Kunden diskutieren > klassik Diskussionsforum

Debussy Klavierwerke; welche Aufnahme ist empfehlenswert?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-14 von 14 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 10.07.2013 21:19:00 GMT+02:00
Jakob Balde meint:
Ich liebe immer noch meinen Gieseking, aber seither ist viel Wasser den Rhein hinabgeplätschert und gegurgelt. Welche neueren Aufnahmen (Gesamtaufnahmen, Aufnahmen einzelner Werke) sind empfehlenswert?

Veröffentlicht am 10.07.2013 23:44:38 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 10.07.2013 23:50:19 GMT+02:00
Ich kann empfehlen: Stephen HoughStephen Hough'S French Recital, Vladimir Ashkenazy, Vovka AshkenazyDebussy & Ravel-Music for Two Pianos, Jean-Yves ThibaudetDebussy:Favourite Piano Works, Pierre-Laurent AimardImages - Etudes, Pierre-Laurent AimardDebussy Preludes (Buch 1+2) ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.07.2013 02:05:04 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 11.07.2013 20:36:52 GMT+02:00
Fidelio meint:
Beim -> kompletten Klavierwerk (Alain Planès, hm 5CD) als hochkarätigste neuere GA: Alain Planès war Mitglied von Boulez' Ensemble Intercontemporain, wurde von einem Amazon-Rezensenten als Referenz (Préludes), die Arturo Benedetti Michelangeli ablöst, bezeichnet. Er hat ein (entscheidendes) Renommé als modern-analytischer Debussy-Spezialist.

Veröffentlicht am 11.07.2013 02:52:28 GMT+02:00
Ich kann noch empfehlen: Jean-Yves ThibaudetGesamtwerk für Klav.Solo Vol.1 & Werke für Klavier Vol. 2 ;-)

Veröffentlicht am 12.07.2013 01:30:12 GMT+02:00
IP meint:
Michelangeli, Planes, Bavouzet.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2013 13:41:29 GMT+02:00
T. BERGMANN meint:
Ich kann von Micheangeli Aufnahmen empfehlen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2013 20:35:54 GMT+02:00
Jakob Balde meint:
Ich habe nun am Wochenende die Préludes gespielt von Egorov und von Samson François angehört, beides schon wirklich sehr eindrucksvoll. Allerdings habe ich die Gieseking Aufnahmen mit ihrer Leichtigkeit und rhythmischen Akkuratesse schon besonders ins Herz geschlossen. Nächstes Wochenende werde ich mir die Aufnahme der Préludes von Michel Beroff anhören, die ich mir schon länger mal gekauft habe. Er gilt ja zurecht auch als hervorragender Interpret dieser Musik.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.07.2013 00:38:46 GMT+02:00
T. BERGMANN meint:
Hören Sie sich auch mal den Micheangeli an. Auch mein Klavierlehrer, der selber gerne Debussy spielt, mag sie.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.07.2013 20:38:30 GMT+02:00
Jakob Balde meint:
Werde ich, aber zuerst werde ich mir die von einem Bekannten von mir hochgelobte Aufnahme des Pianisten Gordon Fergus-Thompson anhören. Trotz aller Skepsis meiner Seite, er bleibt dabei dass diese Aufnahme eine der Besten ist. Lassen wir uns überraschen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.07.2013 23:06:21 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.07.2013 00:09:59 GMT+02:00
Fidelio meint:
Die 5 Debussy-CDs von Gordon Fergus-Thompson, ehemals bei ASV, kenne ich in der Ausgabe The Piano - The Ultimate Piano Collection Of The Century. Nach meinem persönlichen, flüchtigen Eindruck teils sehr langsam, "zart" aber "einschläfernd". Unter amazon.com erfreut sich die GA aber maximaler Punktebewertungen. Ich war etwas enttäuscht und umso erfreuter, als die allseits empfohlenen, zuvor teuren Alain Planès-Aufnahmen endlich als erschwingliche Box erschienen (vergleichen Sie mal Klarheit und Tempo beim Clair de lune). Legendär wären noch die Preludes von Friedrich Gulda, hochkarätig auch Pollini (Etudes) und Zimerman (Preludes). Ich bin aber ein absoluter Michelangeli-"Sympathisant", neben den DG-Aufnahmen auch von den "1-Euro CDs" (aura oder Ermitage): Debussy: Préludes - Premier Livre, Vatikan 1977!!!, Beethoven & Debussy: Images I&II, Vatikan 1987, Klavierrecital, Preludes Livre2/Liszt (Live Stuttgart 1982).

Veröffentlicht am 17.07.2013 07:47:55 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 17.08.2013 09:43:38 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.07.2013 11:18:23 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 17.07.2013 11:26:32 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 13.10.2013 18:01:15 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.10.2013 14:21:04 GMT+02:00
IP meint:
Sehr schön die neue CD von Nelson Goerner. Seit Bavouzets GA die erste wichtige Debussy Aufnahme die ich gehört habe. Goerner sucht nicht die französische Sachlichkeit a la Casadessus oder Monique Haas sondern, wie Michelangeli, strebt nach die absolute pianistische Schönheit und erreicht sie wie keiner nach dem großen Vorbild. Und es ist keine GA sondern ein schickes Programm: Estampes, 1. Heft Images (der erste riesengroße Erfolg von Michelangeli bei DGG), dazu eine schöne Auswahl von Etüden, die Michelangeli nicht spielte.

Veröffentlicht am 18.10.2013 22:18:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.10.2013 22:19:55 GMT+02:00
rumble meint:
Jorge bolet. leider nicht gesammt. Und Michelangeli.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in klassik Diskussionsforum (577 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  7
Beiträge insgesamt:  14
Erster Beitrag:  10.07.2013
Jüngster Beitrag:  18.10.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen