Hilfe bei Liebe/Liebeskummer- wie halte ich einen Mann?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 288 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 30.08.2008 18:36:13 GMT+02:00
julivms meint:
Hallo!

Ich habe gerade schrecklichen Liebeskummer, und das nicht zum ersten mal, leider. Ich bin schrecklich verliebt, aber nach drei Wochen Beziehung meinte die Person, in die ich verliebt bin, sie sei nicht in mich verliebt, und beendete die Geschichte.

Ich suche nach einem Ratgeber, der mir hilft, endlich einen geeigneten Partner zu finden, und diesen dann auch an mich zu binden. Das heißt, konkrete Strategien, wie man mit Männern umzugehen hat, damit sie sich verlieben und auch dauerhaft verliebt bleiben.

Natürlich würde ich noch lieber ein Buch finden, dass mir hilft, die Person doch noch für mich zu gewinnen, obwohl dass wahrscheinlich zu spät ist, leider :(

Irgendwas was mir hilft mein Selbstbewusstesein zu stärken wäre sicher auch gut.

Da ich nicht an Gott o. ä. glaube, bitte keine esoterischen/religiösen ansätze!

Danke schonmal im Vorraus!

LG, J.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.08.2008 19:31:05 GMT+02:00
I. A. Becker meint:
Hallo!
Ich denke Du solltest den Gedanken ablegen, jemanden auf jeden Fall an Dich binden zu wollen. Laß den Dingen Ihren Lauf - ob sie nun eine Woche , einen Monat oder länger dauern, hinter allem steckt ein Sinn. Ich empfehle Dir dringend das Buch:" Liebe Dich selbst und es ist egal wen Du heiratest" von E. Zurhorst. Viel Glück!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.08.2008 19:57:16 GMT+02:00
Ishtar meint:
Sorry, aber wie kann man jemanden an sich binden wollen?
Du musst einfach gut sein, ihn begeistern - und auf keinen Fall klammern.
Dann bist du vielleicht faszinierend für ihn oder liebenswert oder einfach nur genau die Richtige.
Sperre einen Adler ein - und er wird unglücklich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.08.2008 20:46:55 GMT+02:00
Suicyco meint:
Wie die anderen schon geschrieben haben: Der Wunsch, jemanden möglichst an sich zu binden, ist der falsche Ansatz. Je verkrampfter man sich diesbezüglich verhält, umso mehr wird man enttäuscht werden. Vielleicht bietet dieses Buch einige Denkanstöße:
Verlustangst und wie wir sie überwinden (Klett-Cotta Leben!)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.09.2008 11:00:46 GMT+02:00
S. Lutz meint:
Also: DIESES Buch würd` ich auch gern lesen -- es existiert aber höchstwahrscheinlich nicht. Und wenn doch, hätten wir alle schon davon gehört, denn ein Patentrezept für Beziehungsprobleme und gegen Liebesklummer wäre doch zu schön...
Ich empfehle (aber keine Lösungen erwarten, eher Anstöße) die Bücher von Chuck Spezzano! Egal welches, sie sind alle toll!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.09.2008 14:14:48 GMT+02:00
Donovan1955 meint:
Hallo liebe J.
wie es aussieht steckst du in einer Sackgasse und bist zudem auch noch sehr jung und weißt selber noch nicht, was du möchtest...(sorry, das sollte jetzt keine Kritik sein...aber das Leben ist normalerweise lang und man sammelt seine Erfahrungen).
Ratgeber (Bücher; CDs, DVDs, Kurse, Seminare etc.) gibt es genügend, die einem helfen können in partnerschaftlichen Verhältnissen sowie auch die Stärkung des eigenen Ichs.
Für mich steht als Allererstes hierbei
- Kommunikation (gerade am Anfang einer Beziehung!)
- Vertrauen
- Offenheit und Ehrlichkeit
- Gelassenheit
als Grundlage fest.
Jeder hat seine Fehler und Macken.
Dein Selbstbewußtsein kannst du auf vielen Wegen stärken; z.B. durch Sport/Fitnessstudio; Singen/Musik machen mit Leuten, Vereine, Hobbies,
Yoga (dazu mußt du auch nicht an Gott glauben...).etc.
Dann kannst du auch mal "loslassen" ohne gleich in Depressionen zu versinken,
wenn der vermeintliche "Traummann" nicht zu dir paßt oder gleich die "Fliege" macht.
Dann war es eben der Falsche...
Alles Gute
Don

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.09.2008 10:17:56 GMT+02:00
Karin meint:
Liebe J.,
bei Liebeskummer kann dir leider nichts und niemand helfen; da mußt du - so schwer es auch sein mag - leider selbst durch. Es sollte niemals dein Ziel sein, jemanden an dich zu binden, sondern an dir selbst zu arbeiten, um selbstbewußter zu werden und das Leben, mit all seinen Hürden, gelassener zu sehen. Schau dir folgende Lektüre an: Sherry Argov: "Warum die nettesten Männer die schrecklichsten Frauen haben.... und die netten Frauen leer ausgehen" (Ratgeber und Humor in einem) und das Audiobook von Erhard F. Freitag "Selbstbewußtsein" (das solltest du dir ein paar Wochen möglichst täglich anhören).

Viel Erfolg!

"Die Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewußtseins"
von Ebner-Eschenbach.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2008 15:07:41 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.09.2008 20:09:15 GMT+02:00
K. Park meint:
Das kenne ich. Die Gründe für Dein Verhalten liegen in Dir selbst - wenn Du versuchst, für jemanden alles zu tun, um ihn zu halten, hat das wahrscheinlich mit Deiner Persönlichkeit im allgemeinen zu tun. Insofern ist es ein Wesenszug von Dir, den Du verstehen musst, um überhaupt einen Ansatzpunkt zu haben, an Dir arbeiten zu können.

Mir hat das Buch "Wenn Frauen zu sehr lieben" geholfen, um nicht zu sagen, es hat mein Leben verändert. Es ist nicht teuer, ist von einer Psychologin geschrieben. Sie geht Schritt für Schritt vor: Zuerst ein Fallbeispiel aus Ihrer Erfahrung als Psychologin, eine Erklärung, warum die Person so gehandelt hat, worauf Lösungsvorschläge folgen.
Ich bin mir fast sicher, dass Du Dich in diesem Buch in einigen Handlungsweisen wiederfinden wirst und Dich bzw. Deine Ängste, Befürchtungen und Handlungsweisen zu verstehen lernst, um danach an ihnen zu arbeiten.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und alles Gute!!

Wenn Frauen zu sehr lieben: Die heimliche Sucht, gebraucht zu werden

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.09.2008 09:22:43 GMT+02:00
Lesemaus meint:
Hallo,
kauf dir mal "Flirten- 5 goldene Regeln für ein erfolgreiches Date". Der Titel und das Autorenpseudonym klingen blöde, aber die Autorin ist eine erfahrene Therapeutin und hat in ihrem Buch die größten Fehler der Frauen in Bezug auf Beziehungen und "wie mache ich es richtig" sehr gut dargestellt.
Du wirst niemanden halten können. Wer gehen will, der geht. Zuerst ist es jetzt an dir, zu Dir selbst zurück zu finden und "Du" zu sein, frei von dem Verlangen, einen Partner zu haben.
Um den Liebeskummer abzubauen, guckst du mal im Internet bei Google EFT und Liebeskummer ein. Dann suchst Du Dir einen EFT-Therapeuten in deiner Nähe, der Dir zeigt, wie Du mit deinen Gefühlen umgehen und sie lösen kannst.

Alles Gute

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.09.2008 13:20:47 GMT+02:00
Bücherhexe meint:
Hallo,

der Irrglaube, einen Menschen an sich binden zu wollen, lässt sich scheinbar nicht aus der Welt schaffen.

Das einzige "Rezept", das ich kenne, ist, nie zu versuchen, jemanden an sich zu binden!
Jeder Mensch ist ein sebständiges Wesen, und je mehr der eine versucht, zu binden, desto mehr distanziert sich der andere.
Ich bin mit meinem Mann seit 21 Jahren zusammen, davon 11 Jahre verheiratet, glücklich, und nur deshalb, weil jeder von uns Freiraum hat und eigene Entscheidungen treffen kann.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.09.2008 14:01:18 GMT+02:00
Monika Weber meint:
Lies mal "The Secret - Das Geheimnis" von Rhonda Byrne. Ich denke das kann dir in vielen Situationen deines ganzen Lebens helfen, nicht nur jetzt - vielleicht jetzt aber besonders.
Liebe und Liebeskummer ist zudem ein biochemischer Vorgang im Stoffwechsel des Körpers, das sollte man nicht vergessen. Den kann man auch mit bestimmten Nahrungsmitteln, Vitaminen u.s.w. beeinflussen. Den Mann kriegst du davon nicht zurück, aber du würdest dich jedenfalls besser fühlen, wenn du gerade jetzt darauf achtest, was du isst. Was genau da hilft, findest du in "Geheimnis Eiweiß" von Dr. Ulrich Strunz, sowie diversen anderen Büchern von ihm. Du kannst ja auch mal auf der Webseite stöbern www.strunz.com

Der Satz mit dem "Partner an mich zu binden" stößt bei mir etwas negativ auf - mit so einer Einstellung hast du es schwer, wenn es nicht gar unmöglich ist. Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg und alles Glück dieser Erde. Wenn du schon mal dankbar bist für die drei Wochen Glück, die du empfinden durftest, wird das Glück bald schon wieder bei dir sein.

Liebe Grüße

Moni

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.09.2008 16:42:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.09.2008 16:43:47 GMT+02:00
BuchFan meint:
Ich finde das Buch "Zwischen Beziehungswunsch und Wunschbeziehung" sehr hilfreich. Man kann hier mit Übungen aufarbeiten, warum man immer wieder in die gleichen Fallen tappt und es hilft sehr dem Selbstvertrauen. Man kann es bei Amazon bestellen und es ist ein Buch, dass einem eine andere Perspektive bietet. Gelungene Beziehungen basieren doch immer darauf, dass man mit sich selbst klar kommt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2008 13:37:50 GMT+02:00
Fair meint:
Vielleicht solltest du dir einmal überlegen, warum du jemanden "an dich binden" musst, um Liebe zu empfinden? Ich würde dir dringend empfehlen, das Buch "Die fünf Sprachen der Liebe" zu lesen und bei dir selbst hinzuschauen, was du brauchst. Was fehlt dir so, dass du andere fast erdrückst und somit "in die Flucht schlägst". Ich würde dir raten, deine EIGENEN Muster anzusehen. Dann kommt der richtige Partner - ganz ohne Fesseln.
Liebe Grüße
Annie

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2008 13:46:45 GMT+02:00
Birgit Lutz meint:
Meine Empfehlung ist das Buch "Die Simply Love Strategie" von Katja Sundermaier, ein wunderbares Arbeitsbuch, das viel tiefer geht als der Titel aussagt. Dort geht es darum herauszufinden, weshalb wir im Leben immer und immer wieder in ganz ähnliche Situationen und Gefühle geraten, weshalb wir immer wieder in Partnerschaften denselben Schmerz erleben und wie wir daran etwas verändern können. Ein wunderbares Buch zum Thema Inner-Kind-Arbeit!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.09.2008 22:36:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.09.2008 22:40:16 GMT+02:00
Hallo!

auch ich leide zur Zeit schrecklich unter Liebeskummer und ich musste schweren Herzens erkennen, dass es nichts bringt irgendjemanden an sich zu binden.
Liebe kann nur in Freiheit geschehen.

Auch wenn Du nichts religiöses willst, lies mal in der Bibel 1. Brief an die Korinther Vers 13. Ich habe nach der Trennung (immerhin 4 Jahre und eine Verlobung) zu Gott gefunden und er hat mir sehr geholfen, die Trennung zu ertragen.

Beim Lesen des Buches "Liebe Dich selbst und es ist egal wen Du heiratest", habe ich Verhaltensmuster der Beziehung wieder entdeckt und meine Fehler zu erkannt. Aber zu jeder Beziehung gehören immer zwei dazu. Wenn er die Beziehung beendet hat, kannst Du wenig tun, nur die Ratschläge von Ex-Partnerzurück.de mal ansehen.

Das Buch "Die Kunst, den Mann fürs Leben zu finden" ist sicher auch ganz hilfreich, auch wenn nicht alles immer 100% umsetzbar ist.
Auch empfehlenswert: Unwiderstehlich flirten, Tausendundeine Liebesstrategie von Marie Papillon

Mein Tipp: Aus vielen Büchern Deine persönlichen Erkenntnisse ziehen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.09.2008 16:03:27 GMT+02:00
karins meint:
Hallo J.
auch ich möchte dir den Rat geben, es dabei zu belassen und nicht versuchen jemanden an Dich zu binden, das ist derFalsche Weg. Ebenso hört man sehr stark heraus das du nicht alleine sein willst. HAst Du schon mal die Vorzüge kennengelernt alleine zu sein? Es gibt erheblich Unterschied zwischen ALLEIN sein und Einsam sein. Versuche es ebenso mal aus folgender Warte zu sehen, Du bist anscheinend auf einen sehr ehrlichen Menschen gestoßen der Dir ganz ehrlich gesagt hat das er nicht in Dich verliebt ist. Sowas ist sehr ehrlich und aufrichtig und verdient Respekt. Ebenso ist er sehr respektvoll mit Dir umgegangen und hat eben dies zum Ausdruck gebracht. MAche Dich mal auf die Suche nach Deinen Vorzügen wer Du eigentlich bist? Es ist nicht böse gemeint aber "konkrete Strategien zu entwickeln, wie man mit Spezies Mann umzugehen hat" ist sehr kopfgesteuert und hat nichts mit "Herzens"Arbeit zu tun.Versuche herauszufinden, welche wunderbaren Eigenschaften Du an Dir hast ? Ich hoffe Du verwechselst diese Ratschläge nicht mit Esotherik!!!! Es geht darum sich mal mit sich selbst zu befassen und herauszufinden wer man selbst ist? Man braucht keinen Mann/Frau an seiner Seite um ein Ganzes zu sein, man ist bereits vollkommen ohne einen Mann. Wenn man das begriffen hat und das auch LEBEN kann dann kommt die Liebe von ganz alleine. Es funktioniert - glaub es mir....und Kopf hoch..... es gibt kein Buch um diesen Menschen für DIch zu gewinnen? Oder ganz ehrlich mal eine andere Frage, dieser Mensch hat Dir gesagt er ist nicht in Dich verliebt. Für den Fall er würde bei Dir bleiben mit dem Wissen er liebt dich nicht? Würdest Du wollen das er denoch bei Dir bleibt????
liebe Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.09.2008 19:49:44 GMT+02:00
Birgit Lass meint:
Nur wer sich selber liebt, kann auch von anderen geliebt werden..
Ich empfehle dir unbedingt das Buch "Livinitas" Ich lade dich zu dir ein, Autor: Michael Nowak.
Das wird dein Leben verändern, wenn du es dir zu Herzen nimmst.
Viel Erfolg..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.09.2008 15:08:29 GMT+02:00
Stanley meint:
Was du liebst; lass frei. Kommt es zurück gehört es dir - für immer.
Konfuzius

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.09.2008 04:08:41 GMT+02:00
1. Die Sedona Methode: innerlich loslassen, nur fuer diesen Moment. selbst genug sein lassen. anderen genug sein lassen. Nur fuer jetzt. Sie koennen's nachher wieder festhalten. Moeglicherweise werden Sie das nie wieder tun und staunen was passiert. 2. Byron Katie, ich brauche Deine Liebe, stimmt das? Kann ich absolut wissen ob das stimmt? wie behandle ich mich selber wenn ich so denke? Wer bin ich, wenn ich das nicht denke? 3. Ich wuerde beide lesen, sie ergaenzen einander gut und sind zwei Ansaetze in die selbe Richtung. Das eine oder andere mag Ihnen mehr liegen. Absolut konfessionsfrei, nur fuer Menschen. lg

Die Sedona-Methode: Wie Sie sich von emotionalem Ballast befreien und Ihre Wünsche verwirklichen 5 einfache Schritte

Ich brauche deine Liebe - stimmt das? Liebe finden, ohne danach zu suchen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.09.2008 11:55:08 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 21.09.2008 11:57:10 GMT+02:00
peter meint:
Katja Sundermeier
Mit Simply Love auf Dauer glücklich - bietet auch Kurse an.
Die Simply Love® Strategie: Ihr Weg zur großen Liebe

oder einfach unter Katja Sundermeier bei amazon oder google.de suchen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.09.2008 12:17:29 GMT+02:00
Ob Du es glaubst oder nicht, es gibt ein Patentrezept! Lies mal das Buch "Gemeinsam lieben" von Moritz Börner. Wenn Du die darin beschriebene Methode anwendest, brauchst Du niemanden mehr "an Dich zu binden". Der Richtige wird auftauchen und alles wird wie von selbst gehen. Selbstbewusstsein entsteht automatisch, Du wirst gar nicht mehr darüber nachdenken - und genau das wird Dich auch für Männer sehr attraktiv machen.

Viel Glück

Ricci

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.09.2008 18:59:39 GMT+02:00
sabine meint:
Ich weiß nicht, ob ich es nun doppelt schicke??
Du bist offensichtlich männlich, daher umso verwunderlicher, dass du Kommunikation an erster Stelle nennst. Deine Damenbekannschaften dürften daher großes Glück gehabt haben, an einen "sprechenden Mann" geraten zu sein.
Bitte nur weiter so, dann gibt es für die restl. Frauenwelt auch noch Hoffnung.
Danke!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.09.2008 12:23:47 GMT+02:00
Helena meint:
Hallo :)

Liebeskummer: Wenn das Herz zu brechen droht von Silvia Fauck.
Lege ich Dir ans Herz.Erhältich hier beim Amazon-so wie anderen von Ihr!Fantastisch!
Endlich mal was handfestes-was man in der Krise braucht!
Mvlg,L.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.09.2008 13:06:40 GMT+02:00
Anjali meint:
Hi J.
auch wenn es nicht zu einer Buchseite passt:-) – Bücher lesen hilft nicht, wenn es um eine Selbstentwicklung geht. Denn das bleibt dann alles im Kopf stecken. Und Liebe und Miteinander ist ein wesentlich vielschichtigeres Thema.

Da es dir nicht zum ersten Mal passiert, gibt es mir zu denken! Du handelst unterbewusst anscheinend nach Leitsätzen, an denen du noch nicht gearbeitet hast.

Und etwas Grundsätzliches: Bindung kann nicht erzwungen werden! Liebe ist fließend und freiwillig.

Aus meiner Sicht, geht es hier um mangelnde Selbstliebe und um einen etwas liebevolleren und spirituellen Ansatz. Also vom Ich zum Wir. Vom Kopf ins Herz. Daran muss man aber arbeiten! :-)

Ich hoffe, du findest den Lehrer, von dem du etwas annehmen kannst!
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in ratgeber und lifestyle Diskussionsforum (124 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  198
Beiträge insgesamt:  288
Erster Beitrag:  30.08.2008
Jüngster Beitrag:  12.06.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 19 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen