Kunden diskutieren > rock Diskussionsforum

Packstation, nein danke ?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 29 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.05.2014 15:07:43 GMT+02:00
Ich weiss ja nicht wo/wie Du wohnst Otto, aber wenn Du (wie ich) im 5. Stock Altbau wohnst (ohne Lift), dann klingeln die Zusteller (egal ob DHL, Hermes etc.) genau NIE! Dabei geh ich selbst dem Pizzaboten die Hälfte entgegen, weil ich weiss wie ätzend es sein kann überall hochlatschen zu müssen. Trotzdem kriegst Du, egal ob Du da bist oder nicht, ein Kärtchen in den Kasten. Ohne dass es vorher klingelt. Mit viel Glück ist der Nachbar im Erdgeschoss da und nimmt das Packerl an. Das hat nichts mit Häme, sondern viel mehr mit Erfahrungswerten zu tun.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.05.2014 14:56:28 GMT+02:00
Otto I. meint:
Andi...dann machst du ja im Prinzip alles richtig!
...mit "Springer-Paketzusteller" meintest du die Urlaubsvertretungen(Aushilfen)...na ja die 5-6 mal pro Jahr solltest du gelassener darüber hinwegsehen...und nicht wie der hämische Flami alle über einen Kamm scheren.

Deckel druff und Stecker raus!

Veröffentlicht am 05.05.2014 08:48:01 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.05.2014 08:50:38 GMT+02:00
Egal ob "Springer Paketzusteller" oder die Postboten, die keinen festen Bezirk mehr haben und dauern wechseln...alles Mist!

Ich erinnere mich noch an die glorreichen70er und 80er. Wir hatten immer den selben Briefträger. Der kam, bis er in Rente ging.

Damals kamen sogar Briefe an, die meine demente Urgroßtante (damals 98 Jahre alt!) an meinen Vater bzw. uns schickte und die wie folgt addressiert waren:

Herr (Vorname meines Vaters)
Kaarst bei Düsseldorf

Ohne Nachnamen! Ohne Strasse! Ohne Hausnummer! Ohne Postleitzahl! Sowas kriegen die heute gar nicht mehr auf die Kette. Die sind ja schon überfordert wenn Du einen Zahlendreher in der PLZ oder der Hausnummer hast...

Aber immer schön die Postschalter und -ämter reduzieren, so dass Du JEDES Mal in einer ellenlange Schlange stehst und dauernd das Porto erhöhen... ;-(

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.05.2014 21:37:53 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.05.2014 21:39:58 GMT+02:00
D:Rider meint:
Otto

Einmal noch und dann ist das Thema durch...

Mein Stammpaketzusteller ist ein absolut cooler Typ. Der klingelt doch wirklich bei beiden Nachbarn die ich ihm nannte, wenn ich nicht da bin. Das klappt dann auch fast immer sehr gut. Dazu, bekommt er jedes Jahr zu Ostern 20¤ und zu Weihnachten 30¤ von mir, also lumpen lasse ich mich da bestimmt nicht. Auch klingelt er am Beginn seiner Tour bei mir und am Ende nochmals, falls er mich nicht erreichte, danach dann eben bei den erwähnten Nachbarn.
Es dreht sich um die "Springer-Paketzusteller"..!! Und denen, zumindest einige, unterstelle ich absolute Faulheit und das aber sowas von....
Nicht als "Widersacher" aber als faulen Saxx betrachte ich diese Gattung der ansonsten guten DHL-Zusteller..!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.05.2014 08:24:30 GMT+02:00
Otto I. meint:
Okay,also mehr oder weniger kein Problem für dich.
Der Päckelträger ist nicht überlastet...nur der hat keine Zeit um die Häuser zu spazieren,bei Nachbarn zu klingeln und die passenden Leute zum Paket aufzuspüren...Vormittags sind die meisten eh in der Arbeit.
Mein Postbote ist total aufmerksam und vor allem lernfähig,nachdem er mich einmal aus den Schlaf geklingelt hatte und ich ihm mit meiner "Schlaffresse"die Tür öffnete...bot er mir für zukünftige Pakete,die Ablage ins Gartenhäuschen an und als Service schreibt er noch den obligatorischen Zettel,mit Hinweis darauf.
...ein bischen sollte man sich selbst bemühen und es dem Postmenschen einfacher gestalten.
Zettel an die Briefbox oder mal kurz mit ihm plauschen...eine kleine Aufmerksamkeit am Jahresende wirkt auch Wunder!
Wichtig!...betrachte ihn nicht als faulen Widersacher!
Probier mal!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.05.2014 22:29:57 GMT+02:00
D:Rider meint:
Otto

Ach Otto, was soll denn dieser merkwürdige Beitrag...?
Das die Arbeit von Paketzustellern nicht einfach ist versteht sich von selber, dennoch gehört es nunmal zu ihrer Arbeitspflicht Pakete den Adressaten persönlich auszuhändigen. Aber noch nicht mal zu klingeln, aus welchen Gründen auch immer und den einfachsten Weg wählen, nämlich eine Abhol-Karte einwerfen ist schon recht dreist. Im übrigen, keine Ahnung wie korrekt du deine Arbeitstätigkeit so ausführst, wenn du auf das Arbeitspensum der ach so überbelasteten Paketzusteller um "Verständnisheischend" so gezielt hinweist...
Wie auch immer, es ist ärgerlich für "den" oder "die" Betroffenen. Nicht mehr aber auch nicht weniger.

Veröffentlicht am 03.05.2014 20:35:52 GMT+02:00
King0531 meint:
Ich gebe immer Trinkgeld pro Stufe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.05.2014 16:11:58 GMT+02:00
Otto I. meint:
Für Rudi...der wahrscheinlich sonst keine gravierenden Probleme hat:
www.paketda.de/dhl/paketzusteller-tagesablauf.php

...als Treppenflitzer sollte in jedem Paket-Auto,ein jung-dynamische Hartzer hocken...so kommt er runter vom Sofa und hält sich körperlich fit für den Arbeitsmarkt:
www.welt.de/gesundheit/article108655075/Treppensteigen-ist-die-beste-Fitnessuebung-im-Alltag.html

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.05.2014 14:44:01 GMT+02:00
Passiert mir dauernd...der Fluch des 5. Stocks Altbau ohne Aufzug!

Meist lass ich meine Pakete und Päckchen auf Arbeit liefern. Da ist 24 Stunden, 365 Tage jemand da, der die Sachen annehmen kann. Perfekte Lösung!

Veröffentlicht am 03.05.2014 10:34:10 GMT+02:00
D:Rider meint:
Viel Schlimmer als die Packstationen, bei allem Verständnis, finde ich faule "Springer-Paketzusteller", die Benachrichtigungskarten in den Briefkasten werfen, obwohl man zu Hause ist. Da sind dann drei Etagen hoch laufen für so manchen Zusteller wohl zu viel...
Und der Kunde muß dann oft zum weit entfernten Postamt fahren und sein Paket/Pakete dort abholen...toller Service. Ist mir in diesem Jahr schon mehrere male passiert.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.05.2014 20:29:55 GMT+02:00
BenJedi meint:
Tja, die Benachrichtigungen muss man immer ganz aufmerksam lesen...ich stand mal vor meiner üblichen PACKSTATION und wunderte mich, warum die mir "keine Sendung" attestierte....bis ich die SMS nochmal deutlich durchlas...und eine andere PACKSTATION-Nummer erkannte...die musste ich dann erst mal im Internet suchen, wo die überhaupt war...

Ich habe den Packstations-Wahnsinn früher in Köln schon erlebt.
Als es damit losging, hatten einige Absender mit nicht DHL-Versand schon mal an PACKSTATION liefern lassen wollen....nur weil ich mich nach dem Verbleib der Sendung rückerkundigt hatte, kam raus, dass das gar nicht ging.
Seltsam, dass das ein anderer Paketdienst nicht schon bei der Beauftragung oder schlussendlich dann, wenn es nicht zustellbar ist bemerkt und dem Absender rückmeldet ... ??

Nun geht es in Nürnberg noch schlimmer weiter.
Ich bekam über die Paket-App eine Sendung angekündigt, sehe dass sie in Zustellung ist und dann, nach fast einem Tag Wartezeit:
"Ihre Sendung konnte nicht zugestellt werden, sie wurde in eine Filiale umgeleitet, der Empfänger wurde benachrichtigt".
Tja, aber Tatsache war: Ich, der Empfänger, wurde nicht benachrichtigt und wusste somit gar nicht, in welche Filiale die Sendung denn nun ging. Keine eMail, keine SMS, gar nichts, Funkstille.
Ich ging in meine übliche Filiale, wo sonst oft Pakete anstelle in der wunderschönen Packstation hinterlegt werden...aber nichts für mich da.
Bei DHL PACKSTATION angefragt, keine Auskunft bekommen, Benachrichtigung könne auch nicht nochmal versendet werden.
Alles in allem aber sehr unfreundlich mit einem klaren Unterton....ich hätte doch die Benachrichtigung erhalten...hatte ich aber nun mal nicht...weder eMail noch SMS.
Beim Absender Paketnachverfolgung erbeten...Sie ahnen es: DHL sagte zum Versender: Der Empfänger wurde benachrichtigt und hatte die Sendung nicht abgeholt (es waren zwischenzeitlich schon die Lagerfrist-Tage verstrichen).
Wie dumm ich dann gegenüber dem Absender da stand....
Später PACKSTATION-Hotline nochmal angerufen und sie monierte, ich hätte meine PACKSTATION-Teilnehmernummer wohl nicht in das "Adresszusatzfeld" notiert.
...aber warum bekam ich dann überhaupt die Paketankündigung auf meinen Account, wenn meine Nummer nicht korrekt hätte abgelesen werden können ?
Das konnte mir der Kollege auch nicht beantworten.

Vor wenigen Tagen dann wieder das selbe Spiel: Paket unterwegs, ich sehe es in der Sendungsverfolgung wieder auf meinem Paket.de-Account, dann plötzlich im Status "in Filiale umgeleitet".
Aber wieder keine Benachrichtigung an mich.
Toll, habe ich mich wieder gefreut und befürchtete schon ähnliches Chaos.
So ging ich einfach auf gut Glück zu meiner üblichen Filiale und oh Wunder, diesmal war sie dort.
Abgeholt und gut ist.

Ein Mal hatte ich in meiner PACKSTATION auch eine völlig fremde Sendung...angekündigt als wäre es für mich...hatte ich dann in der Filiale abgegeben....unbegreiflich, wo doch alles per Barcode mit Computer abgewickelt und vom Zusteller abgescannt wird....

Da auch sowieso fast alle meiner DHL-PACKSTATION-Sendungen nur noch in die Filiale umgeleitet werden und ich doch wieder ewig warten darf, manchmal sogar obiges Chaos habe, habe ich nun entgültig keine Lust mehr auf diesen Sch***

Ich werde ab Sofort keine DHL-PACKSTATION mehr nutzen, die ist sowas von unzuverlässig und wenn irgend was schief läuft, was man ja durchaus mal verstehen könnte, dann macht einem die DHL-PACKSTATION-Hotline eher noch zur Schnecke als dass sie mal wirklich weiterhilft. Da hört es dann auf mit dem Verständnis.

Veröffentlicht am 01.04.2014 20:43:18 GMT+02:00
Steffen Frahm meint:
Packstation schlägt sich, Packstation veträgt sich.

Veröffentlicht am 01.04.2014 12:16:03 GMT+02:00
fabi meint:
Bei uns gibt es vier Packstations im Ort, wo meine Sendung landet entscheidet der Fahrer anscheinend jedesmal per Würfelspiel....!
Ein Muster ist hier nicht zu erkennen, bei jedem Anruf andere ausreden.

Ich unterstelle dem Fahrer schlichte Faulheit! in anderen Regionen klappts doch auch...
Und voll oder defekt sind die lieblingsausreden, sind normalerweise nicht überprüfbar :-(

Veröffentlicht am 10.01.2014 15:17:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.01.2014 15:18:00 GMT+01:00
Hal F. meint:
Bei mir sind über Weihnachten 4(!) Sendungen an eine Packstation als unzustellbar zurückgegangen. Keine Reaktion von DHL auf meine Beschwerde-Mail. Ich vermute es liegt an den Hilfszustellern die die Post zuhause sortieren und nicht wissen, was an eine Packstation geliefert werden kann. Ich gehe davon aus, dass Amazon und Medimops Sendungen richtig deklarieren.

Veröffentlicht am 08.08.2013 14:37:12 GMT+02:00
In Oberkirch hatte ich bislang keine Probleme mit der Packstation. In letzter Zeit sind allerdings 2 Amazon-Sendungen als unzustellbar an den Absender zurückgeschickt worden, obwohl die Adresse zutreffend angegeben war. Eine E Mail- Anfrage bei DHL blieb unbeantworter. Telefonisch war keine Hilfe möglich.
Ich habe den Eindruck, dass die Prime- Zustellung bei der Packstation zu Problemen führt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.01.2013 07:47:19 GMT+01:00
Horst Mielke meint:
Ich wohne in Bremen und stelle fest, dass die Sendungen in letzter Zeit mehrfach in das Postfach des Absenders (richtig Absender) und nicht an mich, dem Empfänger geliefert wird. Außerdem hängt man mindestens 30 Minuten am Telefon um mit der Hotline das Problem zu lösen. Für mich steht fest, zukünftig werde ich die Packstation nicht mehr nutzen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.05.2012 09:42:02 GMT+02:00
megA meint:
Auch 2 Jahre später hier (in Hamburg) genau die gleiche Situation - bei mehr als die Hälfte meiner Pakete genau dieses Szenario - Paket zunächst im Nirvana, dann folgt eine Benachrichtigung, daß man bitte eine 5 km entfernte Filiale aufsucne möchte, wo das Paket dann ab Nachmittag nächster Werktag "während der Öffnungszeiten" incl. ewiger Schlange abgeholt werden kann... und das, obwohl in der näheren Umgebung der Packstation sowohl eine Postfiliale als auch mehrere weitere Packststionen sind...

Veröffentlicht am 20.11.2010 21:59:36 GMT+01:00
Finde diesen ganzen Quatsch mit den Packstationen wirklich furchtbar, unterirdisch trifft es eigentlich sehr gut.
Kriegen in meiner Firma (ist ne private Eisenbahn) zum Fahrplanwechsel immer massenweise Pakete und Päckchen, daß ich ich sie vorher gelegentlich im Postamt-Innenstadt abholen mußte(keine Parkplätze), hat mich ja schon manchmal genervt, aber jetzt kann ich sie manch mal am selben Tag an der Packstation UND im Innenstadt-PA abholen, so ein Schwachsinn.....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.11.2010 23:36:15 GMT+01:00
AMM meint:
ja das ist so, DHL hat nur eine gewisse Anzahl von Fächern, DHL Express ebenfalls, sogar der Briefträger hat einige wenige. DHL Express legt also z.B. nichts in die Fächer, die für DHL reserviert sind oder umgekehrt. DHL Express bietet immerhin eine Zweitzustellung auf Termin an, auch spät abends, dann muss man sich nicht jedes Mal zur Post aufmachen, um ein dorthin umgeleitetes Paket abzuholen.

Veröffentlicht am 18.11.2010 13:15:04 GMT+01:00
In Münster nutze ich die Packstation, seit dem dieser Dienst von dhl angeboten wird. Die Zustellung erfolgt in der Regel problemlos, allerdings mit Ausnahmen. Zur Weihnachtszeit "verschwinden" s hon Mal Pakete, Amazon hat die Pakete versendet, die DVD kamen aber nicht in der Packstation ab. Der GAU passierte mir per Zusendung von Overnight Express. Paket wanderte wieder zurück an dhl Lager, da angeblich keine Fächer frei waren. Dies, obwohl in der Zeit noch Fächer frei waren, man aber nur ganz wenige für Overnight Express vorhält?!

Veröffentlicht am 16.11.2010 20:38:22 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.11.2010 20:41:35 GMT+01:00
AMM meint:
Und schon wieder neuer Ärger! Seit heute Morgen, 07:13h, ist eine Sendung lt. Sendungsstatus auf dem Weg zur Packstation, bis jetzt, 20:37h, jedoch dort noch nicht angekommen. Ich weiß genau was passiert, morgen kriege ich wieder eine Benachrichtigung, dass die Sendung in der Postfiliale liegt, wo ich sie dann übermorgen abholen kann. Also wieder einmal mit mindestens zweitägiger Verspätung. Das wäre dann das vierte Mal innerhalb einer einzigen Woche, dass eine Sendung nicht oder nicht rechtzeitig in die Packstation geliefert wird. Das Verhalten der DHL ist unterirdisch!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.11.2010 17:13:16 GMT+01:00
In Berlin läuft es gut, hoffentlich bleibt es so. Da gabs Probleme als es losging mit den Stationen.

Veröffentlicht am 15.11.2010 17:02:50 GMT+01:00
Stimmt, ich komme ebenfalls aus München (Stadtteil Schwabing), und es ist absolut unmöglich geworden, sich Pakete an Packstationen schicken zu lassen. Ständig heißt es "überfüllt" oder wird auch sonst ohne erfindlichen Grund erst Tage später zugestellt. Allerdings habe ich mittlerweile auch bei Versand an Heim- oder Arbeitsadresse die gleiche Problematik - in den seltensten Fällen wird ein per Amazon Prime rechtzeitig (früher Morgen, Vormittag) bestellter Artikel auch wirklich am nächsten Tag geliefert. DHL schafft mittlerweile den Rekord in größtmöglicher Langsamkeit. Selbst Hermes ist zur Zeit in meiner Gegend zuverlässiger, und das will wirklich etwas heißen!
Meine Prime-Mitgliedschaft lasse ich deshalb auch mit Ende des Jahresabos auslaufen.

Veröffentlicht am 15.11.2010 14:42:30 GMT+01:00
Buchfan meint:
in Hamburg wurde ich durch die Stadt gejagt nur weil der Zusteller den Block mit Benachrichtigungsscheinen nicht gewechselt hatte als er im Einzugsbereich einer anderen Filiale zustellte. Am Schalter war es den DHL Leuten wurscht wo denn nun mein Paket sein könnte. Der Zusteller hatte mich zudem vorher freundlich im Garten begrüsst, das Paket hatte er wohl in der Filiale gelassen, war sehr schwer ... DHL vergesse ich gern, jede 10 Zustellung ohne Beanstandung

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.11.2010 10:47:23 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.11.2010 10:51:57 GMT+01:00
AMM meint:
In München will die DHL angeblich die häufig überlasteten Packstationen schon seit langem aufrüsten, bloß passiert ist bislang leider noch nichts. Stattdessen stehen genervte Packstationskunden am nächsten Werktag in der Schlange in der Postfiliale, um ihr Paket dann mit mindestens einem Tag (wenn sie es terminlich am nächsten Werktag in die Filiale schaffen) Verspätung in Empfang nehmen zu können! Ich habe in den letzten Monaten mehrere einigermaßen fußläufig erreichbare Packstationen ausprobiert, aber zuletzt wurde etwa jede 3. Sendung nicht in die angegebene Packstation eingeliefert! DPD oder Hermes bieten wenigstens Zweitzustellungen an, an Terminen, an denen ich dann zu Hause bin.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in rock Diskussionsforum

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Und welche MUsik hört ihr jetzt? Das Orginal. 996 Vor 29 Minuten
Assoziationen ohne Grenzen 8041 Vor 36 Minuten
Politik 4442 Vor einer Stunde
Welche Band werdet ihr demnächst live sehen? 1048 Vor 3 Stunden
Box-Sets 203 Vor 3 Stunden
Thread in den jeglicher Unfug reingeworfen werden kann! 2448 Vor 7 Stunden
3 4540 Vor 10 Stunden
Through The Decades Of Rock (All Open) 143 Vor 10 Stunden
In Trauer.......ein Nachruf für......zur Erinnerung an......! 1232 Vor 14 Stunden
Weiter gehts ihr Proggies - Teil 2 7477 Vor 18 Stunden
Achtung: Literatur. 743 Vor 21 Stunden
Welches Album rotiert gerade in Eurem Player ??? - "Was-läuft-Thread-Re-Reloaded" 2712 Vor 22 Stunden
 

Zur Diskussion

Diskussion:  rock Diskussionsforum
Teilnehmer:  19
Beiträge insgesamt:  29
Erster Beitrag:  14.11.2010
Jüngster Beitrag:  05.05.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen