Kunden diskutieren > Nintendo Wii U Diskussionsforum

Festplatte WiiU


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-23 von 23 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 21.01.2013 21:34:47 GMT+01:00
wollt mal fragen was ist besser eine festplatte mit extra stromkabel oder ohne??? oder ist sas egal??

Veröffentlicht am 21.01.2013 21:45:05 GMT+01:00
Ist im Grunde egal. Kommt darauf an, was man lieber hat.

Veröffentlicht am 21.01.2013 21:57:13 GMT+01:00
Lars Schenk meint:
http://www.gamingxp.com/newsview-46148-drivestation_3.0_buffalo_stellt_wii_u_kompatible_festplatte_vor.htm

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.01.2013 10:43:05 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 22.01.2013 11:41:34 GMT+01:00
Jan Kador meint:
SSD brauchst Du nicht gerade, aber ich würde auch zu einer 2,5 Zoll Platte raten, die Du einmal anschließt und einfach an der Wii U hängen lässt.
Da hast Du keine Sorgen, wieviel Strom sie verbraucht (maximal 2,5 Watt, wenn die Wii U läuft). Über die Haltbarkeit musst Du Dir dann auch keine Sorgen machen, sie wird wahrscheinlich solange halten, wie die Wii U bei Dir halten wird.
Die einzige noch offene Frage wäre dann, "Wie groß soll die Platte sein?"
Momentan gibt es ja noch nichtmal genug Content herunter zu laden, dass der interne Speicher der Premium Edition voll wird.
Insofern könntest Du dir evtl. auch einfach einen großen USB Stick (8, 16 oder 32 GB) kaufen und den permanent eingesteckt lassen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.01.2013 12:05:28 GMT+01:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.01.2013 12:53:41 GMT+01:00
Kernspieler meint:
Fast alle USB-Festplatten funktionieren mit der Wii U. Probleme gibt es nur bei Geräten die die USB-Spezifikationen nicht einhalten und mehr Strom aus dem USB-Port ziehen wollen als erlaubt.

Bei einer Festplatte die ein eigenes Stromkabel zur Steckdose hat ist man immer auf der sicheren Seite.

Normalerweise sollten sich alle Festplatten mit dem Strom begnügen der aus einem USB-Port kommt, doch nicht alle Festplattenhersteller halten sich an diese Spezifikationen, vor allem weil stromsparende Komponenten teurer sind.

Bei PCs ist das meistens möglich, da diese mit dem erhöhten Energiebedarf zurechtkommen, aber die Wii U liefert nicht mehr als die vorgesehene Strommenge (auch um Überhitzung zu vermeiden).

Deshalb kann es bei Festplatten die nur Strom per USB-Kabel ziehen sein das diese nicht korrekt an der Wii U funktionieren. Meistens liefern die Festplattenhersteller ein Y-Kabel mit das die Festplatte dann mit zwei USB-Anschlüssen verbindet um genug Strom zu ziehen. Das funktioniert natürlich auch mit der Wii U, allerdings sind dann die beiden hinteren USB-Steckplätze belegt.

Übrigens kann man auch USB-Sticks an der Wii U nutzen wenn man möchte. Allerdings kann jeweils nur ein Massenspeicher (also nur eine Festplatte oder ein Stick) an der Wii U genutzt werden.

Quelle:
http://de.wikipedia.org/wiki/USB
http://www.zimmer101.de/wiiu-spiele/wii-u-test.html#wii-u-festplatten

Veröffentlicht am 22.01.2013 13:29:47 GMT+01:00
Jan Kador meint:
M. Fleischmann, mir gefällt der Ton nicht, mit dem Du mich ansprichst!
Wenn Du der Meinung bist, dass ich etwas falsches geschrieben habe, dann wiederlege es doch bitte einfach.

Ich habe mir tatsächlich noch kein Vollspiel online gekauft. Es gibt momentan keinen guten Grund, warum man das machen sollte. (Auch hier kannst Du mich gerne wiederlegen, solange Du nicht schwafelst und/oder einen unangemessenen Ton anschlägst.) Vollpreistitel online gekauft sind allesamt teurer als man sie mit Medium kaufen kann.

Was meinst Du mit, "...ne Festplatte empfehl ich keinem..." und die Behauptung, dass neuere Festplatten generellt nicht länger halten?
Aus deiner persönlichen Erfahrung zählst Du ein Positiv- und ein Negativbeispiel auf. Ich verwende momentan sieben 2,5 Zoll Festplatten (4 USB 3, 3 USB 2) mit Kapazitäten von 500 GB bis 1500 GB. die älteste Festplatte davon ist 4 Jahre alt, ich habe noch keine Probleme damit gehabt und kann bestätigen, dass der Stromverbrauch bei neueren Platten geringer ist als bei alten.
Ich habe auch noch 2 ältere ext. USB2 Platten zuhause rumliegen, die älter sind und die ich kaum noch verwende, weil die Kapazität nicht groß genug ist. Von denen ist auch keine kaputt.
Ich kann leider keinen Vergleich zu entsprechenden SSDs anstellen, weil ich keine besitze.

Heise hat einen Artikel zur Sicherheit der beiden Speichermedien veröffentlicht: http://www.heise.de/resale/artikel/SSDs-sind-nicht-sicherer-als-Festplatten-1747517.html

Nun möchte ich gerne nochmal wissen, warum ein per USB 2 angeschlossenes Medium als SSD besser sein soll als eine Festplatte oder ein anderer Flashspeicher?

"... Man merkt, dass du keine WiiU haben kannst ..." -> man merkt, dass "Logik" keine von M. Fleischmanns Stärken ist!

Veröffentlicht am 22.01.2013 14:29:57 GMT+01:00
Ignorier Fleischi einfach. Seine Beiträge tragen höchstens zur Belustigung bei, informativ sind die nie. Er hat einfach zu wenig Ahnung von den Sachen, die er redet. Stichwort "Kabelgebunden ist analog, kabellos ist digigal, deshalb ist das inkompatibel."

Ich finde schon, dass es einen Grund gibt, die Vollpreistitel im eShop zu holen: Man muss keine Discs wechseln. Es ist natürlich eine ganz andere Sache, ob dieser Grund ausreichend ist.

Meine Wii U Platte hat auch schon einige Jahre auf dem Buckel. Ist eine 500GB Platte zu Zeiten, wo das noch verhältnismäßig viel war für 3.5 Platten. Ich weiß nicht mehr, wann ich die genau gekauft habe, aber es müssen 5 Jahre oder mehr sein. Ich habe überhaupt erst zweimal eine kaputte Platte gehabt. Die eine war viel älter als 3 Jahre, und die andere halt ein Griff ins Klo. Passiert. Heißt aber nicht, dass plötzlich alle HDs für die Füße sind.

1TB für 200 Euro ist extrem teuer. Dafür bekommt man eine externe HD mit 4 TB - und Wechselgeld. Einen Geschwindigkeitsunterschied wird man bei USB (besonders, wenn wir noch von USB 2.0 reden) auch nicht merken.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.01.2013 14:58:03 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 22.01.2013 15:02:22 GMT+01:00
"Aus deiner persönlichen Erfahrung zählst Du ein Positiv- und ein Negativbeispiel auf. Ich verwende momentan sieben 2,5 Zoll Festplatten (4 USB 3, 3 USB 2) mit Kapazitäten von 500 GB bis 1500 GB. die älteste Festplatte davon ist 4 Jahre alt,"

Nö, das sind leider Fakten. 4 Jahre? Ui. Ist auch kaum älter als meine 3 Jahre. Aber ich erwarte wirklich nicht, dass du das verstehst. Meine SSDs sind jetzt schon fast 4 Jahre alt. Und? Es macht nicht den Anschein, als dass die die nächsten 20 Jahre abrauchen werden. Angezeigt werden 269 Jahre Restlebensdauer, das ist noch hin bei dem "Verschleiß" momentan.

Ach übrigens: meine älteste noch laufende Platte ist wie gesagt 7 Jahre alt. Aber wirklich im Einsatz ist sie nicht mehr. Macht auch langsam mit ihrem Alter auf sich aufmerksam und kommt wohl bald weg. Ist noch ne Seagate aus dem alten Qualitätslager damals. Da gab es noch 5 Jahre Garantie standardmäßig. Heute muss man betteln um das noch zu bekommen.

"Ich kann leider keinen Vergleich zu entsprechenden SSDs anstellen, weil ich keine besitze."

Ja also? Ich hab alles hier, egal ob dutzende USB-Sticks bzw. Flashspeicher allgemein (mehrere 128GB SD-Cards), SSDs in Hülle und Fülle (alle PCs nun SSD-Only) als auch noch ein paar alte "Pestflatten" im Einsatz.

Über deinen Artikel lache ich nur.

Ist ja klar, dass SSDs häufiger abrauchen, wenn man a) minderwertige nimmt, b) neue, gerade auf den Markt gekommene (statt ausgereifte, ältere, erprobte ;) und c) wenn man sie verschlüsselt, gibts ein weiteres Kriterium für die Ausfallmöglichkeit. Festplatten verschlüsseln nämlich in der Regel nicht on-The-Fly.

Allein schon die Äußerung "Eine weitere Schwierigkeit ist die RAID-0-ähnliche Konfiguration der SSD-Speicher, bei der die Daten auf 8, 16 oder 32 Einzelchips verteilt sind", sagt Böhret. "Diese erzeugen durch den Aufbau aus verschiedenen Memory-Chips eine unzusammenhängende Datenstruktur, die sich nur sehr schwer wieder zusammenfügen lässt."

zeigt doch schon, dass der Typ nicht wirklich viel Ahnung hat wovon er redet. Wahrscheinlich hat er noch nie ne richtige, qualitativ gute erlebt, der Gute. Es gibt nämlich etliche, gerade für Unternehmen, die KEIN RAID benutzen und daher sicher sind!

Im Übrigen ist es ein paradoxes Argument: Sind Festplatten im RAID etwa sicherer? Es wird doch schon seit geraumer Zeit davor gewarnt, Festplatten im RAID zu benutzen. Selber schuld, wenn man nicht lernen will. Ich hab derzeit 10 SSDs in unterschiedlichen, teils sehr großen Kapazitäten. Alle laufen einwandfrei. Sogar die ältesten laufen immer noch bestens.

Aber ich werde darüber jetzt nicht mit dir lamentieren. Du denkst dir dein Ding und fertig.

"Nun möchte ich gerne nochmal wissen, warum ein per USB 2 angeschlossenes Medium als SSD besser sein soll als eine Festplatte oder ein anderer Flashspeicher?"

=> a) Schneller. Da die Reaktionszeit in Spielen einiges ausmachen kann. Je komplexer das Spiel (z.b. GTA IV), desto auffälliger in der Auswirkung.
b) langlebiger
c) stromsparender
d) leise.

Einziger Nachteil: Teurer.

Wer aber mal die Ladezeit von Monster Hunter 3DS und WiiU gesehen hat, der weiß, wovon die Rede ist. Ladezeit MH 3 Ultimate 3DS => zwischen Zonenwechseln ca. 1-2 Sekunden. Auf der Wii waren es zwischen 10 bis 15 Sekunden! Auf der WiiU solls etwas länger als auf Wii sein, nämlich 20 Sekunden etwa. Trotzdem zeigt der 3DS, dass Flash einfach Zukunft ist. Superschnell, sofort geladen.

So und damit nun Ende der Diskussion. Ich wollts nur mal einwerfen, dass man sich das gut überlegen sollte, worauf man zukünftig seine Spiele speichert bzw. was man langfristig nutzen möchte. Ich würd heute nie wieder ne Festplatte in den Rechner packen. Und an der WiiU wird demnächst, sobald mehr Eshop-Titel kommen, ne ältere Sata1- SSD angeschlossen. Dann profitiert man von Reaktionszeiten von 0,5-0,8 ms statt der üblichen 15-25 ms.

Hier mal ein netter Kommentar zum Artikel:

http://www.heise.de/resale/o/foren/S-Speichertechnik-und-Verschluesselung-sind-doch-voellig-unabhaengig/forum-242143/msg-22733231/read/

Veröffentlicht am 22.01.2013 15:35:05 GMT+01:00
Jan Kador meint:
Deinen Kreuzzug gegen Festplatten sollten wir vielleicht in einem Extra-Thread ausfechten.
Nochmal für den Threadersteller (HDD mit Stromversorgung, oder ohne, oder ist egal) zusammen gefasst:
Für die Funktionalität (so der Tenor) ist es prinzipiell egal.
Einzig die Kosten wurden zu bedenken gegeben.
Bei den Festplatten wird zwischen 2,5 und 3,5 Zoll Festplatten unterschieden.
Die 3,5 Zoll Festplatten müssen immer mit extra-Stromversorgung betrieben werden und verbrauchen in der Regel auch wesentlich mehr Strom.
Die 2,5 Zoll Festplatten sind oft direkt über USB mit Strom versorgt, können mitunter aber auch mit extra Netzteil betrieben werden.
Es wurde noch zu bedenken gegeben, dass 2,5 Zoll Festplatten, die nur über USB mit Strom versorgt werden mitunter nicht richtig funktionieren, wenn sie einen höheren Anlaufstrom benötigen.

3,5 Zoll Festplatten sind in der Anschaffung günstiger als 2,5 Zoll Festplatten gleicher Kapazität, verbrauchen dafür allerdings im Betrieb mehr Strom (höhere laufende Kosten)
Es wurden auch noch SSD vorgeschlagen, die nochmal einen höheren Anschaffungspreis haben, dafür aber wiederum geringere Stromkosten verursachen.
Wie lange die einzelnen Teile halten kann man abschließend nicht bewerten, man kann Glück oder Pech haben ...
Wenn die Kapazität nicht ausschlaggebend ist, könnten auch einzelne USB-Sticks ausreichen. Du musst aber bedenken, dass an der Wii U immer nur ein Massenspeicher zur Zeit angeschlossen werden kann. (Wie Z101 anmerkte)

Mein persönlicher Favorit: 2,5 Zoll Festplatte

Wenn noch weitere Fragen sind, melde Dich nochmal, oder schreib, ob deine Frage beantwortet ist :-)

Veröffentlicht am 22.01.2013 20:29:57 GMT+01:00
Für alle, die Fleischi nicht kennen: Seine Definition von "Fakt" ist etwas anders als die in den Wörterbüchern. Bei ihm heißt das "Stuss, den ich mir ausgedacht habe." Ich hätte noch "im Suff" dazugepackt, aber die meisten Besoffenen sind kohärenter.

Kleine Demonstration:

HEY FLEISCHI! WENN DAS WIRKLICH FAKT IST, KANNST DU DAS MIT BEWEISEN UNTERMAUERN?

Die Antwort wird länger auf sich warten lassen, als der von ihm vorhergesagte Untergang der Zivilisation.

Veröffentlicht am 22.01.2013 21:51:47 GMT+01:00
Myxin meint:
Ich rate aktuell auch eher zur 2,5er. 500GB mit USB 3.0 gibt es schon für 40 bis 50¤, der Verbrauch ist gering, sie sind handlich und recht langlebig. Ob SSDs wirklich langlebiger sind, ist nicht erwiesen und im Preisvergleich halten die sowieso nicht mit.

Veröffentlicht am 23.01.2013 20:53:48 GMT+01:00
danke euch allen für die antworten. hab mir die von buffalo gekauft.

Veröffentlicht am 29.09.2013 16:28:24 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.09.2013 16:33:55 GMT+02:00
Nochmal als Ergänzung- ich habe aktuell Lego City Undercover auf der SSD (Sata 1) installiert. Läuft astrein und mit verkürzten Ladezeiten. Und nicht nur das. Sind natürlich noch einige andere Spiele drauf. Bin gespannt wann diese SSD abrauchen wird. Ich schätz mal irgendwann in 10-20 Jahren oder so. Ist kein Qualitätsmodell sondern eine ältere von nem billigeren Hersteller. Wenn ich von Qualität rede, meine ich damit Crucial, Intel oder Samsung. Aber die lohnen sich natürlich nicht an einer WiiU, sollte klar sein. Trotzdem hat sich der Anschluss einer SSD an meine WiiU positiv ausgewirkt.

Nachtrag: Da ich momentan nur eine kleine SSD an der WiiU habe und vorhabe, in Zukunft viele oder sagen wir mal, mehr Download-Spiele zu kaufen (vor allem Indie-Spiele), werde ich bald eine 256er Samsung (auch älteres Modell) einbauen, schätz ich mal. Dann hab ich erstmal genug Speicher und diese SSD war eh ein Billigmodell damals. Für einen PC benutze ich nur noch absolute Qualitätsware. Diese Samsung gehört noch zu den allerersten Samsung-SSDs und die war damals nicht besonders qualitativ.

Falls es jemanden interessiert- meine Ladezeiten bei Lego City Undercover betragen meist ca. 30 Sekunden für einen Ladebalken. Von einer Disc sind es mehr als 1 Minute für einen Ladebalken, und auf einer HDD sollens etwa 50-60 Sekunden sein. Im einmal geladenen Spiel selbst existieren praktisch keine Ladebalken mehr. Auf HDD installiert/von Disc gespielt gibts da noch kleine Ladesequenzen. Bei mir werden sie praktisch direkt übersprungen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2013 12:49:15 GMT+02:00
JoWe meint:
Aber das geht nur mit Downloadtiteln, der sich auf die Platte installieren. Oder gibt es schon eine Möglichkeit Disc-Titel zu installieren?
Ich bin Sammler, daher greife ich immer lieber zur Disc-Verison, außer bei Indie-Titeln, die es nur als Download gibt ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2013 13:28:42 GMT+02:00
"Aber das geht nur mit Downloadtiteln, der sich auf die Platte installieren."

Ja, natürlich.

"Oder gibt es schon eine Möglichkeit Disc-Titel zu installieren?"

Eigentlich gibts diese Möglichkeit nicht. Aber Watchdogs soll als erstes Spiel einen Installationszwang voraussetzen (wie bei PS3/Xbox 360 auch). Sicher ist das aber noch nicht.Es wird vermutet dass das gerade erschienene WiiU-Sommerupdate diese Funktion freigeschaltet hat für Entwickler. Somit wäre es dann auch möglich, künftig Softwaretitel für deutlich bessere Ladezeiten (im Vergleich zur Disc) teilweise zu installieren.

"Ich bin Sammler, daher greife ich immer lieber zur Disc-Verison"

Kann ich verstehen. Das meiste hole ich auch noch als Disc-Version (Retail nennt man das). Aber bei Titeln, bei denen ich genau weiß, dass es sich lohnt, es zu installieren (Downloadkauf), weil sich z.b. die Ladezeiten massiv verringern, oder weil es günstiger ist, oder weil ich genau weiß - "Das ist so ein Spiel, da spielst du 2 Jahre dran, die Disc muss also immer drin sein wenn du es spielen willst", da downloade ich es. Für mich ist Discwechseln ganz schön fummlig geworden, weil die WiiU jetzt voll verkabelt ist. Zudem wird man für Download-Käufe belohnt, wenn man eine schwarze WiiU hat (Premium Network).

Veröffentlicht am 01.10.2013 15:15:44 GMT+02:00
MZItalo meint:
@JoWe: glückwunsch zu TW101! ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2013 15:35:14 GMT+02:00
JoWe meint:
@MZItalo:
hehehe ja danke ... das stand schon immer auf dem Wunschzettel und da kam der WiiUX-Wettbewerb gerade recht ;-P

Veröffentlicht am 01.10.2013 22:07:14 GMT+02:00
MZItalo meint:
Das ist ein geniales Spiel!!! Hab vorhin schon zelda gespielt! Hab's im mediamarkt ergattert für 45¤!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.10.2013 09:57:51 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.10.2013 09:58:19 GMT+02:00
JoWe meint:
Glückwunsch und viel Spaß! Unser MediaMarkt hatte um 19h noch nicht ausgepackt und geben es erst am 4.10. raus ... toll konnte schon die Palette mit den Gameslieferungen im Mediabereich stehen sehen 8-[
Aber dafür sind die immer preislich sehr kulant, wenn ich denen mit "Amazonpreisen" komme ;-P

Veröffentlicht am 02.10.2013 10:19:53 GMT+02:00
MZItalo meint:
Falls du mich adden willst... MZItalo84

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.10.2013 10:29:40 GMT+02:00
JoWe meint:
Gerne! Muss mal schauen, ob ichs heut abend schon schaffe!
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  9
Beiträge insgesamt:  23
Erster Beitrag:  21.01.2013
Jüngster Beitrag:  02.10.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen