Kunden diskutieren > rock Diskussionsforum

Politik


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
3276-3300 von 1000 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 17:45:55 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.03.2014 17:52:42 GMT+01:00
Genau, Netanjahu ist der Chefideologe der Zionisten... Und Obama ist das Alien aus Roswell...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 17:54:24 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.03.2014 17:54:43 GMT+01:00
Mousepad Hero meint:
Die beiden hätten George W. Bush noch zu den Konsultationen hinzuziehen sollen. Das wäre ein super Pressefoto der drei schlimmsten Terrorpaten der Welt geworden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 17:56:21 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.03.2014 17:56:41 GMT+01:00
Und wer bist du? Der Chefidiotologe der linken Verschwörungstheoretiker?!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 19:22:24 GMT+01:00
Liselotte meint:
Nein, ich tippe bei Ihnen auf eine dissoziative Identitätsstörung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 19:35:26 GMT+01:00
Ooooch, unser Lisl hat auch dazu was zu sagen!

Veröffentlicht am 04.03.2014 19:36:23 GMT+01:00
Mousepad Hero meint:
>>> Nein, ich tippe bei Ihnen auf eine dissoziative Identitätsstörung. <<<

Gehörst du nun auch zum linken Verschwörungslager?! Schade, ich hatte dich anders eingeschätzt. Ich dachte, du wärst die einzige Vernünftige hier. Aber typisch deutsch: Wenn's hart auf hart kommt, wird eingeknickt!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 19:59:03 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.03.2014 20:04:11 GMT+01:00
Liselotte meint:
Lieber Anwalt,

nicht so negativ. Ich will Ihnen doch nur helfen. Hat doch gar nichts mit irgendwelchen Lagern rechts oder links zu tun. Inhaltlich bin ich nicht auf Ihre Kommentare eingegangen, obwohl diese in letzter Zeit ins Kafkaeske abdriften. Gehe aber zu Ihren Gunsten davon aus, dass das beabsichtigt ist, um dann die von Ihnen gewünschten Reaktionen zu erhalten.
Diese doppelte Persönlichkeit sollte Ihnen aber zu denken geben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 21:14:15 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.03.2014 21:19:55 GMT+01:00
>>> Lieber Anwalt,
nicht so negativ. <<<

Ich hab doch gar nichts gesagt. Was kann ich denn dafür, dass dieser komische Held vom Erdbeerfeld meinen Zitierstil (>>> <<<) mangels eigener Ideen kopiert? An sich habe ich nichts dagegen, schließlich ist Imitation die höchste Form der Verehrung. Aber wenn hier jemand glaubt, dieser Spinner sei ein Alter Ego meiner Wenigkeit, dem ist nicht zu helfen. Derartiges Trollen überlasse ich Anderen....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 21:29:52 GMT+01:00
Liselotte meint:
"Ich hab doch gar nichts gesagt"

Das ist wahrlich nichts Neues, lieber Anwalt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 08:14:51 GMT+01:00
" Mit demselben Argument hätte man die RAF legalisieren können, statt sie in den Untergrund zu treiben. Und mit demselben Argument ließe sich ein Verbot neonazistischer Gruppen wie der NPD oder NSU entgegentreten. "

Hat das Verbot die RAF am Bomben gehindert?
Nein!

Daß man die Köpfe ausgehoben und eingesperrt hat schon...

Ein NPD-Verbot bringt überhaupt nichts,diese Splitterpartei hat sich doch sowieso schon in die Bedeutungslosigkeit manövriert.

Statt Verboten muß man den Ursachen für den Zulauf auf den Grund gehen und diese beseitigen.
Symptome statt der Ursachen zu bekämpfen hat noch nie etwas gebracht...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 09:43:31 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2014 09:44:30 GMT+01:00
>>> Statt Verboten muß man den Ursachen für den Zulauf auf den Grund gehen und diese beseitigen. <<<

Nein, es sollen ALLE Möglichkeiten ausgeschöpft werden - auch Verbote!

>>> Symptome statt der Ursachen zu bekämpfen hat noch nie etwas gebracht... <<<

Genau dieser Satz ist die typische Ausrede dafür GAR NICHTS zu tun. Bevor man nichts tut, soll man zur Schadensbegrenzung wenigstens die Symptome bekämpfen. Und solange es kaum Einigkeit darüber besteht, was denn überhaupt die Ursachen sind, kann man diese schwerlich bekämpfen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 09:51:00 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2014 09:51:46 GMT+01:00
Du wärst doch im 3.Reich bei einer Rede vom Adolf in vorderster Reihe gestanden. Der hatte, genau wie du, auch immer einfache Lösungen für kompliziert gelagerte Probleme! Ihr wärt betimmt gute Freunde geworden!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 09:57:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2014 10:07:58 GMT+01:00
" Genau dieser Satz ist die typische Ausrede dafür GAR NICHTS zu tun. Bevor man nichts tut, soll man zur Schadensbegrenzung wenigstens die Symptome bekämpfen. Und solange es kaum Einigkeit darüber besteht, was denn überhaupt die Ursachen sind, kann man diese schwerlich bekämpfen. "

Ist wie die schimmlige Wurst aus einem kaputten Kühlschrank wegwerfen und neu gekaufte als Ersatz reinlegen.

Die Ursachen für NPD-Wählen liegen doch für jeden(außer unseren Politikern,welche sie nicht sehen wollen) klar auf der Hand.

-Perspektivlosigkeit
-hohe Arbeitslosenquote (nein,die offiziellen Statistiken,aus denen z.B. aus Gründen unterlassener Jobangebote,Krankheiten und Teilnahme an mehr oder weniger sinnvollen Maßnahmen die Hälfte der Arbeitssuchenden verschwindet,belegen nicht das Gegenteil)
-ein hohes Maß an finanzieller Unterstützung an Zuwanderer (gut gemeint,aber kontraproduktiv,wenn man dem eigenen Bürger versucht,im Notfall jeden Cent zu kürzen)
-da muß man eine gerechte Linie der Gleichbehandlung fahren

Dafür muß man aber mit offenen Augen durch die Welt gehen und nicht als Traumtänzer wie unsere Politiker.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 10:53:36 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2014 11:11:57 GMT+01:00
>>> Du wärst doch im 3.Reich bei einer Rede vom Adolf in vorderster Reihe gestanden. <<<

Würde Adolf heute leben, würdest du dich echauffieren, wenn ihn eine Drohne oder ein Navy-Seal-Kommando abschießen würde? Wäre es ein Unterschied zum Stauffenberg- oder Elser-Attentat?

Warum soll das, was bei Adolf okay war, bei massenmordenden Jihadisten und internationalen Terroristen plötzlich nicht okay sein?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 10:54:50 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2014 11:07:07 GMT+01:00
>>> Die Ursachen für NPD-Wählen liegen doch für jeden (...) klar auf der Hand. <<<

Alles sehr interessant, aber trotzdem kein Grund, die NPD nicht zu verbieten. Zudem ist es gerade die Legalität und vermeintliche Seriosität der NPD, die ihr das Rattenfängergeschäft erleichtert.

Veröffentlicht am 05.03.2014 10:57:40 GMT+01:00
Hallo Leute.

Ich habe mal den "Ignorieren-Button" beim Advocatus weggedrückt um zu sehen/lesen ob er vielleicht etwas umgänglicher, sachlicher, "nicht provokant", diskutiert. Nun ja, er ist zwar seinem Stil irgendwie treu geblieben, jedoch muß ich gestehen, dass er mit dem Thema "Verbote" nicht so unrecht hat. Natürlich muß man jegliche Übel an der Wurzel bekämpfen um sie dauerhaft beseitigen zu können, zumindest für eine ganze Weile und ...Ja!! Natürlich müssen die Ursachen und nicht nur die Symptome bekämpft werden. Trotzdem ist beides sinnvoll. Natürlich nutzen auch Verbote, keine Frage. Ob sie immer befolgt werden ist eine andere Sache. Nehmen wir doch mal, als eines von vielen Beispielen, das Verbot das vor kurzem in einem Bundesland für das Tragen von Hells Angels Symbolen erlassen wurde. Die Mitglieder der Hells Angels haben gekotzt wie sonstetwas. Denn ihre Kutte, ihr Statussymbol offen zu zeigen ist für denen das größte überhaupt. Nun dürfen sie es nicht und sind nun gewahr, dass der Staat nicht immer nur zuschaut sondern auch handelt.. Ich behaupte nicht, dass Verbote alleine das richtige sind, aber ein guter Anfang sind sie allemal. Wenn ich Zahnschmerzen habe bekämpfe ich ja auch erst mittels einer Schmerztablette die Schmerzen (Symptome) bevor ich dann zum Zahnarzt gehe und die Schmerzen behandeln lasse (Ursachen).
Ich bin nun mit Sicherheit nicht zum Advocatus-Fan degeneriert, aber wo er Recht oder zumindest nicht Unrecht hat. sollte man das auch so sehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 11:00:00 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2014 11:03:53 GMT+01:00
Natürlich würde ein Verbot der NPD etwas bringen. Alleine die Parteigelder der Steuerzahler würden dann für die NPD wegfallen. Das wäre z.B. einer von mehreren ausreichenden Gründen die NPD zu verbieten. Denn das sie teilweise rassistische Menschenverachtende Politik machen dürfte ja wohl relativ unstrittig sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 11:05:50 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2014 11:09:59 GMT+01:00
Solange ihr keine Handlungen gegen die Rechtsstaatlichkeit oder gar dessen Abschaffung nachgewiesen werden können, hier gilt mein Dank an die vielen V-Männer die vom BKA eingeschleust wurden, ihr habt tolle Arbeit geleistet, ich gehe mal davon aus ihr hattet den Auftrag eine Grundlage zu schaffen die ein Verbot der NPD auschließt, kann man diese Partei nicht verbieten. Demokratie und so.....

Zudem dein Vergleich mit den Hell Angels hinkt und du weißt auch warum!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 11:11:46 GMT+01:00
Blade,

noch ist ja nichts entschieden, wg. dem NPD-Verbot. Warten wir es ab.

Zu Vergleichen gibt es fast immer zwei Meinungen, dass liegt in der Natur der Sache. Ich wollte damit auch nur aufzeigen, dass auch Verbote wenigstens etwas bewirken können. Und wenn es auch nur so ist, dass die "Betroffenen" wissen/merken, dass sie sich nicht alles erlauben können.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 11:15:21 GMT+01:00
Verbote machen die Sache aber erst interessant...das liegt leider in der Natur des Menschen.

Man muß die nicht vorhandenen Konzepte dieser Partei offenlegen,sie in der politischen Auseinandersetzung öffentlich als das entlarven,was sie sind:ein hochpeinlicher Haufen aus haßerfüllten Ewiggestrigen und geistig Armen...

Das fruchtet mehr als jedes Verbot...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 11:18:15 GMT+01:00
Ja natürlich, aber trotzdem bringt ein Verbot auch was. Siehe Parteigelder der Steuerzahler..!!

Veröffentlicht am 05.03.2014 11:20:05 GMT+01:00
Ich befürworte ein NPD-Verbot ebenso wie das Hamas-Verbot in Ägypten. Dass beide Gruppen gerne die Hand zum Hitlergruß heben ist nicht deren einzige Seelenverwandtschaft. Allerdings halte ich Hamas für gefährlicher und bin über deren Verbot umso erfreuter. Die NPD ist ein Haufen von wohlstandsverwöhnten Wirrköpfen, Spinnern, Prollos und Schlägertypen - in der Hamas sitzen dagegen skrupellose Killer und Massenmörder.

Veröffentlicht am 05.03.2014 11:23:51 GMT+01:00
Viel wichtiger ist z.Zt. die politische Entwicklung auf der Krim. Ist das alles nur Säbelrasseln von Putin oder würde er tatsächlich gegen "Brüder" vorgehen..? das die Russen militärisch wesentlich stärker sind als die Streitkräfte der Ukraine, ist unstrittig. Allerdings, sollten die Russen militärisch richtig aktiv "loslegen", würden sie einen lang andauernden Partisanenkampf riskieren. Es ist ein Pulverfass ohnesgleichen. Ich hoffe u.a. auf Steinmeier. Vielleicht schafft er es, dass es zu keinem bewaffneten Konflikt auf der Krim kommt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 11:27:16 GMT+01:00
Übertreibe nicht Advocatus, bleibe ruhig...!! Es sind wohl auch relativ intelligente Leute (die ein.- oder anderen Professoren) in der NPD, nicht nur "Wirrköpfe". Und gerade vor denen habe ich große bedenken. Das sind die, die mitunter den Rassismus schüren. Die Wirrköpfe sind sicherlich auch gefährlich, aber die "Planer im Hintergrund", dass sind die gefährlicheren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 11:37:02 GMT+01:00
Liebe Mitleser/innen,

mit großer Sorge lese, höre und sehe in den deutschen Medien, wie sie vordergündig und angeblich ausgewogen berichten, zwischen den Zeilen kommt mir aber immer wieder die Fratze der konfliktschürer und Kriegstreiber entgegen. Bilde ich mir diese Doppelmoral nur ein?

Sind wir wirklich die Guten? Liegt die Wahrheit nicht irgendwo in der Mitte? Hat nicht auch Putins Argumentation ihre Berechtigung? Starben nicht bei dem vom Westen "tolerierten" Umsturz in der Ukraine nicht über hundert Menschen? Wie viele waren es bisher auf der Krim? Keiner?
Da wird unsere angeblich so tolle Demokratie verteidigt - für wen? Dabei ist unsere Demokratie von Grund auf zu erneuern. Es brodelt auch bei uns. Welche geschickten Mechanismen verhindern einen Aufstand bei uns? Welche Rolle spielen die Medien dabei?

Ein schlauer Mensch hat einmal gesagt:

Diktatur ist die Herrschaft von 1.000 über zig Millionen,
Demokratie ist die Herrschaft von 10.000 über zig Millionen.
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in rock Diskussionsforum

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Bitte nur in Songtiteln zu mir sprechen ! 2530 Vor einer Minute
Assoziationen "grenzenlos"...!!! 97 Vor 9 Minuten
Baker's Dozen + 1 -Teil II - 2938 Vor 23 Minuten
Welches Album rotiert gerade in Eurem Player ??? - "Was-läuft-Thread-Re-Reloaded" 3463 Vor 37 Minuten
Politik 8983 Vor einer Stunde
3 5395 Vor 2 Stunden
Weiter gehts ihr Proggies - Teil 2 8628 Vor 5 Stunden
Fußball 7681 Vor 6 Stunden
Welchen Film habt Ihr zuletzt gesehen? 4498 Vor 18 Stunden
Und welche MUsik hört ihr jetzt? Das Orginal. 7274 Vor 19 Stunden
In Trauer.......ein Nachruf für......zur Erinnerung an......! 1389 Vor 22 Stunden
Happy Birthday 262 Gestern
 

Zur Diskussion

Diskussion:  rock Diskussionsforum
Teilnehmer:  58
Beiträge insgesamt:  8984
Erster Beitrag:  29.07.2013
Jüngster Beitrag:  Vor einer Stunde

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen