Kunden diskutieren > mp3 downloads Diskussionsforum

Warum nur ein Konto für ein Gerät??


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-22 von 22 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 06.10.2012 11:12:21 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 07.05.2013 12:38:19 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 07.10.2012 18:13:27 GMT+02:00
Peter Münch meint:
Ich bekam heute folgende Antwort:
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Guten Tag, Herr Münch,

gerne helfe ich Ihnen weiter.

Sie können ein Gerät, also in Ihrem Fall einen PC, nur mit einem Amazon-Konto für den Cloud Player autorisieren.

Da Ihre Frau bereits den PC auf ihr Amazon Konto registriert, werden Sie Ihr eigenes Konto, wie Sie bereits bemerkt haben, nicht mit dem gleichen PC autorisieren können.

Sie können jedoch weiterhin auch über Ihr eigenes Konto Musik kaufen und herunterladen, auch wenn sie den Cloud Player nicht verwenden können.

Sie müssen Ihre Songs nicht zwingend über den Cloud Player herunterladen.

Sobald Ihr Amazon MP3-Einkauf abgeschlossen ist, können Sie auf der Seite "Vielen Dank für Ihren Einkauf" auf die Schaltfläche "Einkauf herunterladen" klicken. Ihre Musik wird dann entweder über Ihren Browser (bei einzelnen Titeln) oder über den Amazon MP3-Downloader (bei Alben oder mehreren Titeln) heruntergeladen.

Sie können festlegen, dass Ihre Amazon MP3-Downloads nach dem Kauf automatisch heruntergeladen werden. Rufen Sie dazu die Seite MP3-Einstellungen (http://www.amazon.de/gp/dmusic/player/settings) auf und wählen Sie die Option für das automatische Herunterladen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen einen entspannten Sonntag und noch eine gute Woche.

Konnte ich Ihr Problem lösen?
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nein!!!
Denn wenn ich wie hier Beschrieben:
(Sobald Ihr Amazon MP3-Einkauf abgeschlossen ist, können Sie auf der Seite "Vielen Dank für Ihren Einkauf" auf die Schaltfläche "Einkauf herunterladen" klicken. Ihre Musik wird dann entweder über Ihren Browser (bei einzelnen Titeln) oder über den Amazon MP3-Downloader (bei Alben oder mehreren Titeln) heruntergeladen.

vorgehe, geht ein Fenster mit folgender Meldung auf:
Dieses Gerät wurde am
October 5th, 2012
für ein anderes Gerät autorisiert.

Jedes Gerät kann nur für ein Konto autorisiert werden. Dieses Gerät kann 180 Tage ab dem Datum der letzten Autorisierung nicht für ein anderes Konto autorisiert werden. Dazu gehört auch die Rückautorisierung für das vorige Konto. Weitere Informationen.

Finden Sie einen bereits autorisiertes Gerät.
Sie benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie uns.

Veröffentlicht am 20.10.2012 11:14:10 GMT+02:00
Mai69 meint:
Wir haben das gleiche Problem. Haben zum Glück 2 Computer, so dass wenigstens die bereits gekaufte Musik noch runtergeladen werden konnte, ich habe dann den anderen Compi wieder auf mich authorisiert. Aber ich kaufe nun auch woanders, es sei denn Amazon ändert das noch. Vorher konnten wir beide jeder am Laptop Musik runterladen, jetzt muss ich zum Compi gehen und mein Freund kann nur am Laptop kaufen und laden. Es nutzt nichts dass ich 10 Geräte auf mich authorisieren kann, wir haben keine Smartphones, Tabletts usw.
Musicload hat am Wochenende auch die neuesten Alben für 4,99 Euro, also tschüss Amazon.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.10.2012 19:00:07 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 05.05.2013 15:52:54 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 25.10.2012 16:38:48 GMT+02:00
S+C meint:
Meine Frau und ich haben zwar jeder einen eigenen Rechner und Amazonkonto, aber wir wollen natürlich auch die Musik des anderen nutzen können. Ausserdem haben wir noch ein drittes Konto, da wir anders keine Bücher unter unseren Kindles tauschen können. Dummerweise war ich beim vorletzten MP3 Kauf mit dem falschen Account angemeldet und jetzt kann ich für mich Musik nur noch an einem dritten Rechner downloaden.
Amazon hat sich keinen Gefallen mit der Cloud getan. Der Downloadmanager ist schon schlecht, da er die Musik bei Import in iTunes an zwei Stellen ablegt und somit die Festplatte unnötig vollschreibt. Das neue Konzept setzt aber allem die Krone auf.
Ich kaufe bis zu einer Änderung meine Musik nur noch bei musicload oder iTunes.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.10.2012 16:43:33 GMT+02:00
AmaZone meint:
Eine Frage hätte ich: wurden Ihnen dann wenigstens auch die Hälfte der jährlichen Kosten für das Premium-Abo zurückerstattet oder läuft das nun auch noch nach dem Motto "selber schuld"?! Ich meine - welcher vernünftige Mensch sollte ahnen, dass es hier nun zugeht wie bei Apple und die Geräte nur noch auf ein einziges Konto "autorisiert" werden können?

Wie ich solche künstlichen Erschwernisse hasse... zumal sie ja niemandem etwas bringen, eigentlich auch den "Kauferlebnis-Verbesserern" von Amazon nicht! Oder welchen Vorteil hätte Amazon davon, dass z.B. Sie jetzt für mindestens 180 Tage keine Musik mehr hier kaufen??? Was für ein sinnloser Blödsinn... ich glaube, diese Kauferlebnisverbesserer wissen selbst nicht, was sie da tun.

Umgekehrt ist es ja auch noch so, dass nur eine begrenzte Anzahl von Geräten auf ein Konto synchronisiert werden können!!! Was DAS nun wieder soll, ich habe keine Ahnung. Wenn es unbegrenzt möglich wäre, würde ja wohl trotzdem kaum jemand seine Login-Daten freigebig an die ganze Welt verteilen, nur damit jeder die von ihm gekaufte Musik mit-anhören könnte... oder was glauben die eigentlich??? Es ist mir ein Rätsel...

Wenn jemand lernen möchte, wie man ein bisher beliebtes Produkt möglichst schnell unattraktiv und abschreckend gestalten kann... dann soll derjenige sich an Amazon MP3 ein Beispiel nehmen :-(

Veröffentlicht am 25.10.2012 16:57:00 GMT+02:00
Peter Münch meint:
Hi,
nö, mir wurde nix zurückerstattet. Ich hab aber auch keine Lust wegen den paar Euros Zeit zu verschwenden und mich mit denen rumzuärgern.
Ich werd das Abo nicht verlängern und lad zukünftig meine Musik bei http://de.7digital.com/ runter. Auf den Käse hier hab ich keine Lust.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.10.2012 17:32:33 GMT+02:00
AmaZone meint:
Das kann ich verstehen...
Danke für die schnelle Antwort und auch für den Tipp :-)
Das beste ist wahrscheinlich wirklich, man schaut sich mal woanders um.
Schade.

Veröffentlicht am 26.10.2012 00:03:30 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 02.11.2012 10:46:50 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 09.12.2012 17:41:04 GMT+01:00
Habe ein ähnliches Problem:
"Autorisierung des Geräts
Dieses Gerät wurde für ein neues Konto autorisiert am:
20. September 2012
Jedes Gerät kann nur für ein Konto autorisiert werden. Dieses Gerät kann 180 Tage ab dem Datum der letzten Autorisierung nicht für ein anderes Konto autorisiert werden. Dazu gehört auch die Rückautorisierung für das vorige Konto. Weitere Informationen.
Finden Sie einen bereits autorisiertes Gerät.
Sie benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie uns.
Abbrechen"

Den Computer habe ich aber erst am 4 Dezember zusammen gebaut?
Woran wird die Identität festgestellt?
Schon merkwürdig!
Aber I-Tunes läuft wenigstens, nur schade habe gerne über Amazon gekauft.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.04.2013 05:17:26 GMT+02:00
DeMassaro meint:
Ich hab ne ganz grundsätzliche Frage: Wie in Gottes Namen kann ich meinen PC autorisieren? Ich habe zwar die Beschreibung für die Autorisierung durchgelesen aber nichts finden können um diese abzuschliessen. Ich habe mir Lieder gekauft und auch schon mal beim Kauf heruntergeladen aber könnte diese beim durchforsten meiner Lieder nicht finden und wollte diese kurzerhand nochmals herunterladen aber dann kam nur ein "Schild" mit der Anweisung "Autorisieren Sie Ihr Gerät".
Vielen Dank schonmal im Voraus

Veröffentlicht am 19.04.2013 08:56:32 GMT+02:00
Ich habe genau das gegenteilige Problem. Wenn ich Lieder aus dem Cloudplayer runterladen will, muss ich jedes mal meinen PC neu autorisieren lassen. Das heißt meine Liste mit autorisierten PCs wird immer länger u ich muss die alten immer löschen. Diese Plätze werden aber immer erst nach glaub 30 oder 90 Tagen wieder freigegeben. U es sind nur 10 Plätze. Sprich ich muss aufpassen die Lieder nur paar mal im Monat runterzuladen, damit ich nicht plötzlich keine Autorisierungsplätze mehr frei habe. U das nächste Problem ist, dass ich die Lieder nicht direkt nach kauf runterladen kann, da er mich ständig nervt, dass der Downloader nicht aktuell ist, was nicht stimmt.
Die Programmierer sollten mal ihr Zeugs testen! Biete mich gerne an ^^ Bin Webdesigner u gut in benutzerfreundlicher Programmierung ;)

Ich gehe davon aus, dass eure Rechner durch Cookies autorisiert werden. Ich surfe mit Firefox im Privatmodus u lasse bei Browserschließen alle Cookies löschen. Dadurch werden diese vermutlich jedesmal gelöscht u ich muss mich jedesmal neu autentifizieren.
Probierts mal mit dem Privatmodus. Cookies müssen aktiviert sein. Aber nicht Drittanbieter. Den Cookiecach auf 0 setzten bzw beim schließen des Browsers Cookies löschen. Geht auch mit IE, Opera u denke wohl auch mit Safari. Heißt überall bissle anders. Allerdings habt ihr dann auch mein obig beschriebenes Problem ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.06.2013 23:01:39 GMT+02:00
Mad Martigan meint:
Gleiches Problem bei mir!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2013 16:57:15 GMT+02:00
B.B. George meint:
Hier dürfte horstdieterdetlef richtig liegen, daß die Erkennung in den Cookies gelagert wird; neulich waren es bei mir 53 von Amazon hinterlassene. Ebenso hat sich bei mir eher das gegenseitige Problem gezeigt, nämlich die Registrierung des selben Terminals bei Änderung in der Browseridentifizierung, ohne die bei Amazon auch nix geht, d.h. bei jedem update von o.s. oder browser gibt's 'nen neuen Eintrag.

Mein Vorschlag an die Pärchen lautet also: für jeden einen eigenen Browser installieren, unter den Mozilla-Klonen gibt es da genügend Auswahl -- sicherlich werden sich die meisten Browser (ausser vielleicht IE) auch so konfigurieren lassen, daß verschiedene Identitäten mit eigener Keksschachtel verwendet werden können. -- Tipps hierzu werden begrüßt.

Das Hauptproblem stellt sich mir ebenso dar: Amazon spart einfach an guten Programmierern und sys-managern und vor allem an Software-Test.

Veröffentlicht am 05.06.2013 18:11:36 GMT+02:00
Peter Münch meint:
Wir surfen mit unterschiedlichen Browsern (Firefox und IE) es funktioniert leider trotzdem nicht.
Antwort auf den Eintrag von Peter Münch:
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
 

Veröffentlicht am 05.06.2013 19:50:31 GMT+02:00
B.B. George meint:
Hmm --
das wundert mich gewaltig, schließlich heißt das, daß Amazon sich darüberhinaus Daten besorgt, die den Rechner identifizieren; spontan fällt mir da die MAC-Adresse der Netzwerkkarte ein, oder wer weiß, was die üblichen unvertraulichen Betriebssysteme so alles herausgeben.

Für erste bliebe noch der Versuch, wie horstdieterdetlef, Firefox in den Privatmodus zu versetzen und zu sehen, ob dann weniger kompromitierende Daten übermittelt werden.

Artisten unter der Zirkuskuppel: ratlos.

Veröffentlicht am 06.06.2013 14:44:08 GMT+02:00
S+C meint:
@ B.B. George: Die MAC-Adresse wird immer übermittelt ;-)

Veröffentlicht am 28.09.2013 11:20:45 GMT+02:00
Käferfan meint:
Und das ganze wird immer dreister! Konnte man zuvor noch in der Cloudplayerapp zwischen zwei Konten wechseln, ist dies nun auch nicht mehr möglich! Tschüss Amazon, hallo Itunes!!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2013 13:55:56 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.10.2013 13:57:21 GMT+02:00
Daft Maul meint:
Gute Frage, geht mir genauso!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.10.2013 13:56:24 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 01.10.2013 13:57:10 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 01.02.2014 22:04:22 GMT+01:00
YES ! Ich habe eine Lösung gefunden. Ich kann es hier nur leider nicht schreiben, da Amazon sonst versuchen wird diese Lücke zu stopfen. Aber es funktioniert wirklich und ist relativ simpel. Man braucht kein Computer Profi zu sein um das zu bewerkstelligen.
Man verändert nur eine Kleinigkeit und startet den Computer neu und schon ist die Sperre verschwunden.

Sorry. Aber mehr kann ich leider nicht verraten.

Denkt selbst nach. Dann werdet ihr die Lösung finden. So wie ich.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.08.2014 16:33:31 GMT+02:00
D. Fischer meint:
Hey,

können Sie mir den Tipp privat senden? Es ist wirklich sehr wichtig dringend!! Bitte an: quaresma107@web.de

vielen Dank schon mal :)
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  15
Beiträge insgesamt:  22
Erster Beitrag:  06.10.2012
Jüngster Beitrag:  Vor 9 Tagen

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 6 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen