Kunden diskutieren > mp3 downloads Diskussionsforum

Wann gibt es endlich FLAC?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
201-225 von 707 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.01.2012 22:27:25 GMT+01:00
Rama meint:
Worum geht es Eigentlich? Um das das hören von Musik, oder das analysieren von kaum
wahrnehmbaren Details unterschiedlicher Formate. Mir wäre das zu anstrengend und die Zeit zu schade.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.02.2012 00:11:39 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.02.2012 00:12:12 GMT+01:00
Rounder6 meint:
genau!
und deshalb macht es keinen Unterschied, ob die Stereoanlage 2.000 oder eben 20.000 Euro kostet ...
Es geht eben immer nur um die winzigen kleinen Details ..., die man halt nicht schmeckt, die man nicht sieht oder auch nicht hört.
Also, am besten in den nächstbesten Laden rein und irgendwas kaufen, Hauptsache es funktioniert ...
Solche Konsumenten wären mir als Produzenten am liebsten.
Gruß, r6

Veröffentlicht am 03.02.2012 09:44:55 GMT+01:00
Kristions Tys meint:
Also diese Diskussion ist schon recht umfangreich, deshalb habe ich nicht alles gelesen.
Ich hoffe mein Beitrag ist keine Wiederholung eines Bestehenden.

Viele Neuveröffentlichungen und remasterten CDs werden heute auf "loudness war" getrimmt.
Was bringt mir eine flac-Datei oder CD, wenn ich selbst bei der mp3-Datei die Soundeinschränkungen durch eine übertriebene loudness Abmischung heraushören kann?
Ich halte das Sound-Problem das durch "loudness war" entsteht viel einschneidender als den Soundunterschied zwischen einer flac und mp3 Datei.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich einen Unterschied zwischen flac und einer amazon-mp3 Datei heraushören kann, da die bitrate doch relativ hoch ist?

Also zumindest bei Veröffentlichungen mit "loudness war" kann man bedenkenlos zu mp3s greifen.

Veröffentlicht am 03.02.2012 09:56:15 GMT+01:00
Markus K. meint:
.....mich stört generell eigentlich nicht das mp3-Format. (Damit bin ich ja durch meinen Kauf dieser einverstanden.) Sondern nur diese teils miese Qualität, die man als mp3 angeboten bekommt.

Veröffentlicht am 04.02.2012 21:40:28 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.02.2012 21:41:18 GMT+01:00
Danny meint:
Ich habe jetzt hier öfters gelesen das eine CD günstiger ist als der Download, das Problem ist bei mir immer das ich gerade mal ein paar Lieder auf einer CD gut finde, deswegen ist für mich wieder der Download günstiger, auch würde ich das Flac Format Begrüßen da der Unterschied wirklich mehr als hörbar ist. Manche hören nur Musik andere erleben Musik mit seinen feinen Details.

Veröffentlicht am 04.02.2012 23:42:14 GMT+01:00
S. Weise meint:
Wie sich ja auch hier (wie in anderen Foren auch) herauskristallisiert, ist es eine schier endlose Diskussion: FLAC vs. mp3

Sicherlich sind wir uns alle einig, dass FLAC die bessere Qualität liefert, mp3 aber wesentlich komfortabler in der Handhabung ist.

Meiner Meinung nach wäre eine Qualitätssteigerung der mp3 Dateien ein guter Kompromiss. mp3's mit 256 kbit/s oder sogar 128 kbit/s sind wirklich keine guten Alternativen. 320 kbit/s wären da schon das Minimum.

Hinzu kommt aber das Problem, das kaum ein Player FLAC unterstützt und die meisten User Ihre Musik nur über den PC abspielen und hierbei auch kein unterschied zwischen den Formaten zu hören ist.

Veröffentlicht am 05.02.2012 00:29:53 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.02.2012 00:30:09 GMT+01:00
MotMann meint:
So ein Quatsch... sogar im Auto höre ich ALAC, Lossless von Apple. Da kann ich die Musik volle Pulle aufdrehen und es verzerrt nichts. Wenn ich das mit MP 3 Dateien mache, dann verzerrt die Musik, was ja auch klar ist, da ja doch Frequenzen fehlen.

Ich kann dieses alberne Gedöns, von wegen dieses und jenes hört man nicht, nicht mehr hören.... Es sind die Frequenzqänge, die z.B. ein Klavier zum Klavier macht, die unterschwellig wahrgenommen werden, wo MP 3 gern etwas abschneidet. Ansonsten würde sich ja alles gleich anhören.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2012 00:45:35 GMT+01:00
J. Kreisel meint:
genau das. Lossless bringt oft ein anderes Feeling/mehr Dynamik rüber

Veröffentlicht am 05.02.2012 00:46:40 GMT+01:00
J. Kreisel meint:
und manche feinheiten hört man sogar (im direkten vergleich).
Also ich jedenfalls will meine Musik so haben, wie sie rausgebracht wurde. Und nicht als MP3

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2012 03:58:53 GMT+01:00
@S. Weise: Eigentlich glaube ich nicht, dass wir uns da alle einig sind. MP3, ordentlich mit 256 kbit/s kodiert, ist für die allermeisten Hörer im Vergleich zum Original transparent. Das zeigt unter anderem der oben erwähnte Blindtest. Aber wenn man an den Unterschied glaubt, dann ist er sicherlich auch vorhanden. ;-)

Das heißt übrigens keineswegs, dass ich MP3 als Downloadformat unterstütze; im Gegenteil, ich kodiere meine Rips auch immer in FLAC und für unterwegs in Vorbis. Aber jedenfalls bei mir ist das viel mehr eine Frage des Prinzips (und des reichlich vorhandenen Speicherplatzes) als ein irgendwie hörbarer Qualitätsunterschied.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2012 13:50:38 GMT+01:00
0xCAFE meint:
Wo bekommst Du die her? Ich habe in iTunes noch nicht rausfinden können, wie man von m4a auf alac umstellen könnte. Sind diese ALAC-Dateien DRM geschützt?

Veröffentlicht am 05.02.2012 18:23:15 GMT+01:00
Denny Barth meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.02.2012 18:30:54 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.02.2012 18:34:13 GMT+01:00
J. Kreisel meint:
mein mp3-player kann es lesen.
Und meine Home-Anlage on-air zum Abspielen transcoden.
Und VBR != immer beste Quali. Wo haben sie denn das her?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2012 01:07:55 GMT+01:00
Korn75 meint:
Du hast wirklich keine MP 3`s. Glaub ich nich ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2012 01:10:11 GMT+01:00
Korn75 meint:
Andere als blöd und dumm zu betiteln, DASS ist beschämend ...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.02.2012 01:11:10 GMT+01:00
Korn75 meint:
Festplatte schon gelöscht ... MP 3 ? ;))))

Veröffentlicht am 06.02.2012 13:49:02 GMT+01:00
Ich kann die Aufregung absolut nicht verstehen...

Ich selbst würde mich vielleicht nicht als "audiophil" bezeichnen, aber ich versteh sehr wohl was von der Materie und dieser Technik.

1. MP3s in mieser Qualität auf Amazon
Ich möchte bitte Beispiele?! Ich selbst lade seit Jahren über Amazon, es wurde immer der modernste Decoder verwendet, mit mindestens 256k Bitrate.

2. FLAC besser als MP3
Nein. Mir kann niemand erzählen, dass er bei neuen 256/320k gecodeten MP3s einen Unterschied zum verlustfreien Codec hört. Dieser Jemand müsste 1. mal Soundhardware um die mindestens ~ 5.000 Euro besitzen und 2. Frequenzen von ca 10 - 25.000 Herz hören können. Und ich denke mal das kombiniert kommt relativ selten vor ;)

mfg

Veröffentlicht am 06.02.2012 13:57:09 GMT+01:00
Markus K. meint:
Es wäre mir ziemlich egal, ob Amazon mp3 oder wave verkauft, nur Fakt ist eben, dass ich auf meiner Anlage höre, wenn ich mp3 oder wave laufen habe.

Den Unterschied höre ich deshalb, weil die hinteren Boxen verrauschte Klänge produzieren.

Den unterschied höre ich deshalb, weil Amazon zumindest teilweise mp3 zum Kauf anbietet, die ein Knistern beim Abspielen haben. hierbei sehe ich aber weniger ein Problem zumindest finanziell, da Amazon ja bekanntlich sehr kulant ist und dieser Titel dann einfach reklamiert wird.

Nur irgendwie sehe ich nicht ein, für einen Titel genauso viel zu bezahlen, wenn ich ihn in Relation gesehen auf einer CD für genauso "teuer" bekomme.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.02.2012 18:52:30 GMT+01:00
Blödsinn! Wer braucht denn FLAC Dateien? Den Unterschied zu MP3 kann man bestenfalls im Tonstudio nachweisen, heraushören tut das niemand. Ausse rman hat eine Musikanlage im Wert von >50.000¤ zu Hause stehen. MP3 ist wunderbar kompertabil zu alles-und das ist entscheidend. Selbst erfahrene Musik-Produzenten sagen dass man sich FLAC schenken kann. Die sonstigen FLAC Nachteile wurden hier schon beschrieben.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.02.2012 19:00:05 GMT+01:00
Zitat: "In meinen Augen sind Leute, die sich teurer mp3s mit 128kbps kaufen einfach nur Vollpfosten. Verdammt traurige Entwicklung... die Leute zahlen mehr für weniger Qualität... "

Gut dass Du damit wirklich jedem zeigst welch arrogantes Ar......... Du bist. Abgesehen davon geht Dein Kommentar von falschen Voraussetzungen aus. Aber Typen wie Dir geht man aus dem Weg, deswegen gibt es keine sachliche Antwort darauf.

Veröffentlicht am 11.02.2012 19:07:16 GMT+01:00
MP3 in einer Qualität von mindestens 290 kbps ist selbst für Profi-Anwender absolut O.K. - da braucht es kein weiteres Format wie FLAC. Erinnert Euch mal an den Kampf der Systeme im Video-Bereich in den 80-er Jahren. Video2000 und Beta waren die technisch besseren Systeme. Warum hat sich VHS durchgesetzt? Weil in den Videotheken die Filme oft nur im VHS Format zu haben war und weil die VHS Rekorder+Kassetten am preiswertesten waren. Erst als VHS etabliert war wurde das System immer weiter verbessert. So ist es auch bei MP3. War vor 7 oder 8 Jahren es üblich mit 128 kbps zu brennen, die Datenspeicher waren damals noch nicht so groß, so sind heute 320 kpbs normal - und damit Profi-Qualität.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.02.2012 17:16:51 GMT+01:00
Zu dem c't - Vergleichstest ("Kreuzverhörtest"), in dessen Zusammenhang mein Name im Beitrag von Rainer Smetan (22.1.2012) genannt wird und aus dem ich sozusagen berufsbedingt als Testsieger hervorging, einige Anmerkungen:

Die in der c't veröffentlichte Interpretation der Testergebnisse ist nach meiner Meinung dadurch beeinflusst worden, dass der Redakteur mp3 nicht schlecht abschneiden lassen wollte.
Eine sorgfältige Auswertung, die sich nach meiner Erinnerung sogar aus dem Hauptteil des Artikels ergibt, zeigt ein ganz anderes Ergebnis: Es gibt Aufnahmen, bei denen die Erkennung der mp3-Kompression (egal ob 128 oder 256 kB) relativ leicht fällt, während die Kompression bei anderen Aufnahmen generell schwer zu erkennen ist. Für mein Gehör wurden insbesondere richtig gute und charakteristische Stimmen (egal ob Klassik oder Pop) durch die Kompression deutlich hörbar beschädigt, dasselbe gilt beispielsweise für den Klang einer erstklassigen und gut aufgenommenen Geige.

Ein anderer und, wie ich finde, in den Diskussionen zum Thema vernachlässigter Aspekt ist, dass es bei Hörtests immer eine große Schwelle gibt zwischen a. schlechter klingen und b. das auch zweifelsfrei erkennen können. Der Grund hierfür ist vor allem der zeitliche Abstand, der zwischen den einzelnen Hörbeispielen eingehalten werden muss. Ganz anders ist die Situation im Visuellen: Ausdrucke unterschiedlicher Drucker, die miteinander verglichen werden sollen, kann man einfach nebeneinanderlegen und innerhalb von Sekundenbruchteilen beim Betrachten zwischen ihnen hin- und herwechseln. Also: Wenn solch ein Hörtest ein nachweisbares Ergebnis bringt, dann muss der Klangunterschied schon sehr deutlich sein.

Veröffentlicht am 12.02.2012 17:35:16 GMT+01:00
Möhre meint:
Alleine um die meist sinnfreien Kommentare der Leute, welche sich als "wissend" und "repräsentativ für die Allgemeinheit" halten, weil sie mit Onboard-Sound und Pappeimer-Lautsprechern keine Unterschiede hören (und jedes Wochenende ohne Gehörschutz in die Disco gehen, wo sie mit 130db berieselt werden), habe ich diesen Thread abboniert *genüßlich Popcorn beim lesen futter* =D

Veröffentlicht am 12.02.2012 19:05:31 GMT+01:00
0xCAFE meint:
+Michael Schuster : Mässige bitte mal deinen Ton. Diese Beschimpfungen sind überflüssig hier.
Ansonsten soll doch bitte jeder das verwenden was er möchte. Wie ich schon öfter gesagt habe
ist es vollkommen egal ob, man den Unterschied zu MP3 nun hört oder nicht. FLAC bietet CD Qualität
und wenn ich vor 10 Jahren mich nicht für flac entschieden hätte, würde ich mich heute ziehmlich ärgern.
Bei flac Downloads könnte ich sicher sein, dass Amazon mir nicht irgendwelche Cripplewar verkauft.
Ansonsten finde ich übrigens m4a Dateien eh viel besser als mp3.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.02.2012 23:12:40 GMT+01:00
Möhre meint:
@0xCAFE
das du dich überhaupt herablässt darauf zu antworten... ich denke wir haben alle unseren Stand mehrfach in diesem Thread publiziert. Sollen die Leute halt mal von vorne bis hinten lesen, wenn sie sich informieren oder sinnvolle Beiträge schreiben wollen. Es dreht sich nur wieder im Kreis...
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in mp3 downloads Diskussionsforum (656 Diskussionen)

Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Absoluter Schrott oder ganz OK? Was haltet ihr von meinem ersten Album? 46 Vor 12 Stunden
Der Cloud-Player und die falschen Cover 48 Vor 15 Stunden
Firefox und der Amazon mp3 Downloader 12 Vor 18 Stunden
1-click-Kauf - aggressive Verkaufsstrategie - NEIN DANKE 40 Gestern
Kostenloser Download: Apple verschenkt neues U2-Album 5 Vor 4 Tagen
Erst MP3 kaufen, dann vergünstigt CD nachbestellen? 9 Vor 4 Tagen
An welchen Sommerhit der Siebziger erinnert Ihr euch noch ? 10 Vor 5 Tagen
Helene Fischer oder Andrea Berg,wer ist eure Favoritin ? 17 Vor 6 Tagen
Titelmusik der Donna Leon Filme 10 Vor 9 Tagen
mp3´s überall abspielbar 9 Vor 11 Tagen
Unterschriftenliste : Wir möchte das alte MP3 Downloadsystem zurück 2424 Vor 11 Tagen
Wer sollte nächstes Jahr beim ESC für Deutschland antreten ? 11 Vor 18 Tagen
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  246
Beiträge insgesamt:  707
Erster Beitrag:  24.10.2009
Jüngster Beitrag:  01.07.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 20 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen