Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos Kinderfahrzeuge Erste Wahl Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Kunden diskutieren > mp3 downloads Diskussionsforum

mp3 auf mp3 player?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-7 von 7 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 27.12.2010 14:21:50 GMT+01:00
M_p_O meint:
ich möchte gerne bei amazon ein mp3 Lied kaufen.
kann ich den mp3 auf mein mp3 player drauf bringen und hören?
Und wie geht das? ich hab auf amazon gelesen dass man für die Lieder extra eine
software runterladen muß.
wieso muß man das machen?

Veröffentlicht am 27.12.2010 16:53:42 GMT+01:00
Account123 meint:
Wieso sollte das nicht gehen?
Vor dem üblichen Bestellvorgang können sie die Software runterladen etc. (mit Anleitung), sie installieren sie einfach und dann wird ne Seite geöffnet mit der sie die Bestellung machen können, dann öffnet sich eine da zum runterladen, dann lädt das Programm die Musik-Datei automatisch runter.
Sehr einfach und idiotensicher : )
Einfach in den Einkaufswagen und dann zur Bestellung.

Veröffentlicht am 28.12.2010 15:50:26 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.12.2010 15:54:28 GMT+01:00
Mav meint:
Moin,

in meinem Beitrag, den ich gestartet hatte, wurde folgendes geschrieben:
http://www.amazon.de/tag/mp3%20downloads/forum/ref=cm_cd_et_md_pl?_encoding=UTF8&cdForum=FxN6B37X9BAW4I&cdMsgNo=4&cdPage=1&cdSort=oldest&cdThread=Tx2Y9L7GSB66ZV9&displayType=tagsDetail&cdMsgID=Mx3TV9TKXKCMG09#Mx3TV9TKXKCMG09

Für einzelne Songs ist das Zwangsprogramm nicht notwendig. Für mehrere Songs (Alben etc.) jedoch schon. Wenn du also die Software nicht installieren möchtest, dann musst du jeden Song immer einzeln herunterladen. :(

Veröffentlicht am 28.12.2010 18:18:08 GMT+01:00
Pattex R. meint:
Es ist nicht möglich ohne den Amazon MP3-Downloader ganze Alben herunterzuladen. Aber was solls? Die Software ist schnell installiert und übertragt die MP3s zuverlässig. Nach dem Download befinden sich die Dateien in Eigene Dateien/Eigene Musik/Amazon MP3. Die Dateien sind dann dort nach Interpreten und Album in Ordner sortiert. Von da aus kannst du Dateien einfach mit Windows Explorer auf deinen MP3-Player kopieren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 31.12.2010 19:31:44 GMT+01:00
Habe ich dann auch das alt bekannte Problem, dass beim Kopieren auf den MP3-Player zwischen jedem Track eine 1-2 Sekunden-Pause ist? Das ist ja gerade bei Hörspielen oder Live-Konzerten sehr störend, weil es immer einen kurzen Abbruch gibt...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.01.2011 03:45:28 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 02.01.2011 04:01:21 GMT+01:00
Rounder6 meint:
komisch klingende Antwort - jein.

Bei Live-Konzerten bleibt eine kleine Lücke. Es gibt nur ganz wenige Spieler, die sogenannt "gapless" also lückenlos abspielen können. Die Lücke ist nur sehr kurz (deutlich kürzer als eine Sekunde), bleibt aber leider hörbar.

ein paar Details zum besseren Verständnis:

Zuerst mal muss man fragen, woher kommt generell die Lücke zwischen Musikstücken. Standard sind zwei normale Songs hintereinander. Es wird beim ersten Song am Schluss ausgeblendet, vielleicht beim nächsten zu Beginn eingeblendet, oder es wird ganz bewußt eine sog. "Stille" eingefügt, z.B. eine halbe Sekunde nachdem das eigentliche Musikstück fertig ist. Ebenso bevor das eigentliche Musikstück beginnt - d.h. die "Lücke" ist ganz normal.

Wer selbst CDs ins MP3-Format umwandelt, kann bei manchen Computerprogrammen ganz bewußt Pausen/Lücken von bis zu 2 Sekunden hinzufügen, es wird also künstlich eine "Lücke" erzeugt. Das tut Amazon nicht.

Woher nun die "Lücke" bei MP3s selbst wenn auf das Einfügen von Pausen verzichtet wird?
Das liegt einfach daran, dass MP3 ein Datei-Format ist, zunächst mal wie jede andere Computer-Datei auch. Auf einer normalen Audio-CD befinden sich keine Dateien - hier es ist ein sogenanntes Streaming-Format. Dabei wird die CD abgetastet und zur Laufzeit - also sofort in quasi Echtzeit - in Musiksignale umgewandelt.
Wenn man bei einer CD z.B. auf's 3. Lied springt ist es faktisch nichts anderes, als zu einer Markierung zu springen und dann geht's ab dieser Markierung eben von da an weiter mit Musik. Die Markierung befindet sich nun idealerweise zwischen 2 Musikstücken. Die Markierung kann aber theoretisch überall sitzen. Es gibt einige schlampig produzierte CDs, da sitzt die Markierung eben nicht sauber zwischen den Stücken. Effekt: Man hört z.B. noch einen klitzekleinen Rest des vorherigen Stücks bevor das eigentliche Stück beginnt - oder anders rum, beim eigentlichen Stück fehlt was vom ersten Takt.

Nehmen wir zum Vergleich an, man möchte zum 3. Lied eines MP3-Albums springen, dann wird keine Markierung gesucht sondern es muss erst die 3. Datei gesucht, gefunden und geöffnet werden, bevor sie gelesen werden kann. Das passiert natürlich auch bei dem Live-Album. Nach auslesen des 1. Liedes - also der 1. Datei - muss nun beim Übergang zum 2. Lied erst die 2. Datei gesucht, gefunden und geöffnet werden, bevor der Player sie auslesen/abspielen kann. Und genau dieser Prozess dauert seine Zeit -> die Lücke zwischen zwei (Live-) Stücken. Dieser technische "Umweg" hat zwar bei der Verwaltung auf dem Rechner Vorteile (Dateien lassen sich gut verwalten, Streams lassen sich gar nicht verwalten, weil es keine Dateien sind) aber Dateinen haben eben bei der Wiedergabe Nachteile.
Es ist technisch nun sehr aufwendig, die 2. Datei zu öffnen bevor die 1. Datei fertig ist mit dem Auslesen / der Wiedergabe. Dazu bräuchte es z.B. zwei Prozessoren im Wiedergabegerät. Der eine Prozessor kümmert sich um die 1. Datei, der zweite Prozessor um die 2. Datei und das geht nun abwechselnd so weiter. Die Wiedergabe beider Prozessoren muss koordiniert werden, die eigentliche Information muss nun nahtlos/lückenlos (gapless) wie bei einem Stream aneinander gefügt werden usw. usw. Das kostet viel Geld, der MP3-player wäre deutlich teurer.

Wer MP3s selbst tagt kann mal folgendes ausprobieren: Ersetze das Album Cover mit einem Bild aus der Digitalkamera (ca. 1-2 MB Größe) - ursprüngliches Cover zuerst bitte abspeichern! Und nun starte man mal diese MP3-Datei. Da das Bild sehr groß ist, dauert nun das Öffnen der MP3-Datei viel länger, selbst am PC (vom MP3-Player will ich gar nicht erst reden). Die Gaps/Lücken werden also länger, je größer die Bilddatei ist, die im MP3-Fromat als Metadaten abgespeichert sind.

Hoffe geholfen zu haben.

Gruß, r6

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.01.2011 11:13:41 GMT+01:00
Naja, sooo technisch aufwändig ist es nicht, die zweite Datei zu öffnen, während die erste noch geöffnet ist. Es wäre z.B. kein Problem, einfach immer gleich die nächsten ZWEI Dateien in den Hauptspeicher zu lesen. Sollte man "überraschenderweise" von Track 3 zu Track 7 springen wollen, hat übrigens auch eine Audio-CD ein Problem: auch hier tritt dann beim Abspielen eine kurze Lücke auf, weil ja auch hier ein physisches Springen auf dem Datenträger notwendig ist.

Es ist bisher lediglich "Schlamperei" der Player-Hersteller, keine gapless-Wiedergabe (also ganz ohne Lücke) anzubieten. Man müsste den Playern lediglich eine kleine Hauptspeichererweiterung verpassen, damit immer schon der nächste Song gepuffert werden kann. Für den Prozessor sollte das kein Problem sein, die eine Datei abzuspielen und die andere quasi gleichzeitig schon vorzulesen. Dazu bedarf es auch keiner zwei Prozessoren, ein einziger sollte da locker ausreichen. Ist ja nicht so, dass ein Prozessor noch mechanisch langsam wäre... dessen Multithreading ist so schnell, dass es für den Hörer in der Tat gleichzeitig ist (und nicht nur eingebildet).

Prinzipiell liegt es also nicht an den MP3-Files selbst, dass da beim Abspielen eine Lücke zwischen zwei Stücken auftritt, sondern lediglich an den Playern.
Auf dem PC ist es locker möglich, MP3s (auch Live- oder Klassikstücke) ohne jegliche Lücke abzuspielen, aber auch da liegt es oft an der Playersoftware, ob die puffert oder nicht. Winamp z.B. kann das seit vielen Jahren.

Kennt jemand Hardware-MP3-Player, die gapless-Wiedergabe können?
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in mp3 downloads Diskussionsforum

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  7
Erster Beitrag:  27.12.2010
Jüngster Beitrag:  04.01.2011

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 2 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen