Kunden diskutieren > rock Diskussionsforum

Sachen, die euch auf die Nerven gehen


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 270 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 22.08.2014 09:09:38 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 22.08.2014 13:36:39 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 07.03.2014 14:10:48 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/bild-957456-668089.html
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/youtube-aendert-den-text-seiner-video-sperrhinweise-a-957456.html

YouTube reagiert auf das Urteil des Landgerichts München: Die Google-Tochter zeigt auf ihrer Videoplattform neue Hinweistexte bei von ihr gesperrten Videos. Gegen die alte Formulierung hatte sich die Verwertungsgesellschaft Gema erfolgreich vor Gericht gewehrt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 14:30:19 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
was ist mit Pro7, RTL, Sat1 usw ... Sky bitte auch noch

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 14:29:01 GMT+01:00
ARD,ZDF und deren per GEZ (die nächste Raubritter-Truppe) eingetriebene Zwangsabgaben...das wäre das nächste schöne Thema.

Das dritte Zähne-Fernsehen,welches man da ungefragt finanzieren muß,ist auch eine Frechheit für sich...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 14:20:34 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2014 14:29:49 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
an ZDF, ARD, Pro7 usw musst du sogar wesentlich mehr zahlen um einen Werbeblock zu ergattern

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 14:09:48 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2014 14:10:32 GMT+01:00
Es ging aber um Youtube...

Und sich über die bekloppte Bockigkeit der Gema bezüglich der auf Youtube gezeigten Videos zu ärgern und gleichzeitig illegale Downloads nicht zu unterstützen ist doch möglich...

Ganz im Gegenteil...mit den von Musikern auf Youtube gezeigten Videos kann man sich einen ersten Überblick über die Musik einer Band verschaffen,die Sekunden-Songfetzen hier bei Amazon sind da wenig hilfreich.

Und wer kauft schon gern die Katze im Sack...

Also nützt Youtube den Musikern und den potentiellen Käufern...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 14:03:34 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
wo habe ich das geschrieben, dass man das könnte?

"jeder der musik liebt sollte eben raubkopierer und free illigal downloads usw nicht unterstützen" ... in dem satz sehe ich nicht das wort youtube irgendwo

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 14:00:29 GMT+01:00
Was will man denn bei Youtube illegal kopieren?
Das hat doch klanglich zu 70 % Bockwurst-Qualität... ;-)

Youtube ist ein Videoportal und nicht der Nachfolger von megaupload

Veröffentlicht am 05.03.2014 13:46:20 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
ich habe oft genug mit der gema zu tun und kann mich nicht beschweren ... die wollen ne info was du spielst (setlist) und dann werden die gebühren vom veranstalter entrichtet ... keine große aktion ... da musst du für ein U10 jugendfussballspiel an den http://www.nfv.de/ mehr schreibkram abliefern ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 13:44:02 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
wie dort steht ... löschen macht nicht die gema! (ist auch technisch gar nicht möglich)

wenn also kollege band mit der gema das VORHER klar regelt kann die gema gar nichts machen ... klare verhältnisse bringen weniger irritationen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 13:37:51 GMT+01:00
Trotzdem finde ich, wenn eine Band ganz bewusst ihre Clips auf youtube stellen will und das eher als Werbung sieht, kann es nicht angehen, dass die GEMA dazwischen funkt. Sonst muss ich unterstellen, dass die GEMA sich, fälschlicherweise, als Rechteinhaber sieht. Genauso wie Bands ihre Musik im Netz gratis anbieten können, wenn sie mögen, sollte dies auch auf youtube möglich sein.

Veröffentlicht am 05.03.2014 13:32:26 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
wie ich gestern schon schrieb ... es ist mal wichtig sich zu informieren bevor mal auf den erstbesten zug aufspringt

Veröffentlicht am 05.03.2014 13:31:27 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
Gema gegen YouTubeDie Schlacht gewonnen, den Krieg verloren

Im Streit mit YouTube scheint die Verwertungsgesellschaft Gema vor Gericht einen Etappensieg errungen zu haben. Das Urteil dürfte ihr Imageproblem allerdings nicht lösen. von Marin Majica und Pavel Lokshin
3. März 2014 19:17 Uhr 56 Kommentare

Als YouTube zuletzt mehrere Livestreams aus der Ukraine mit der Begründung sperrte, im Video sei möglicherweise Musik enthalten, "für die die erforderlichen Musikrechte von der Gema nicht eingeräumt wurden", war die Empörung groß. Gegenüber der Gema, versteht sich, nicht gegenüber YouTube und dem Mutterunternehmen Google. Dabei hatte die Gema die Sperren gar nicht veranlasst. In Zukunft soll es solche Hinweise von YouTube auch nicht mehr geben. Das jedenfalls hat das Landgericht München in der vergangenen Woche geurteilt.

"Für uns ist das Urteil eine große Kiste", freut sich Gema-Pressesprecherin Ursula Goebel. Die Entscheidung ist aber noch nicht rechtskräftig. Selbst wenn sie es wäre, könnte es mit der guten Laune bei der Gema bald wieder vorbei sein.

Nachdem ein vorläufiger Vertrag 2009 auslief, streitet sich die Verwertungsgesellschaft mit der Google-Tochter über Lizenzgebühren für Videos von Künstlern, die von der Gema vertreten werden. Die Verwertungsgesellschaft verlangt 0,375 Cent pro Abruf. Google bietet dagegen eine prozentuale Beteiligung an den Werbeeinnahmen an – und führt die Auseinandersetzung nicht bloß juristisch. Die berüchtigten Gema-Sperrtafeln sind ein Ärgernis für alle Internetnutzer in Deutschland.

Die Verwertungsgesellschaft leide sehr unter den Hinweistafeln, die seit drei Jahren behaupten, die Gema gewähre die Nutzungsrechte nicht, sagt Goebel. "Auf einmal glaubte der Privatnutzer, dass wir ihm den Musikgenuss verwehren", sagt Goebel. Dabei sei das Gegenteil der Fall: "Die Gema muss die Nutzungsrechte einräumen." Nur eben nicht ohne Gebühr.

Das Angebot Googles, die Gema an den Werbeerlösen zu beteiligen, könne die Verwertungsgesellschaft nicht annehmen – auch weil Google die Unterzeichnung einen Non-disclosure agreements verlangt. Der Prozentsatz der Einnahmenbeteiligung und der konkrete Betrag sollen also geheim bleiben. "Das ist für uns keine Option", sagt Goebel. "Wir sind unseren Mitgliedern Rechenschaft schuldig. Jedes einzelne unserer Mitglieder hat ein Recht auf Offenlegung dieser Zahlen und könnte das im Zweifel einklagen."
Ein Urteil gegen den schwarzen Peter

Der Spielraum der Gema in den Verhandlungen scheint also kleiner zu sein als der von Google. Auch hat die Verwertungsgesellschaft im Gegensatz zu Google keine Möglichkeit, massiv auf die Öffentlichkeit einzuwirken.

Durch die Sperrtafeln entstünde bei Nutzern der Eindruck, die Gema allein sei für die Situation verantwortlich, sagt Goebel. Deswegen habe die Verwertungsgesellschaft ein Imageproblem: "Man glaubt per se Google. Das ist eine positiv besetze Marke, weil alles kostenlos ist." Google wolle der Gema den schwarzen Peter zuschieben; deswegen sei das Urteil so wichtig. Mit Googles "Mauertaktik" im Lizenzstreit könnte schon bald Schluss sein, hofft Goebel.

Wie Google künftig mit nicht lizensierten Gema-Werken umgehen wird, ist noch unklar. Google-Sprecher Klaas Flechsig konnte zum möglichen neuen Design der Sperrtafeln jedenfalls noch keine Angaben machen.

Theoretisch könne das Unternehmen den Wortlaut der Tafel einfach ändern. Aber das seien Wortklaubereien, für Google sei das Ganze eher eine Kleinigkeit, sagt Flechsig. Eine Kleinigkeit allerdings, die Google nützt. Jeder Klick auf ein gesperrtes Video rückt YouTube in die Rolle des schuldlosen Opfers. Jeder Klick macht das schlechte Image der Gema noch ein bisschen schlechter. Google hat verstanden: Eine erfolgreiche PR-Strategie sieht nicht wie aus wie PR-Strategie.

http://www.zeit.de/digital/internet/2014-03/gema-youtube-sperrtafeln

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 13:26:01 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
weil youtube es kostenfrei auf seine plattform gestellt hat aber durch die werbung geld einnimmt ... sich aber weigert die gema zu zahlen

die finnische band sollte dankbar sein, dass sie von der gema vor der ausbeutung unterstützt wird!!

jeder der musik liebt sollte eben raubkopierer und free illigal downloads usw nicht unterstützen ... und wenn youtube sich weigert (andere videokanäle haben sich ja arrangiert und leisten ihren beitrag) kann man es eben löschen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.03.2014 09:42:14 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.03.2014 10:00:58 GMT+01:00
Kleiner Nachtrag zum Thema GEMA.

Die junge finnische Band Free Spirit stellte ihren Videoclip zur Single Hysteria zur Promotion ihres neuen Albums All The Shades Of Darkened Light bei Youtube ein.

Vor einigen Tagen sperrte die GEMA das Video,so daß die Band den damit zum Teil nutzlosen Clip wieder löschte.

Schöne Künstler-Interessenvertretung

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 16:05:06 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
hier ist nichts ... ein popup blocker mal aktivieren?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 15:58:32 GMT+01:00
noblas meint:
und weiterhin nerven die Werbeeinblendungen von Amazon.Habt ihr auch die Probleme? Gibts da n Trick die zu deaktivieren?

Veröffentlicht am 04.03.2014 14:18:49 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
sachen die einem auf die nerven gehen oder songs, die sonst ein gutes album versauen

http://www.nme.com/blogs/nme-blogs/10-stinky-songs-that-ruin-classic-albums#LA7ysb6L1ZG87pHY.01

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 14:18:21 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
so weit dachte er in dem moment sicher nicht ... aber alleine die idee "da kann man so schön langsam den laufsteg langwatscheln mama" fand ich knuffig ... die kita wäre wahrscheinlich kollabiert

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 14:13:56 GMT+01:00
"Terrible Lie" ist, im Zusammenhang mit Mode und Karneval sogar mehr als doppelbödig...sehr guter Junge! ;D

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 14:11:44 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
ja flami, ich musste auch schon viel erleiden durch ihn wenn hier feste vorbereitet werden oder eine "passende musik" gesucht wird ... so hat Ole zB für die karnevalmodenschau am montag allen ernstes "terrible lie" von NIN als laufstegmusik seiner mama vorgeschlagen ... guter junge ;-)

Veröffentlicht am 04.03.2014 14:05:46 GMT+01:00
"ein volker rosin oder sonstiger kinderliedermacher ist es also nicht wert, dass seine arbeit finanziell gewürdigt wird?"

Andere gerne...Volker Rosin? Auf keinen Fall! Das ist der Mann, der schon früh unsere Kinder in Richtung Schlager und Ballermann Pop erzieht! Er ist der Teufel! Und er trägt Schnauzbart! PFUI!

(PS: Not to be taken too serious...obwohl ich Rosin wirklich schlimm finde! Der Wolle Petry der Kindermusik!)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 11:09:11 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
ja, das ist ja das frustierende ... und das ist ja das "dilemma" dass man eben nicht mehr gut/böse oder schwarz/weiss erkennen kann ... wobei ein möglicher einmarsch auf der krim von putin gar nicht mit dem "wir müssen den terror bekämpfen" begründet wird ... die mühe macht er sich gar nicht erst ... da geht es um die lage der schwarzmeerflotte und strände, tourismus, sekt und kaviar usw

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 11:01:58 GMT+01:00
Die Sanktionen des Westens werden doch so ausfallen: "Du böser Russe du lass das sein!". Viel mehr wird dabei nich rauskommen. Europa ist, danke Gas-Gerd, doch mitllerweile viel zu abhänig von Gaslieferungen aus Russland!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.03.2014 10:47:11 GMT+01:00
Nowhere Man meint:
passend dazu: http://www.heute.de/krise-in-der-ukraine-sanktionen-gegen-russland-mit-schweren-nebenwirkungen-fuer-den-westen-32192532.html

sehr ernüchternd und auch in diesem thread passend (dinge die einem auf die nerven gehen)
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in rock Diskussionsforum

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Politik 4886 Vor 3 Stunden
Assoziationen ohne Grenzen 8863 Vor 4 Stunden
10 Die Zehn! 10 938 Vor 5 Stunden
Neue Alben? 737 Vor 6 Stunden
3 4562 Vor 6 Stunden
Through The Decades Of Rock (All Open) 409 Vor 6 Stunden
Was habt Ihr heute zu Mittag gegessen? 2847 Vor 6 Stunden
Und welche MUsik hört ihr jetzt? Das Orginal. 1717 Vor 6 Stunden
Welche Band werdet ihr demnächst live sehen? 1057 Vor 8 Stunden
Weiter gehts ihr Proggies - Teil 2 7618 Vor 17 Stunden
In Trauer.......ein Nachruf für......zur Erinnerung an......! 1253 Gestern
Fußball 6691 Gestern
 

Zur Diskussion

Diskussion:  rock Diskussionsforum
Teilnehmer:  26
Beiträge insgesamt:  270
Erster Beitrag:  23.07.2013
Jüngster Beitrag:  Vor 25 Tagen

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen