiten (z.B. die Bahai) verfolgt und unterdrückt, Homosexuelle zum Tode verurteilt und Todesfatwas gegen islamkritische Intellektuelle (z.B. Salman Rushdie) ausspricht, sondern zudem auch den Holocaust leugnet und Israel mit der Vernichtung (also mit einem zweiten Holocaust) droht."

eben genau das habe ich nicht. wollte nur aufzeigen das die amis verantwortlich sind was in den letzten 35 Jahren im Iran abgegangen ist. Aber das wirst du nicht verstehen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2013 09:29:03 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2013 09:47:30 GMT+02:00
Mir sind beide Seiten höchst suspekt,ob nun die USA auf der einen oder China/Rußland auf der anderen Seite.
Beide gehen sprichwörtlich über Leichen,wenn es ihnen Vorteile bringt.

Die einen treten die Menschenrechte mit Füßen oder unterdrücken " abtrünnige " Teilrepubliken.

Die anderen führen Angriffskriege auf Basis selbstkonstruierter Massenvernichtungswaffen-Lügen um die Öl-Region unter ihre Fuchtel zu bekommen und hegen Weltherrschaftsphantasien.
Und halten sich dabei bigott für die " Guten "

Planung und Durchführung eines Angriffskrieges gehörte in den Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozessen zu den 4 Anklagepunkten ,welche damals so manche Bestie in Menschengestalt zu Recht an den Galgen brachte.

Eigentlich müssten die Stricke für George " Dabbeljuh " und seine Gang schon eingeseift sein.

Aber die haben den Krieg eben nicht verloren und kommen ungestraft davon...

Jedenfalls bin ich froh,daß beide Seiten ein ungefähres Gleichgewicht bilden.
Einen von beiden ausgeliefert zu sein...da graut es mir...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2013 09:37:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2013 09:48:06 GMT+02:00
>>> wollte nur aufzeigen das die amis verantwortlich sind was in den letzten 35 Jahren im Iran abgegangen ist. <<<

Wie schön, dass die Iraner nicht selbst dafür verantwortlich sind, was sie in ihrem eigenen Land machen. So ein ewiger Sündenbock (Amerika, Israel) ist doch schon was Feines!

Es sind ja immer die Anderen schuld. Dass man keinen Schulabschluss, keine Ausbildung, keinen Job hat und von Hartz IV lebt - es sind die Anderen schuld, die einem keine Chance geben! Dass man jemanden krankenhausreif schlägt und dafür verurteilt wird - der Andere hat provoziert, er ist schuld! Dass man seine eigene Schwester umbringt - sie ist selber schuld, hatte einen zu westlichen Lebensstil und machte mit Deutschen rum! Dass man einen Schriftsteller zum Tode verurteilt - er ist selber schuld, hätte halt nichts Islamkritisches schreiben sollen! Dass man Andersgläubige verfolgt und ermordet - die hätten halt konvertieren können, selbst schuld! Dass man einem anderen Land damit droht, es von der Landkarte zu tilgen - selber schuld, die hätten keinen Staat auf islamischem Boden gründen sollen, und außerdem war es ein Übersetzungsfehler!
Ach, würde doch wenigstens ein einziges Mal jemand zugeben, selber schuld zu sein...!

>>> Jedenfalls bin ich froh,daß beide Seiten ein ungefähres Gleichgewicht bilden. Einen von beiden ausgeliefert zu sein...da graut es mir... <<<

So lässt es sich leicht reden, wenn man in einem Land lebt, dass von den Amerikanern befreit und zivilisiert wurde, in dem Meinungsfreiheit herrscht. In China oder Russland würdest du mit regierungskritischem Rerede schnell von der Bildfläche verschwinden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2013 10:02:36 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2013 10:15:15 GMT+02:00
Sepp meint:
"Es sind ja immer die Anderen schuld."

Anderen?? Die Argumentation in dem von mir beschriebenen Fall kannst du stecken lassen, da ich kein Iraner bin. Ich schildere diesen Fall so wie ich ihn und viele "Andere" auch sehen!

Deinen letzten Post hättest du dir sparen können da er nichts zum Thema beiträgt. Zudem hör auf dich, nachdem du um dich getreten hast und dir danach ein steifer Wind entgegen blies, als Opfer zu stilisieren. Auf diese plumpe Methode fällt vielleicht deine Oma rein, aber auch nur vielleicht!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2013 10:07:32 GMT+02:00
Mir sind beide Seiten höchst suspekt,ob nun die USA auf der einen oder China/Rußland auf der anderen Seite.

oh ja ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2013 10:17:42 GMT+02:00
Sepp meint:
"...t, dass von den Amerikanern befreit und zivilisiert wurde,...."

vor allem zivilisiert hahahahaha

der war gut! merkst du eigentlich das du dich lächerlich machst???

eigentlich glaube ich das nicht, den du bist mit deinem Kopf so sehr im eignen Ars.. das du das Licht das draussen eingeschaltet wurde gar nicht sehen kannst!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2013 10:51:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2013 10:51:29 GMT+02:00
Zivilisiert?

Die deutsche Kultur ist weit über 1000 Jahre alt,da brauchen wir keine " Zivilisierung " von Nationen,welche noch in den Kinderschuhen stecken.

Meinungsfreiheit?
Pro forma...was meinst du,was mit dir passiert,wenn du über brisantes Wissen verfügst und deinen Mund zu weit aufreißt?
Dann kannst du Snowdens Nachbar werden.

Jede Regierung lässt sich nur soweit kritisieren,wie es ihr ungefährlich bleibt...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2013 10:57:08 GMT+02:00
Han Solo meint:
Die Bundesrepublik ist von den USA so gut befreit wurden, dass Deutschlands Souveränität eingeschränkt ist und wir weiter von den Amerikanern politisch und wirtschaftlich abhängig sind. Das sieht man ganz klar daran, wie Frau Merkel in der NSA Affäre schweigt und nichts sagt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2013 11:02:18 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 08.08.2013 12:07:38 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 08.08.2013 11:18:51 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.08.2013 11:37:30 GMT+02:00
>>> vor allem zivilisiert hahahahaha <<<

Wie zivilisiert die Deutschen waren, hat alle Welt 1939-45 gesehen. Sie wird es nie mehr vergessen.

>>> Die deutsche Kultur ist weit über 1000 Jahre alt,da brauchen wir keine " Zivilisierung " von Nationen,welche noch in den Kinderschuhen stecken. <<<

Da spricht die antiamerikanische Neidhammel. Es ärgert den deutschen Michel bis heute, dass erst die Amerikaner kommen mussten, um dem verbrecherischen Treiben der Deutschen in Europa ein Ende zu setzen. Ohne die Amerikaner und ihren Marschallplan wäre Deutschland ein sowjetischer Satellitenstaat geworden. Das wird der gemeine Deutsche den Amerikanern nie verzeihen.

Die deutsche Kultur hingegen ist 1933 aus Deutschland emigriert - größtenteils nach Amerika. Seitdem ist sie nur noch eine alberne Witzfigur. Aus Amerika kommt nicht nur die beste Musik (Rock 'n' Roll!), die besten Filme, die besten Fernsehserien und die beste Literatur (Philip Roth!). Die haben auch die besten Wissenschaftler und die innovativsten Technologien. Deutschland hat dem nichts entgegenzusetzen - außer moralinsauren ideologischen Unfug wie die Verteufelung von Gentechnik, Atomkraft und Fracking.

>>> Dann kannst du Snowdens Nachbar werden. <<<

Snowden ist nicht wegen einer Meinungsäußerung der meistgesuchte Mensch auf Erden, sondern weil er sensible Daten und Geheimnisse an die Öffentlichkeit gebracht, damit der Abwehr terroristischer Anschläge geschadet und das Wohl und die Sicherheit zahlloser Menschenleben gefährdet hat.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.08.2013 11:21:45 GMT+02:00
Sepp meint:
Warum lebst du dann noch in Deutschland? Wovon ich mal ausgehe
Diskussion ist gesperrt

Kürzliche Einträge in rock Diskussionsforum

  Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Politik Fortsetzung 3514 Vor einer Minute
Assoziationen "grenzenlos"...!!! neu 1220 Vor 41 Minuten
Was hört ihr für Musik? Das Orginal. 9097 Vor 46 Minuten
Welche Band werdet ihr demnächst live sehen? 1317 Vor 11 Stunden
3 6128 Vor 14 Stunden
In Trauer.......ein Nachruf für......zur Erinnerung an......! 1818 Vor 18 Stunden
Thread in den jeglicher Unfug reingeworfen werden kann! 3529 Vor 18 Stunden
Hauspost - Intern 4690 Vor 20 Stunden
Welches Album rotiert gerade in Eurem Player ??? - "Was-läuft-Thread-Re-Reloaded" 4041 Vor 20 Stunden
Fußball 8631 Vor 21 Stunden
Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen? 4959 Vor 22 Stunden
Through The Decades Of Rock (All Open) 2684 Vor 22 Stunden
 

Zur Diskussion

Diskussion:  rock Diskussionsforum
Teilnehmer:  64
Beiträge insgesamt:  10000
Erster Beitrag:  29.07.2013
Jüngster Beitrag:  08.06.2015

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen