Kunden diskutieren > playstation Diskussionsforum

Zukunft der Technologie/Welt


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-14 von 14 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 28.12.2011 00:17:31 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 28.12.2011 00:52:54 GMT+01:00
Dr. Spielchen meint:
Ich freu mich schon riesig auf die Hoverboards. Seit Zurück in die Zukunft II warte ich darauf. Bald (laut Film im Jahr 2015) gibt es die ja endlich.

Aber ernsthaft, warum soll die Technologie auf einmal nicht mehr voranschreiten? Schau dir Science Fiction Filme aus den 60ern und 70ern an. Einige der damals utopischen Ideen und Geräte nutzen wir heute tatsächlich. Schau dir heutige Filme an und du könntest Sachen sehen, die deine Kinder jeden Tag nutzen werden.

Die Ressourcen-Knappheit führt doch zu einem Druck und einem Wettstreit nach besseren / effizienteren Technologien, kann also genau so gut ein Antrieb sein. Bsp sind die Elektroautos, die jetzt vermehrt erforscht werden. Ohne den Druck (bevorstehende Öl-Knappheit) würden Großkonzerne nicht in diese investieren.

Warum darf die Menschheit nicht in die Zukunft blicken? Das hab ich jetzt gar nicht verstanden.

Veröffentlicht am 28.12.2011 00:55:20 GMT+01:00
markus2979 meint:
"denkender Mensch"
Ich denke,du hast einmal zu oft die Glaskugel an den Kopf bekommen,weil mit denken hat das nix zu tun.

Veröffentlicht am 28.12.2011 11:17:23 GMT+01:00
jaaaaaaaaaaaa bald können wir uns an jeden beliebigen Ort "beamen" :P ^^ xD

Veröffentlicht am 28.12.2011 14:35:17 GMT+01:00
[AWC - F1 - Teddy] markus2979: Danke für diesen mit Intelligenz gefüllten Beitrag..........mehr hab ich auch nicht erwartet in einem Forum wie diesem. War ja klar das wieder alles nur Oberflächlich bedrachtet wird aber kratzt man etwas tiefer sieht die realität ganz anders aus. Ich für meinen Teil kann jetzt schon sagn was ich aus Filmen sehe das wird einfach nicht mõglich sein. Hologramme wie Bildschirme JAA das wird es womöglich noch gebn aber Nano wirkliche Nano Technologie NIEMALS

Veröffentlicht am 28.12.2011 17:05:54 GMT+01:00
Dr. Spielchen meint:
Deine Begründungen sind aber auch einsame spitze. Warum soll es das nicht geben?

Das Beamen und Zeitreisen (im eigentlichen Sinn) zumindest nach unserem heutigen Wissen wohl niemals möglich sind, versteh ich ja. Materie kann nicht aus nichts entstehen, Zeitreise-Paradoxon etc.
Aber Technologien, die den uns bekannten Naturgesetzen nicht widersprechen können doch möglich sein.

Wenn du schon eine ernsthafte Diskussion starten möchtest, dann solltest du deine Thesen auch mit Argumenten stützen. Dein "Glaube" eignet sich hierfür nicht.

Ich bin froh, dass Forscher und Wissenschaftler mehr Fantasie und Erkundungsdrang besitzen, als so manch anderer hier.

Veröffentlicht am 28.12.2011 18:02:03 GMT+01:00
Fantasy schön und gut das alleine reicht nicht zb ist zb schon nur der Gedanke Nano zb extrem schwierig obwohl das nicht mal das kleinste ist. Das Material, seine eigentschaften, ist es geeignet dazu und hält es lang genug, ist es schädlich usw und sofort. Um Zeitreisen geht es hier nicht sondern schlicht und weg ob wir diese besagten Materialien dazu überhaupt haben oder nicht. Der gedanke etwas in das fast kleinste zu stecken ist rein vom aufwand und dem preis immens. In der momentanen Situation nicht machbar bzw nicht bezahlbar für uns Konsumenten. Wenn du dir alleine schon vorstellst wie GENAU das ganze sein muss hmmm nicht bezahlbar alleine wenn du heute etwas genaues haben willst zb das die oberfläche eines Kolbens aufs 1000tel genau geschliffen ist zahlst du extrem drauf. Was ich sagen will ist jaa es kann sein das es vll in ein paar huntert jahren so etwas gibt aber wir in unserer Situation irgendwann stehen bleiben werden

Veröffentlicht am 28.12.2011 19:45:28 GMT+01:00
markus2979 meint:
Ich entschuldige mich,wenn ich dich beleidigt haben sollte,aber mal ernsthaft,woher willst du wissen,was in 200-300 Jahren möglich ist?
Ich will jetzt keine Diskussion darüber anstoßen,ob wir alleine im Universum sind,aber ich gehe mal davon,daß wir es nicht sind,weil es nämlich scheixxe groß ist :D
Und es könnte ja ganz gut sein,daß irgandwann mal jemand vorbei kommt und der Menschheit den Weg in die interstelare Raumfahrt zeigt oder eine Lösung unserer Energieprobleme,oder noch besser,wir kommen selber darauf.
Bis dahin sage ich,die Gedanken sind frei,nur wenn du sie öffentlich äusserst,dann wunder dich bitte nicht,wenn jemand an deiner Glaubwürdigkeit zweifelt.

Veröffentlicht am 28.12.2011 23:02:28 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.12.2011 23:03:09 GMT+01:00
wenn wir alle gleich denken würden wäre es langweilig auf der Welt XDD um das gehts jeder hat seine ansicht vor allem beim Thema Zukunft/Technologie. So war trotzdem blöd von mir hier solch ein Thema anzufangen :).

Veröffentlicht am 30.12.2011 08:24:28 GMT+01:00
Das war gar nicht blöd! Hier sind durchaus Leute die sich gut über aktuelle Technologien auskennen und evtl. ein Statement zur zukünftigen Entwicklung geben können.

Ich sehe das ähnlich wie Du Ultra Bahamut. Ich kenne mich zwar nicht mit Nanotechnologie aus. Aber mir ist aufgefallen, dass es zwar viele Neuentwicklungen gibt aber nie wirklich etwas was uns einen Schritt weiter bringt.
Das Auto als Beispiel: Wurde irgendwann erfunden und mit der Zeit optimiert. Der nächste Schritt geht in Richtung Elektromobilität, vielleicht auch andere Energien, aber eine Entwicklung die das Auto ablösen wird, wird es Wahrscheinlich nie geben. Das Auto wird einfach nur immer weiterentwickelt.
Ausserirdische schließe ich im Übirgen auch aus da ich zwar nicht an der Existenz zweifle aber da das Universum sich ständig ausbreitet, die Wahrscheinlichkeit eines Alienbesuches sich mit jedem Tag verringert.

Wurde nicht letztens in diesem Teilchenbeschleuniger CERN festgestellt, dass die These von Einstein nicht stimm. Dort wurden Teilchen mit überlichtgeschwindigkeit bewegt. also auch unsere Naturgesetze müssen nicht zwangsläufig richtig sein.

Wir werden sehen was die Zukunft bringt. Aber ich denke, dass unsere Kinder und Enkel zwar andere Dinge benutzen als wir aber auch sie werden ein Auto fahren, ein Handy besitzen und ne Playsi zum zocken haben.

Veröffentlicht am 30.12.2011 08:42:28 GMT+01:00
Bennex meint:
Ich habe gestern erst jemanden sagen hören, dass Fortschritt häufig aus Beschränkungen oder dem puren Druck, sich etwas überlegen zu müssen, hervorgeht:

Ich kann die Last nicht tragen - Rad erfunden.
Ich kann die Beute nicht fangen - Speer erfunden.

In den Industrie- und Schwellenländern fehlt dieser Druck sich etwas ausdenken zu müssen, um das Leben leichter zu machen. In den armen Ländern fehlen die Mittel.

Falls hier wirklich irgendwann mal Aliens landen will ich hoffen dass die nicht unterwegs aus Versehen RTL2 einschalten - dann werden wir direkt ausgelöscht.

Veröffentlicht am 30.12.2011 13:38:54 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 30.12.2011 13:46:14 GMT+01:00
@Louis Marchand
Das Einstein falsch lag,hat Shia LaBeouf in ''Transformers 2-Revenge of the Fallen'' doch schon festgestellt.
Hat einfach Energon vergessen mit einzubeziehen der gute Mann ;)

Veröffentlicht am 02.01.2012 13:35:50 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.01.2012 13:37:15 GMT+01:00
TenaciousT meint:
Dazu nur was ganz einfaches. Vor ein paar Jahren sagte selbst Herr Gates:"Mehr als 640 kb Ram wird nie jemand brauchen." Wir waren unglaublich geil auf 20 GB Festplatte. Die wird nie voll, sagte man. Vor nur 100 Jahren war das Fahren mit dem Auto nur ein Traum und Menschen starben an Krankheiten über die wir heute nur noch lächeln. Von daher ist Mikro nicht das beste, was jemals erreicht werden kann und Nano auch nicht. Wenn man bedenkt, was sich in nur einer Generation verändern kann, dann braucht man keine Angst haben. Leider haben das viele Menschen und hatten es schon immer. "Wir werden von der Erdscheibe fallen, wenn wir aufs Meer hinausfahren!" Wir haben andere Sorgen, aber zum Glück immer noch Hoffnung. Deine Fragen haben weniger mit Technik zu tun. Eher mit Philosophie. Sei beruhigt. Es wird Dich in 100 Jahren wahrscheinlich nicht mehr geben und vieles was Du heute kennst wird nur noch ein Lächeln auf neue Gesichter zeichnen. Trotzdem wird es auch in der Zukunft Lachen und Weinen, Lieben und Hoffen, Entwicklung und Stillstand, Tot und Geburt und vieles mehr geben. Ob die Erde irgendwann nicht mehr existiert? Wahrscheinlich. Weil alles vergeht. Ob es Leben dann woanders gibt? Wahrscheinlich. Weil alles anfängt. Also denk nicht so viel. Leb ein wenig mehr. Sag Leuten, dass Du sie magst und atme tief durch solange Du noch kannst. Übrigens war gerade Weihnachten. Das Fest der Liebe und Hoffnung. Natürlich darf man dieses Fest auch anders nennen, muss nicht christlich sein.

Veröffentlicht am 02.01.2012 20:58:07 GMT+01:00
Danke für eure Beiträge und das sind echt gute, ich bin eher der Kritisch denkende Mensch und will alles so realistisch wie möglich sehen. Wir werden bestimmt weiterkommen außer die Welt geht 2012 unter XDDD sry musste sein
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in playstation Diskussionsforum (42 Diskussionen)

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Bräuchte mal Eure Meinungen... 20 18.04.2013
Suche PS3 Spieler 0 28.03.2013
Ghost Recon Future Solider Code 1 24.03.2013
play station 1 7er serie ganz selten 31 15.03.2013
Eternal Sonata 4 15.03.2013
Beliebteste PS One Spiele 166 15.03.2013
Clan war gestern... Hier wird gezockt! ;) 5 25.10.2012
sony tastatur 1 02.09.2012
ac brotherhood 7 07.06.2012
Battlefield 3 (Dinge auf die ich mich Freue) 10 03.01.2012
Zukunft der Technologie/Welt 13 02.01.2012
PS3 Move Gun 7 28.09.2011
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  8
Beiträge insgesamt:  14
Erster Beitrag:  28.12.2011
Jüngster Beitrag:  02.01.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen