Kunden diskutieren > playstation 3 Diskussionsforum

DHL Identitätsprüfung versagt zum wiederholten mal


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
76-100 von 120 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.02.2012 17:43:29 GMT+01:00
Brooke meint:
Das habe ich doch schon bei meinem ersten Beitrag geschrieben, was da steht, wenn man es bei DHL eingibt.

Veröffentlicht am 10.02.2012 17:44:40 GMT+01:00
markus2979 meint:
Ach so,dann hab ich das falsch verstanden,ich dachte du hättest die Verfolgung über Amazon genutzt.

Veröffentlicht am 10.02.2012 17:53:09 GMT+01:00
Brooke meint:
Kein Problem, ich habe bei beiden nachgeguckt, aber wie gesagt bei Amazon ist sogar noch älter...
Frag mich was DHL solange mit meiner Sendung macht?

Veröffentlicht am 10.02.2012 17:54:44 GMT+01:00
markus2979 meint:
Was ist denn der letzte Schritt,der angezeigt wird?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.02.2012 17:56:46 GMT+01:00
Brooke meint:
Das ist das letzte was angezeigt wird:
Status vom Do, 09.02.12 06:45 Uhr Die Sendung wurde zurückgestellt. Die Zustellung erfolgt voraussichtlich am nächsten Werktag.

Veröffentlicht am 10.02.2012 17:58:38 GMT+01:00
markus2979 meint:
Kapier ich jetzt auch nicht,das hatte ich noch nicht,mir ist es zwar mal passiert,daß meine Sendung zurück zum Zielzentrum ging,aber nicht sowas.

Veröffentlicht am 10.02.2012 18:00:10 GMT+01:00
Einfach mal bei DHL anrufen oder ne Mail schicken. Da werden sie geholfen ! Ach nee das war ja ne andere Firma. Aber im Ernst die können dir den Status genau nennen.

Veröffentlicht am 10.02.2012 18:10:01 GMT+01:00
markus2979 meint:
Ach hör auf,ich hab denen auch mal ne mail zum Status einer Sendung geschickt,nach über 4 Tagen kam mal eine Antwort,daß es zugestellt sein sollte,was ich dann ja auch schon wusste.

Veröffentlicht am 10.02.2012 18:14:52 GMT+01:00
Ich hab mal ,ganz altmodisch, da angerufen wegen einer Sendung und habe dann den Status erfahren können ( der auch gestimmt hat ). War also alles super.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.02.2012 19:08:58 GMT+01:00
Klaus meint:
meines Erachtens wäre es sinnvoll wenn AMAZON bei der Bestellung z.B.die Ausweisnummer zwecks Identprüfung abfragen würde,bei der persönlichen Übergabe sollte
doch dann die Unterschrift reichen.
aber wahrscheinlich wieder nicht sicher genug,nun ja.............!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.02.2012 19:37:26 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 12.02.2012 16:01:08 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 13.02.2012 09:25:51 GMT+01:00
Brooke meint:
So nachdem mein Paket erst zurückgestellt wurde und nicht am nächsten Werktag ausgeliefert wurde, sondern erst merkwürdiger Weise vom Ziel-Paketzentrum in ein neues Start-Parketzentrum und dann wieder in das selbe Ziel-Paketzentrum geliefert wurde, soll es nun heute zugestellt werden....
Garantierte Zustellung war wie schon geschrieben der 10. Februar und jetzt haben wir den 13. -.-
Das hat mir alles jetzt viel zu lange gedauert, weiß jemand wie es mit Rücksendungen bei Artikeln ab 18 Jahren aussieht?
Bekommt man auch die Versandkosten rückerstattet?

Eins weiß ich zumindest, das war das erste und letzte mal das ich was ab 18 Jahren bei Amazon kaufe!

Veröffentlicht am 13.02.2012 11:25:21 GMT+01:00
Ruf Amazon an, die haben mir die Versandkosten wegen sowas auch schonmal erstattet

Veröffentlicht am 13.02.2012 12:15:33 GMT+01:00
SegaAndi meint:
Gibt es das beschriebene Problem eigentlich nur in Deutschland? Weil in Österreich hatte ich noch nie einen Pass oder dergleichen gebraucht um 18er artikel anzunehmen. Liegen einfach immer im Postkasten.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.06.2012 21:44:12 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 05.05.2013 14:42:12 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.06.2012 09:31:34 GMT+02:00
Leon meint:
Zitat DE_Yoda1990: Kann mir eigentlich jemand erklären warum man sich beschwert wenn der Postbote das Päckchen in Briefkasten steckt?

Weil z.B. jeder Depp das Päckchen aus dem Briefkasten klauen kann, wenn es nicht komplett darin verschwindet ^^
Bei vielen Briefkästen passt es zudem nur mit leichter Gewalt rein, was der Ware nicht immer bekommt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.08.2012 16:30:00 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.08.2012 16:30:33 GMT+02:00
Tingilya meint:
Hatte heute auch leider dieses, jetzt häufiger auftretende, Problem, dass das Lesegerät "negative Identifikation" angezeigt hat. (War selbst da und mit aktuellem Ausweis.) DHL fühlt sich in keinster Weise "betroffen", geschweige denn bereit eine Lösung zu finden. Der Paketdienst hat mir mein Päckchen einfach wieder aus der Hand gerissen und es zu Amazon zurückgeschickt. Schade, dass DHL so seine Kunden verkrault. / Amazon hat mir über einen anderen Lieferer nochmals meine Bestellung gesendet. Hoffe es klappt diesmal.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.08.2012 17:37:29 GMT+02:00
C. Schrader meint:
hermes hat bei mir ma ein zettel in briefkasten geschmissen wo stand mein spiel ist am KIOSK??? abgegeben worden ich kanns da abholen.als ich am kiosk war ham die gesagt das sie kein päckchen für mich gekriegt haben... als meine nachbarn abends nach hause kamen ham die mir das spiel gegeben... hat er einfach bei denen reingetan und mir geschrieben is am kiosk so ein vogel von zusteller!

Veröffentlicht am 18.12.2012 14:17:56 GMT+01:00
E. Eigner meint:
Heute wurde ich auch Opfer dieses Amazon/DHL Wahnsinns. Hatte das Paket schon in der Hand, dann hat der Postbote mir das wieder weggenommen und zurück geschickt. Ein Anruf beim Amazon Kundenservice darauf war auch mehr als enttäuschend, man wollte mir nicht wirklich helfen. Ich solle es einfach nochmal bestellen und somit auch nochmal zahlen und dann auf eine Gutschrift hoffen. Das finde ich wirklich indiskutabel. Daher habe ich die Abbuchung bei der Bank storniert und Amazon darüber per Fax (für alle die diese "geheime" Nummer brauchen: 0800-2824000) darüber in Kenntniss gesetzt. Dennoch möchte ich darauf wetten, dass ich damit jetzt noch stress bekomme....

Was habe ich falsch gemacht? Ich habe bei Amazon ü18 Produkte bestellt und bezahlt - sollte man wohl besser nicht tun!

Veröffentlicht am 18.12.2012 19:31:17 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.12.2012 19:33:27 GMT+01:00
Nemesis meint:
Ist mir diese Woche auch passiert. Far Cry 3 auf meinen Namen bestellt: am ersten Tag gehofft, dass Hermes (!!!) das Paket zwei Straßen weiter im Shop abgibt --> Fehlanzeige, stattdessen zweiter Zustellversuch am nächsten Tag. Am nächsten Tag also nen fetten Post-It an die Klingel gebabbt, der liebe Hermes-Mensch solle es doch beim Nachbar XY abgehen, dass mit dem Identitätsmist ist alles abgeklärt --> Wieder nüscht, sondern nur die Möglichkeit, ich solle das Paket 23km entfernt in der nächsten Zentrale abholen oder meinem Nachbarn meinen Perso geben und der fälscht beim dritten und letzten Zustellversuch (!!!) meine Unterschrift (ähm, hallo!?).
In der Zentrale angerufen und mich erstmal höllisch aufgeregt, können die doch nicht von einem erwarten, dass man den ganzen Vormittag von 8 bis 14 Uhr daheim sitzt und auf seine Lieferung wartet.
Letztendlich hat die Frau dann um 18 Uhr den Fahrer mit meinem FC3 daheim angerufen und den außerdienstlich zu mir gejagt.

Ein sehr sehr ominöses Unternehmen dieses Hermes. Und ein bescheuertes Amazon weil sie es nicht auf die Reihe kriegen, ein einmaliges Identverfahren ohne Folgekosten einzurichten. Sorry, aber bei einem derart gigantischen Konzern kann man so etwas erwarten!

Veröffentlicht am 18.12.2012 19:33:04 GMT+01:00
dr. mAv meint:
Bin ich ganz deiner Meinung.

Veröffentlicht am 29.01.2013 17:59:29 GMT+01:00
IDPrüfer meint:
Also ich muß hier anscheinend mal was klarstellen. Habe selbst täglich mit den tollen ID+18 Sendungen zu tun und ärgere die Kunden damit, dass ich nach ihrem Ausweis frage und ALLES GENAU überprüfe und in den Rechner eintippe. Paßt ein Eintrag (z.B. der 2. Vorname fehlt, oder auf der Sendung steht ein Spitzname und nicht der, der im Ausweis steht) nicht, erkläre ich dem Kunden warum ich die Sendung nicht aushändigen kann und schicke Sie mit dem Vermerk ID-Prüfung negativ zurück. Es geht hier um das Jugendschutzgesetz und jeder Zusteller, der diese Sendungen einfach mal so jemandem anderen gibt, der gerade im Haus ist und vielleicht noch den Ausweis des Empfängers hat, verstößt mindestens gegen seinen Arbeitsauftrag und evtl. sogar gegen geltendes Recht. Da interessiert es auch nicht, ob der Postbote einen schon 30 Jahr lang kennt ! Es ist wirklich traurig, dass man sich hier im Forum über diesen sicheren Versand so aufregt. Es ist ja wohl kein Problem seinen richtigen vollständigen Namen für diese Versandart zu hinterlegen und ggf. das Paket am Schalter abzuholen und sich auszuweisen. Manchmal glaub ich echt ich bin im Kindergarten...

Veröffentlicht am 29.01.2013 18:23:19 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 06.05.2013 11:03:21 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.01.2013 18:36:51 GMT+01:00
IDPrüfer meint:
Ein Online-Shop ist Handel der sich gewissen Regeln unterwerfen muß um nach deutschem Recht nicht abgemahnt zu werden. Wenn du in ein Geschäft gehst, bist du körperlich da und die sehen, dass du erwachsen bist oder fragen ggf. nach deinem Ausweis - das kann aber ein Online-Händler nicht und dafür gibt es ID-Sendungen, ist dasselbe mit Kontoeröffnung -da brauchste bei den Direktbanken auch einen Post-Ident -also eine Identifizierung deiner Person. Das funktioniert aber nur dann, wenn jeder in der Kette die Regeln beachtet: So erwarte ich von jedem der die Sendungen an den Kunden liefert dass er bitteschön in den Ausweis schaut und die Daten abgleicht UND die Sendung nur an den Empfänger ausgibt. Nicht mehr und nicht weniger...Dass das Ganze 5 Euro kostet kann man natürlich diskutieren - aber überleg mal wie viel Mehraufwand entsteht, wenn jeder in der Transportkette dafür bezahlt werden soll...außerdem sind die Games-Angebote meistens so gut, dass die 5 Euro auch keinen mehr stören =)

Veröffentlicht am 29.01.2013 18:59:06 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.01.2013 18:59:33 GMT+01:00
Nemesis meint:
Nein. Das Problem an der Sache IST einfach dieses bescheuerte Verfahren! Wie Markus doch schon richtig gemeint hat: Wieso richtet der größte Versandhändler der Welt (!!!) nicht ein einmaliges Bestätigungsverfahren der Volljährigkeit ein und kommt damit dem Kunden, sich selbst und der DHL entgegen? Was ist denn bitteschön so schwer daran, es wie jede winzige Kackonlinevideothek zu machen?

"außerdem sind die Games-Angebote meistens so gut, dass die 5 Euro auch keinen mehr stören =)"

The Expendables 2 - Back for War (Special Uncut Edition) [Blu-ray] [Special Edition] für 14¤ super, nicht aber für 19¤!

The Expendables - Extended [Blu-ray] [Director's Cut] Super, aber nicht mit 5¤ Versandkosten!

Resident Evil 6 (uncut) - [PlayStation 3] bekomm ich in jedem Laden für 40¤ ohne dem Spiel hinterherlaufen zu müssen.
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in playstation 3 Diskussionsforum

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Battlefield Amazon Clan VI 6663 Vor 11 Stunden
Der große HSC Diskussionsthread Teil 20 4116 Gestern
Amazon Visa-Kreditkarte 120 Vor 3 Tagen
ps3 spiele für frauen 49 Vor 6 Tagen
VideoGamesplus.ca 22 Vor 14 Tagen
amazon gutschein auch bei amazon uk? 15 Vor 17 Tagen
Erfahrungen mit TVS Repair 11 Vor 23 Tagen
Grid Autosport 0 Vor 27 Tagen
gamingoase.de - vertrauenswürdig? 133 17.06.2014
Telefonnummer von Amazon? 104 16.06.2014
wegen Zubehör... 0 15.06.2014
Leistungsbegrenzer bei Gran Turismo 5 entfernen??? 11 15.06.2014
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  65
Beiträge insgesamt:  120
Erster Beitrag:  05.06.2010
Jüngster Beitrag:  30.05.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 10 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen