Kunden diskutieren > mp3 downloads Diskussionsforum

Songs in 24Bit mit 96khz?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-17 von 17 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 31.07.2012 16:10:31 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 31.07.2012 16:12:01 GMT+02:00
D. Henke meint:
Ich bietet seit ein paar Wochen mein Elektropop-Album als Download in Netz an, allerdings nicht auf CD! Mittlerweile habe ich aber schon ein paar Anfragen bekommen! Hmmm....
Ich überlege gerade, ob ich die Songs nicht dann gleich in 24Bit mit 96khz (also 1:1-Studioqualität) auf einer DVD verkaufe - also praktisch unkomprimiert bzw. ungedithert in echtem HD-Sound! Auf meiner guten Anlage klingt das tatsächlich auch noch mal einen Tick besser bzw. klarer als auf CD! Aber dieses Format kann natürlich kein CD-Player abspielen, sondern nur PCs mit besserer Soundkarte!
Jetzt wollte ich hier mal wissen, ob daran überhaupt Interesse besteht?

Veröffentlicht am 31.07.2012 16:12:20 GMT+02:00
D. Henke meint:
Hier noch mal der Link zu meinem Album:

Sic Parvis Magna

Veröffentlicht am 31.07.2012 23:14:04 GMT+02:00
David M. meint:
Ich würde sagen, mit der Auflösung ist das zu übertrieben. Den meisten Leuten reicht mp3, der Rest kauft die CD.
Könntest natürlich auch eine Art "Audio-Blu-ray" mit einer DTS-HD Tonspur und 24Bit/96khz machen. Die könnte dann auch jeder, der seinen Blu-ray Player über HDMI mit seinem AV-Receiver verbunden hat, in der Auflösung anhören.
Aber in meinem Augen (Ohren) lohnt sich das nicht.

Veröffentlicht am 02.08.2012 10:07:29 GMT+02:00
D. Henke meint:
Naja, für Bluray-Filme gibt es ja mittlerweile auch besseren Sound - und den hört man auch mit der richtigen Anlage! Ich finde schon, dass eine höhere Auflösung was bringt und der gesamte Mix noch einen Tick transparenter und vor allem natürlicher klingt!
Aber Du hast auch recht: Die meisten Leute hören das einfach nicht mehr, vor allem über ihre günstigen Geräte!

Veröffentlicht am 03.08.2012 20:26:57 GMT+02:00
Warum denn direkt Audio Blu Ray? Eine DVD-Audio lässt sich doch recht einfach an jedem PC produzieren.

Veröffentlicht am 19.08.2012 09:45:21 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 19.08.2012 09:47:30 GMT+02:00
D. Henke meint:
Hier mal ein Sample von Child of the Night in 24 Bit/96 khz - hat leider knapp 47 mb - also wen es interessiert, sollte etwas Geduld beim Laden mitbringen - bitte auf den Timer klicken:
http://uploading.com/files/get/119eaeme/Dirk_Michael_Child%2Bof%2Bthe%2BNight_Sample_24Bit-96khz.wav

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.08.2012 08:00:47 GMT+02:00
N. Tieke meint:
Eine Auflösung von 24Bit bei 96khz ist imo quatsch,
denn auch das beste digitale Tonsignal muss irgendwann durch einen D/A - Wandler,
spätestens kurz bevor es im Fernseher, MP3 Player oder was auch immer hörbar gemacht wird - da wird der Ton schon mit Artefakten beaufschlagt.
Die Endstufe im Verstärker gibt im besten Fall einen Frequenzbereich
von 20 - 22000 Hz wieder. Der Mensch hört nur Frequenzen von 20 -18000Hz.
Man hört den Unterschied also nicht, auch auf der teuersten Anlage der Welt nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.08.2012 15:00:19 GMT+02:00
Andre Hess meint:
Technisches Verständnis : Note 1
Ahnung vom menschlichen Ohr : Note 2
Ahnung von Musikgenuss : Note 5-6

Es stimmt das das Ohr eines Menschen irgendwo zwischen 15 und 20 kHz aufhört Töne wahr zu nehmen, aber es ist quatsch das man Töne jenseits der 22 kHz nicht mehr braucht.
Hoch und Tieffrequente Töne werden nicht nur über das Ohr sondern über viele andere Organe und gerade Knochen des Körpers aufgenommen. Bestes Beispiel: Tiefe Töne. Warum hören viele House liebhaber lieber Schallplatten als CDs. weils besser klingt und sich VIEL besser ANFÜHLT. Genauso ist es mit tönen über 22 kHz. Wir hören sie nicht direkt, Aber wir bemerken das sie da sind weil die musik sich besser anfühlt und lebendiger wird.

Lade dich gerne in mein studio ein dann kannst du dich von dem was ich sage überzeugen. Unbeschnittene analog gemasterte Musik ist einfach unverwechselbar

Veröffentlicht am 29.08.2012 19:27:46 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 29.08.2012 19:29:44 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 29.08.2012 19:28:21 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.08.2012 19:29:10 GMT+02:00
N. Tieke meint:
@Andre Hess

Es geht hier also um die Transienten.....
Ja, die gibt es, sie sorgen u.a. dafür das die Aufnahmen im weitesten Sinne detailierter klingen - aber nur in einem gewissen Rahmen.
Es kann nur das aufgenommen werden, was auch tatsächlich vorhanden ist.
Töne und Geräusche mit wenig Transienten, kann auch die beste Hi-Fi Anlage nicht wiedergeben. Aber zu viel des guten, ist auch schlecht für den Ton, es klingt dann wieder unnatürlich.
Die absolute Grenze ist bei 24Bit/48 Khz, darüber hinaus hören nur noch Fledermäuse die Transienten.
Ob die das hören möchten bzw. etwas damit anfangen können, ist imo fraglich.

Veröffentlicht am 18.10.2012 10:40:16 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.10.2012 10:42:24 GMT+02:00
D. Henke meint:
Da ich mittlerweile doch ein paar Anfragen per Email erhalten habe, biete ich das Album jetzt hier in 24 Bit/96 khz an! Allerdings ist das nur 'ne Eigenproduktion "on Demand", d.h. die DVD wird selbstgebrannt und die Cover im Laserdruckverfahren bedruckt! Das ist aber keine DVD-Audio, sondern es sind lediglich alle Tracks im WAV-Format in der hohen HD-Auflösung drauf! Also, man muss da schon die entspr. Hard- und Software aufm Rechner haben bzw. man brennt sich die Tracks selber ins gewünschte Format um!
Und wenn Ihr mich fragt: Das klingt doch noch mal einen Tick besser als eine CD, vor allem Transparenz und Wärme profitieren davon - ich selber höre das natürlich auf jeden Fall. Ich habe das ganze Album ja auch so produziert, und so klingt es halt wie im Original ;-)
Bei Interesse hier einfach mal nach "Dirk Michael Sic Parvis Magna 24 Bit" suchen!

LG

Dirk

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.01.2013 09:11:32 GMT+01:00
U. Kaehler meint:
Hallo,
das mit den 18000Hz Hörbandbreite ist leider eine richtige, aber trotzdem unwissende weitverbreitete Meinung.
- Es gibt neben dem Hörbereich nach oben bei den Menschen und Tieren auch noch die räumliche Ortung. Hier hört selbst der Mensch zwischen rechtem und linken Ohr noch Winkel im Bereich 1-3 Grad, welches einem Zeitunterschied von 10-30µs entspricht, das sind 33000-100000Hz.
- Fazit: hohe Auflösung ermöglicht die Wiedergabe von naturgetreueren Aufnahmen, es kommt die dreidimensionale Tiefe und Breite besser zum Vorschein.
- Gleiches geschieht übrigens bei Schallplatten mit rein analoger Technik, ohne eine digitale Abtastung können auch dort diese zeitlichen Differenzen gehört werden, obwohl die max. Frequenz kleiner ist. Daher klingen Schallplatten oft so gut und viel besser als CD!
- Leider ist dieser Zusammenhang selbst einigen Tonmeistern nicht geläufig - Schade, schade! - Aber einfach mal räumliches Hören google'n.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.01.2013 15:22:56 GMT+01:00
Daniel Haid meint:
Man sollte auch nicht vergessen, dass jedes Analoge Signal sich durch Fourier-Analysen zerlegen lässt bzw. nachbasteln lässt. Auch wenn man über 18kHz nichts mehr hört, sind die Auswirkungen der Oberwellen trotzdem auch auf den niederfrequenten Wellen zu spüren ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.01.2013 21:48:53 GMT+01:00
ich wäre interessiert am liebsten wave dateien in 24 bit 192 khz
ich habe den colorfly c4 der spielt das ab

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.01.2013 18:46:11 GMT+01:00
schon mal ne vinyl gehört
die klingt auch besser als ne cd

Veröffentlicht am 24.01.2013 20:38:00 GMT+01:00
schönes sample
habe die dvd bestellt

Veröffentlicht am 25.01.2013 09:52:02 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.01.2013 09:52:38 GMT+01:00
D. Henke meint:
Hallo, Rita & Anton!
Danke fürs Lob und für die Bestellung - die DVD geht heute noch raus!
Und Vinyl klingt auf jeden Fall direkter und echter wie eine CD - finde ich auch!
LG
Dirk
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in mp3 downloads Diskussionsforum (630 Diskussionen)

ARRAY(0xa9b08af8)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  8
Beiträge insgesamt:  17
Erster Beitrag:  31.07.2012
Jüngster Beitrag:  25.01.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 7 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen