Kunden diskutieren > pc-spiele Diskussionsforum

Sniper: Ghost Warrior 2 kommt unzensiert aber ...


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-16 von 16 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.06.2012 09:09:40 GMT+02:00
Dennis Wenzel meint:
... mit kostenlosem DLC nur im Ausland!!

Wie wichtig Deutschland doch ist, erkennt man immer daran, wie sehr sich manche Leute Mühe geben, es Bürgern des Landes Recht zu machen.

2010 erschien der Shooter Sniper: Ghost Warrior in Deutschland und auf dem Cover prangte das Label "100% Uncut".
Aber leider war das nur Täuschung, denn das Spiel wurde in Deutschland für die USK KJ-Freigabe zensiert, wie unser Schnittbericht zeigte.
(http://www.schnittberichte.com/schnittbericht.php?ID=36306)

Am 21.8.2012 soll nun die Fortsetzung Sniper: Ghost Warrior 2 in den Handel kommen und wieder wird das Spiel mit "100% Uncut" beworben.
Wenn man dem Produzent Michael Sroczynski folgt, der auf der E3 in Los Angeles über den Titel sprach, wird das Spiel auch tatsächlich in Deutschland "identisch zum Ausland" in den Handel kommen.
Schön, aber nicht ganz so einfach.
Denn ursprünglich war es mal geplant, dass man im Spiel gezielt Körperteile der Gegner abschießen kann.
Dieses Feature fehlt jetzt in allen offiziellen Verkaufsversionen.
Als Grund gab Scrozynski die Sorge um eine unzensierte deutsche Veröffentlichung an.
Erforderlich für die XBox 360 und PS3 ist eine Freigabe der USK und die ist fraglich, wenn man Gegnern Körperteile abschießen kann. Ohnehin will man in Deutschland immer eine USK-Freigabe.
Nur wenige Händler führen PEGI-Versionen.

Um das zu garantieren, nahm man die Körpereinzelteile also raus, will sie aber zeitgleich mit dem Verkaufsstart als kostenlosen Download (explizit nicht ein Update) wieder ins Programm integrieren.
Der Download wird aber wohl nicht in Deutschland erhältlich sein.
Es dürfte wohl auch keine Rolle spielen, dass man vorher eine PEGI oder sonstige Variante gekauft hat.

Somit hat man technisch gesehen tatsächlich ein 100% Uncut-Game produziert, da nach aktueller Lesart DLCs vom Hauptprogramm getrennt zu behandeln sind.
Und die Käufer, die sich nicht im Internet informieren, bleiben ahnungslos.
Aber die hatten wohl auch die Zensuren im 1. Teil schon nicht bemerkt.

quelle: schnittberichte.com
http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=3784

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.06.2012 13:49:39 GMT+02:00
©™ meint:
Die Idee hat was. Da muss man auch erst mal drauf kommen. Das das ganze natürlich nur Wortklauberei ist, ist denen erst mal egal. Die können jetzt wirklich schreiben "100% Uncut" und sie haben recht.

Das ist ja fast schon clever. :-)

Veröffentlicht am 12.06.2012 14:01:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.06.2012 14:01:55 GMT+02:00
Taymo87 meint:
Ja intelligent "gelöst" würd ich mal sagen.
Obwohl da immernoch generelle Fragen im Raum stehen bleiben, wie: Warum werden Titel in Deutschland ohne Jugendfreigabe überhaupt noch zensiert? Oder von der anderen Seite betrachtet, wieso muss ein Spiel überhaupt so realistisch gestaltet sein, dass es möglich ist, gezielt Gliedmaßen abzutrennen?

Veröffentlicht am 12.06.2012 15:10:41 GMT+02:00
Dennis Wenzel meint:
Und die andere Frage ist, warum man diesen Umstand dann weltweit betreibt?!
Wohl nur desshalb, dass selbst Importe für deutsche Nutzer cut bleiben.

Ganz schön gewieft, aber anderer seits unverschämt wie die Sau.
Denn uncut Games sind nicht verboten.

Veröffentlicht am 12.06.2012 15:43:04 GMT+02:00
©™ meint:
Meiner Meinung nach zeigt das auch die Bedeutung des deutschen Spielemarkts. Die würden kaum den ganzen Aufwand betreiben, wenn sie auch auf uns verzichten könnten.

Veröffentlicht am 12.06.2012 15:48:31 GMT+02:00
Dennis Wenzel meint:
Und warum jetzt nen dislike für meinen Post?
Bitte mit Begründung.

Veröffentlicht am 12.06.2012 15:54:08 GMT+02:00
AvenDexx meint:
"[...]Wohl nur desshalb, dass selbst Importe für deutsche Nutzer cut bleiben[...]"
---> Und welchen Nutzen sollte der Entwickler/Publisher dadurch haben? Das macht doch keinen Sinn. Weltweite Änderungen, nur um deutsche Kunden zu ärgern? Sorry, aber da halte ich die Kostenstruktur für plausibler.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.06.2012 16:08:45 GMT+02:00
©™ meint:
Nevermind, Dennis.

Da hat jemand persönliche Aversionen und lebt diese aus. Sollte Dir egal sein. :-)

Veröffentlicht am 12.06.2012 18:14:57 GMT+02:00
Bull3tpr000f meint:
ich seh das eig positiv vpn an und die deutsche version auf ne ausländische upgraden :D

Veröffentlicht am 13.06.2012 08:02:21 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.06.2012 08:02:48 GMT+02:00
Taymo87 meint:
Ich sehe auch keine Schuld, was Zensur betrifft beim Publisher. Dass man einem Spontankäufer eine "Uncut"-Version besser verkaufen kann als eine "Zensiert"-Version ist ja verständlich, aber würde ich noch nicht als vorsätzliche Täuschung ansehen. Wer sich mit dem Thema nicht weiter auseinanderstzt oder auseinandergesetzt hat, wird den Unterschied vermutlich nie merken, aber hat trotzdem den kompletten Umfang genießen können.
Als Beispiel nehme ich mal Fallout 3 (ok hier stand nichts von uncut, aber dennoch). Ich habe mir damals sofort den Blood-Patch geholt. Nicht weil ich die Todesanimationen unbedingt brauche, um ein zufriedenstellenderes Speilerlebnis zu haben, sondern es ging rein ums Prinzip.
Hätte ich nicht gewusst, dass mir diese Animationen fehlen, hätte ich sie nie vermisst und trotzdem genauso viel Spaß gehabt.
Was die "Uncut"-Bezeichnungen betrifft, so ist es leider schon seit mehreren Jahren der Fall, dass nicht überall "Uncut" drin ist, wo es auch drauf steht. Ich persönlich gebe auf solche Bezeichnungen schon länger nichts mehr.

Veröffentlicht am 14.06.2012 21:37:37 GMT+02:00
jack daniels meint:
war das nicht bei shogun schon so. blood pack dlc. selbst die östereicher und die
schweizer schauten in die röhre. dort ist es auch nicht runterladbar.
http://www.schnittberichte.com/news3.php?ID=3521

Veröffentlicht am 15.06.2012 08:43:51 GMT+02:00
Dennis Wenzel meint:
Wenn der (uncut)DLC lediglich das body dismemberment beinhaltet, dann kann ich notfalls auch drauf verzichten, dass Körperteile in der Gegend herumfliegen ist mir bei diesem Spiel nicht so wichtig.

Aber hier geht's doch ums Prinzip, die Entwickler nehmen vor Release was aus dem Spiel und das weltweit, nur wegen Deutschland und falls man nicht an den DLC herankommt ist das eindeutig Zensur und Bevormundung, nur weil der Entwickler sich nicht richtig mit unseren Gesetzen auskennt, irgendwie ist das traurig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.06.2012 08:55:54 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 15.06.2012 08:57:03 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.06.2012 20:55:29 GMT+02:00
jack daniels meint:
irgendwann ist es so, dass man z.b. saints row überall nur noch cut
bekommt und den "rest" als dlcs. es fehlen dann waffen, charaktere,
nebenmission, bodenattaken, geld verlieren, menschliche schutzschilde.

das spiel wird so eben schwerer, weil man bestimmte spielelemente
bzw. bonusgegenstände nicht (auf normalem) wege bekommt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.06.2012 23:42:17 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.06.2012 23:43:44 GMT+02:00
Drunken Cow meint:
"Obwohl da immernoch generelle Fragen im Raum stehen bleiben, wie: Warum werden Titel in Deutschland ohne Jugendfreigabe überhaupt noch zensiert?"

Die Frage die ich mir da viel eher stelle ist, warum die Hersteller unbedingt das USK-Siegel haben wollen?
Ohne USK-Siegel ist ja nichts anderes als "Keine Jugendfreigabe".
Und wenns dann eine evtl. nach Monaten (wo der Hersteller eh schon 90% des potentiellen Gewinns eingefahren hat) indiziert wird: so what? Wofür gibt es 18er-Bereiche und -Shops? Die müssten halt nur mal etwas stärker vertreten sein!
Ich mein die Porno-Industrie vermeldet doch auch jedes Jahr Traumgewinne, obwohl sie ein von Haus aus indiziertes Genre produziert. Da klappt's doch auch. Wieso nicht bei solchen Spielen? Das ist doch auch schließlich reine Erwachsenenunterhaltung.

Bzgl. dem DLC:

Man könnte ihn auch "Unrealistic Patch" nennen. Ich mein: Mit Schusswaffen Körperteile abzutrennen ist halt völlig Banane und alles andere als realistisch. Mit nem .50 BMG-Geschoss vielleicht, aber damit schießt man ja üblicherweise auch nicht auf Menschen. -__-

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.06.2012 01:22:08 GMT+02:00
jack daniels meint:
ganz einfach es wäre "arbeit" eine 18 abteilung zu machen.
selbst bei spielen die einen 18 freigabe in deutschland haben muss
man beim internetkauf auf einiges achten: freischalten lassen
(z.b. postident verfahren oder schufa oder ausweiskopie),
eigenhändig verschicken (wird teurer).
bei videos (games) gibt es zeitsperren.
da "problem" ist das es nur ein paar tausend leute sind, die es stört
bzw. überhaupt wissen. das aber ein 12 jähriger ein spiel ab 16 kaufen
kann schein niemand zu stören. wenn aber der 14 jähriger ein spiel
ab 18 kauft, dann gibt es riesigen ärger. am besten die verkäufer bzw.
die eltern (onlinekauf) achten darauf. der einfachste weg wäre eine
empfehlung und keine freigabe. da kinder (unter 14 laut gesetz) eh
nicht an die konsole gehören, sondern lieber lernen bzw. draußen etwas
unternehmen sollten. ab 14 ist man reif genug um ein "böses" spiel zu
zocken, ohne alpträume zu bekommen.
zu den pornos: die gibt ja nicht zensiert. da kennt man es eben nicht
anderst als in die 18 abteilung der videothek zu gehen. wenn dort aber
ein spiel liegt schaut es keiner an. außerdem gehen viele auf us websites,
welche keinen richtigen jugendschutz haben. die jugendlichen werden dann
eh auf kostenlose seiten gehen wie ..., die sogar die großeltern kennen.
außerdem waren die gewinne in den 70er bis 90er deutlich höher.

zum unrealitischen dlc: klar ist das unreal, aber die amis mögen es eben
so. was die e3 videos deutlich gezeigt haben. es wirkt aber real, wie ich
finde. es "muss" eben einen "rückmeldung" geben, dass ich weiss ob der
feind tot ist. wenn die sich in schwarzen rauch auflöst sieht man das eben
nicht. das "problem" war in couter strike 1.6 schon schlimm. man wusste
nie ob der feind getroffen wurde. in der deutschen version zumindest.
bei ghost recoon (2000) übrigens auch so. man snipert und auf dem berg
sah man nichts. nur wenn der feind nicht zurückschoss oder der ki partner
sagete, dass die feinde tot sind, wusste man bescheit.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  16
Erster Beitrag:  12.06.2012
Jüngster Beitrag:  21.06.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen