Kunden diskutieren > pc-spiele Diskussionsforum

Kann mir das einer erklären (FPS bei Bf3)


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-21 von 21 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 22.06.2012 18:56:32 GMT+02:00
Lukas L. meint:
Also ich habe eine Radeon hd6850 und einen q8200 prozessor und 4 gigabyte arbeitspeicher. laut verschiedenen magazinen könnte ich damit bf3 in 1680*1050 auf hohen details mit 2 facher kantenglättung spielen, den ist aber nicht so. Ich habe sogar 1680/1050 mit niedrigen details ohne kantenglättung und alles andere auch aus und trotzdem hab ich nur 30 fps und immer wieder heftige ruckler drin, währenddessen ich nur noch ca 12 fps habe. Selbst wenn ich die Auflösung auf 1280/720 reduziere kann ich nicht flüssig zocken, obwohl ich bei dieser Auflösung eigentlich auf ultra spielen sollte. Ich hab auch schon die Gk mal übertaktet hat auch nichts gebracht. Wenn ich in FUll hd spiele ohne details etc hab ich manchmal mehr fps als mit einer niedrigeren auflösung. Am inet kanns auch net liegen hab immer 16er ping. Wie kann das sein, dass obwohl ich alles runterschraube und niedrige Auflösungen benutze ich trotzdem keine höhere Fps rate habe. Hört sich allles sicher komisch an ist aber so. Und noch komischer ist: Das Problem ist nur auf manchen Servern, bzw Karten: Metro läuft immer flüssig, Caspian border läuft auf machen Servern flüssig auf anderen hingegen nicht.

Veröffentlicht am 26.06.2012 09:30:05 GMT+02:00
Mark M. meint:
die Magazine die die tests machten haben ja aber wahrscheinlich nicht den gleichen prozessor oder mainboard usw. wie du. wahrscheinlich liegts daran, schau mal die Seite nochmal an, meistens sind ihre komponeten dort aufgelistet.

Lad auch den neuesten Treiber deiner Gafikarte runter, falls du das noch nicht gemacht hast.

Veröffentlicht am 27.06.2012 17:42:10 GMT+02:00
Match meint:
Mein Tip: Zu wenig Arbeitsspeicher. 4GB sind so ungefähr die Untergrenze, die man zum Zocken haben sollte. Auf kleineren Karten ist das noch nicht so das Problem, je größer allerdings die Karte wird, desto drastischer macht sich der RAM-Mangel bemerkbar. Dazu passen auch die unregelmäßigen heftigen Ruckler, die von den Grafikeinstellungen recht unabhängig sind, denn wenn nicht genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung steht, muss immer wieder von der Festplatte nachgeladen werden... und das ist recht langsam.

Allerdings: Nur ein Tip, keine Garantie. Zur Not mal nen Freund fragen, ob man versuchsweise seinen Arbeitsspeicher in deinen Rechner einbauen könnte. Läuft das Spiel dann wesentlich besser: Arbeitsspeicher ist vergleichsweise günstig. Zusätzliche 4 GB liegen bei ca 20 bis 30¤.

Veröffentlicht am 28.06.2012 10:44:34 GMT+02:00
eraser4400 meint:
Spiele sind immer noch 32bit-Anwendungen, mehr wie 2gb wird auch BF3 nicht zugeteilt !
Also dein System-Ram reicht völlig, Problem hier eher dein V-RAM !

Veröffentlicht am 28.06.2012 10:57:41 GMT+02:00
@ eraser4400

Da hat jemand wohl nicht aufgepasst. Battlefield 3 bzw. seine Engine sind extra für 64bit entwickelt worden. Dementsprechend ist deine Aussage hier vollkommener Mumpitz. Der RAM macht bei diesem Spiel eine ganze Menge aus.

Veröffentlicht am 28.06.2012 11:16:26 GMT+02:00
AvenDexx meint:
@Superbär:
BF3 ist für 64bit entwickelt worden? Warum ist es dann keine 64bit Anwendung? Warum wird sie im Taskmanager trotz 64bit-Win7 als 32bit Anwendung aufgeführt? Warum werden BF3 nur 2GB-RAM zugewiesen (sieht man im Taskmanager)? Warum läuft es auf 32bit-Windows-Versionen?

BF3 ist für DX11 optimiert, weshalb es nicht mehr unter Windows XP läuft, aber es ist keine 64bit-Anwendung.

Veröffentlicht am 28.06.2012 11:23:27 GMT+02:00
Ich hab Dir schon mal gesagt, dass Du das googlen sollst, Aven. Das Thema hatten wir schon und das kaue ich nicht nochmal mit Dir durch.

Veröffentlicht am 28.06.2012 11:27:09 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.06.2012 11:32:29 GMT+02:00
Holzfäller meint:
Ähm, der Threadersteller hat doch geschrieben, dass es je nach Server/Map sogar in 1280x720 auf niedrigen Details ruckelt. Solche Auflösungen packt eine HD6850 doch alleine mit dem VRAM, da würde ja eine Graka mit 256 MB ausreichen.

Mit dem Arbeitsspeicher des Rechners hat das sicher nichts zu tun.

Die PCGamesHardware hat alle Leistungstest Zu BF3 auf 4GB-Systemen durchgeführt. Battlefield 3 profitiert von 8GB, benötigt werden die aber nicht, sofern man nicht den ganzen Rechner vollgemüllt hat und Berge von Hintergrundprogrammen laufen ;o)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.06.2012 11:32:47 GMT+02:00
@ Holzfäller

Battlefield 3 ist komischerweise tatsächlich sehr RAM-abhängig. Ich kenne diese Problematik, die der Threadersteller beschreibt, auch. Auf 64bit läuft das Spiel vollkommen rund, auf 32bit mit gleicher Hardware garnicht.

Veröffentlicht am 28.06.2012 11:36:24 GMT+02:00
Holzfäller meint:
@Superbär:

Ja, wir hatten schon mal darüber gesprochen, dass BF3 bei dir erst nach dem Aufstocken des RAM problemlos lief. Aber daraus kann man sicher keine Allgemeinempfehlung machen. Wäre schön blöd, wenn Lukas Luiz Geld in RAM investiert, welches das Problem nicht löst ;o)

Und die geschilderte Symptomatik deutet meines Erachtens auf andere Fehler hin.

Veröffentlicht am 28.06.2012 11:40:41 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.06.2012 11:44:05 GMT+02:00
AvenDexx meint:
Ja, ich habe Google genutzt, finde dennoch nichts darüber, dass BF3 eine 64bit-Anwendung ist und solange der Taskmanger unter Win7 64bit es nicht als 64bit Anwendung anzeigt, ist es auch keine und dementsprechend kann sie auch nicht mehr als 2GB nutzen. Genau das bestätigt im Übrigen auch der Taskmanager.

Es nutzt ja nicht mal nativ LAA-Flags. Nichts, absolut nichts spricht für eine 64bit-Anwendung, da kann dann noch so viel "optimiert" worden sein.

Noch mal: BF3 ist für DX10/11 entwickelt worden, nicht für 64bit. Das wird seitens der Entwickler nur empfohlen, da das gesamte System so mehr RAM zur Verfügung hat und das kann beim Spielen von BF3 ein Vorteil sein, da die Hintergrundprogramme wie Origin (ca. 450-500MB Ram-Verbrauch) so vom System noch immer genügend RAM zugewiesen bekommen können.

Google du doch mal nach dem Workaround der BF3 dazu bringt, mehr als 2GB-RAM vom System zu erhalten. Wäre es eine 64bit-Anwendung, wäre dies völlig unnötig. (Im Übrigen hätte dir dieser Workaround möglicherweise auch bei deinem BF3 Win7 32bit-Absturzproblem helfen können)

Ich weiß, wir hatten das alles schon, aber schon damals konntest du nichts plausibel erklären, stattdessen lässt du mich nach den von dir aufgestellten Behauptungen googeln. Wie wäre es denn mal damit, deine Aussagen selbst zu belegen? Wie soll eine 32bit-Anwendung auf 64bit „optimiert“ werden?

Veröffentlicht am 28.06.2012 11:42:33 GMT+02:00
@ Holzfäller

Ich wollte auch nicht den Tipp geben, dass er sich einfach neuen RAM kaufen soll. Fehelranalyse liegt mir fern. Mich nervt nur diese Fehlinfo bzgl. BF 3, dass 2 GB reichen. DICE empfiehlt nicht ohne Grund 64bit mit 4GB RAM, und das nicht nur wegen DX11. Man braucht nur 5 Minuten googlen und kriegt alle Infos drüber, dass BF3 zwar auf 32bit läuft, es aber für 64bit gemacht ist.

Veröffentlicht am 28.06.2012 11:50:34 GMT+02:00
Holzfäller meint:
Ach so, ich dachte, wir wollten dem Threadersteller helfen :o)

Dann will ich Dir und AvenDexx mal nicht im Weg stehen. Nicht dass Du mir sonst morgen in den Rücken schießt *lach*

Veröffentlicht am 28.06.2012 11:58:47 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.06.2012 12:01:08 GMT+02:00
AvenDexx meint:
http://www.giga.de/unternehmen/dice/news/dice-zukunftige-frostbite-titel-benotigen-64-bit-system/

Hier ein Link für dich. Wenn das eintreffen wird, dann kannst du von 64bit-Anwendungen sprechen.

Eine 32bit-Anwendung kann noch so sehr auf 64bit "optimiert" sein, sie bekommt dennoch nicht mehr als RAM vom System zugewiesen. 4GB-RAM und 64bit-System werden dazu empfohlen und das ist auch korrekt. Das hängt aber, wie ich bereits schrieb, mit den Hintergrundanwendungen und Windows selbst zusammen.

32bit-Systeme können eben nicht mehr als 4GB-RAM adressieren. Sind diese 4GB verbaut bleibt dem System noch 3-3,5GB zur Verfügung. Hiervon werden BF3 nun noch mal 2GB zugewiesen, Origin sichert sich noch mal 450-500MB und schon bleibt noch knapp 500MB-1GB bei einem 32bit-System übrig. Das kann zu Stabilitätsproblemen führen und daher die Empfehlung mindestens 4GB-RAM bei einem 64bit-System, da nur dieses System die 4GB voll nutzen kann. Hier hat man nach Abzug allen Verbrauchs dann statt 500MB-1GB ganze 1,5GB und hat zusätzlich die Möglichkeit Arbeitsspeicher nachzurüsten, der dann auch voll zur Verfügung steht.

Und auch auf die Gefahr hin dass ich mich wiederhole: Das hat nichts mit einer 64bit-"Optimierung" für BF3 zu tun. BF3 ist und bleibt eine reinrassige 32bit-Anwendung und ohne LAA wird ihr schlicht und ergreifend nicht mehr als 2GB zur Verfügung gestellt. Das ist eine Beschränkung durch Windows aufgrund des begrenzten 32bit-Adressraumes.

"[...]Man braucht nur 5 Minuten googlen und kriegt alle Infos drüber, dass BF3 zwar auf 32bit läuft, es aber für 64bit gemacht ist[...]"
---> Dazu finde ich aber schlicht nichts. Nur Behauptungen von Usern in Foren aufgrund falscher Interpretation einer Entwickleraussage über Twitter. Es ist nicht für 64bit gemacht, sondern eine ganz banale 32bit-Anwendung.

Ich bitte höflichst darum, mir einen Link zu zeigen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.06.2012 12:02:13 GMT+02:00
@ AvenDexx

Bitte verwehrt, mit Hinweis auf meinen obigen Post.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.06.2012 17:46:00 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.06.2012 17:48:57 GMT+02:00
Du weist gar nicht wie glücklich du mich mit deinem Post gemacht hast. Endlich treff ich mal auf jemand der Verstanden hat, wieviel RAM ein System verarbeiten kann.

Außerdem sollte man bedenken, dass die aktuellen Betriebssysteme, also Win Vista und Win 7, deutlich mehr RAM benötigen als noch XP.
zu:"32bit-Systeme können eben nicht mehr als 4GB-RAM adressieren. Sind diese 4GB verbaut bleibt dem System noch 3-3,5GB zur Verfügung" / sign

Aber um den Treadersteller mal zu helfen:

1. Mit nur 4GB RAM hat du eigentlich absolut keine Reserven für irgendwelche Programme im Hintergrund. Soll heißen alles deaktivieren was du nicht brauchst. Am besten über den Taskmanager direkt.
Wenn du Win7 nutzt laufen da z.B. so sinnlose Dienste mit wie der searchindexer oder die Windows Mediaplayer Netzwerkfreigabe (besonderst dieser seltsame Dienst hat meine alte CPU permanent gestresst - 2Kerne immer auf 30% nur durch diesen Mist). Diese könnte man z.B. schon mal deaktivieren. Wenn du nicht weist wie dann frag einfach.

2. Festplatten regelmäßig defragmentieren. Bringt nicht viel, aber jedes bischen Leistung hilft.

3. Nicht jede Demo oder jedes sinnlose Programm installieren. Alles was du installierst trägt sich in die Registry ein, und die bekommst du nur wieder sauber, wenn du ein IT-Crack bist oder den Rechner komplett neu aufsetzt.
Von Registry-Cleanern würd ich dir dringend abraten, wenn du nicht 110%ig weist was du machst.

4. Such mal nach "temp"-Ordnern und lösche alle Dateien die darin sind. Keine Angst, dabei kannst du nix verkehrt machen, denn wenn dein PC eine temp benötigt und diese ist nicht vorhanden, dann erstellt er einfach eine neue. Das heißt aber auch, dass wenn die temp schon da, aber defekt ist, dann nimmt er immer die defekte. --> Ich glaub zwar nicht, dass das das Problem ist, aber manchmal steckt der Teufel im Detail.

5. "Zur Not mal nen Freund fragen, ob man versuchsweise seinen Arbeitsspeicher in deinen Rechner einbauen könnte" -- mach ja nich so ein Blödsinn. Es gibt so viele verschiedene RAM-Typen und BUS-Typen.... kurz nicht jeder RAM funktioniert auf jedem Mainboard problemlos. Wär ja auch zu schön.

6. CPU - diese erscheint mir recht schwach mit 4x2,330MHz. Je nachdem was für eine Lüftung du verwendest, könntest du den ein wenig übertakten. Prinzipiell ist BF3 aber mehr von der Grafikkarte abhängig.

7. Die Grafikkarte sollte ausreichen.

8. Bei Win 7 / Vista: Rechtsklick auf die BF3.exe oder die Verknüpfung --> Eigenschaften --> Kompatibilität --> Hacken setzen bei: "Visuelle Designs deaktivieren", "Visuelle Designs deaktivieren" und "
"Programm als Administrator ausführen"

9. Wie stark ist eigentlich dein Netzteil? Wenn das zu schwach ist und dein System zu wenig Strom bekommt, könnte das schon alles sein.

Mehr fällt mit im Moment auch nicht ein. Zur Not mal den Rechner komplett neu aufsetzen und außer den Treibern und Firewalls etc. nur BF3 installieren und schauen, ob es stabiler läuft. Ein System wird mit der Zeit immer langsamer, durch den ganzen Datenschrott, der sich im Laufe der Zeit so ansammelt.

Mein altes System hatte nen 2 Kern CPU mit 2,666MHz auf 3,000MHz übertaktet und eine Geforce 9800GX2. Selbst damit konnte ich BF3 mit kleinen Einschränkungen spielen.
In meinem derzeitigen System ist eine GTX570, ein I7 2600k (durch Hypertreading und Übertaktung = 8x4GHz), 8GB RAM und ein Gigabytemainboard (Z68 X P-UD3) mit Z68-Chipsatz verbaut.
Mit diesem System kann ich BF3 mit vollen Details spielen und die CPU-Auslastung liegt immer so bei ca. 50% auf 4 Kernen. Die Grafikkarte ist immer so bei 90-100% Auslastung.

Ansonsten ist so ne Ferndiagnose eigentlich immer recht aussichtslos, da man selber nicht sieht was das System stresst.

Veröffentlicht am 29.06.2012 10:21:42 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.06.2012 10:22:53 GMT+02:00
Holzfäller meint:
Nehmts mir nicht übel Jungs, aber eine Ferndiagnose ist vor allem dann aussichtslos, wenn man sich einen Dreck um die Problemstellung kümmert und einfach drauflos empfiehlt ...

Lukas Luiz hat doch geschrieben:

"Und noch komischer ist: (...) Caspian border läuft auf machen Servern flüssig auf anderen hingegen nicht."

Nennt mir bitte einen Grund, warum man hier nach einem Hardwareproblem suchen sollte? Es gibt doch ganz offensichtlich ein Problem im Zusammenspiel des Rechners mit den Servern.

Veröffentlicht am 29.06.2012 11:08:19 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 01.05.2013 18:54:52 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 29.06.2012 15:40:25 GMT+02:00
@ Holzfäller

Wie kommst du auf die Idee, dass es ein Problem mit dem Zusammenspiel des Servers ist?
Ich mein der TE schreibt zwar, dass das Problem nur auf einigen Servern besteht, aber kann es nicht auch an unterschiedlichen Spielerzahlen liegen? Ich mein, es kann doch sein, dass der Rechner des TE
ab einer gewissen Anzahl von Spielern nicht mehr mitkommt. Oder seh ich das falsch? Zu der Spieleranzahl hat der TE ja leider nix geschrieben. Aber wenn dem so wäre, dann könnte es doch durchaus ein
Hardwareproblem sein. Oder etwa nicht? Bei meinem alten System hatte ich auch ab einer gewissen Anzahl von Spielern Performanceeinbrüche.

Was ich aber absolut nicht verstehe, ist das Metro laut dem TE immer stabil läuft. Die Map ist vielleicht kleiner und hat nicht so eine extreme Fernsicht, ist aber ein Innenlevel. Und wenn ich mich nicht
täusche, dann fressen Innenlevel mehr Hardware, da ja auch der "Himmel", also die Decke der Map, durchgehend designt werden muss und somit mehr Polygone besitzt als ein einfacher blauer Himmel.
Auch finde ich, das das der These mit dem Serverproblem widerspricht, da die Map ja scheinbar auf allen Servern ohne Probleme funktioniert.

Zum Thema einfach drauflos empfehlen: Ich gebe zu, die von mir geschilderten Tipps besitzen eher einen allgemeinen Character. 4 von diesen zielen zudem auf Software bzw. ein sauberes System ab.
Diese Tipps hab ich gegeben, weil es einfache Handgriffe sind, die ein System ein wenig entlasten können. Das Problem ist doch, dass wir nicht wissen wann er sein System das letzte mal neu aufgesetzt hat
und welche Programme noch im Hintergrund noch mitlaufen (Tipp 8 z.B. Win7 deaktiviert den Style leider nicht selber und belegt somit unnötig Kapazitäten. Evt. hat er ja auch einfach nur ein Programm auf
dem Rechner mit dem BF3 sich nicht verträgt. Das halt ich zwar selber für unwahrscheinlich, aber sowas soll es ja geben.

Wenn einer der von mir beschriebenen Tipps grundsätzlich falsch ist, dann würde ich mich über einen Hinweis bzw. Verbesserung freuen.
Und das Ferndiagnosen schwierig sind, hab ich doch ebenfalls am Schluss meines Posts geschrieben ;).

@ Superbär

*facepalm*

Was soll das denn jetzt schon wieder? Hast du meinen Post überhaupt gelesen? Oder ist der für dich einfach kategorisch nichts wert, nur weil ich ihn verfasst habe?
Das ist bereits das 2. mal, dass du völlig ohne Grund beleidigen wirst und selber nichts produktives zum Tread beiträgst.
Welcher der von mir beschrieben Tipps ist grundlegend falsch?

Ich hab dir nichts getan, noch nicht mal widersprochen, obwohl ich es genauso sehe wie AvenDexx. BF3 ist für DX11 aber nicht für 64bit optimiert. Im übrigen wüsste ich gerne mal die Quelle, von der du die Information hast, dass BF3
für 64bit-Systeme optimiert ist.

Veröffentlicht am 01.07.2012 13:53:00 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.07.2012 13:53:27 GMT+02:00
MAYDAY meint:
Hi! Hab nicht alles gelesen, aber evtl sind die grafikeinstellungen zu heftig. AA und hohe Schattenqualität zieht extrem viel Leistung. Evtl auch mal schauen, ob es im Radeontreiber unabhängig von den ingameeinstellungen aus Versehen geforct ist. Ein Treiberupdate könnte auch helfen. Grafikkarte evzl mal entstauben.

Veröffentlicht am 07.07.2012 11:57:56 GMT+02:00
Schwabe meint:
Ich habe genau das selbe Problem ...
Jedoch ein 4 Kern CPU , Powercolor 7870 PCS+, 8 GB Ram usw..
Sollte eig alles locker gehen, jedoch habe ich alle 3 minuten Ruckler/ Fps einbrüche..
Wenn du mal Googlest, wirst du merken, dass du nicht nur der einzigste bist mit diesem Problem
sogar manche mit i7 und gt680 haben das problem
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  10
Beiträge insgesamt:  21
Erster Beitrag:  22.06.2012
Jüngster Beitrag:  07.07.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen