Kunden diskutieren > mp3 downloads Diskussionsforum

Cloud MP3 Download funktioniert nicht...


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 137 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.06.2014 23:34:50 GMT+02:00
Samira meint:
Endlich jemand, der das Wesentliche erkannt hat und auf den Punkt bringt.
Amazon hat lange Zeit mit bedienerfeindlichen Änderungen die User massenweise verärgert und hingehalten. Erst mit grosser Verzögerung wurde eine Lösung geschaffen, die tatsächlich das Handling entscheidend vereinfacht.
Es ist also nicht so: "für die meisten hat's ja immer funktioniert".
Doch mittlerweise ist das Problem "Einkaufswagen-Verlust" behoben und es werden sogar mehr nützliche features geboten als früher!

Veröffentlicht am 16.05.2014 09:08:34 GMT+02:00
Bard meint:
...für die meisten hat's ja immer funktioniert.

Veröffentlicht am 15.05.2014 22:49:32 GMT+02:00
Maniac meint:
Schonmal daran gedacht, das Amazon inzwischen einfach reagiert hat? Es wurde teilweise offenbar der alte Status wiederhergestellt und der Download vereinfacht und zwar in Form von größeren "Buttons" die man jetzt anklicken kann, statt einer einfach Textzeile in Schriftgröße "6". Aber gut zu wissen, das hier offenbar viele immer noch glauben, nur Genies oder Minderbemittelte würden sich hier tumnmeln. Einfach mal NICHT gleich den Hammer auspacken? Wäre das mal eine Idee? Ich weiss, zuviel verlangt nicht wahr?

Veröffentlicht am 15.05.2014 18:50:47 GMT+02:00
isnogood meint:
Ich habe eine Weile nichts gekauft und dachte das Ganze hat sich beruhigt, aber scheinbar gibt's doch noch bei einigen Probleme. Deshalb habe ich testweise mal ein Album gekauft. Nach Kaufabschluss wurde ich gefragt ob ich zum herunterladen den Cloud Player oder den amazon Downloader benutzen möchte. Ich habe den Downloader gewählt, da ich die Cloud noch nie genutzt habe. Prompt lud sich eine amz.-Datei herunter, nachdem ich diese angeklickt habe wurden die Titel komplett in meinen festgelegten Ordner herunter geladen. Noch bevor ich mit dem Schreiben hier fertig war hatte ich das Album auf meinem Rechner.
Womit verdammt nochmal haben manche hier ein Problem? Einfacher geht's nicht !!
Scheinbar sollte doch der ein oder andere bei sich anfangen statt auf amazon zu schimpfen.

Veröffentlicht am 15.05.2014 05:12:44 GMT+02:00
Olwe Eins meint:
Bei mir hat's endlich geklappt! Vielleicht hilfreich für andere verzweifelte Nutzer hier mein Bericht:

Vor einigen Tagen ein Mp3-Album gekauft.
Da das Herunterladen der Lieder auf meinen Rechner mit dem althergebrachten Amazon-Downloader nicht klappte, hatte ich es mit dem sog. Amazon-Claud-Programm versucht.
Irgendwie ging es gar nicht, und nach zwei bis drei (vielleicht sogar vier) Stunden nervigen Herumprobierens - inkl Deinstallation und Neuinstallation der beiden Amazon-Programme - hab ich es ziemlich deprimiert abgebrochen.

Heute dann noch einmal in aller Ruhe ausprobiert. Jetzt hat es geklappt.
So wie ich es jetzt verstehe, bestand das Problem an folgendem: Ein anderer Nutzer des Rechners, der ebenfalls ein Amazon-MP3-Kunde mit eigenem Amazonkonto ist, hatte bisher die Berechtigung, von Amazon herunterladen zu können.
Daher ging's bei mir nicht mehr; anscheinend kann nur ein einziger Nutzer des Rechners, diese Berechtigung haben. Der Rechner ist sozusagen mit dem Amzonkonto verknüpft. (Ich glaube, das ist damit so ähnlich wie die Itunes-Programme, die ich so verabscheue.)

Bei meinen heutigen Versuchen erschien irgendwann mal der Hinweis auf die Verknüpfung der besagten Berechtung mit einem anderen Amazonkonto, und ich wurde gefragt, ob ich die Berechtigung zum Herunterladen auf mein Amazonkonto übertragen möchte. Gesagt, getan.
Nun kann in den nächsten 180 Tagen diese Berechtigung, die jetzt bei mir liegt, nicht mehr auf ein anderes Amazonkonto übertragen werden.

Nachdem ich der Rechteübertragung zugestimmt hatte, erschienen - endlich!!! - die gekauften MP3-Lieder in dem Amazon-Claud-Programm. Danach konnte ich die markierten Lieder innerhalb dieses Programms per Ziehen und Loslassen in das "Downloadfach ziehen". Daraufhin wurden sie sofort heruntergeladen und befanden sich schlußendlich im Ordner "Eigene Dateinen/Meine Musik".

Ich hoffe, daß die Fehlerbeschreibung vielleicht dem einen oder anderen Nutzer hilfreich sein kann. ;)

Veröffentlicht am 01.05.2014 18:15:58 GMT+02:00
H. Pelzer meint:
Ich hatte anfangs auch große Probleme nur mit der Software das Album zu downloaden, welches ich mir gekauft habe. Wegen den schon gennanten Problemen hat dies natürlich auch nicht geklappt und das hat mich ziemlich frustriert.. Allerdings bin auf die Idee gekomme, es mit meinem Smartphone zu versuchen (also die App). Wenn man sich die Cloud-App runterlädt und es nun darüber probiert, kann man die gewünschten Titel problemlos aufs Handy und schließlich auf den PC ziehen. Naja ich jedenfalls werde meine Musik nun doch lieber anders kaufen. Ich hoffe ich konnte helfen.
LG

Veröffentlicht am 25.04.2014 22:49:13 GMT+02:00
Ich zitiere mal meine letzte Mail an Amazon zu dem Thema: "Nee Leute so nicht. Ich habe nun eine weitere Stunde versucht das Album über denMP3-Downloader herunterzuladen. Ohne Erfolg. Scheinbar ist es nicht gewollt, dass das funktioniert, ohne dass man den Cloudplayer installiert. Wie schon gesagt: Genau das möchte ich nicht! Ich habe auch keine DHL-Software auf dem Rechner, bloß weil die mir ab und zu Pakete schicken.

Wie auch immer, ich gehöre scheinbar nicht zu den intellektuellen Premiumkunden, die zum Einen das wissenschaftliche Niveau haben für eine derart bedienerunfreundliche Oberfläche (und Vorgehensweise), zum Anderen diese sich auch noch per Selbststudium in 10 Minuten erarbeiten.
Wenn man Kunden verprellen will, dann ist dies genau der richtige Weg!

Ich storniere diese Bestellung."

Besser als Olaf Hundt hätte ich es nicht formulieren können. Noch ein Kunde weniger!

Veröffentlicht am 08.03.2014 16:32:40 GMT+01:00
Olaf Hundt meint:
Ich persönlich halte den Cloudplayer für völlig sinnfrei. Ich möchte MP3's kaufen und downloaden ohne das ich irgendwelche Drittanbieter Software installieren muss und anschließen wohlmöglich noch meine Firewallsystem umkonfigurieren darf.
In meinem Fall hat Amazon was MP3 Käufe betrifft gerade einen langjährigen Kunden verloren. Ich kaufe in Zukunft bei Buch.de bzw. Musicload.
Schließlich habe ich im Internet gekauft und will ohne jeden Stress meinen download durchführen können.
Hinzuzufügen ist noch das ich im Bereich IT seit 20 Jahren tätig bin, da will ich mir mal nicht ausmalen was eine unbedarfter Kunde davon hält.

Veröffentlicht am 26.12.2013 23:51:02 GMT+01:00
Probleme mit dem Downloader war gestern.

Jetzt die Amazon Cloudplayer Software ausprobieren:

http://www.amazon.de/gp/feature.html?ie=UTF8&docId=1000755443

Veröffentlicht am 26.12.2013 14:11:11 GMT+01:00
The PON meint:
Yepp, ein Alleskönner (zudem noch Rettungssanitäter, Berufskraftfahrer, Maschinenbautechniker und Kunstschmied). Und das deswegen, weil ich gerade NICHT nach wenigen Versuchen alles in die Ecke werfe und über (bitte ankreuzen:) die Shice-Software, das Shice-Betriebssysten, die Shice-Hardware, den Shice-Programmierer, das Shice-Versandkaufhaus oder ähnliches fluche. Dass einem der Helpdesk manchmal nicht helfen kann, liegt a) an dem persönlichen Talent des Hilfestellers (für das Geld, was sie armen Kerle verdienen würde ich noch nicht einmal in Richtung Telefonhörer gucken, daher ist die Qualifikation wohl nicht allzu hoch anzusiedeln) oder b) einfach daran, dass er genau diese Frage zum 100sten Mal an diesem Tag schon beantwortet und deswegen auch keinen Bock mehr hat... Wie ich schon früher schrieb, tun mir die Leute einfach nur leid. Wenn das Betriebssystem einwandfrei läuft, im Browser kein Blödsinn installiert ist oder Funktionen abgeschaltet wurden, man die (Software-) Firewall und das Antivirenprogramm in seine Schranken verwiesen hat, gibt es nur noch einen Grund, warum der Download nicht funktioniert, und der befindet sich zwischen der Tastatur und dem Stuhl. Damit schließe ich mich ein, ich hatte auch ein Problem mit dem Downloader, was ich aber mit Hilfe der FAQs, dem Support und auch den Forum (gebe ich zu) gelöst habe. Aber da konnte ich auch den Fehler beschreiben, was hier im Forum nur selten zu finden ist. Meistens beschränkt sich die Fehlerbeschreibung auf : tuts nicht, Shice Amazon. Und da leiste ich keine Hilfe, sondern werde allerhöchstens gallig...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.12.2013 21:45:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.12.2013 00:52:25 GMT+01:00
Maniac meint:
Soso, ein Alleskönner also. Gut für sie (das ist ernst gemeint und ebenfalls nicht beleidigend).
Zudem habe ich eben nicht versucht mich hinter meiner Ironie zu verstecken. Warum auch? Aber für den Fall das sie eben nicht als solche erkannt wird, kennzeichne ich diese eben. Ganz einfach.
Ebenso habe ich versucht mit meinem vorhergehenden Beitrag (Download-Helper) immerhin eine kleine Hilfestellung zu leisten (nicht jeder erkennt unter dem Amazon-Cloud-Link den direkten Download-Button in zierlichem blau). Leider war dieser Versuch einer Hilfestellung bei keinem ihrer Beiträge auch nur im Ansatz erkennbar. Es wirkte eher als würden sie gerne auf den Bashing-Zug aufspringen oder sich gar ein wenig profilieren wollen. Aber da kann ich mich natürlich auch irren. Ganz kurz noch: wieso sollte man in einem Amazon-Forum ein Problem breit treten, von dem man weiß wie viel Hilfestellung dabei zu erwarten ist? Der Support verwies übrigens auf die FAQ. Ich habe weder die Zeit noch die Lust mich Stundenlang mit solchen "Kinkerlitzchen" auseinander zu setzen. Wenn etwas nicht funktioniert, arbeitet man dran. Wenn es einem gerade zuviel wird, lässt man es.

Zu dem Beispiel mit dem Ölwechsel sei noch angemerkt: es war ein Beispiel. Ein Beispiel, wie sehr es unmöglich ist, in einer Welt mit Millionen von Eindrücken ein Alleskönner zu sein. Geschweige denn es allen Recht machen zu können. Da war das Beispiel mit dem Führerschein einfach etwas unangebracht.

Klartext ist im übrigen eine sehr langweilige Form des Ausdrucks. Vor allem da viele Menschen damit einfach nicht arbeiten können (das gilt natürlich auch für die Ironie). Deshalb sollte die Wahl des Stilmittels jedem selbst überlassen bleiben. Wir können es nunmal nicht jedem Recht machen. In jedem Fall haben sie eine anständige Einstellung zum Thema "Nettiquette" und das findet man hier auch nicht mehr so häufig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.12.2013 12:51:06 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.12.2013 19:44:13 GMT+01:00
The PON meint:
@maniac: besonders hilfreich ist Ihr Beitrag ja wohl auch nicht. Zur Info: ich kann nicht nur mein Auto selbst reparieren (inkl. Motorausbau, Schweissarbeiten und die hohe Schule des Ölwechsels). Ich bin auch noch IT-Systemintegrator seit dem 8086er Prozessor und MS-DOS 2.1. Da ich auch schon seit Jahren im Support arbeite, ist nicht ganz unwahrscheinlich, dass ich - im Gegensatz zu anderen - weiss, wovon ich rede. (Siehe auch meinen früheren Beitrag in diesem Forum)
Was mich in den Amazon-Foren stört, ist das ständige Geknatsche, dass irgendetwas nicht funktioniert ohne genau beschreiben zu können, was nicht funktioniert. Er reicht ja zu sagen: es tut es nicht und deswegen ist Amazon shice. Es ist NICHT meine Intention zu beleidigen, aber bevor man am allgemeinen Amazon-Bashing teilnimmt, sollte man eines von beiden tun: RTFM oder den Helpdesk kontaktieren. Und wie vielleicht aufgefallen ist, schreibe ich Klartext und brauche mich nicht hinter Ironie zu verstecken (die auch noch gekennzeichnet werden muss, damit sie auch alle kapieren).

Veröffentlicht am 24.12.2013 19:56:36 GMT+01:00
Maniac meint:
Genau so: wenn die Argumente ausgehen noch schnell "Autofahren" und "PC" als Vergleich heranziehen, aus der Diskussion zurückziehen und das ohne wirkliche Hilfestellung zu leisten. DAS ist der durchschnittliche Amazon-Anwender wie er leibt und lebt... So lobe ich mir das. *Ironie Ende* ... Kompetenzen gibt es übrigens noch auf anderen Gebieten. Zwischenmenschlich zB ... Das scheint hier so einigen nicht mehr vertraut zu sein. Gelobt sei das Internet voll von glorreicher Anonymität und Anwendungs-Legasthenikern. *Huch, nochmal Ironie*
Da kann ich nur hoffen das sie ihr Auto selbst reparieren können und nicht in der nächsten Werkstatt demnächst als Auto-Legastheniker vorstellig werden müssen, weil der Ölwechsel nicht selbst durchgeführt werden kann. (Nein das ist nicht beleidigend, zumindest sicherlich nicht mehr als obiger Kommentar ihrerseits).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.12.2013 19:09:55 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.12.2013 19:12:07 GMT+01:00
The PON meint:
Erstens bin ich kein Strohmann der Fa. Amazon. Zweitens gibt es einen Unterschied zwischen Sachkompetenz und Überheblichkeit, es ist nur nicht jedem gegeben, das zu erkennen. Von jedem wird verlangt, dass er einen Führerschein hat, wenn er Auto fahren will. Bloss beim Computer ist das nicht notwendig, den kann jeder vor die Wand fahren ohne Ahnung zu haben und sich dann noch beschweren. Und damit Ende der Diskussion, auf das Niveau lasse ich mich nicht weiter herab.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.12.2013 14:40:48 GMT+01:00
Samira meint:
Klingt so, als hätte Amazon zur Vorwärtsverteidigung einen Strohmann vorgeschickt.
Ansonsten disqualifiziert sich dieser Beitrag durch maßlose Überheblichkeit.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.12.2013 11:09:13 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.12.2013 11:15:07 GMT+01:00
The PON meint:
Also ehrlich... dem Kundenwunsch fügen.. was kann Amazon für die Computerlegasthenie einiger Anwender? Ich habe tagtäglich mit EDV-Analphabeten zu tun, es gibt halt Menschen, die besser nichts anfassen sollten, was eine Tastatur (oder für Grobmotoriker: einen Touchscreen) hat. Für diese Gattung Homo (sapiens?) wird der Amazon-Download immer ein Buch mit sieben Siegeln sein. Erklären bringt nichts, da fehlen einfach die Grundlagen. Und @Heinzelmann: das kann man auch höflicher formulieren. Wer diese Ausdrucksweise benutzt, zeigt nur, dass das eigene Bildungsniveau nicht unbedingt über dem derjenigen liegt, die er verlacht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.12.2013 06:37:09 GMT+01:00
Danke für den Tip! Amazon hat es ja nicht nötig sich dem Kundenwunsch zu fügen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.12.2013 06:35:29 GMT+01:00
Hallo Hallifaxi! Ich habe zwar keinen Tip für Dich, bin aber erleichtert, daß es anderen genauso geht wie mir. Habe Lieder gekauft die jedoch nicht auf den PC zu laden gehen. Ich dachte schon, ich bin zu blöde... nunja, es gibt auch andere Anbieter. Wenn Amazon das so will! Schöne Weihnachten :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.12.2013 09:18:11 GMT+01:00
Heinzelmann meint:
... alles PC-Spackos :LOL:

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.12.2013 19:03:01 GMT+01:00
The PON meint:
Noch einer, der nicht begriffen hat, dass man die Cloud nicht braucht, um die MP3s herunterzuladen. RTFM, kann ich da nur sagen.

Veröffentlicht am 13.12.2013 07:50:58 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.12.2013 07:53:43 GMT+01:00
Maniac meint:
Also auch ich werde die Cloud ab jetzt meiden. Ich habe weder die ZEIT noch die LUST mich mit sowas auseinanderzusetzen. Wieso diese Umstellung ????
Es ist doch wohl ein Witz das ein funktionierendes System gegen diese Cloud hier getauscht wird. Ein Argument das sagt: "Erstmal alles probieren" ist da auch eher nicht hilfreich.

So oder so eine Lösung für alle die nicht gerade 100 Titel direkt runterladen:

"Download Helper" installieren, aus dem Browser heraus die MP3 dann "Abspielen" und über den Downloadhelper die Datei herunterladen. Ist ein Umweg, aber diesen Umweg kenne ich und er macht nicht zuviel Arbeit für einzelne Titel.

Gerade noch ein saftiges Feedback bei Amazon hinterlassen. Wenn ich ein iTunes-Konkurrenzprodukt nutzen wollte, wieso gehe ich nicht direkt auf iTunes? Punkt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.09.2013 20:11:15 GMT+02:00
The PON meint:
@ Nadine Rudorf: und welchen Fehler bitte schön? Auch hier gilt: zuerst mal den Support kontakten. Meckern, das alles Shice ist, kann man, wenn man alles ausprobiert hat und es immer noch nicht geht. Dann hilft nur noch eines: die CD kaufen. Dann braucht man den blöden Download nicht mehr...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.09.2013 20:01:00 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.09.2013 20:05:26 GMT+02:00
The PON meint:
@Karin Biemann: Vielleicht schaust Du erst einmal im Explorer nach, ob die Dateien wirklich von der Festplatte verschwunden sind? Amazon löscht meines Wissens nichts von Festplatten.
Am Besten wendest Du dich mal an den Amazon-Support. Wäre vielleicht hilfreicher als einfach nur zu meckern.

Veröffentlicht am 25.09.2013 19:43:28 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.09.2013 19:49:53 GMT+02:00
The PON meint:
Auch wenns Amazon nicht interessiert: der Einkaufswagen muss wieder her. Ansonsten kann ich über den Downloader und die Cloud nichts Negatives sagen. Ich finde es sogar praktisch, einen Backup der teuer bezahlten Musik in Form der Cloud zu haben. Und meinen Musikgeschmack kann die NSA ruhig auswerten...

Was die Probleme mit dem Downloader angeht: meistens sitzt der Fehler zwischen der Tastatur und dem Stuhl. Computer sind nur so intelligent wie derjenige, der sie bedient. War bei mir genauso, Downloader stürzt immer wieder ab - zuerst blau geärgert - danach überlegt, ob ich in Redmond einige Programmierer verhauen soll - und dann: Problem hier im Forum gesucht und Lösung gefunden. Danke @ Helmut Berger für den Tipp mit dem Media Player - es kann so einfach sein.

Der Downloader funktioniert einwandfrei unter WINXP/32, WIN7/32, WIN7/64, WIN8/32 und WIN8/64 - habe ich alle selbst ausprobiert - wenns Probleme gab, lage es daran, dass ich selbst vorher im System herumgebastelt hatte (s.O).
Ich mache selber seit 18 Jahren u.A. auch Hotline-Support und kann zu 90 % aller Fälle nur sagen: RTFM, die Antworten sind alle schon in schriftlicher Form irgendwo vorhanden. Aber es ist immer leichter rumzumeckern und sofort nach Hilfe zu brüllen (obwohl man noch nicht einmal in der Lage ist, sein Problem richtig und vollständig zu formulieren) und dann das Denken den Anderen zu überlassen. Daher tun mir die Supporter bei Amazon schon ein wenig leid. Die geben sich die größte Mühe und scheitern z.T. daran, dass derjenige am anderen Ende der Leitung besser nie einen PC gekauft hätte. Beispiel gefällig? (ist mir tatsächlich in der Hotline passiert): "Mein Bildschirm ist schwarz" - "Ist denn der Bildschirm eingeschaltet?" - "Ja." - "Ist denn der Rechner eingeschaltet?" - "Was für ein Rechner?" ------ Wie soll man so jemandem noch helfen? Ich will damit nicht sagen, dass das Niveau der Fragen hier auf diesem Level ist, aber bei einigen Problemen kann man sich schon mit ein wenig Bastelei und Nachdenken selber helfen. Das war schon zu Zeiten des 8086-Prozessors so (ja, so alt bin ich schon) und wird auch in Zukunft so sein, da es in der Natur auch der EDV liegt, nicht perfekt zu sein.

Es gibt allerdings auch die Fälle, wo entweder nur ein Austausch des Rechners oder besser des Benutzers Abhilfe schaffen kann...

Veröffentlicht am 25.09.2013 14:51:56 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.09.2013 14:52:06 GMT+02:00
Bard meint:
Dass Amazon von lokalen Festplatten löschen sollte, lese ich zum ersten Mal.
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in mp3 downloads Diskussionsforum (639 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  90
Beiträge insgesamt:  137
Erster Beitrag:  20.09.2012
Jüngster Beitrag:  05.06.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 18 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen