Kunden diskutieren > pc-spiele Diskussionsforum

Syndicate: Keine USK-Freigabe für den Shooter von EA!


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 176 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.01.2012 12:48:56 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.01.2012 17:50:09 GMT+01:00
Dennis Wenzel meint:
Syndicate wurde in letzter Zeit von EA mit allem beworben, was das Marketing hergibt. Mit exklusiven Remixes des Soundtracks oder umfangreichen Demos wurde auf den baldigen Release des Shooters eingestimmt.
Nun scheitert EA in Deutschland an der fehlenden Freigabe durch die USK. Trotzdem wird es Möglichkeiten geben, Syndicate zu spielen.

Das bereits bekannte Material von Syndicate verspricht einen Shooter, der durchaus Hitpotenzial besitzt. Nun schob die USK der offiziellen deutschen Veröffentlichung von EAs Neuinterpretation des Klassikers einen Riegel vor.
Auf Anfrage von 360-live.de bestätigte der Produzent Ben O'Donnell das Rating. Der Grund für die Entscheidung, das Spiel nicht zuzulassen, ist sicherlich der Umgang mit Gewalt in dem Spiel.
Nicht selten sieht man fliegende Körperteile oder Blutfontänen.
Eine angepasste Version von Syndicate würde sich laut O'Donnell nicht rentieren.
Dafür sei der notwendige Aufwand schlichtweg zu groß.

Außerdem reflektiere die Gewalt im Spiel die Lebensrealität, in der Syndicate spielt. Das Leben eines Menschen sei in der von großen Konzernen beherrschten, dystopischen Gesellschaft nicht sonderlich viel wert.
Grund zum Aufatmen für Shooter-Fans gibt es aber trotzdem: Das Spiel soll in einer komplett für Deutschland lokalisierten und ungeschnittenen PEGI-Variante erscheinen.

Update:

Gestern sorgte die Schlagzeile (siehe Originalmeldung), Syndicate erscheine nicht in Deutschland, für Aufsehen bei Ego-Shooter-Fans. Nun aber dementiert Electronic Arts diese Meldung mit folgenden Worten: "Derzeit geistert die Fehlinformation durch die Presselandschaft, dass Syndicate durch die USK gefallen sei und daher nicht in Deutschland erscheinen werde.
Tatsächlich ist die Prüfung noch nicht vollständig abgeschlossen und es besteht durchaus die Chance auf eine Alterskennzeichnung durch die USK."

Quelle: pcgames.de
http://www.pcgames.de/Syndicate-PC-213921/News/Syndicate-Keine-USK-Freigabe-fuer-den-Shooter-von-EA-865270/

Seiten auf denen man Syndicate [PEGI] bekommt:

amazon.de
gameware.at
gamesonly.at
Nippondreams.com
usw.

Veröffentlicht am 25.01.2012 19:24:05 GMT+01:00
Kleiner Gnom meint:
In anderen Ländern wird nicht so 'rumgezickt'. Ich hoffe, dass der Mist irgendwann ein Ende findet. USK und BPjM sollte man austauschen und durch ein zeitgemäßes System ersetzten. *seufz*

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.01.2012 21:23:51 GMT+01:00
jup!und zwar durch PEGI!

Veröffentlicht am 26.01.2012 10:14:52 GMT+01:00
keldana meint:
Die Meldung wurde dementiert. Zumindest in soweit, dass die USK Prüfung noch gar nicht abgeshclossen ist und somit noch gar kein Ergebnis vorliegt.

Veröffentlicht am 26.01.2012 10:21:44 GMT+01:00
AvenDexx meint:
Korrekt.

Nachzulesen z.B. unter dem folgeden Link:

http://www.pcgames.de/Syndicate-PC-213921/News/Syndicate-Verwirrung-um-USK-Freigabe-fuer-den-Shooter-Pruefung-noch-nicht-abgeschlossen-sagt-EA-865270/

Veröffentlicht am 26.01.2012 12:58:25 GMT+01:00
Dennis Wenzel meint:
Ja, hab ja auch die News darauf hin schon Editiert, nachzulesen beim Punk "Update" ^^

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2012 14:42:56 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.01.2012 14:47:18 GMT+01:00
Drunken Cow meint:
Was ist an PEGI zeitgemäß und an der USK unzeitgemäß?
Zumal die PEGI-Einstufungen für gewöhnlich höher sind als die USK-Einstufungen.... siehe Mass Effect, The Witcher 2, Gothic/Risen, Assassins Creed, etc. pp.

Zudem ist PEGI in dem Sinne kein Rating-Board, da der Hersteller sich im Endeffekt das PEGI-Siegel selbst gibt. Das spart Zeit und Geld. Deswegen setzen sich die Hersteller auch so für PEGI in Deutschland ein. Nicht weil es "besser" ist, sondern "geldschonender".

Bei PEGI wird dumpf eine Checkliste abgehakt:

Blut? - Check
Gewalt? - Check
Sex? - Check
.......

Bei der USK wird der Kontext bewertet.
Was ist jetzt fairer und "zeitgemäßer"?
----------------------------

@ Amazon Kunde

"In anderen Ländern wird nicht so 'rumgezickt'."

Dann fahr doch vielleicht mal in andere Länder. In vielen gibt es ähnliche Richtlinien wie in Deutschland (etwa USA und UK). Das Interessanteste: Die KONSUMENTEN zicken nicht so rum, sondern haben kein Problem damit in ne 18er-Abteilung reinzumaschieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2012 15:31:14 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.01.2012 15:35:43 GMT+01:00
Kleiner Gnom meint:
Bei der USK heißt es, 'zu viel Gewalt, kein Siegel' bei pegi, 'Blut, Leichen, Waffen. O.K., ab 18' genau so in Amerika. Warum machen es sich wir Deutschen nur so schwer? Das USK-Prüfverfahren ist das komplizierteste auf der Welt. Siehe > 'Dead Space 2' nach dem Motto: 'Warum einfach, wenn's auch schwer geht?' ich bin auch für Pegi in DE. Das sind nicht nur die Hersteller. Und bei dem Euro und U.S. Verfahren steht auch noch immer die Begründung. Also, warum es ab 6,12,16... ist. Stichwort: 'Blood and Gore'

Veröffentlicht am 26.01.2012 15:50:53 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.01.2012 15:59:39 GMT+01:00
Drunken Cow meint:
"Bei der USK heißt es, 'zu viel Gewalt, kein Siegel'"

Der USK wäre es im Endeffekt egal wieviel Gewalt in einem Spiel ist. Sie DARF einem Spiel keine Kennzeichnung geben, wenn der Inhalt mit dem StGB/Jugendschutzgesetz kollidiert. Un weißt du was? Die USK hat das StGB/Jugendschutzgesetz nicht geschrieben. Krass, oder? :D
Und genau deswegen würde ein Tausch der USK gegen PEGI nichts bringen. Denn nur weil die PEGI jetzt da ist, verschwindet das StGB/Jugendschutzgesetz davon nicht. Wer hätte es gedacht.......
Schön: Dann bekommt ein Spiel, das vorher von der USK kein Siegel bekommen hätte jetzt von der PEGI einen "18"er aufgedruckt und wird danach wegen seines Inhaltes trotzdem indiziert.
Wow... das ist ja echt ein wahnsinniger Fortschritt! Mehr davon bitte!

bei pegi, 'Blut, Leichen, Waffen. O.K., ab 18"

Hab ich schon erwähnt, dass sich bei PEGI die Firmen die Kennzeichnung praktisch selbst geben?

"Genau so in Amerika."

Noch nie was vom Adults Only-Kennzeichen gehört, was?

"Das USK-Prüfverfahren ist das komplizierteste auf der Welt. Siehe > Dead Space 2"

Das mit Dead Space 2 war nicht "kompliziert" sondern eine wünschenswerte Aktion in einem demokratischen Land. Denn Dead Space 2 wurde deswegen 6 Mal neu geprüft, weil Electronic Arts das Urteil immer wieder angefochten hat. Ist doch schön, wenn der Hersteller das Recht dazu hat.
Alternativ hätte EA auch sagen können "Okay, shice auf die USK-Einstufung. Wir bringen das Spiel einfach Uncut und ohne USK-Siegel auf dem Markt". Denn wie man mittlerweile wissen sollte, ist ein USK-Siegel kein Muss für eine Veröffentlichung in Deutschland.

"Und bei dem Euro und U.S. Verfahren steht auch noch immer die Begründung."

Ich weiß ja nicht wie das andere Zocker sehen, aber ich finde, das USK-Siegel ist schon groß genug. Da möchte ich nicht auch noch ne Lange Begründung danebengeklatscht bekommen. Daher war man wohl so raffiniert, die Begründung auf die Webseite auszulagern.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2012 16:07:39 GMT+01:00
Kleiner Gnom meint:
In Amerika ist es nicht verboten ab 18 zu verkaufen. Nur machen das viele nicht. Und zu ds wenn bei uns pegi wäre, wär das Game sofort in dem Handel gekommen. Verstanden? Pegi statt USK. Das will ich. Und keinen Index mehr.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2012 16:23:32 GMT+01:00
Drunken Cow meint:
"In Amerika ist es nicht verboten ab 18 zu verkaufen."

In Deutschland doch auch nicht!!!!!!!

"Und zu ds wenn bei uns pegi wäre, wär das Game sofort in dem Handel gekommen. Verstanden? Pegi statt USK. Das will ich. Und keinen Index mehr."

Gehts vielleicht etwas weniger polemisch und dafür etwas sachlicher? Das klingt ja fast schon nach meinem 10-jährigen Neffen.... nix für ungut.
Haben Sie meinen Beitrag eigentlich mal gelesen? Vor allem den ersten Absatz?
Ich denke allerdings eher, dass sie an den Fakten eigentlich gar kein Interesse haben, sondern sich lieber weiter beklagen wollen. Leider nicht nur in Deutschland eine weit verbreitete Volkskrankheit.

Veröffentlicht am 26.01.2012 16:38:33 GMT+01:00
AvenDexx meint:
@Amazon Kunde:
"[...]Und zu ds wenn bei uns pegi wäre, wär das Game sofort in dem Handel gekommen. Verstanden?[...]"
---> Du scheinst nicht zu verstehen. Die USK-Prüfung ist kein Muss. Sie hätten das Spiel ohne Prüfung ebenfalls direkt in den Handel bringen können.

"[...]Pegi statt USK. Das will ich. Und keinen Index mehr[...]"
---> Pegi ändert am Index aber nichts. Dazu muss die Gesetzeslage geändert werden. Pegi steht vor den gleichen Problemen, wie die USK. Mich stört der Index aber nicht, warum auch, ich kann und darf doch dennoch kaufen was ich möchte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2012 16:55:10 GMT+01:00
Kleiner Gnom meint:
die Usk ist ein muss, da ich es sonst nicht normal bewerben darf. und es nicht an Minderjährige verkaufen darf. (es gibt nicht nur Shooter auf der Welt) ich verabschiede mich jetzt aber aus diesem Forum. wenn ihr so auf Zensur steht, bitte. Japan hat bestimmt noch ein paar Zimmer frei. Tschü!

Veröffentlicht am 26.01.2012 17:00:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.01.2012 08:42:51 GMT+01:00
AvenDexx meint:
Die USK ist kein Muss. Ich kann ganz normal werben und es öffentlich ausstellen, ohne dabei eine USK-Prüfung mitgemacht zu haben. Es stimmt zwar, dass Spiel dann automatisch so zu werten sei, als hätten es eine 18er-Wertung, dennoch ist sie kein Zwang.

Erst wenn ein Spiel auf dem Index landet, darf es nicht mehr beworben oder öffentlich ausgestellt werden. Ohne Prüfung wird es zwar als 18er-Titel gewertet, aber eben nicht sofort als indiziertes Spiel.

"[...]es gibt nicht nur Shooter auf der Welt[...]"
---> Hier geht es doch aber um Syndicate, wo dieser Aspekt keine Rolle spielt, schließlich ist es ja an Erwachsene gerichtet. Spiele, die für unter 18 Jährige gedacht sind, können dann ja freiwillig bei der USK eingereicht werden, um der 18er-Wertung zu entgehen. Da konstruierst du ein Problem, wo keines ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2012 17:03:35 GMT+01:00
Drunken Cow meint:
"Die Usk ist ein muss, da ich es sonst nicht normal bewerben darf."

Klar darf man das. Ungekennzeichnete Spiele dürfen bis zur Indizierung ganz normal beworben werden. Wenn sie dann nach ein paar monaten mal Indiziert sind, müssen sie in den 18er-Bereich. Genauso wie Pornos. Ob Sie es gut fänden, wenn Pornos absofort an der Supermarktkasse ausliegen würden, auf die Frage haben Sie mir bisher aber immer noch keine Antwort gegeben. Wie auch? Bei den Zweizeilern von ihnen würden die ja nirgendwo reinpassen.

"und es nicht an Minderjährige verkaufen darf."

Spiele mit nem USK 18-Siegel darf man auch nicht an Minderjährige verkaufen. O_o
Zudem steht es hier doch gar nicht zur Diskussion, ob Spiele wie Syndicate auch an 10-Jährige verkauft werden sollten. Oder ist etwa genau das ihr Anliegen?

"Wenn ihr so auf Zensur steht, bitte. Japan hat bestimmt noch ein paar Zimmer frei."

Japan? Japan hat in vielerlei Hinsicht deutlich laschere Gesetze als wir (etwa Pornographie). Allerdings tippe ich mal schwer, dass da China stehen sollte. Langsam machen Sie sich mit ihrer Unwissenheit endgültig lächerlich.

Veröffentlicht am 26.01.2012 17:15:05 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.01.2012 17:15:31 GMT+01:00
Ein Kunde meint:
In diesem Land , wird (auch)unter dem Deckmantel des Jugendschutzgesetzes für Erwachsene : Spiele , Bücher , Musik , Meinungen , Kleidung
VERBOTEN !!!!!!!!!!!!
oder der Erwerb unmöglich gemacht oder zu mindestens stark eingeschränkt .
DAS IST DIE REALITÄT !!

EGAL was die besoffene Kuh (Drunken Cow ) oder AvenDexx hier zum Besten geben.

MfG

Veröffentlicht am 26.01.2012 17:21:11 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.01.2012 17:28:37 GMT+01:00
AvenDexx meint:
@Volksverhetzer:
Noch mal die Frage wo mir etwas Verboten wird, wenn ich mir die Spiele doch legal zulegen darf. Es geht nicht darum an welche Regeln ich mich beim Erwerb zu halten habe (Regeln muss ich nämlich überall einhalten), sondern wo mir als Privatperson der Erwerb für rein private Zwecke tatsächlich in vollem Umfang untersagt wird. (Erst dann könnte man nämlich von einem Verbot sprechen).

Wenn du dir so sicher bist, wirst du mir das doch sicherlich beantworten können.

Veröffentlicht am 26.01.2012 17:27:30 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.01.2012 17:40:07 GMT+01:00
Drunken Cow meint:
*sing sing sing*
*Parolen schwing Parolen schwing*

@ AvenDexx

Das ist "Volksverhetzer" völlig egal. Populisten interessieren sich nicht für Fakten. Guck dir unsere Politiker an... denen sind teils auch Fakten, die sie unter die Nase gerieben bekommen, herzlich egal, solange sie weiter ihre Dreizeiler vom Stapel lassen können. Von daher kann man Volksverhetzter schon fast als "linientreuen, angepassten Deutschen" bezeichnen. :D

Sein letzter Satz sagt doch alles. Es ist EGAL was andere behaupten. Er hat recht und damit basta! So sieht Wahn aus, besonders gut bekannt vor allem aus der ganz rechten und ganz linken Politik.

"wo mir als Privatperson der Erwerb für rein private Zwecke tatsächlich in vollem Umfang untersagt wird."

Das einzige, was in Deutschland wirklich bei den von Volki aufgezählten Spielen, Büchern, Musik, Meinungen und Kleidung (Kleidung? Ach ich verstehe... die vom Patriaversand :D) VERBOTEN!!!!!! wird ist Kinderpornographie. Wer weiß? Vielleicht strebt er ja eine Legalisierung an, sonst würde er sich ja nicht so aufführen.

Veröffentlicht am 26.01.2012 22:09:32 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 05.05.2013 11:27:06 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 26.01.2012 22:26:46 GMT+01:00
dr. mAv meint:
Genau das gleiche hab ich mir auch eben gedacht. :D

Veröffentlicht am 27.01.2012 12:31:57 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.01.2012 12:33:48 GMT+01:00
ColeTrickle meint:
Also mal ehrlich im klartext usk-zensur hin oder her...wie kann es sein, das mir als erwachsener ein spiel, film etc. vorenthalten wird(left 4 dead2 uncut, mwf2 uncut, oder andere "gewaltverherlichende" spiele) bzw. einfach gekürzt werden.Es wird zensiert und das wars. Ein Ding der Unmöglichkeit!!!Kann der Staat mir überlassen ob ich es dann als mündiger Bürger so spielen oder schauen möchte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.01.2012 13:05:14 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.01.2012 13:06:14 GMT+01:00
Drunken Cow meint:
Der Staat überlässt dir ja als "mündiger" Bürger die Entscheidung darüber, ob du es spielen/schauen willst, oder nicht. Darum gehts doch die ganze Zeit.
Ein Spiel/Film wird nicht von irgendeiner Bundesbehörde zerschnibbelt, sondern vom Hersteller selbst ---- obwohl er das nicht müsste. Unzensiert bekommt er es dann zwar vielleicht nicht durch die USK-Prüfung, aber nochmal: Der Segen der USK ist für eine Veröffentlichung in Deutschland nicht notwendig.

Wieso schneidet dann ein Hersteller sein Spiel trotzdem freiwillig (wobei "Freiwillig" natürlich nicht mit "gerne" zu verwechseln ist)?
Ganz einfach: Er will Geld verdienen! Die ganze angelegenheit ist also weniger eine Zensur- sondern vielmehr eine finanzielle Thematik.
USK-Siegel dienen der Produktplatzierung. Nicht gekennzeichnete Spiele können Indiziert werden (Abgabee nur an Volljährige und keine öffentliche Werbung). Somit kann der Hersteller das Spiel weder durch öffentliche Werbung Minderjährigen schmackhaft machen, noch auf die Laufkundschaft hoffen, die in den Nicht-18er-Bereichen am Regal mit dem Spiel vorbeiläuf. Ergebnis: Weniger Profit!

Und auf die Gefahr hin dass ich mich wiederhole (höhö): Das Ganze ist z.B. gängige Praxis bei Pornos. Darüber, dass Pornos nicht an der Supermarktkasse ausliegen dürfen, beklagt sich aber irgendwie niemand. Hier wird nicht von Zensur gesprochen, obwohl exakt die selben Richtlinien gelten wie bei jugendgefährdenden, stark gewalthaltigen Spielen und Filmen.

Wenn du also das Gefühl hast, dass dir ein Spiel/Film vorenthalten wird, dann wende dich an den Hersteller und frag mal nach, warum er es dir vorenthält? Denn veröffentlichen und verkaufen dürfte er es in Deutschland sehr wohl.

Veröffentlicht am 27.01.2012 13:42:53 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.01.2012 13:56:43 GMT+01:00
AvenDexx meint:
"[...]Kann der Staat mir überlassen ob ich es dann als mündiger Bürger so spielen oder schauen möchte[...]"
---> Sag mal, ist das nur ein weiterer Versuch zu bashen oder hast du die Beiträge hier tatsächlich nicht gelesen? Worüber wurde hier denn gerade "gesprochen"?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.01.2012 15:28:53 GMT+01:00
ColeTrickle meint:
"...Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien hat Modern Warfare 2 und Left 4 Dead 2 auf den Index gesetzt."so: da kann der Hersteller natürlich nur, um Geld zu verdienen, das spiel entschärfen.is klar. jeder will geld verdienen kein thema nur ungeschnitten ist es leider auch nicht attraktiv. so frage, warum wird denn jetzt nicht wie in anderen ländern ein ab 18 logo draufgeklebt es ungeschnitten in die regale gestellt und es nur an erwachsenen verkauft? weil der gesetzgeber es nicht möchte und das ist bevormundung.und das finde ich nicht richtig.kein verkauf an jugendliche is korrekt nur mal ehrlich wer glaubt denn im ernst das ein jugendlicher an so ein spiel nicht ran kommt???naiver staat...und da musss man auch kein verständnis heucheln.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.01.2012 15:36:22 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.01.2012 15:36:37 GMT+01:00
Drunken Cow meint:
@ ColeTrickle

Auch an dich die Frage: Bist du der Meinung dass es völlig in Ordnung ist, wenn Hardcore-Pornos an der Supermarktkasse ausliegen? Keiner will diese simple Frage beantworten...

"so frage, warum wird denn jetzt nicht wie in anderen ländern ein ab 18 logo draufgeklebt es ungeschnitten in die regale gestellt und es nur an erwachsenen verkauft?"

Kann es hier doch auch. Mit dem Unterschied dass gar kein Logo draufkommt (= automatisch ab 18 Jahren).

"nur mal ehrlich wer glaubt denn im ernst das ein jugendlicher an so ein spiel nicht ran kommt???naiver staat"

Aha. Weil man Gesetze durch illegale Handlungen umgehen kann sich die Gesetze also pauschal unnütz. Jetzt wirds interessant.
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in pc-spiele Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  23
Beiträge insgesamt:  176
Erster Beitrag:  25.01.2012
Jüngster Beitrag:  07.05.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 3 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen