Kunden diskutieren > playstation 3 Diskussionsforum

Amazon Kreditkarte


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 63 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.05.2010 11:16:07 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 12.02.2012 10:44:29 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 13.05.2010 11:17:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.05.2010 11:17:25 GMT+02:00
Artiskon meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 13.05.2010 11:54:14 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.05.2010 11:57:51 GMT+02:00
B. Weirich meint:
Ist nicht übel, nutze die schon seit Jahren und bin sehr zufrieden. Die 20¤ Jahresgebühr bekomme ich durch das Bonuspunkte-Programm (1.000 Punkte = 10¤ Gutschein) locker wieder rein, bei Amazon gibts 2 Punkte pro Euro und außerhalb von Amazon einen Punkt für 2 Euro Ausgaben. Die Option nicht alles auf einmal vom Girokonto abbuchen lassen zu müssen ist auch gut, da kann man auch mal die Rückzahlung über die nächste Gehaltsabrechnung hinaus strecken. Nur sehr große Summen sollte man nicht allzu lange auf diese Weise abzahlen, dann wirds durch die im Vergleich zu einem richtigen Kredit relativ hohen Zinsen unnötig teuer.

edit: Ist eine VISA-Card, damit kannst du weltweit bezahlen, offline wie online. Hab damit schon in UK, USA, Canada, Hongkong, Neuseeland und NL bezahlt und das klappt alles wunderbar...

Veröffentlicht am 13.05.2010 13:00:07 GMT+02:00
..und das beste, jeder elektronische Artikel bei Amazon gekauft, hat 1 Jahr länger Garantie

Veröffentlicht am 13.05.2010 13:08:41 GMT+02:00
Nemesis meint:
kann mich meinen vorrednern nur anschließen ;)

ist wirklich total simpel, komfortabel und praktisch. damit machste null falsch

MFG

Veröffentlicht am 13.05.2010 13:20:23 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 12.02.2012 10:45:44 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 13.05.2010 14:05:46 GMT+02:00
Akido82 meint:
Ich war auch erst skeptisch. Habe die Karte von Amazon aber jetzt fast 2 Jahre und bin wirklich sehr begeistert ! Es gibt wirklich keinerlei versteckte Extrakosten, nur die 20 Euro Gebühr 1x im Jahr. Aber man kriegt ja bei jedem Einkauf bei Amazon (auch über UK) Bonuspunkte.
Ist wirklich sehr praktisch und null Risiko.

Veröffentlicht am 13.05.2010 14:17:11 GMT+02:00
DrBibber meint:
hi leute ,
wo kann man den diese punkte einsehen ?

Veröffentlicht am 13.05.2010 15:02:44 GMT+02:00
Artiskon meint:
stehen dick und fett in deiner kontoübersicht bei der lbb

Veröffentlicht am 13.05.2010 16:10:11 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 12.02.2012 10:44:43 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 13.05.2010 18:38:43 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.05.2010 18:39:49 GMT+02:00
B. Weirich meint:
Du bekommst dann deine Zugangsdaten und einen Link (www.lbb.de/amazon) unter dem du dich anmeldest und dort kannst du deine aktuellen Umsätze, Rechnungen, den Verfügungsrahmen, deinen Punktestand etc. pp. anschauen. Ist quasi wie wenn du Onlinebanking betreibst, ganz easy und leicht verständlich. Die Kartengebühren ab dem 2. Jahr zahlst du solange bis du die Karte kündigst unabhängig ob du sie nutzt. Den monatlich zu zahlenden Prozentsatz kann man natürlich auch ändern, einfach telefonisch über die Kundenhotline oder schriftlich aber das bekommst du dann alles mitgeteilt wenn du die Karte beantragst.

Veröffentlicht am 13.05.2010 19:24:16 GMT+02:00
R. Kohlmann meint:
Hallo,
hatte noch nie eine Kreditkarte und hab jetzt erstma zwei grundlegende Fragen:Wenn ich mit der Kreditkarte einkaufe,wird mir dann nur der Betrag von meinem Girokonto abgebucht,den die Sache gekostet hat oder muss ich noch ne Art Gebühr zahlen?Und zweitens:Kann ich mit meiner Kreditkarte Sachen für hunderte von Euro kaufen oder gibts da ein Limit,dass sich nach dem Einkommen richtet?Bin noch Schüler und hab nur ca 400 Euro zur Verfügung. Danke schonmal

Veröffentlicht am 13.05.2010 19:34:45 GMT+02:00
Akido82 meint:
@ R. Kohlmann
Es wird wirklich NUR der Betrag über den du was gekauft hast von deinem Konto abgebucht. Keine zusätzlichen Gebühren !
Bei der Karte liegt das Limit bei 2500 Euro. Soweit ich weiß ist das immer so und richtet sich nicht nach dem Einkommen.

Veröffentlicht am 13.05.2010 20:08:41 GMT+02:00
B. Weirich meint:
Nein, das stimmt nicht ganz Akido.

Erstens: Das Limit richtet sich nach verschiedenen Faktoren, z.B. Beruf, Einkommen, bereits vorhandenen Giro- und Kreditkartenkonten, Bonitätseinstufung der Schufa und vermutlich noch einigem anderen mehr. Danach berechnet sich dein indivuíduelles Limit und das kann DEUTLICH unter oder über 2.500¤ liegen. Hab 2 Arbeitskollegen die in etwa das selbe wie ich verdienen und beide die Amazon-KK haben und da liegen die Limits bei 600 bzw. 2.850 Euro, mein eigenes liegt ziemlich genau in der Mitte. Als Schüler wirst du definitv keine 2.500¤ Limit bekommen, i.d.R. bekomms du sogar überhaupt keine Kreditkarte außer du nutzt spezielle KK-Angebote für Schüler wie das vom ADAC, damit habe ich damals auch angefangen und die hatte ein Limit von 500¤, ist aber soweit ich weiß mittlerweile zur Prepaid-KK umgewandelt wurden. Einen Versuch ist es natürlich wert, mehr als eine Absage kann man sich nicht einfangen aber sonst was sollte man als Schüler mit 400¤ Einkommen (oder auch 500, 600¤ etc.) nicht erwarten.

Zweitens: Es fallen sehr wohl extra Gebühren an und zwar Zinsen! Wenn du am 5.5. eine Rechnung über 100¤ mit der KK bezahlst und das KK-Konto wie normalerweise üblich einmal im Monat, z.B. am 30.5. mit deinem Girokonto ausgeglichen wird dann bezahlst du für die 25 Tage die du dann im Minus bist Zinsen an die Bank bei der das KK-Konto ist. Bei 100¤ sind das nur ein paar Cent, bei größeren Beträgen und/oder über einen längeren Zeitraum (z.B. wenn man die Teilrückzahlungsoption nutzt) werden da aber ganz schnell 2- oder 3stellige Eurobeträge draus.

@ R. Kohlmann
Wie du vielleicht schon erkannt hast funktionieren die meisten Kreditkarten wie folgt: Du bekommst ein Konto bei einer Bank mit 0,00¤ drauf und dazu ein Limit von sagen wir 1.500¤. Das bedeutet du kannst mit der KK 1.500¤ ausgeben, bist dann also z.B. 1.500¤ im Minus. Einmal im Monat wird dieses KK-Konto dann mit deinem normalen Girokonto ausgeglichen, sprich von dem werden dann 1.500¤ abgebucht und du bist mit deinem KK-Konto wieder bei 0,00¤. Dann kann das Spiel wieder von vorn losgehen, immer vorausgesetzt du hast genug Kohle auf deinem Girokonto um das KK-Konto ausgleichen zu können. Das ist sozusagen die Standardvariante, daneben gibt es 2 weitere oft genutze Varianten. Variante 1: Du bekommst ein KK-Konto mit 0,00¤ und und 0,00¤ Limit, sprich du darfst bzw. kannst damit nicht ins Minus gehen. Wenn du etwas mit der KK bezahlen willst musst du erst Geld auf das KK-Konto überweisen, das funktioniert wie das Geldkonto bei Prepaid-Handytarifen wo du erst Geld aufbuchen musst um telefonieren zu können. Ist die beste "Einsteigervariante" und auch für Gelegenheitsnutzer sehr zu empfehlen. Variante 2: Wie Standardvariante, allerdings musst du nicht den kompletten Minusbetrag auf einmal ausgleichen sondern nur einen Teil davon, z.B. 20%, der Rest bleibt dir als Minus erhalten und wird dann im nächsten Monat wieder um 20% reduziert. Das hat den Vorteil das dein Girokonto nicht so heftig belastet wird da du nur einen Teil der KK-Kontos abzahlst, allerdings kann man auf diese Weise ganz schnell enorme Schulden sammeln weil ja jeden Monat nur ein kleiner Teil der Schulden abbezahlt wird, für den Rest aber immer mehr Zinsen anfallen und du ggf. schon wieder neue Schulden sammelst weil du währenddessen ja weiter mit der KK bezahlen kannst. Wenn man sich für diese Variante entscheidet (auch mit der Amazon-KK möglich) sollte man also seine Finanzen im Griff haben, ansonsten kann das böse enden.

Veröffentlicht am 13.05.2010 20:09:07 GMT+02:00
Stefan F. meint:
@R. Kohlmann

Hallo,

falls du nur eine Kreditkarte für Onlinekauf und sonstiges suchst, wie zb. Konto vom Playstation Store aufladen willst, kannst du dir auch bei diversen Banken manchmal auch kostenlos eine Kreditkarte holen.

So weit ich weiß, bietet die Postbank eine Kreditkarte an, die man immer aufladen kann, wie bei Prepaid-Handy.

Ich habe eine Kreditkarte (Mastercard) von der Sparkasse.
Bezahle keine Gebühren bis ich 25 Jahre alt bin.

Mit freundlichen grüßen,

Stefan F.

Veröffentlicht am 13.05.2010 21:16:26 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.05.2010 21:23:13 GMT+02:00
R. Kohlmann meint:
Ok,damit hat sich einiges geklärt.
Danke :)

Edit: Wie hoch sind denn die Zinsen die ich für die 25 Tage zahlen müsste?

Veröffentlicht am 13.05.2010 22:30:20 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.05.2010 22:35:33 GMT+02:00
B. Weirich meint:
Bei z.B. 12% Zinsen p.a. (8-15% Zinsen sind relativ üblich für Kreditkarten aber das schwankt natürlich von Bank zu Bank) müssten das 82 Cent sein wenn mich nicht alles täuscht. 12% Zinsen pro Jahr geteilt durch 365 Tage = Zins in % pro Tag, das mal 25 Tage = Zinsen in % für 25 Tage, dann diesen Prozentsatz von den 100¤ ausrechnen und das wären dann ~82 Cent. Sollte stimmen auch wenn meine Schulzeit schon etwas her ist... XD

edit: Stimmt definitiv, habs nochmal online mit nem Tagesgeldrechner nachrechnen lassen. Einfach bei Anlagekapital den Betrag eingeben, dann den Zinssatz und bei Zinstage die Dauer und dann kommt bei Zinsertrag das Ergebnis raus. Link zum Rechner: http://www.zinsen-berechnen.de/tagesgeldrechner.php

Veröffentlicht am 14.05.2010 15:20:55 GMT+02:00
R. Kohlmann meint:
Danke für die Mühe Benny :)

Veröffentlicht am 14.05.2010 17:07:26 GMT+02:00
B. Weirich meint:
Kein Problem, gern geschehen!

Veröffentlicht am 14.05.2010 17:07:27 GMT+02:00
M_p_O meint:
ICH hab mal eine frage,
wie kann man die amazon kreditkarte Kündigen?

Veröffentlicht am 14.05.2010 17:23:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.05.2010 17:28:55 GMT+02:00
R. Kohlmann meint:
Hätte da auch noch was,weiß jemand ob man die 20 Euro Gutschrift auch bekommt,wenn man bei amazon.co.uk etwas bestellt? Hab in diversen Foren gelesen,dass dies nicht möglich ist und dann wiederum das ich,egal wo ich einkaufe,die 20 Euro Gutschrift bekomme.

Veröffentlicht am 14.05.2010 17:36:25 GMT+02:00
Artiskon meint:
k.a.
eigtl müsste es egal sein, denn diese 20 euro gutschrift bekommst du auf deinen ersten umsatz angerechnet bzw deine erste rechnung.

Veröffentlicht am 14.05.2010 18:06:37 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.05.2010 18:07:17 GMT+02:00
Century meint:
Kurze Frage zu Import Games: Wenn ich bei Amazon UK ein Game kaufe, fallen dann ZOLL-Gebühren an?

Veröffentlicht am 14.05.2010 18:07:48 GMT+02:00
Artiskon meint:
innerhalb der eu nix zoll.

versand erfolgt zudem aus einem deutschen lager.

Veröffentlicht am 14.05.2010 18:10:32 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 12.02.2012 10:44:57 GMT+01:00]
‹ Zurück 1 2 3 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in playstation 3 Diskussionsforum

ARRAY(0xa628ae70)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  31
Beiträge insgesamt:  63
Erster Beitrag:  13.05.2010
Jüngster Beitrag:  20.09.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 4 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen