Kunden diskutieren > mp3 downloads Diskussionsforum

MP3 werden auf USB-Stick nur angespielt


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-23 von 23 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 12.11.2009 10:35:36 GMT+01:00
Hallo,

ich habe mir vor ein paar Tagen ein paar MP3 von Amazon heruntergeladen und der Windows Media Player spielt sie problemlos ab.
Um die Songs auch im Auto hören zu können, hab ich sie auf einen USB-Stick kopiert doch hier werden jetzt die Lieder immer nur angespielt und dann geht's auf zum nächsten.

Weiß vielleicht jemand was hier für ein Fehler vorliegen könnte? Ich hab es auch mit einem anderen USB-Stick getestet, aber da ist es nicht anders.

Danke schon mal!

P.S.:
Und bevor jemand den Vorschlag macht: ich weiß ich kann mir die Songs auch auf CD brennen, aber über USB-Stick ist es einfach angenehmber weil man da nicht ständig die CD wechseln muss. ;0)

Veröffentlicht am 12.11.2009 16:10:26 GMT+01:00
J. Robben meint:
Tritt das Problem denn bei allen Liedern auf? Ich hatte bisher keine Probleme damit, meine gekauften mp3s per USB-Stick im Autoradio zu hören. Sollte es wirklich bei allen USB-Sticks und bei allen Liedern so sein, wäre es möglich, dass bei dem Autoradio der "Anspiel"-Modus versehentlich aktiviert wurde. Anders könnte ich mir das jetzt so spontan nicht erklären.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.11.2009 09:58:05 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.11.2009 10:00:19 GMT+01:00
Also das erste Lied aus dem Ordner läuft noch komplett und danach werden alle folgenden nur noch angespielt. Das ist bei beiden Ordnern / CDs die ich runtergeladen habe so.
In allen anderen Ordnern auf beiden USB-Sticks laufen sonst die Lieder problemlos durch.

Ich wüsste jetzt auch gar nicht wo ich ne Aktivierung für den Anspiel-Modus am Autoradio habe...

Veröffentlicht am 16.04.2010 12:52:17 GMT+02:00
tiiin meint:
Endlich finde ich hier einen Beitrag das dem Problem entspricht, welches ich auch habe.

Mein MP3 Player spielt die Songs nicht ab, weder im Auto noch direkt über Kopfhörer auch andere MP3 Player habe ich bereits versucht.

1x habe ich bereits an Amazon geschrieben, die empfahlen mir den Test mit anderen MP3 Playern, dies ist geschiehen, keine Verbesserung.

Bevor ich nun noch mal wieder eine Mail an Amazon schreibe, suche ich hier im Forum nach Hilfe.

Mein MP3 Player und die Testplayer zeigen, sofern sie ein Display haben an: "bad song"
Der Song wird kurz angespielt und danach erscheint "no play" und der MP3 Player springt jeweils zum nächsten Titel.

Anfangs hatte ich mal 1 Titel der nicht funktionierte, mittlerweile sind es ca. 7 Stück, 2 davon habe ich noch einmal gekauft an einem anderen PC und noch einmal auf verschiedene Sticks getestet, weiterhin die gleiche Fehlermeldungen, kein Abspielen möglich.
Am PC funktioniert es aber einwandfrei.

Mein nächster Test war, die Datei mit einem Tool noch einmal umzwandeln in ein mp3 File, aber auch hier funktioniert das Abspielen nicht.
Letzte Lösung wäre nun noch die Daten auf CD zu brennen, das habe ich noch nicht gemacht.

In anderen Foren habe ich gelesen, wenn ein MP3 Player so eine Fehlermeldung, wie "bad song" bringt, ist die Qualität oft schlecht, das heißt die kbps stimmen dann nicht.
Ob das stimmt?
Auf mein erstes Schreiben an Amazon wurde so etwas direkt abgeblockt mit dem Vermerk, dass es keine "Wasserzeichen" auf die Musikdateien gäbe.
Das habe ich aber auch niemals behauptet, sondern an der Qualität der MP3 gezweifelt.
Ich habe bestimmt 30 Lieder die einwandfrei funktionieren und auch über Amazon MP3 Downloads geladen wurden.

Vielleicht hat hier jemand eine Lösung für mich?! Werde aber auch noch einmal an Amazon schreiben, kann ja auch gerne die Dateien mal zur Verfügung stellen, zu Testzwecken.

Liebe Grüße

Veröffentlicht am 11.08.2010 20:25:40 GMT+02:00
Stefan meint:
Ich hab die gleichen Probleme. Früher war ich iTunes Kunde doch dann bin ich zu Amazon umgestiegen weil ich hier die gekauften Lieder problemlos auf einen USB Stick ziehen und dann im Auto anhören kann. Das ist bequemer als sie auf CD zu packen. Bisher hab ich schon über 100 Songs bei Amazon gekauft und nie Probleme gehabt. Doch seit neustem tritt genau der oben beschriebene Fehler auf. Wenn ic die früher gekauften Titel auf den Stick ziehe gibts keine Probleme. Sie werden ordentlich abgespielt. Bei den ganzen letzten Titeln dagegen (gekauft vor ca. 2 Wochen) werden nur die ersten paar Sekunden gespielt und dann springt der Player einfach zum nächsten Titel. Abhilfe schafft nur wenn ich in diesen ersten Sekunden schnell ein paar Sekunden vorspule. Ab dann kann ich den Song normal weiterlaufen lassen und komplett anhören. Ist natürlich sehr störend wenn man bei jedem Track immer erst spulen muss. Bisher konnte mir leider niemand bei dem Problem helfen. Ich werde mir noch 1-2 Songs kaufen aber wenn das Problem dann immer noch besteht wars das leider für mich mit dem MP3 Shop von Amazon.

Veröffentlicht am 27.05.2011 13:21:58 GMT+02:00
K., Björn meint:
Ich habe dieses Problem bei einem Radio mit USB anschluss. Lösen konnte ich es indem ich mit SUPER 2011 die ganzen mp3 in mp3 umgewandelt hab. Klingt komisch aber hat hier wirklich geholfen. Komisch ist das die Dateien trotz gleichem Format ein wenig größer sind als die Orginalen aber wenns dann dadurch funktioniert, ist mir das egal. Vielleicht versucht mal jemand mit Autoradio das gleiche? Würde mich brennend interessieren ob das ebenfalls geht.

gruß

Veröffentlicht am 29.05.2011 15:08:54 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.05.2011 15:09:17 GMT+02:00
Juror meint:
Hallo.
Bei mir tritt das Problem auch auf. Manche Titel spielt meine Anlage mit USB Anschluss(YAMAHA!) nicht ab manchen gehen super.
Habe die die nicht gehen einfach mit nem Programm nochmal als MP3 konvertiert und dann gehts. Is umständlich aber geht nicht anders

Veröffentlicht am 31.05.2011 15:50:02 GMT+02:00
Kann natürlich auch vom Player abhängen und dem verwendeten MP3-Format (Bitrate) - ein alter MP3-Player von mir (USB) hat beispielsweise Probleme mit VBR-Raten über 256.... Im Zweifelsfall also die NICHT laufenden Files mal überprüfen und ggf. (wie die Vorredner schon gesagt haben) neu kodieren, ggf. mit fester Bitrate. Der MediaPlayer oder neuere MP3-Player haben damit in aller Regel aber auch keine Probleme mehr...

Veröffentlicht am 05.06.2011 16:12:32 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 03.07.2011 13:51:06 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.06.2011 10:27:51 GMT+02:00
JoKo meint:
Man, kannst Du vielleicht mit vernünftiger Interpunktion und Groß- Kleinschreibung posten?
Dein Erguß ist eine Zumutung und ich frage mich was Du uns mitteilen willst.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.06.2011 14:22:32 GMT+02:00
wenn du was zu meckern hast,dann meld dich erstmal mit richtigen namen,und nicht bloss mit einen pseudonym,desweiteren schreibt man bei mails eben immer klein,da bin ich nicht der erste!!!!

Veröffentlicht am 12.06.2011 16:31:23 GMT+02:00
Sorry, aber würde ich mir ein technisches Gerät kaufen, von dem ich offensichtlich keine Ahnung habe? Und würde ich es kaufen, ohne vorher wenigstens die Gebrauchsanleitung (in diesem Fall die Info auf http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=sv_dmusic_3?ie=UTF8&nodeId=200317210) gelesen zu haben oder mich vielleicht sogar mal im www darüber schlau gemacht zu haben? Nein, würde ich nicht.

Anscheinend machen das hier aber einige, wenn sie mp3s kaufen, ohne einen Schimmer davon zu haben, was sie da überhaupt machen.

Leute, wenn ihr die mp3-Files auf eurem PC abspielen könnt, aber dann auf irgendwelchen Billig-Playern Probleme habt, die mit der HERVORRAGENDEN Qualität der Amazon-mp3s nicht umgehen können (wie hier schon angemerkt, können manche Schrottplayer eben keine hochwertigen Files mit variablen Bitraten > 256 kbit/s abspielen), dann liegt es offensichtlich nicht an den Files oder an Amazon, sondern an euch.
Auch die Übertragung auf den USB-Stick kann schief gehen (z.b. zu früh vom PC getrennt, oder nicht "sicher" getrennt (bitte erst googeln, dann fragen), dann kann man die danach kaputten Files eben nicht abspielen - aber sorry, dann seid ihr echt selber schuld.

Wenn ich dann schon immer lese, dass welche die mp3s extra als AUDIO-CD brennen wollen (ohne zu kapieren, dass man mit mp3s auch eine DATEN-CD brennen kann, die auf einem mp3-fähigen Player ebenfalls abspielbar ist), rollen sich mir die Fußnägel auf.... schüttel...

Wie gesagt, macht euch doch bitte VORHER schlau, was mp3 überhaupt bietet, wie euer PC funktioniert, und was euer Autoradio so alles kann, und kleistert DANN erst das Forum hier zu....

Veröffentlicht am 27.06.2011 12:51:29 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.06.2011 12:54:07 GMT+02:00
Jens meint:
Habe genau das Selbe Problem mit den Liedern die nicht abgespielt werden können.
Bei mir aufem Pc klappt alles aber im Autoradio(über USB) nicht, habe die fehlerhafte Datei auch gründlich untersucht und festgestellt, dass sie eine andere BitRate hat (sonst ist alles gleich), als alle meine anderen Musik Dateien.
Das Lied von Amazon hatte 221 Kbit/s meine anderen Lieder mit denen ich keine Probleme habe 192 kbit/s oder sogar 320 Kbit/s.
Das Problem ließ sich lösen indem ich aus der Musikdatei ein mp4 Video gemacht habe und dann mit einem entsprechenden Programm das mp4 Video zurück in mp3 umgewandelt habe, somit hatte ich eine Bitrate mit der mein Autoradio zufrieden war.
Achso und ich hatte nur Probleme mit dem Autoradio mein neues LG Optimus p990 Speed hatte keine Probleme mit dem Track von Amazon

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.06.2011 11:14:56 GMT+02:00
Dat Leni meint:
Hallo Michael Mueller, ich frage mich was Sie in diesem Forum machen, ich fühle mich persönlich von Ihnen beleidigt. Ich bin keine Künstlerin im Bereich Elektronik, durch solche Forums versuche ich Gleichgesinnte ( vielleicht sehen Sie uns auch als Blöde ) zu finden, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben; und froh sind wenn jemand hilft. Sie aber beschimpfen einen ja regelrecht in ihrem Beitrag. Wie wäre es, vielleicht auch für Ihre Nerven, wenn Sie solche Forums demnächst meiden oder kreative Beiträge verfassen.

Veröffentlicht am 28.06.2011 19:49:40 GMT+02:00
B. Rexer meint:
Michael Müller, wissen Sie eigentlich wie arrogant Sie sind. Für Ihren Beitrag würde ich mich schämen. Können Sie sich eigentlich vorstellen, dass es Menschen gibt, die nicht so versiert im Umgang mit der zu Grunde liegenden Materie sind.

Veröffentlicht am 29.06.2011 22:04:02 GMT+02:00
Frank Koller meint:
Naaabend =)

Also ich habe auch das gleiche Problem wie alle hier...
Habe mir hier ganz viele MP3-Dateien gekauft. Diese laufen auf meinem PC wirklich super... Nur sobald ich diese dann auf einen MP3-Player mache spielt das Ding die Lieder nicht komplett ab... Am Anfang fehlen ein paar Sekunden und am Schluss ebenso... Sehr ärgerlich und ich weis nicht wie ich das in den Griff bekommen soll.

Grüße

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.07.2011 13:45:45 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.07.2011 13:48:24 GMT+02:00
Muggeli meint:
HERR Michael Müller..., was für ein überheblicher, neunmalkluger Pinsel sind Sie denn eigentlich???

Sind Sie mit all Ihrem Wissen so auf die Welt gekommen..., waren Sie da bereits auch des Lesens fähig, um sich alles allein aneignen zu können???

Wohl kaum..., Sie werden auch Hilfen im Leben und beim Lernen gebraucht haben...

Also halten Sie hier mal schön den Ball flach...!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.07.2011 14:57:11 GMT+02:00
CDW meint:
der Ton macht die Music Herr Michael Mueller !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 07.02.2014 11:02:54 GMT+01:00
Hans Wurscht meint:
hallo joko ehrlich gesagt finde ich nicht dass es eine frage von interpunktion oder rechschreibung ist ob ein beitrag diskussionswürdig ist oder nicht wenn du also zukünftig einen beitrag nicht verstehen kannst wäre es vielleicht sinnvoll es darauf beruhen zu lassen anstatt rumzustänkern andere verstehen den beitrag nämlich vielleicht doch und fühlen sich durch deinen diskussionstil gestört also einfach mal die fresse halten

Nur der Vollständigkeit halber:

1. "Mann" schreibt man mit zwei "n". Es gibt zwar auch "man" als unpersönliches Pronomen, dies war hier aus dem Zusammenhang erkennbar nicht gemeint.
2. "Mann" als Anrede zu verwenden ist gleichwertig mit "Alda" oder "Junge". Dies mag in deinen Kreisen üblich sein, dann sind das aber nicht die Kreise, die besonders orthographie- oder interpunktionskundig sind.
3. Es ist aus ihren Ausführungen nicht zu erkennen, wie du die von dir geforderte "vernünftige Interpunktion" verstehen wollen, in Zeile zwei deines Kommentars fehlt zum Beispiel ein Komma und in Zeile eins zwischen "Groß-" und "Kleinschreibung" mindestens ein Schrägstrich, eher sogar eine Konjunktion.
4. Kleinschreibung bedeutet, dass alle Buchstaben klein geschrieben werden, Großschreibung ist also die im deutschen Sprachraum übliche Art der Verwendung von Groß- und Kleinbuchstaben. Du meinst also wahrscheinlich "Großschreibung".
5. Das Wort "Erguß" ist eine Zumutung fürs Auge, richtig ist "Erguss". Richtig ist auch z.B. "Fluss". Es handelt sich um einen stimmlosen S-Laut nach einem kurzen Vokal. Nur bei einem langen Vokal, z.B. in "Gruß" verwendet man den Buchstaben "ß".

Wenn man wie Du in zwei Zeilen sechs Fehler zustande bringt, sollte man vielleicht nicht unbedingt andere hinsichtlich Großschreibung, Orthographie oder Interpunktion kritisieren, meinst du nicht auch?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.02.2014 13:50:51 GMT+01:00
Ist das jetzt wirklich sinnvoll, auf einen 2,5 Jahre altem Beitrag noch rumzuhacken --- und das noch mit einem elend langen Palaver, das NULL mit dem eigentlichen Thema zu tun hat?
Mann (ja, mit 2 "n"!), haben Sie viel Freizeit............

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.02.2014 13:55:52 GMT+01:00
Hans Wurscht meint:
Ja, ist sinnvoll. Sie haben ihn gefunden und ich auch. Jemanden wegen Rechtschreibfehlern öffentlich anzumaulen finde ich inakzeptabel.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 08.02.2014 21:23:06 GMT+01:00
Nur mal zur Information, Herr Wurscht...... Ich habe ihn nicht GEFUNDEN, ich bin (weil ich weiter oben schon mal was geschrieben habe) über Ihren Eintrag informiert worden.... eine eigentlich sinnvolle Einrichtung, die ich in diesem Fall aber bereut habe, denn solche themenfremden Beiträge (noch dazu zu einem längst veralteten Thread) sind einfach sinnlos und zeitraubend..... Aber in Ihrem Fall hat mich Ihr Gewäsch wirklich noch zu einem weiteren Kommentar veranlasst, denn wer einen halben Aufsatz über die Rechtschreibung von anderen Leuten aufbringt, der tut mir einfach nur leid. Aber nochmals die Bitte: Haben Sie was Konstruktives zum THEMA des Threads beizutragen? Nein? Dann sparen Sie sich und anderen bitte die Zeit.......
(Oder allgemein verständlich: Wenn man nix zu sagen hat, einfach mal die Klappe halten. Und das ist weder beleidigend noch persönlich gemeint, sondern einfach eine allgemeine Feststellung zum Umgang mit Internetforen!)

Veröffentlicht am 10.02.2014 11:09:15 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.02.2014 11:13:43 GMT+01:00
Hans Wurscht meint:
Verehrter [edit: Herr] Rißmayer,

bereits der Beitrag, auf den ich Bezug genommen habe (das war der, des Benutzers JoKo), hatte Rechtschreibfehler angeprangert und war daher sachfremd. Ich habe anders, als sie mir hier implizit unterstellen, nicht in die gleiche Kerbe gehauen, sondern im Gegenteil diese Praxis kritisiert. Ganz offensichtlich bin ich also nicht der richtige Adressat für ihre Kritik.

Sie haben indes anscheinend meinen Beitrag nicht verstanden, weil sie ihn nicht ausreichend sorgfältig gelesen haben. Es geht mir darum, dass es unangebracht ist die Rechtschreibung, Interpunktion und Großschreibung eines Beitrags zu kritisieren, da es bei Beiträgen hauptsächlich um den Inhalt geht und jemand der sprachlich, grammatikalisch oder orthographisch unerfahren bzw. ungeübt mit der Tastatur ist, nicht deswegen automatisch nichts beisteuern können dürfte. Dies ist genau das, was sie mir (zu Unrecht) vorwerfen. Dies habe ich in meinem ersten Beitrag zunächst erklärt und sodann den Schreiber darauf aufmerksam gemacht, dass er in zwei Zeilen selbst 6 Fehler gemacht hat. So etwas bezeichnet man umgangssprachlich in Anlehnung an die Diktion des Fußballs als "Eigentor". Bitte denken sie also in Zukunft daran, den Beitrag, auf den sie antworten sorgfältig zu lesen und vergewissern sich bitte auch zukünftig, dass sie ihn und etwaige Ursprungsbeiträge auch verstanden haben. Wenn sie dazu nicht in der Lage sind (z.B. aus Zeitmangel oder fehlendem Intellekt, ich bin mir bei Ihnen nicht sicher, was die Ursache dafür ist), dann würde ich Ihnen empfehlen sich einfach eines Kommentars zu enthalten.

Meine erste Antwort auf ihre unberechtigte Kritik lautete auch:

"Ja, ist sinnvoll [Anm.: auf einem 2,5 Jahre alten Beitrag runzuhacken]. Sie haben ihn gefunden und ich auch. Jemanden wegen Rechtschreibfehlern öffentlich anzumaulen finde ich inakzeptabel."

Es hat bei dieser sehr kurz gehaltenen Antwort den Anschein, dass sie hier den Begriff "inaktzeptabel" nicht kennen und deswegen nicht verstanden haben, was ich sagen wollte. Also kurz zur Erklärung: "Inaktzeptabel" bedeutet das gleiche wie "nicht hinnehmbar". Ich finde also Kritik an Rechtschreibung unangebracht, weil sie sachfremd ist. Es wäre, wie sie mir jetzt zwar implizit aber zu Unrecht unterstellen, wenig sinnvoll, einen Beitrag nur wegen orthographischer Mängel anzuprangern. Dies, um es hier noch mal ausdrücklich zu sagen, mache ich auch nicht.

Ein kleiner Tipp: Sie können bei "veralteten" Threads die Benachrichtigung einfach wieder abschalten, wenn das Thema für sie nicht mehr relevant ist. Ich habe den Beitrag gefunden, weil ich wissen wollte ob MP3s von Amazon DRM-geschützt sind oder ob ich sie z.B. einfach über eine SD-Karte in meinem Autoradio abspielen kann. Insofern ist dieser Thread (z.B. für mich) nicht unbedingt veraltet, sondern eher für sie nicht mehr aktuell. Es wäre vielleicht gut, wenn sie sich abgewöhnen würden für andere sprechen zu wollen.

Sie tun mir ebenfalls leid: Sie bezeichnen einen kurzen Text als "halben Aufsatz" und würdigen ihn begründungsfrei (daher trifft es mich auch nicht) als "Gewäsch" herab. Ganz offensichtlich haben sie Probleme Sinnzusammenhänge zu verstehen, längere Texte scheinen Ihnen auch noch Probleme zu bereiten, so dass sie mir als jemand mit geringer Lesekompetenz erscheinen. Das ist eigentlich auch schade, vielleicht sollten sie sich weniger um MP3s kümmern, sondern ab und zu auch mal ein Buch lesen. Ich würde Ihnen z.B. die Bücher von Jane Austen empfehlen.

Bitte verzichten sie darauf, diese unsägliche Diskussion noch weiter aufzublähen, sie tun damit anderen, für die dieser Thread noch nicht veraltet ist keinen Gefallen.

Viele Grüße

Hans-Werner Wurscht
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in mp3 downloads Diskussionsforum (649 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  17
Beiträge insgesamt:  23
Erster Beitrag:  12.11.2009
Jüngster Beitrag:  10.02.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 11 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen