Kunden diskutieren > rock Diskussionsforum

Politik


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
3176-3200 von 1000 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2014 19:38:08 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.02.2014 19:49:22 GMT+01:00
>>> Du meinst also 99,9 Prozent der Menschheit nehmen sich mit Gewalt,was ihnen gefällt? <<<

Täten sie, wenn niemand sie daran hindert. Was die meisten Menschen daran hindert, ist kein besonders ausgeprägtes Unrechtsbewusstsein, sondern simple Angst davor, erwischt und bestraft zu werden. Wo diese negativen Konsequenzen wegfallen, bricht das evolutionäre Erbe wieder entfesselt hervor - man werfe einen Blick auf den Zusammenbruch Jugoslawiens oder den Völkermord in Ruanda, wie schnell aus einst gewöhnlichen, gesetzestreuen Bürgern mordende und folternde Bestien wurden, sobald sie keine Konsequenzen zu fürchten hatten. Man denke an Kambodscha, an den Sudan oder ganz aktuell Syrien. Menschen sind Monster - manchmal gefesselte, an die zivilisatorische Leine gelegte Monster, aber sie bleiben Monster.

>>> Die letzten 3000 Jahre Evolution haben anscheinend etwas gebracht. <<<

Nicht die Evolution, zumindest nicht die biologische, sondern die kulturelle. Aber auch das war nur möglich, weil es längere Phasen relativen Friedens und Wohlstands in der Menschheitsgeschichte gab. Das waren die Zeiten, die auf Eroberungen folgten und wo es große, starke Staaten mit gut abgesicherten Grenzen gab, die ihren Bürgern Schutz boten. Nur da hatten die Menschen genügend Lebenszeit und Ressourcen, um sich den Luxus leisten zu können, über philosophische Themen nachzudenken. In Zeiten schwacher Kleinstaaten, die ständig Kleinkriege gegeneinander führten, war ein solcher Fortschritt nicht möglich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2014 19:42:00 GMT+01:00
Liselotte meint:
Das ist kein Kardinalfehler der Geschichtswissenschaft, denn das macht sie nicht.

Das ist ein Fehler der Menschen, die die Geschichte/Vergangenheit anachronistisch betrachten, da sie dies aus ihrer eigenen, subjektiven, individuell und sozial geprägten Sicht tun.

Veröffentlicht am 09.02.2014 22:34:46 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.02.2014 22:55:00 GMT+01:00
Liselotte meint:
Die Schweiz baut einen imperialistischen Schutzwall.
(Reminiszenz an den Advokaten)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2014 22:38:58 GMT+01:00
King0531 meint:
Er bedarf einer 3jährigen Diskussion bis zur Vollendung.
Eine lange Zeit für Veränderungen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2014 22:44:07 GMT+01:00
Liselotte meint:
Diskussion ist überflüssig; Rütli hat gesprochen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2014 23:03:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.02.2014 23:04:37 GMT+01:00
King0531 meint:
An Eides statt.??

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2014 23:24:31 GMT+01:00
Liselotte meint:
Nach dem StGB....???

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.02.2014 23:43:46 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.02.2014 23:45:20 GMT+01:00
King0531 meint:
Nach einem Schwur ähnlich der Bergpredigt...nur etwas später...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.02.2014 00:13:16 GMT+01:00
Liselotte meint:
Na .... dann..... überhaupt....... kein ........ Schwur.......... nie nicht.!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.02.2014 00:25:35 GMT+01:00
King0531 meint:
gefährliche Punktsteigerung ohne schwurliches Gewicht...wo bleibt
Wilhelm T. mit apfeliger Schusstechnik um Walter die Einreise zu
ermöglichen...das ist Assimilation ohne wenn und aber...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.02.2014 00:59:42 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.02.2014 01:02:40 GMT+01:00
Liselotte meint:
Ich folge gerne, aber bei infantiler Transformation ist interpunktionstechnisch die Grenze erreicht, Schluss mit Schuss im malo. Küssnacht!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.02.2014 01:01:51 GMT+01:00
King0531 meint:
auch...

Veröffentlicht am 10.02.2014 18:50:35 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.02.2014 19:03:50 GMT+01:00
Der gestrige Tag war ein wahrhaft großer, historischer Tag. Endlich hat ein europäisches Volk es gewagt, sich gegen die Bevormundung und die Drohungen vonseiten der demokratiefeindlichen Europäischen Union zur Wehr zu setzen - und war damit erfolgreich. Es ist sensationell! Die gesamte scheinheilige Brüsseler Bande ist in Schockstarre. Großartig! Ein Hoch auf die Schweiz! Mögen noch viele andere europäische Länder ihrem Beispiel folgen. Möge dieser Tag als der Beginn vom Ende der EU eingehen - zumindest in ihrer jetzigen Form.

Veröffentlicht am 11.02.2014 09:34:41 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.02.2014 13:32:45 GMT+01:00
Moin.

Wiedermal, ein paar kurze Anmerkungen von mir betreffs der vergangenen Tage.
Mir kommt es so vor, als wenn die "Zeit der Bockigkeit" Einzug erhalten hat. Die Schweiz verhielt sich betreffs der Einwanderungsbegrenzung etwas bockig, die US-Diplomatin Nuland verhielt sich mit ihrem "Ausspruch des Monat Februar " >>Fuxk The EU<< "EU-bockig" und auch der Reg.Bürgermeister v. Berlin der Sonnenkönig Wowereit verhielt sich beim gestrigen U-Ausschuß wg. seinem Festhalten am Kulturstaatssekretär Schmitz extrem bockig. >>Er habe alles richtig gemacht<<... unabhängig davon, dass er vor kurzem noch vehement gegen Steuersünder gebellt hatte..!! Wie verlogen doch unser Berliner Sonnenkönig ist...
Und...ja, Hurra...es geschehen noch Zeichen und Wunder, der in Ungnade gefallene Ex-Bundespräsident Wulff (kennt den eigentlich noch jemand?) hat sein Gedächtnis wieder. Plötzlich kann er sich wieder erinnern. Ja ja, dass ist halt so eine Sache mit dem zeitweiligen Gedächtnisverlust mancher Politiker.... ;-)
Hat zwar nichts mit Bockigkeit zu tun, zeigt doch aber ganz klar, in was für eine Zeit wir leben. Es wird von sogenannten "Politischen Vorbildern", geleugnet, geflucht, gelogen und wasweißichnochsoalles. Unrechtsbewußtsein gleich Null..!! Dieses Verhalten ist Parteiunabhängig. Wenn es an die eigene Tasche geht dann wird eben mal die Wahrheit gebogen. So lange gebooogen, bis sie eben "Passt".....einfach nur widerlich.
Gut, die Volksabstimmung in der Schweiz ist demokratisch erfolgt und ich kann auch nicht verhelen, dass mich das Ergebnis doch schmunzeln läßt. Die Schweizer haben, wenn auch nur extrem knapp, bewiesen, dass die Vorgaben der EU nicht immer des Volkes Wille ist und das finde ich nebenbei bemerkt auch manchmal so. Die Bockigkeit in diesem Fall steht dann ja auch der EU selber zu, denn die Reaktionen aus Brüssel finde ich da doch teilweise sehr respektlos ggü. einer demokratischen Entscheidung. Aber gut, wie so oft wird die EU warschl. auch mit der Schweiz so verfahren, dass...."wenn ihr nicht in unserer Spur seid, gibt es Ärger mit uns...!!"
Auch wenn dieses Votum der Schweizer sicherlich einige Probleme aufwirft, so ist mir die Situation andererseits auch Recht, denn nun zeigt sich, wie die EU mit demokratischen Volksentscheiden die nicht im Sinne der Politik der EU ist, umgeht. Man kann gespannt sein, was da noch so kommen wird....

Bis demnächst, man liest sich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.02.2014 10:54:43 GMT+01:00
Da wird ein Riesenbohei um die demokratische Entscheidung eines Volkes in der Dt. Politik und in Brüssel gemacht!

Man muss wohl davon ausgehen das diese "Politiker" ein Problem mit der Demokratie haben!

Veröffentlicht am 11.02.2014 13:46:07 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.02.2014 14:17:02 GMT+01:00
Das Ausspionieren dient doch dem Kampf gegen die Terroristen - rechtfertigen sich die USA.

Und der Bruch des Bankgeheimnisses durch Ankauf gestohlener Daten dient dem Kampf gegen Steuersünder -rechtfertigt sich die rot-grüne NRW-Regierung.
1987 kämpften die GRÜNEN gegen die Volkszählung, jetzt, nach dem langen Marsch in der Macht angekommen, finden sie Ausschnüffeln gut.

Geheimdienste zerstören weltweit demokratische Strukturen: KEINE Wahl, die nicht manipulierbar ist, kein PC, dessen Inhalte nicht beliebig ausgelesen und im Bdarfsfall abgeändert/"ergänzt" werden kann...Da gibt es grade einen Ex-BT-Abgeordneten, auf dessen PC angeblich Kinderporno-"Beweismaterial" gefunden wurde: Ist er wirklich ein Pädophiler? Oder war er jemandem im Weg? Hat er vielleicht gegen "Elite"-Interessen (deren Umsetzung u. a. den Geheimdiensten obliegt) "aufgemuckt"? - Die Wahrheit wird - nicht nur in diesem Fall! - nicht zu erfahren sein, denn nach Lage der Dinge KANN es kein "Beweismaterial" auf/von irgendwelchen PCs mehr geben! Damit hat Big Data auch das Rechtssystem zerschossen. DIESE Auswirkung ist aber immer noch zu wenig bekannt: Es gibt KEINE Rechtssicherheit in Bezug auf "Beweise" mehr! Und wer noch daran glaubt, zumindest die Personen, die diesen "Rechtsstaat" repräsentieren, wären dessen "über jeden Verdacht erhabene" oder " unbedingt integre" Garanten, der soll sich bitte u. a. an den Fall Mollath erinnern: Selbst wenn Staatsanwälte und Richter NICHT korrupt sind, sind sie aber - wie jeder andere Funktionsträger auch - durch echtes oder untergeschobenes "Beweismaterial" erpressbar....Die Geheimdienste haben (nicht nur) dieses Land weitaus stärker in eine Situation von Rechtlosigkeit und Anarchie manövriert, als vielen heute schon klar ist.

Veröffentlicht am 15.02.2014 01:08:33 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.02.2014 01:15:59 GMT+01:00
Ab und zu gelingt der EU doch mal was Gutes - z.B. die Einführung der Maissorte 1507. Endlich tut sich da was - die faktenresistenten Anti-Gentechnik-Hohlköpfe haben eine historische Niederlage erlitten!
Wie sagt man so schön, auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn. Jetzt hoffe ich, dass als nächstes endlich der Goldene Reis flächendeckend angepflanzt und verbreitet wird.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.02.2014 08:07:57 GMT+01:00
Dieser wieder bewusst auf Provokation ausgelegte Kommentar......langweilig!

Trollmäßig eben!

Veröffentlicht am 15.02.2014 08:46:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.02.2014 10:26:21 GMT+01:00
Keineswegs! Das ist genau meine Meinung, auch wenn sie im Heimatland der German Angst eher unpopulär ist. Aber das ist mir egal. Ich finde, es wird höchste Zeit für eine Aufklärungskampagne und Gegenbewegung zu dem grünen Wahn hierzulande. Wenn dazu Provokation nötig ist, dann soll es eben so sein. Früher oder später werden die Angsthasen sowieso verlieren. Die Gentechnik ist kein Teufelszeug, sondern eine weitere Etappe des Fortschritts - wie einst das Feuer, das Rad, die Schrift, die Dampfmaschine, das Flugzeug und die Herztransplantation. Sie hat bereits Menschenleben gerettet, und in hundert Jahren werden Anti-Gentechnik-Honks so belächelt werden, wie wir heute über die Eisenbahngegner vor hundertfünfzig Jahren lächeln. Oder die Kreationisten, mit denen die grünen Lobbyisten viel gemeinsam haben - vor allem die Faktenresistenz und den Glauben an die Schöpfung, in die man nicht eingreifen dürfe.

Selbst wenn der kindliche Glaube an eine Schöpfung zuträfe, so greift der Mensch seit Jahrtausenden in diese ein - angefangen bei der Züchtung von Haustieren, deren Existenz vom Schöpfer (Gott, "Mutter Natur" o.ä.) nicht vorgesehen war, bis hin zu lebensverlängernden Medikamenten und operativen Eingriffen gegen einen frühen "natürlichen" Tod. Selbst schöpferisch tätig zu sein, anstatt der Natur ihren Lauf zu lassen, macht den Kern des Menschseins aus!

Gentechnik ist nur der logische nächste Schritt. Wer sie in Grund und Boden verdammt und verurteilt, soll gefälligst nackt und ohne Werkzeug in einer Höhle wohnen! Nur das wäre nämlich konsequent. Derjenige kriegt von mir sogar ein Bio-Siegel!

Veröffentlicht am 15.02.2014 10:46:56 GMT+01:00
Solange genmanipulierte Produkte entsprechend gekennzeichnet sind,und damit meine ich nicht eine millimetergroße Beschriftung auf der Rückseite,von mir aus.

Ich möchte nur nicht in Gefahr geraten,versehentlich einen solchen Kram zu essen.
Es gibt keine Studien zu eventuellen Langzeitwirkungen.
Und auf den Status eines Versuchskaninchens habe ich keine Lust...

" Die Gentechnik ist kein Teufelszeug, sondern eine weitere Etappe des Fortschritts - wie einst das Feuer, das Rad, die Schrift, die Dampfmaschine, das Flugzeug und die Herztransplantation. Sie hat bereits Menschenleben gerettet, und in hundert Jahren werden Anti-Gentechnik-Honks so belächelt werden, wie wir heute über die Eisenbahngegner vor hundertfünfzig Jahren lächeln. "

Da magst du Recht haben,aber nur,WENN sich die Gentechnik in die Reihe dieser nützlichen und bahnbrechenden Erfindungen einreiht.

Und nicht bei Erfindungen bei Atom-/Bio-/Chemiewaffen,Contergan oder ähnlichem.

Und das ist,Stand heute,noch nicht zu prognostizieren.

Sollte ersteres zutreffen und ich es noch erleben,tue ich gern Abbitte.

Bis dahin kommt mir der genmalipulierte Frankenstein-Fraß nicht auf den Teller...;-)

Veröffentlicht am 15.02.2014 11:56:00 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.02.2014 12:07:28 GMT+01:00
>>> genmalipulierte Frankenstein-Fraß <<<

Das sagt schon alles...
Immerhin gibt es Studien zu Bio-Nahrung. Fakt ist, es sind mehr Menschen an Biofraß gestorben als an genetisch veränderten Lebensmitteln. Allein in 2011 starben über fünfzig Menschen an Biogemüse in Deutschland. Die Zahl der Menschen, die bis heute an "Gen-Food" starben beträgt dagegen: Null.
Die Zahl der Menachen, die durch gentechnisch veränderte Lebensmittel wie z.B. den Goldenen Reis vor Unterernährung und Tod bewahrt werden könnten, geht in die Millionen.

Fakt ist, seit Jahrzehnten wird versucht, irgendwelche Risiken und Gefahren durch gentechnisch veränderte Lebensmittel zu finden - ohne Erfolg. Nichts deutet darauf hin, dass es sie gibt. Aber Vertreter von Greenpiss und anderen Öko-Hippie-Organisationen sind absolut Faktenresistent. Diskussionen mit ihnen sind absolut fruchtlos.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.02.2014 12:03:32 GMT+01:00
" Immerhin gibt es Studien zu Bio-Nahrung. Fakt ist, es sind mehr Menschen an Biofraß gestorben als an genetisch veränderten Lebensmitteln. "

Über welche Laufzeit wurden die Folgen von genmanipulierten Lebensmitteln getestet?
1 Jahr ? 2 Jahre ?...

Halte ich nicht für ausreichend,um es mir zuzumuten...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.02.2014 12:13:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.02.2014 12:14:56 GMT+01:00
" Die Zahl der Menachen, die durch gentechnisch veränderte Lebensmittel wie z.B. den Goldenen Reis vor Unterernährung und Tod bewahrt werden könnten, geht in die Millionen. "

Das mag sein,aber da ich nicht von Unterernährung und Tod bedroht bin,esse ich das nicht...
Mein gutes Recht...noch kann mich dazu niemand zwingen.
Ich achte auf Qualität...

Aber wenn,wie ich schon sagte,die Lebensmittel ordentlich gekennzeichnet sind,kein Problem.
Dann halte ich es damit so wie mit McDonalds und Burgerking...weiten Bogen drum und gut ist... ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.02.2014 05:14:20 GMT+01:00
Otto I. meint:
@Advo

tatsächlich,nix gefunden-ohne Erfolg...diesen Studien/Tests würde ich an deiner Stelle nicht glauben...melde dich mal bei den Laborratten...du wirst sie sicher umhauen!

Veröffentlicht am 16.02.2014 06:51:16 GMT+01:00
Die Diskussion bringt doch nix. Grüne und "linke Spinner" sind gegen Genfood, die Amis finde es super!

Grund genug also für den Advocaat pro Genfood zu sein, selbst wenn einem davon ein Ziegenkopf auf dem Rücken wächst....
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in rock Diskussionsforum

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Lemmy Kilmister und Motörhead 370 Vor 2 Minuten
Und welche MUsik hört ihr jetzt? Das Orginal. 4561 Vor 2 Minuten
Was habt Ihr heute zu Mittag gegessen? 3101 Vor 14 Minuten
Through The Decades Of Rock (All Open) 1259 Vor 33 Minuten
Assoziationen ohne Grenzen 2 1879 Vor einer Stunde
Politik 6536 Vor 4 Stunden
Thread in den jeglicher Unfug reingeworfen werden kann! 2553 Vor 5 Stunden
Fußball 7003 Vor 6 Stunden
3 4920 Vor 9 Stunden
Baker's Dozen + 1 9094 Vor 11 Stunden
Rockiges Weihnachtsfest 4 Vor 23 Stunden
AC/DC Drummer Phil Rudd hat angeblich einen Auftragskiller bestellt 86 Vor 23 Stunden
 

Zur Diskussion

Diskussion:  rock Diskussionsforum
Teilnehmer:  50
Beiträge insgesamt:  6537
Erster Beitrag:  29.07.2013
Jüngster Beitrag:  Vor 4 Stunden

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 4 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen