Kunden diskutieren > mp3 downloads Diskussionsforum

absoluter horror!!! songs kosten jetzt 1,29¤!!


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
26-50 von 257 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 10.01.2014 17:56:52 GMT+01:00
Joerg_Limo meint:
30Cent mehr für einen Titel zahle ich nicht mehr.1,29 Euro kann Amazon vergessen.

Veröffentlicht am 09.01.2014 07:11:59 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 09.01.2014 07:19:55 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.01.2014 22:22:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 09.01.2014 06:27:36 GMT+01:00
@ Helmut Barro :

"Zeige mir bitte EINEN EINZIGEN FALL von jemand, der wegen einer Privatkopie vor Gericht kam. NUR EINEN."

Mir ist jetzt keiner bekannt. Aber nur weil mir und dir keiner bekannt ist, heißt das nicht, das es nicht schon so einen Fall gegeben hat. Nachrichten können auch mal untergehen.
Zudem bedeutet es nicht, nur weil Ein Verfahren wegen Geringfügigkeit eingestell wird oder gar nicht erst aufgegriffen wird, das diese Taten legal sind.

Und es mag sein, dass , wenn es sich um "eine" Privatkopie "eines" Liedes handelt, dass da kein Hahn nach kräht. Doch wie ist das bei 100.000 mp3s ? Wie ist das wenn man eine CD-Sammlung im Wert von z.B. 80.000 ¤ verkauft und die Musik weiter nutzt und die Musikindustrie kriegt davon Wind.
Bei solchen Summen würde sich das bestimmt lohnen vor Gericht zu ziehen.

"Rückwirkend kann man nicht für ein geändertes Gesetz bestraft werden, das wäre ja noch schöner."

Von rückwirkend war hier auch nie die Rede. Aber ab Änderung der Gesetzlage muss sich jeder daran halten. Würde bedeuten du müsstes dann beispielsweise alle 100.000 mp3s löschen um mit dem neuen Gesetz nicht in Konflikt zu geraten. Dann wäre die ganze schöne Sammlung futsch.

Veröffentlicht am 08.01.2014 15:27:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 08.01.2014 15:27:53 GMT+01:00
Hallo zusammen,

ich war ebenso geschockt von der Erhöhung und hatte mich Ende letzten Jahres per Online-Kontaktformular bei Amazon beschwert. Keine 2 Stunden später hat mich ein freundlicher Amazon Mitarbeiter auf dem Handy angerufen, sich entschuldigt für die Preiserhöhung und mir erklärt, dass die Rechte-Inhaber (also die Labels) diese Erhöhung beschlossen und durchgesetzt haben. Amazon kann da garnichts machen und die Marge ist gleich geblieben. Wenn sich also einer die Taschen vollstopft, dann sind es also die Musiklabels.
Mein Tipp an alle: Boykottiert diese Erhöhung, egal ob hier oder bei iTunes. Ich setze alle Songs, die ich mir bei einem Preis von 0,99¤ gekauft hätte, auf eine spezielle Wunschliste und lasse die so lange dort liegen, bis der Preis wieder gesunken ist.
Nur über einen Einbruch bei den Verkaufszahlen kommen die Vertreter der Musikindustrie (allein das Wort ist grausam) wieder zu Vernunft.

Veröffentlicht am 08.01.2014 06:44:14 GMT+01:00
[Von Amazon gelöscht am 19.02.2014 18:20:45 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.01.2014 22:37:01 GMT+01:00
@ doctorcrippen :
Ok.. Mag sein, dass es für den Privatgebrauch legal ist. Auch wenn ich das immer noch nicht ganz glauben kann, dass das legal sein soll. Aber gut. Irren ist menschlich. Da haben bei mir die Desinformations-Trolle der Musikindustrie wohl gute Arbeit geleistet.

Nichts desto Trotz,

das Problem ist doch- selbst wenn dir ein Anwalt sagt, dass es offiziell legal ist, die CDs zu verkaufen und die Musik weiterhin zu nutzen, so brauchst du im Ernstfall einen Beweis, dass du deine beispielsweise 5000 mp3s auf dem Rechner legal erworben hast.

Da braucht dich nur mal ein ehemaliger "guter Kumpel", Nachbar oder eine Ex-Frau mitten im schönsten Rosenkrieg anschwärzen, schon hast du ein Problem.

Ausserdem kann sich die Gesetzlage auch immer mal wieder ändern und dann?

Veröffentlicht am 07.01.2014 21:51:14 GMT+01:00
puremusic meint:
Ja, in der Tat. Das ist mir nun auch zu teuer. Kaufe seitdem fast nichts mehr. Wohlgemerkt: Es handelt sich hier nach wie vor nur um stark komprimierte mp3 Datein und nicht um wav Dateien in CD Qualität. Glaubt Amazon wir haben das vergessen?

Veröffentlicht am 07.01.2014 14:20:00 GMT+01:00
Wes Crabro meint:
@Amazon: faire Preise = gute Geschäfte. Ich dachte, die Musikindustrie und der Vertrieb hätten das endlich kapiert. Wieso verärgert Ihr jetzt schon wieder Eure ehrlichen Kunden, die Musik kaufen, aber nicht geschröpft werden wollen. Rudert schleunigst mit den Preisen zurück!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.01.2014 10:56:20 GMT+01:00
doctorcrippen meint:
"Genauso wie es schon immer illegal war sich eine CD zu kaufen, zu rippen, wieder zu verkaufen und die gerippte Musik dann zu nutzen. So etwas sollte man wissen. Und wenn nicht: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe."

Das klingt hier aber anders:
http://www.frag-einen-anwalt.de/CD-kopieren-und-verkaufen-legal---f125411.html

http://www.klicksafe.de/themen/downloaden/urheberrecht/irights/cds-versus-musik-aus-dem-online-shop/teil-1-cds-kopieren-privatkopien-nach-dem-urheberrecht/

Und in den autorip Nutzungsbedingungen steht auch nichts von Mitteilungspflicht gegenüber Amazon... Es sei denn ich habe das was überlesen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.01.2014 10:35:39 GMT+01:00
doctorcrippen meint:
Wo steht das denn? Irgendwie klingt das alles nach selbstgebastelten Behauptungen ohne Quellen und Belege.
Wenn ich mir von einer CD eine Sicherungskopie mache, die CD dann kaputt geht und ich diese entsorgen muss, dann muss ich Ihrer Meinung nach die Sicherungskopie auch zerstören weil ich das Original nicht mehr habe? Dann macht eine Sicherungskopie ja auch keinen Sinn... Oder wenn die CD die ich bei Amazon gekauft habe kaputt geht. Dann muss ich die mp3s aus dem Cloud Player löschen oder die Kaputte CD ins Regal stellen?!

"Das ändert aber an der Tatsache nichts, dass das immer noch illegal ist (sobald du die CD verkauft hast)."

Quelle?

"Genauso wie es schon immer illegal war sich eine CD zu kaufen, zu rippen, wieder zu verkaufen und die gerippte Musik dann zu nutzen. So etwas sollte man wissen. Und wenn nicht: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe."

Quelle?

"Selbst wenn du die mp3s selbst nicht aus der Cloud entfernen musst.
Du hast aber eine Verpflichtung Amazon gegenüber, mitzuteilen, dass du nicht mehr im Besitz der CD bist, sobald dies der Fall ist."

Quelle?

Veröffentlicht am 07.01.2014 00:08:43 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 07.01.2014 00:30:30 GMT+01:00
@ Werner:

"Wer soll denn kontrollieren, was ich mit einer von AMAZON gekauften CD anstelle. "

Da hast du natürlich Recht. Die Möglichkeiten der Musikindustrie, das zu kontrollieren, sind in den meisten Fällen sehr gering.

"Den dazu gehörenden Datenträger (die CD ) kann doch kein Mensch nachverfolgen."

Das ändert aber an der Tatsache nichts, dass das immer noch illegal ist (sobald du die CD verkauft hast).

Genauso wie es schon immer illegal war sich eine CD zu kaufen, zu rippen, wieder zu verkaufen und die gerippte Musik dann zu nutzen. So etwas sollte man wissen. Und wenn nicht: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.

"Nur ZURÜCKSCHIKEN an AMAZON ist nicht ratsam. Dann wird die MP3 im CloudPlayer gelöscht bzw. die AutoRip-MP3 als KAUF-MP3 mit dem entsprechenden Preis meinem Konto belastet."

Und warum wird die MP3 im Cloudplayer gelöscht ?
Weil das der legale weg ist. So schreiben es die Gesetzte der Musikindustrie vor.
Daraus ergibt sich dann der Rückkehrschluss das man selbst auch so verfahren muss wenn man die CD nicht an Amazon zurück gibt, sondern verschenkt oder verkauft.

Selbst wenn du die mp3s selbst nicht aus der Cloud entfernen musst.
Du hast aber eine Verpflichtung Amazon gegenüber, mitzuteilen, dass du nicht mehr im Besitz der CD bist, sobald dies der Fall ist.

Tust du das nicht, machst du dich strafbar. PUNKT.

Ob das irgend jemand feststellen kann oder nicht ist eine andere Sache.

Wie sagt man so schön: "Wo kein Kläger, da kein Richter."

Nur macht man sich angreifbar, erpressbar, etc.

Denunzianten lauern an jeder Ecke.

Selbst im engen Freundes- und Familienkreis.

Manchmal kann man gar nicht so blöd denken, wie einem geschieht.

Man sollte grundsätzlich die finger von Illegalitäten lassen, egal ob die Wahrscheinlichkeit erwischt zu werden niedrig oder hoch ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.01.2014 23:20:36 GMT+01:00
@ doctorcrippen:

Explizit in der Form steht es da zwar nicht, ergibt sich aber aus verschiedenen Teilen der Nutzungsbedingungen.

Zudem, bestimmte dinge müssen nicht geschrieben werden. Das sagt einem der gesunde Menschenverstand.

Und den setzen die meisten Richter voraus.

Veröffentlicht am 06.01.2014 22:37:53 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.01.2014 22:43:44 GMT+01:00
Werner meint:
Wer soll denn kontrollieren, was ich mit einer von AMAZON gekauften CD anstelle. Die AutoRip MP3-Datei kann/darf ich mir legal auf mein System runterladen. Den dazu gehörenden Datenträger (die CD ) kann doch kein Mensch nachverfolgen. Die kann ich verschenken, schreddern, privat verkaufen, und sogar zum Mond schießen. Nur ZURÜCKSCHIKEN an AMAZON ist nicht ratsam. Dann wird die MP3 im CloudPlayer gelöscht bzw. die AutoRip-MP3 als KAUF-MP3 mit dem entsprechenden Preis meinem Konto belastet.
Im Übrigen hat AMAZON mir immer noch keine Antwort auf meine Frage gegeben, was der Grund für die neue Preisgestaltung war/ist. Na ja - müssen sie ja auch nicht.
Wäre aber immerhin ein feiner Zug gewesen - egal ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.01.2014 22:17:53 GMT+01:00
doctorcrippen meint:
"Bedeutet: wenn du eine CD nicht mehr haben willst und die dann verkaufst, musst du die dazu gratis erhaltenen mp3s aus deinem Cloudplayer und eventuelle Kopien davon restlos löschen."

Wo steht das denn?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.01.2014 17:17:18 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.01.2014 17:37:50 GMT+01:00
@ luca:

"Ok, wenn das illegal ist, dann vergessen wir die Variante."

Würde ich dir raten.
Das ist illegal, sobald du die CD verkauft hast und die mp3s weiterhin in deiner Cloud behältst.
Bedeutet: wenn du eine CD nicht mehr haben willst und die dann verkaufst, musst du die dazu gratis erhaltenen mp3s aus deinem Cloudplayer und eventuelle Kopien davon restlos löschen.
Tust du das nicht und du wirst erwischt oder denunziert, kann das sehr Teuer werden.
Bei Verstoß im großem Stil kann das sogar in den Knast führen.

"Und wenn das bislang 99 Cent für ein mp3 waren (diesen Preis erachten offenbar viele als angemessen), dann können es nicht plötzlich 30% mehr sein."

Da bin ich ganz deiner Meinung. Eine Erhöhung um 30 % ist dreist.
Nur was will man tun? Amazon sitzt am längeren Hebel. Wenn man sich nicht in Verzicht üben und sich auch nicht strafbar machen will, bleibt einem nichts anderes übrig als den Preis zu bezahlen.

Alternativ könnte man sich Anbieter suchen die den Preis bieten, den man gerne bezahlt.
Aber als treuer Amazon-Kunde tut man das im Allgemeinen nur sehr ungern.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.01.2014 09:59:25 GMT+01:00
fj meint:
Ok, wenn das illegal ist, dann vergessen wir die Variante. Ich möchte aber klarstellen, dass ich das auch noch nicht so gemacht habe. Bisher habe ich alle mp3's einzeln gekauft. Vermutlich werde ich es auch so beibehalten: Ich bin auf jeden Fall auch gegen Raubkopieren und gern bereit, einen angemessenen Preis für Medien jeglicher Art zu bezahlen. Aber es sollte eben angemessen sein. Und wenn das bislang 99 Cent für ein mp3 waren (diesen Preis erachten offenbar viele als angemessen), dann können es nicht plötzlich 30% mehr sein.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.01.2014 06:39:17 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.01.2014 16:49:59 GMT+01:00
@ luca:

Das kann man natürlich machen. Aber nur weil man das machen kann, heißt das nicht, dass das legal ist.
Zum einen stellt das ein Missbrauch des Systems dar, zum zweiten ist es illegal und wenn du sowas machst, bist du nicht besser als jeder Raubkopierer.

Dann kannst du gleich auf irgendwelchen russischen Download Portalen downloaden.

Da zahlst du zum Teil sogar nur 7 Cent (oder wenn du keine Angst vor Viren und Trojanern hast ist das auch zum Nulltarif möglich.)

Wer so handelt wie du, unterstützt die Künstler nicht und ist somit nur ein lästiger Schmarotzer für die gesamte Musikindustrie.

Veröffentlicht am 05.01.2014 18:43:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.01.2014 18:45:07 GMT+01:00
fj meint:
Am besten kauft man eine komplette CD, hat mit AutoRip die mp3-Version, dann kann man die CD komplett und ungeöffnet wieder verkaufen. Bei einer CD mit 20 Songs für 15 Euro, welche man dann wieder für 10 Euro verkauft, kostet dann jeder Song nur 25 Cent...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.01.2014 14:47:27 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.01.2014 14:48:42 GMT+01:00
Eckhard Rehr meint:
@ Jan-Hendrik Meyer:

Ja stimmt, den ersten Teil nehme ich gerne zurück!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.01.2014 17:53:24 GMT+01:00
Roi Danton meint:
Trotz Preiserhöhung ein Zuwachs :o

... und über 4 Milliarden $ im letzten Quartal ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.01.2014 15:04:08 GMT+01:00
@ Roi Danton:

Das liegt aber mit Sicherheit nicht daran, dass die Preise erhöht wurden !

Es gibt nur immer mehr Leute, die vorher CDs gekauft haben und jetzt zum digitalen Kauf wechseln und auch die, die sonst Musik illegal gedownloadet haben , kommen mehr und mehr zur Vernunft und sind bereit die Künstler zu bezahlen oder sie haben die Schnautze voll von RA Rasch und Co.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 03.01.2014 14:55:47 GMT+01:00
@ Eckhard Rehr :

"Erst verschlimmbessern sie den Einkauf von MP3s indem sie den Einkaufswagen entfernen und ... "

... seit fast 2 Monaten ist der Einkaufswagen wieder da !

Leute ! Augen auf beim mp3-Kauf !

Veröffentlicht am 02.01.2014 19:27:19 GMT+01:00
Graasnarbe meint:
Ich habe früher so um die 5¤ für eine Maxi-CD bezahlt,das nur wegen einem Titel.Das war Horror.Und die Regale wurden immer voller.

Veröffentlicht am 02.01.2014 17:30:40 GMT+01:00
Roi Danton meint:
Apple hat im letzten Quartal trotz Preiserhöhung 22% mehr iTunes-Umsatz gemacht als im Vorjahr :o

Veröffentlicht am 02.01.2014 15:39:05 GMT+01:00
Eckhard Rehr meint:
Erst verschlimmbessern sie den Einkauf von MP3s indem sie den Einkaufswagen entfernen und nun schlagen "die" auch noch 30% für einen Song oben drauf?!? Wurde das angekündigt?, wurde irgend etwas verbessert?, Kundenfreundlicher?, hat sich die Qualität verbessert?
Ich habe hier gerne und auch viel Musik eingekauft, doch der Kunde ist wohl nicht wirklich König sondern eher eine Kuh. Es fällt mir schwer, aber ich werde die Milch ein wenig saurer machen indem ich hier nicht mehr Musik kaufe!
30% ist einfach zu gierig!!!
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in mp3 downloads Diskussionsforum (630 Diskussionen)

ARRAY(0xae069a80)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  173
Beiträge insgesamt:  257
Erster Beitrag:  27.10.2013
Jüngster Beitrag:  24.02.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 19 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen