Kunden diskutieren > rock Diskussionsforum

In Trauer.......ein Nachruf für......zur Erinnerung an......!


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
701-725 von 1000 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.05.2012 13:58:04 GMT+02:00
Schmitty meint:
Leben können die von dir genannten meinetwegen ewig, nur sollten sie aufhören Musik zu machen

Veröffentlicht am 17.05.2012 19:11:15 GMT+02:00
Schmitty meint:
Donna Summer ist gestorben mit 63. Irgendwie zu früh. Jetzt läuft "I feel love"

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.05.2012 21:12:50 GMT+02:00
Lady Bizarr meint:
RIP Donna Summer sexy Stimme, Sexy Musik und sexy Woman der 80er.
Ich werde auch in 20 Jahren ihre Hits anhören.
Unvergessen die Hits:
Love to Love You Baby,
I Feel Love,
Bad Girl,
MacArthur Park,
Hot Stuff oder On the Radio usw.
Donna Summer ist es gelungen, mit ihrer Musik die Musikszene zu beeinflussen, und sie übt auch heute noch direkten Einfluss auf junge und etablierte Künstler aus.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.05.2012 06:15:06 GMT+02:00
ך meint:
Bee Gees-Sänger Robin Gibb erliegt Krebsleiden

London (dpa) - Robin Gibb ist tot. Der Bee Gees-Sänger erlag nach Angaben seiner Familie einem langen Krebsleiden. Er hatte sich zuletzt noch einer Darmoperation unterziehen müssen. Gibb wurde 62 Jahre alt. Vor rund anderthalb Jahren hatten Ärzte einen Tumor im Darm festgestellt. Später wurde auch in der Leber Krebs entdeckt. Die Bee Gees hatten sich Anfang der 60er Jahre gegründet und hatten in den 80ern Hits wie "Juliet" und "Stayin' Alive". Außerdem produzierten sie den Soundtrack zu "Saturday Night Fever".

weiter lesen: http://web.de/magazine/nachrichten/newsticker/15408914-bee-gees-saenger-robin-gibb-erliegt-krebsleiden.html#.A1000145

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.05.2012 08:06:43 GMT+02:00
Nowhere Man meint:
ja, sehr schade

aber leider ist der bericht mal wieder schlecht recherchiert ... juliet war er solo, stayin alive, saturday night fever war in den 70ern

Veröffentlicht am 21.05.2012 20:25:43 GMT+02:00
michael just meint:
Mieszko Talarczyk-mit ihm gingen meine alltimefaves Nasum und Genocide SS, sowie sein einmaliges Können im Produzieren eines erstklassigen Grindcore-Sounds.
Ruhe in Frieden, deine Musik bedeutet mir mehr als ein Großteil der Menschen um mich herum...

Veröffentlicht am 30.05.2012 08:49:18 GMT+02:00
ך meint:
Doc Watson gestern 89jährig, verstorben.

http://www.nytimes.com/2012/05/30/arts/music/doc-watson-folk-musician-dies-at-89.html?_r=3&emc=na

Veröffentlicht am 05.06.2012 11:07:52 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.06.2012 11:10:34 GMT+02:00
Butler meint:
Dee Dee Ramone, R.I.P. (18.09.1951 - 05.06.2002)

Ramones - Rock and Roll Radio
http://www.youtube.com/watch?v=kJizV-d3sEQ

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2012 15:57:15 GMT+02:00
ך meint:
Mr. Trololo gestern verstorben!

http://www.google.com/hostednews/ap/article/ALeqM5jnpeGpyF1nqtf_MQo-85AEiR5Bjw?docId=3b520a15e18a4f14a662175630f5df76

http://www.youtube.com/watch?v=oavMtUWDBTM

Veröffentlicht am 06.06.2012 19:03:37 GMT+02:00
ך meint:
Ray Bradbury heute in L.A. 91jährig, verstorben.

Ray Bradbury — author of The Martian Chronicles, Fahrenheit 451, Something Wicked This Way Comes, and many more literary classics — died this morning in Los Angeles, at the age of 91.

http://io9.com/5916175/rip-ray-bradbury-author-of-fahrenheit-451-and-the-martian-chronicles?utm_campaign=socialflow_io9_facebook&utm_source=io9_facebook&utm_medium=socialflow

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.06.2012 15:30:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.06.2012 15:30:48 GMT+02:00
@ Butler: Toller Gag! Mein Kumpel ist gestern auf mich zugestürzt und hat mir ganz aufgeregt mitgeteilt "Hey! Haste schon gehört - bei amazon.de steht, dass der Chef von den Ramones" gestern gestorben ist!" - "Klar!" habe ich gesagt, "der gute Dee Dee hat sich aber mittlerweile schon paar mal in seinem Grab umgedreht, weil das schon 10 Jahre her ist!" Egal - "Ramones forever!" - sie waren damals schon die beste US Punk Truppe! Greetings

Veröffentlicht am 07.06.2012 16:54:42 GMT+02:00
Otto I. meint:
...wie wär es mit: R.I.P. Bon Scott 09.07.1946 - 19.02.1980

AC/DC stehen ohne Sänger da!

Nee die haben doch schon seit 32 Jahren den neuen Sänger...wie heißt der gleich noch?
Mir fällt es momentan wirklich nicht ein!

Ist auch wurscht nur der Bon ist der "richtige" AC-Frontmann...egal wie lange der andere dabei ist.
Robin,Bob keine Ahnung...

Forum:Help!

Veröffentlicht am 07.06.2012 16:58:53 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.06.2012 17:02:21 GMT+02:00
Otto I. meint:
ich habe jetzt nachgegooglet :ein gewisser Brian Johnson ist jetzt neuer Sänger bei AC/DC.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.06.2012 20:49:07 GMT+02:00
Steffen Frahm meint:
Ja, von dem habe ich auch schonmal gehört...

Veröffentlicht am 07.06.2012 23:24:52 GMT+02:00
King0531 meint:
Kenne ich nicht...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.06.2012 16:10:11 GMT+02:00
@ Otto I. - Was? Bon Johnson ist tot? Ach du grosser Gott! Den habe ich doch viel später in den 80er Jahren noch bei Miami Vice zusammen mit Frank Zappa gesehen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.06.2012 12:34:42 GMT+02:00
Mona meint:
Otto, Du bist ein alter Suppenkasper - lach

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.06.2012 12:46:00 GMT+02:00
@ Otto I.

Wir könnten aber mal auf Bon Scott anstossen...am besten hiermit:

http://www.andora-rocks.de/acdcfancamp/acdcdose.jpg

Gibts bei uns im Getränkecenter...gerade entdeckt. Hoffe is bald kalt das Zeuch...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.06.2012 14:55:43 GMT+02:00
BierBorsti meint:
na ich hoffe es schmeckt genauso, wie es sich anhört ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.06.2012 19:54:48 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.06.2012 19:57:23 GMT+02:00
Otto I. meint:
@Flami,

na dann zum Wohl...ich stoße mit diesem Bier zurück:

youtube.com/watch?v=y8QhaBQ7Dbg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.06.2012 20:16:35 GMT+02:00
BierBorsti meint:
jedes mal, wenn hier ein neuer beitrag ist, glaub ich immer, dass eine bekannte person den löffel abgegeben hat.
stattdessen wird über die beste australische hardrockband neben rose tattoo und kylie minogue gescherzelt...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.06.2012 20:34:32 GMT+02:00
Otto I. meint:
Ach Mona,du gereifte Schnegge...mit deinen heißgeliebten Rock-Veteranen Lemmy und Brian kann man dich immer noch aus dem Häuschen locken...du treue Seele!

@Dr.Music

Ob John Bovi oder Bon Johnson...gibt es eigentlich noch den "Johnson Autopudding"?
In den 70er Jahren stand davon eine Dose in Papas-Garage...ein Geschenk unserer spendablen Westverwandschaft.Der Pudding wurde so sparsam verbraucht...da begann sogar die Blechdose von Außen zu rosten!
Ich glaube,auf der Dose war so eine rot/orange Plastikhaube aufgesetzt!

R.I.P. Johnson Autopudding

Veröffentlicht am 10.06.2012 16:22:28 GMT+02:00
Eegon Olßn meint:
Mit dem Tod von Janis Joplin, Jimi Hendrix, Jim Morrison und Brian Jones war Flower Power vorbei. Janis Joplin sang und lebte unglaublich intensiv. Wenn es sie nicht gegeben hätte, müsste sie erfunden werden. Die Liste der guten Leute ist sehr lang: Marc Bolan(T.Rex)
Elvis Pressley, John Bonham(Led Zeppelin), Bon Scott(AC-DC) Curt Cobain, Michael Jackson,
um nur einige zu nennen. Aber richtig geschockt war ich beim sinnlosen Mord an John Lennon. Als die Nachricht um die Welt ging, änderten fast alle Rundfunkstationen das Programm. Für Marc David Chapman ist der Knast besser, er würde draußen nicht weit kommen.John Lennon's Songs sind unsterblich, er war einer der besten Songwriter des letzten Jahrhunderts. Onkel Deckel

Veröffentlicht am 14.06.2012 00:35:37 GMT+02:00
Eegon Olßn meint:
Ich will heute mein Selbstgespräch fortsetzen. Seit 1975 beschäftige ich mich mit Rockmusik.Wenn einer geht, dessen Höhen und Tiefen man über Jahrzehnte genau verfolgt hat,den man gut kennt, das ist als wenn eine Stütze wegbricht. Einige habe ich schon genannt, hier sind wieder ein paar "gute Freunde": George Harrison (hat einige der schönsten Beatlessongs abgeliefert), Freddy Mercury, Bob Marley, Brian Conolly(wer kennt noch "The Sweet"?), Falco, Frank Zappa, Tamara Danz (Silly), Herbert Dreilich (Karat).
Die sind alle unersetzlich, weil einmalig. Aber am dramatischsten war am 8.12.1980 das mit John Lennon in New York. Das war so unbegreiflich! Ich bin immer noch nicht ganz darüber hinweg. Irgendwann besuche ich mal die von Yoko Ono eingerichteten Strawberry
Fields im Central park. Das war der 2. Monolog von Onkel Deckel

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.06.2012 07:16:00 GMT+02:00
Steffen Frahm meint:
Was wäre eigentlich mit Mark David Chapman, wenn er IRGENDWEN abgeknallt hätte? Dürfte er dann frei rumlaufen?
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in rock Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Diskussion:  rock Diskussionsforum
Teilnehmer:  225
Beiträge insgesamt:  1255
Erster Beitrag:  18.09.2008
Jüngster Beitrag:  Gestern

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen