Kunden diskutieren > pop Diskussionsforum

Wurde das Universum von Gott oder durch den Urknall erschaffen?

Diese Diskussion hat die maximal zulässige Länge erreicht. Weitere Beiträge sind leider nicht mehr möglich. Neue Diskussion starten


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
226-250 von 10000 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 16.01.2010 01:41:14 GMT+01:00
Grandseigneur meint:
Ach Leute... Vor lauter Bäumen sieht mancher bekanntlich keinen Wald. Dabei ist doch die Frage nun echt sehr einfach zu beantworten: Aus Nichts kann nichts entstehen. Bezüglich Urknalltheorie: Bevor es den Urknall gab, muss, bzw. müsste bereits etwas materielles im "Raum" gewesen sein. Irgend ein noch so kleines Teilchen. Wie sollte es entstanden sein? Aus dem Nichts? Unmöglich! Gesunder Menschenverstand ist manchmal jeglicher Wissenschaft überlegen.

Veröffentlicht am 16.01.2010 09:50:46 GMT+01:00
Armin Opitz meint:
Herr Wohlgemut hat wohl bei der Messe zu viel Wein getrunken...

Veröffentlicht am 16.01.2010 09:50:50 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 16.01.2010 09:51:08 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.01.2010 01:31:15 GMT+01:00
S04-Pete meint:
und was ist mit dem Hahn?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.01.2010 13:43:22 GMT+01:00
Es stimmt zwar, dass Moses die zehn Gebote erhalten hat, aber von Gott. Wer die zehn Gebote, oder die ganze Bibel als Regeln ansieht, der hat die Bergpredigt nicht verstanden. Denn wie in der Bergpredigt, geht es darum zu lieben. Würdest du nicht von alleine tun, was deinen Vater (das, was Gott für uns sein will) glücklich macht, bzw. nicht das tun, was ihn unglücklich macht? Ich meine das nicht böse, aber du bist einfach nur ein Pendler. Du suchst dir aus jeder Religion das aus, was du denkst, das am sozialsten und nachvollziehbarsten klingt. Es freut mich, dass du schon mal verstanden hast, dass die katholische Kirche nicht die Christenheit symbolisiert. Aber sich nicht entscheiden ist auch eine Entscheidung.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.01.2010 14:03:07 GMT+01:00
Zu DrRocknRoll:
Der Mensch hat zwar Angst vor dem Tod, aber Gott hat sich niemand ausgedacht. Ich bin mir sicher, dass du dich schon mal gefragt hast ob es einen Gott gibt, denn irgendwie fehlt in deinem Leben etwas. Du versuchst, diese Leere vielleicht mit Feiern, oder allem anderen was dir Spass macht zu verdrängen, aber irgendwie hast du nicht das Gefühl, dass das alles sein kann, egal wie oft jemand dir das sagt. Mir ging es genauso, bis ich erkannte, dass Jesus für mich gestorben ist (klingt hart, ich weiss) und ich geliebt werde. Eine Liebe, die so unbeschreiblich ist, dass man sie nicht mit der eines Menschen vergleichen kann. Gott liebt auch dich!!! Ich hoffe, du lässt dich nicht blenden, von alldem, was andere leute sagen, denen es genauso geht wie du.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.01.2010 14:12:33 GMT+01:00
Armin Opitz:
Ich weiss echt nichts über dich und ich bin nicht katholisch (Messe) aber das was du sagst ist einfach nur dumm. Das was in der Bibel steht, sind keine erfundenen Geschichten, sondern teilweise sogar historisch belegt. Könige etc. die dort vorkommen gab es und wenn du meinst, das wäre eine Beleidigung für Gott, kann ich dir nicht helfen. Und Gott kann sich dadurch identifizieren!!! Denn Gott liebt die Menschen, auch dich!!! Und darum geht es in der Bibel!!!

Veröffentlicht am 17.01.2010 14:38:04 GMT+01:00
Musicfreak meint:
@ H. Wohlgemuth- Unser menschliches Gehirn wird die Hintergründe nie erforschen können, warum die Materie urplötzlich da war, vielleicht erst nach dem Tod.
Klingt naiv, aber anders kann ich es mir nicht erklären. Sonst muß ich Dir sagen, dass Du mich schon ganz gut kennst, Grüsse.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.01.2010 19:05:49 GMT+01:00
Pseudo Nym meint:
Mit dem Urknall ist doch der Raum erst entstanden. Bisher deutet rein wissenschaftlich alles auf den Urknall hin. Eine Unmenge an Energie auf einen unendlich kleinen Punkt konzentriert. Wo die nun herkam....das ist die Frage. Die wir niemals beantworten können. Deswegen guck ich lieber mal, was ich jetzt noch Sinnvolles mit meiner Zeit anfangen kann.
Achso: Wenn es einen Gott gibt, der die Energie bereitgestellt und den Urknall gezündet hat, kümmert den sicher nicht, was wir hier so treiben. Also brauchen wir uns wegen dem auch nicht die Köpfe einzuschlagen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.01.2010 19:18:34 GMT+01:00
Musicfreak meint:
Unsere Wissenschaftler sind in punkto Urknall und Universum noch Analphabeten. Punkt und Aus.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.01.2010 19:30:39 GMT+01:00
siehe "Miller-Urey-Experiment"
http://de.wikipedia.org/wiki/Miller-Urey-Experiment

Die Theorie von Herr Däniken ist nur die eine: Zu Lebzeiten möglichst viel Geld aus den Taschen der Leute zu saugen!

Veröffentlicht am 17.01.2010 19:45:40 GMT+01:00
Musicfreak meint:
Alte Hüte, dass wissen wir doch, er mit seiner Therorie, dass Aliens unsere Erde bevölkerten mit einem Raumschiff, dass hinten "Puff- Puff"
macht, vollkommen abwägig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.01.2010 10:11:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.01.2010 10:13:10 GMT+01:00
Dass es viele Personen, die in der Bibel vorkommen, wirklich gegeben hat, ist ja durchaus akzeptabel. Aber die Geschichten, die um sie herum passiert sein sollen oder die ihnen teilweise angedichtet werden, scheinen mir doch oftmals äußerst unrealistisch. Ist ja auch kein Wunder, die Bibel ist zig hundert Jahre alt, da vermischen sich geschichtliche Fakten mit Legenden, Mythen und Übersetzungsfehlern. Gegen manche Bibelgeschichten wirkt der Herr der Ringe wie ein Geschichtsbuch. Sicher, die Bibel vermittelt auch gute Dinge wie Nächstenliebe etc, aber dazu braucht man eigentlich kein Buch, sondern bloß gesunden Menschenverstand. Aus reinem Interesse kann man den Wälzer durchaus mal lesen, aber man sollte wirklich nicht alles darin für bare Münze nehmen.

Veröffentlicht am 18.01.2010 14:03:51 GMT+01:00
THE WAVE meint:
weder das Eine noch das Andere. Woher kam die Materie, die zum Urknall führte . . . ?
THE WAVE

Veröffentlicht am 18.01.2010 14:08:27 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.01.2010 14:10:14 GMT+01:00
Eddi S meint:
Ich halte mich für einen Christen, wenn auch nicht im Sinne der Kirchen, denn was die sich früher schon geleistet haben, da möchte ich nichts mit zu tun haben!
Die Bibel - ok,
mein Hauptproblem besteht darin, dass alles was darin steht nicht in Einklang zu bringen ist mit dem was die Wissenschaft so hervorbringt.
Oder waren auch Dinosaurier mit in der Arche?
Nur so als Beispiel!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.01.2010 14:33:03 GMT+01:00
King0531 meint:
Eddi S,

Du bist doch nun ein Mann mit streckenweise sehr feinem Geist...demnach bist
Du also auch kein Deutscher,denn was die sich früher schon geleistet haben...
versuch doch einfach mal die Geschichte mit der Arche als Metapher zu sehen...
Nur so...als Beispiel!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.01.2010 15:07:26 GMT+01:00
Eddi S meint:
Komisch King,

immer wenn du dich mal bei mir meldest gibt es irgendwas
zu meckern!

Einmal möchte ich es erleben - brav gemacht Eddi, guter
Eddi, hast du schön geschrieben Eddi.

Aber nein, immer nur drauf-drauf-drauf...

Wo bleibt die Loyalität alten Thread-Kameraden gegenüber?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.01.2010 15:41:48 GMT+01:00
King0531 meint:
Ach Eddilein mit S,

würde Dich ja liebend gerne loben...dann musst Du aber was lobenswertes
schreiben...denn dieser von mir leise kritisierte Beitrag stimmt doch vorn und
hinten nicht...
Du möchtest doch nicht etwa,dass ich aus Loyalität falsch Zeugnis schreibe..??

Trotz allem immer liebevoll verbundene Grüsse...King (Oh Gott)

Veröffentlicht am 18.01.2010 16:32:20 GMT+01:00
Wintermute meint:
das universum hat weder anfang noch ende - das wäre ja absurd, wenn man es mit menschlichen ursache - wirkungsketten erklären könnte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.01.2010 16:57:20 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.01.2010 16:58:53 GMT+01:00
Eddi S meint:
Mein bester King,

das möchte ich in keinster Weise!
Aber bedenke, es handelt sich um deine Meinung - die weder
wissenschaftlich belegt ist, noch in der Bibel niedergeschrieben
wurde.

Mit göttlichen Grüßen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.01.2010 12:43:04 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.01.2010 12:57:12 GMT+01:00
42... Aha; Lauter Anhänger von Levis Carroll!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.01.2010 12:52:58 GMT+01:00
@Caligula:
"...und die verbrechen der katholischen kirche sind geschichte"
Ach, SIND sie es? Und WENN: Die Verbrechen der NSDAP sind auch Geschichte.
Bedeutet das, daß die heutigen Neonazis totalmente in Ordnung sind? Oder wie?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.01.2010 13:00:56 GMT+01:00
Mein bester Eddi
Damit, was in der Bibel NICHT niedergeschrieben wurde
(und was eindeutig wahr, real und bewiesen ist)
könnte man unzählige Bibliotheken randvoll füllen!
Grüßchen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.01.2010 13:20:00 GMT+01:00
@ Herrn Wohlgemuth
"...Das was in der Bibel steht, sind keine erfundenen Geschichten, sondern teilweise sogar historisch belegt. Könige etc. die dort vorkommen gab es..."
Ich kenne reihenweise Bücher, wo keine erfundenen Geschichten stehen, sondern solche,
die nicht nur teilweise, sondern vollkommen historisch belegt sind. Und? Was jetzt?
Soll ich deswegen Kniefälle & Kotaus tun?
Oder was?
"...Gott liebt die Menschen, auch dich!!! Und darum geht es in der Bibel!!!"
Oioioioi! Haste die Bibel je gelesen? Ich meine: GELESEN. Es scheint nicht so...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.01.2010 13:39:16 GMT+01:00
@ Herrn Wohlgemuth
"...Ich bin mir sicher, dass du dich schon mal gefragt hast ob es einen Gott gibt..."
Klar, habe ich mich gefragt. Und sogar die Antwort gefunden: Es gibt ihn nicht!

"...denn irgendwie fehlt in deinem Leben etwas."
Auch wenn Sie's mir tausendmal einreden wollen: In meinem Leben fehlt nix.
Am wenigsten fehlt darin ein Gott.

"...Du versuchst, diese Leere vielleicht mit Feiern, oder allem anderen was
dir Spass macht zu verdrängen"
Reden Sie vielleicht von sich? Von MIR jedenfalls nicht...
(Mein Opa pflegte zu sagen: "Jeder urteilt nach sich selbst.")

"...Ich hoffe, du lässt dich nicht blenden, von alldem, was andere leute sagen"
...ganz besonderes nicht davon, was ein gewisser Herr Wohlgemuth sagt...
Keine Sorge! Tu ich nicht!
Diskussion ist gesperrt

Kürzliche Einträge in pop Diskussionsforum (897 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Diskussion:  pop Diskussionsforum
Teilnehmer:  888
Beiträge insgesamt:  10000
Erster Beitrag:  09.12.2009
Jüngster Beitrag:  23.04.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 19 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen